#16

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 08.01.2018 13:43
von carypt | 99 Beiträge

oh wow , bei der auster in 3d kann man sogar von innen nach aussen blicken , wenn man die auster mit rechtsklick zur seite schiebt sodaß ihre umlaufbahn um das gleichbleibende zentrum mit der beobachterposition kollidiert . gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#17

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 08.01.2018 13:50
von stekki | 1.950 Beiträge

Ja, das ist großes Kino.. aber halt auch sehr speziell.


VG Ekkehard
nach oben springen

#18

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 08.01.2018 23:31
von Saga | 198 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #15
Hi Thorben,
bin sehr auf Deine Lösung gespannt.
Wenn alles automatisch ablaufen soll, kann es Probleme mit dem Stack-Bereich geben, falls das Objekt asymmetrisch ist
(je nach Umdrehung kann es verschiedene Tiefe haben).
Oder stackst Du aus allen Positionen mit dem maximalen Range.
Gruß, ADi


ja das hab ich mir auch schon überlegt. Ich denke mein erstes Testobjekt wird eine Fliege sein und davon dann nur der Kopf, komplett durchstacken würde meinen Rahmen des Datenvolumen sprengen. Der Kopf sollte dann halt mittig über dem Drehpunkt sitzen um nicht zu grosse Tiefenverschiebungen (neues Wort?) zu bekommen.
Und wegen der Datenflut zum Anfang auch erst mal in JPG.

nach oben springen

#19

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 13:37
von hhannes | 10 Beiträge

Hallo Thorben,
bei Stacking bin ich noch ein blutiger Anfänger, aber mit 3 D beschäftige ich mich seit ca. 30 Jahren.
Anbei ein Anaglyphenbild mit den üblichen Stacking-Fehlern.
Man braucht dazu eine Rot/Cyan Brille, die es zB. bei perspektrum.de günstig gibt.
Falls Du Fragen zu 3D hast, helfe ich Dir gerne weiter.

Gruß, Hannes

nach oben springen

#20

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 15:26
von Saga | 198 Beiträge

Zitat von hhannes im Beitrag #19
Hallo Thorben,
bei Stacking bin ich noch ein blutiger Anfänger, aber mit 3 D beschäftige ich mich seit ca. 30 Jahren.
Anbei ein Anaglyphenbild mit den üblichen Stacking-Fehlern.
Man braucht dazu eine Rot/Cyan Brille, die es zB. bei perspektrum.de günstig gibt.
Falls Du Fragen zu 3D hast, helfe ich Dir gerne weiter.

Gruß, Hannes



wow sehr geil, dann noch eines meiner schon lang gesuchten Objekte, ist das ein Sandlaufkäfer? Die hab ich noch nie gesehen, will aber unbedingt mal einen vor die Linse kriegen. Das sieht ja echt cool aus auch wenn es nicht das ist was ich machen werde, ich möchte einen Umflug um das Objekt machen. Kann ich denn mein Rohmaterial von den Bildern denn auch für so ein Bild benutzen? D.h. muss das Objekt parallel versetzt sein oder geht auch eine Drehung? Hab von 3D nämlich null Ahnung. Und wie weit müssen die zwei Bilder auseinander sein?

nach oben springen

#21

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 15:27
von stekki | 1.950 Beiträge

Wird hier von 2 Themen gleichzeitig berichtet:

1. Datei als drehbares Objekt (Flash) erstellen 3-dimensional
2. Etwas in 3D-Look erstellen (mit 3D-Brille ankucken)...

Ging es nicht um die 3-Dimension?


VG Ekkehard
nach oben springen

#22

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 15:40
von Saga | 198 Beiträge

Zitat von Rheinweib im Beitrag #11

Edit: Habs gefunden klick . Mit gedrückter, linker Maustaste kann man es drehen.


der Wahnsinn, genau so! Ob als selbstdrehbares Bild oder als Video ist ja im Endeffekt wurscht. Es geht also, ist halt viel Arbeit, ich bleib da dran!

nach oben springen

#23

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 15:54
von Saga | 198 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #21
Wird hier von 2 Themen gleichzeitig berichtet:

1. Datei als drehbares Objekt (Flash) erstellen 3-dimensional
2. Etwas in 3D-Look erstellen (mit 3D-Brille ankucken)...

Ging es nicht um die 3-Dimension?

ja eigentlich sind es drei Themen:

1. 3D Brillen Bild
2. Objekt das gedreht wird (siehe Heikes Video)
3. 3D Objekt das man in alle Richtungen drehen kann (echtes 3D Modell)

ich rede von Nr.2, glaube aber das man mit den Daten von 2. auch 1. machen könnte, 3. ist eine andere Welt, davon habe ich keinen Schimmer.

nach oben springen

#24

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 16:01
von stekki | 1.950 Beiträge

Zitat von Saga im Beitrag #23
ich rede von Nr.2, glaube aber das man mit den Daten von 2. auch 1. machen könnte, 3. ist eine andere Welt, davon habe ich keinen Schimmer.


