#76

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 11.01.2018 20:49
von Saga | 87 Beiträge

Zitat von Rheinweib im Beitrag #72
Hab mir passgenau
eine 360°-Skala ausgedruckt und auf die Platte geklebt...

Ha! Yeah, so einfach wie genial. Ich kann bei mir zwar den genauen Schritt in Grad einstellen und natürlich dann ausrechnen wieviel Grad ich nachher komplett geschwenkt bin, aber mal kurz dahinfahren (wenigstens so ungefähr) ist damit natürlich am einfachsten. Dann kann man auch mal schauen ob es überhaupt so wie gedacht Sinn ergibt.
Jetzt suche ich mal nach einer guten Skala und pass die dann meinem Drehteller an.... Super!


zuletzt bearbeitet 11.01.2018 21:28 | nach oben springen

#77

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 09:50
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hi Thorben,
eine tolle Sache, gefällt mir sehr gut!
Mit welchem Schritt hast Du gedreht (um viel Grad) ?
Reicht dafür ein Mikroschritt eines Schrittmotors (oder braucht man wirklich ein Getriebe)?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#78

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 10:17
von Saga | 87 Beiträge

die Fliege war mit 2°, ich denke etwas feiner darf es ruhig sein, mein nächster Versuch wird mit 1° sein aber nicht 3,2:1 sondern 5:1, wird sich zeigen was Sinn macht bei welcher Vergrößerung wieviel Grad. Sollte anfangen die Versuche mal zu dokumentieren (Paradebeispiel Kurt) man kann sich das alles nicht merken....

nach oben springen

#79

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 11:53
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hi Thorben,
OK, dann kann ich also das Foto-Objekt direkt auf dem Motor platzieren.
Ich habe noch einen Schrittmotor aus einer Festplatte, die ich zerlegt habe um aus den Scheiben einen Spiegel auszuschneiden (für den Köhler meines Biolams :-)
Danke und Gruß, ADi

nach oben springen

#80

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 12:01
von Saga | 87 Beiträge

kommt auf den Schrittmotor an die gängigen Nema's haben ja 200 Schritte pro Umdrehung also 1,8°, mein kleiner hat ein internes Getriebe und 2049 Schritte/Umdrehung, den untersetzte ich nochmal 4fach dann komme ich auf 0,044° Ich habe aber jetzt schon festgestellt, das es am besten wäre den Motor mit Rampen anzufahren bzw. abzubremsen, da das Objekt sonst leicht verrückt wird. Oder halt ne entsprechende Untersetzung, damit die Schritte winzig sind. Aber alles auf Rampen umzuprogrammieren wird mir zuviel, da muss ich mein komplettes Programm über den Haufen werfen. Eher werde ich das Objekt festkleben.

nach oben springen

#81

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 12:15
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hi Thorben,

Zitat
”die gängigen Nema's haben ja 200 Schritte pro Umdrehung also 1,8°”


Ich verwende den Driver: TB6560, der 16 Mikro-Schritten erlaubt.
So hätte ich die kleinste Umdrehung = 1,8° / 16. Sollte zum Spielen reichen.
Da ich aber nur einen Driver habe muss ich mit Relais zwischen den zwei Motoren umschalten.
Gott sei Dank müssen die beiden nicht gleichzeitig arbeiten :-)
Mit dem Kleben hast Du Recht. Das ist die einfachste Lösung.


Zitat
Die Stackerei am PC bleibt halt, ausser ich kann die Einzelframes in Ordner packen und Zerene arbeitet alle Ordner durch... geht das? Das wäre mega!


Man könnte dafür einen Batch-Job erstellen bzw. einen pro Stack (so, wie beim Slabbern).
Oder lieber gleich die XML auf der Basis der Ordner generieren.
Ich überlege jetzt, wie man die einzelnen Stacks erkennen soll.
Also Stack 1 ( IMG_1 - IMG_100 ) , Stack2 ( IMG_101 - IMG_200), etc.



BTW, mit welcher Software hast Du die fertigen Stacks in ein Video umgewandelt?

Danke und Gruß, ADi


zuletzt bearbeitet 12.01.2018 13:01 | nach oben springen

#82

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 13:00
von Saga | 87 Beiträge

die Winkeleinteilung ist doch aber von deinem Motor abhängig, bzw. von den Wicklungen des Motors, nicht doch vom Treiber, der kann vielleicht noch Halbschritte aber weniger kann doch der Motor nicht, rein physikalisch.
Ich habe zuerst mit LRTimelapse rumprobiert, aber da habe ich nur die kostenlose Version, danach testete ich es dann mit Photoshop und das geht echt gut. Bei YouTube gibts genug Anleitungen darüber. Aber ich denke früher oder später werde ich um LRTimelapse nicht rumkommen, da die Möglichkeiten der Anpassungen, sollten die Bilder mal unterschiedlich belichtet sein, dort super gelöst sind.

nach oben springen

#83

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 13:09
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hi Thorben,

Zitat
die Winkeleinteilung ist doch aber von deinem Motor abhängig, bzw. von den Wicklungen des Motors, nicht doch vom Treiber, der kann vielleicht noch Halbschritte aber weniger kann doch der Motor nicht, rein physikalisch.