Also von sowas hier:
https://www.cognisys-inc.com/how-to/stac...-axis-stack.php
bzw.
https://www.cognisys-inc.com/products/st...stackshot3x.php


VG Ekkehard
nach oben springen

#25

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 16:09
von RheinweibAdministratorin | 2.491 Beiträge

Zitat von Saga im Beitrag #23

2. Objekt das gedreht wird (siehe Heikes Video)




Hallöchen,
mein "Ding" ist aber kein Video, sondern jeder "Frame" ist gestackt, allerdings
in 4K gefilmt, ich wollt meine Kamera nicht zu sehr quälen.
Die 72 Filmchen habe ich in Einzelbilder umgewandelt, normal gestackt und dann
mit der Gratisversion von Webrotate ins Endprodukt verwandelt. Ist eigentlich
ziemlich easy, aber mords viel Arbeit. Das ist nur was für Leute, die sich entweder
so was fest in den Kopf gesetzt haben, oder mit zu viel Langeweile gesegnet sind.
Bei mir war es die Idee, die sich hartnäckig festgesetzt hatte. 3D Rundumsicht mit
simplen Mitteln.

LG
Heike


_______________________________________________________

Ich weiß, das ich meinen eigenen Kopf habe......ich wohne unter einer Dachschräge.
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 16:10 | nach oben springen

#26

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 16:21
von stekki | 1.950 Beiträge

Welche Hardware bedient dann eigentlich das echte 3D-Objekt, das 360° (im Stackingverfahren) bedient?
Beispiel die Muschel und andere...

So eine 360°Lösung dürfte das horizontale Drehen im Aufwand noch mal deutlich steigern...


VG Ekkehard
nach oben springen

#27

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 16:57
von RheinweibAdministratorin | 2.491 Beiträge

Das würde ich auch gerne wissen. Hab mir selber schon den Kopf zerbrochen,
wie man sowas machen könnte....ohne realisierbares Ergebnis.


_______________________________________________________

Ich weiß, das ich meinen eigenen Kopf habe......ich wohne unter einer Dachschräge.
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#28

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 17:33
von hhannes | 10 Beiträge

Ich habe vor Jahren begonnen, 360° Produktfotos zu machen.
Dazu habe ich diese Software benutzt:
http://www.360grad-animationen.de/

Für ein 3D Brillen Foto nimmt man einfach 2 Einzelfotos aus der Serie
und wandelt sie in Anaglyph um. Man kann sich hier sogar die beiden Fotos auswählen,
die die beste Tiefe ergeben.

Gruß,
Hannes


zuletzt bearbeitet 09.01.2018 17:54 | nach oben springen

#29

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 17:48
von luckywerner | 2 Beiträge

Hallo,

Kurz-Tutorial findet ihr hier:

http://steinkern.de/news-updates/1207-3d-tutorial.html

Details hier: pdf der Bedienungsanleitung http://www.agisoft.com/downloads/user-manuals/

Das Verfahren generiert erst eine Punktwolke und daraus dann ein Drahtgittermodell. Ob das für eure Zwecke mit den sehr komplexen Oberflächen wie z.B. bei Insekten funktinioniert, würde ich mal bezweifeln, denn alles was bei der Abbildung 6 des Tutorials im Gittermodell zwischen den Eckpunkten der Gitterdreiecke liegt, dürfte wohl interpoliert werden.

Dem Beispiel liegen nur 96 Bilder zugrunde, daraus ergab sich eine Nettorechenzeit von 12 Stunden für das resultierende Modell.

Software dafür liegt bei 179USD für die Standard-Version, die Professional Edition ist schon für nur 3499USD zu haben.
Sparschweinchen Schotten und Schwaben würden hier fündig:
https://www.blender.org/

Wenn sich hier einer "opfern" würde, wäre schon toll - haut rein! Mir ist das zu zeitaufwändig.

Viele Grüße
Werner

nach oben springen

#30

RE: 3D-Stacking

in Plauderecke für Techniker 09.01.2018 18:17
von stekki | 1.950 Beiträge

Hannes: das ist aber kein echtes 360°-Verfahren ... nur eine Drehung um das Model selbst in horizontaler Richtung, wie bei Heikes Vorführmodell.
Echtes 3D lässt sich sowohl in der x als auch in der y-Achse drehen, ähnlich wie ein Pano, das man in jeder Richtung bewegen kann.

eigenes Beispiel als Test vor ein paar Jahren (Flash erforderlich)

Bei dem Beispiel ist der Drehpunkt in der Kugel und bei dem, um was es hier beim 3D-Stacking geht, schaut man von außen auf das Objekt (Kugel).


VG Ekkehard

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 18:18 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: nbartho
Besucherzähler
Heute waren 118 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2590 Themen und 21352 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).