Ich fahre meinen NEMA 17 mit 16 Mikro-Schritten (das wird mit Jumpern direkt auf dem Driver gesetzt).
http://www.ribu.at/PDF/Tb6560.pdf
(Excitation Mode)


Ob das der Motor aus der Festplatte auch unterstützt, weiß ich noch nicht.
Wenn ich mal zuhause bin und etwas Zeit habe, werde ich aber mit Sicherheit testen :-)

BTW, hast Du Zerene ?

Danke und Gruß, ADi


zuletzt bearbeitet 12.01.2018 13:26 | nach oben springen

#84

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 13:49
von Saga | 87 Beiträge

laut Datenblatt geht das, stimmt, hat der dann bei 1/16 überhaupt noch Drehmoment? Wie Halbschritte funktionieren leuchtet mir ja noch ein aber 1/8 und 1/16... naja ganz so tief bin ich da nicht drin.

Jup die Nema's sind toll ich kann an meiner Station auch einen Nema adaptieren, die Endstufe ist im Gehäuse schon drin, aber da ich keine Rampen programmiert habe läuft das Ding relativ hart, und bringt den ganzen Tisch zum vibrieren ;-)

Ja ich nutze Zerene.

nach oben springen

#85

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 14:22
von carypt | 37 Beiträge

einen schrittmotor kann man auch zu bruchteilschritten zwingen , die mikrosteps werden durch pulsweitenmodulation in feiner auflösung erzeugt . dabei kann es jedoch dazu kommen , daß der motor vibriert , dann kann man auch ein feines rauschen am motor hören , so habe ich es gelesen . gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#86

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 14:35
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hallo Carypt,
ich weiß nicht was Du gelesen hast aber bei mir ist es so,
dass der Motor mit dem kleinsten Schritt (also Mikro-Schritt 1/16) am ruhigsten läuft.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#87

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 14:39
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hi Thorben,

wenn Dein Driver es erlaubt, dann probiere einfach mit dem kleinsten Mikro-Schritt. Dann wirst Du sehen, ob der Motor ruhiger läuft.

Da Du Zerene hast, kannst Du die Verarbeitung der Stacks mit Batch-Jobs (wie beim Slabbern) relativ einfach automatisieren.

Danke und Gruß, ADi


zuletzt bearbeitet 12.01.2018 14:53 | nach oben springen

#88

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 15:09
von carypt | 37 Beiträge

hallo adalbert , das ist nur eine extrem-beobachtung die für das stacking wohl keine bedeutung hat . habe ich im mikroskopie.at forum gelesen . https://mikroskopie-forum.at/index.php/Thread/2085-Schritt-f%C3%BCr-Schritt-zum-Schrittmotor-auch-f%C3%BCr-Anf%C3%A4nger-und-ohne-L%C3%B6ten/?postID=18826#post18826
das ist ja keine kritik , sondern ein hinweis auf eine möglicherweise auftreten könnende komplikation für ganz genaue . (wenn man gravitationswellen detektieren will , oder so)
gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#89

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 15:29
von Saga | 87 Beiträge

wenn das geht mit den Mikroschritten ist das ja ne feine Sache. Mein „Treiber“ sind aber nur einfache Endstufen, d.h. nur Verstärker der einzelnen Ausgänge. Ich nutze vier Ausgänge meines Controllers und schalte die jeweils so, dass die Spulen so angesteuert werden, wie es im Datenblatt des Motors steht, also nur Vollschritte mit vollen Drehmoment. Kleinere Schritte brauche ich nicht, da mein kleiner Motor ja ne 64:1 Untersetzung eingebaut hat, das reicht ewig.

nach oben springen

#90

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 12.01.2018 15:38
von Adalbert | 2.963 Beiträge

Hallo Carypt,

Johannes verwendet den Raps128-Driver, der 1/128 Steps ansteuern kann.
Bei so einem kleinen Mikro-Schritt kann es passieren, dass der Motor gar nicht schafft
sich zu drehen und deswegen Vibrationen entstehen können und zwar
wenn er zu wenig Strom bekommt oder zu stark belastet ist.
In unserem Falle wird aber nur eine Fliege gedreht :-)

Danke und Gruß, ADi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: matten
Besucherzähler
Heute waren 75 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2266 Themen und 18591 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).