#1

Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 14:42
von Diana1982 | 171 Beiträge

Hi,

Hier wie in meiner Vorstellung heute angekündigt mein Einstandsbildchen, über das Ihr jetzt herfallen dürft / sollt :-) ! Ich bin ja blutige Anfängerin und möchte mich verbessern.

Das Bild entstand an meinem Stereomikroskop Olympus SZX12 mit der EOS 750D. Ich habe es bei Tageslicht (indoor) ohne zusätzliche Beleuchtung gemacht und einen Joghurtbecher als Diffusor verwendet. Die Belichtungszeit war 1,6 Sek. (Ich habe auch einen Stack aus beleuchteten Bildern (Joghurtbecher, 2 Jansjös im Abstand von 10cm) erstellt, Belichtungszeit 1/4 Sek., aber das Bild war mir dann irgendwie zu glänzend.)

Es waren 145 Einzelbilder, die ich mit Helicon Focus Methode C gestackt habe.

Danach habe ich mit dem Windows-Foto-Tool ein paar Staubkörnchen entfernt und nur die "Klarheit" höher gestellt, sowie das ganze Bild leicht heller. Das dunkle Motiv auf dunklem Untergrund hat mir prinzipiell gut gefallen und war jetzt kein Versehen. Allerdings lassen meine Bildbearbeitungskenntnisse auch zu wünschen übrig.

Was mich jetzt selber an meinem Bild stören würde sind die unscharfen Beinchen, wobei sich das mit Erhöhung der Bildanzahl im Vergleich zum ersten Versuch mit "nur" 80 Bildern verbessert hat. Vielleicht muss ich die Bildanzahl noch weiter erhöhen oder was meint ihr? Bitte sprecht auch vielleicht für Euch selbstverständliche Sachen an.



Danke und viele liebe Grüße
Diana

nach oben springen

#2

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 15:07
von RheinweibAdministratorin | 1.839 Beiträge

Hallo Diana,
ich musste mir das Bild mal etwas heller angucken, um was zu sehen.
Die unscharfen Beinchen könnten durch minimale Bewegung entstanden sein,
weil der Rest vom Floh ja scharf ist. Allerdings weiß ich nicht, wie es sich beim
stacken an einem Stemi durch die Schräge mit dem natürlichen Versatz verhält,
das könnte evtl. auch die Ursache sein.
Wenn Du mit natürlichem Licht stackst, brauchst Du eigentlich keinen Diffusor,
es sei denn, die Sonne knallt frontal aufs Objekt.
Und es ist auch nicht immer sinnvoll, alles "glänzige" zu eliminieren....manche
Objekte glänzen halt von Natur aus, das gehört dazu. Der Diffusor soll ja nur die
extremen Spitzlichter dämpfen und das Licht gleichmäßig verteilen, ein bisschen
Glanz auf einer Chitinhülle lässt das Objekt oft viel natürlicher aussehen.

Auch wenn Dir Dein Bild gefällt, es ist meiner Meinung nach definitiv zu dunkel.
Da fehlen 2 Blenden. Aber Du stehts ja noch am Anfang, deshalb ist das alles
kein Problem.
Hier werden sie geholfen

LG
Heike


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 26.06.2017 15:08 | nach oben springen

#3

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 15:34
von Adalbert | 2.784 Beiträge

Hallo Diana,

ein schönes Foto aber für mich auch etwas zu dunkel.

Schau Dir Mal bitte das an:
Bilder Upload_!Bitte beachten!
und bei nächstem Mal verwende bitte das „making of“.

Meines Erachtens ist die lange Verschlusszeit auch problematisch. Je nachdem, wie stabil Dein Setup/ Tisch/Wohnung ist :-)

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 26.06.2017 15:54 | nach oben springen

#4

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 15:37
von Diana1982 | 171 Beiträge

Hallo Heike, hallo Adi,

Danke, dann versuch ich es morgen trotzdem nochmal heller und etwas glänzender :-)
Im Mikroskopie-Forum meinten sie auch, es wäre zu dunkel, dann wird wohl doch was dran sein (stellt Euch hier bitte das Emoticon mit dem Affen vor, der sich die Augen zuhält...)

Danke & LG
Diana

nach oben springen

#5

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 15:39
von RheinweibAdministratorin | 1.839 Beiträge

Hallo Diana,
das "making of" findest Du über dem Texteingabefeld ganz links.
Das ist für alle Beteiligten sehr hilfreich.

LG
Heike


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#6

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 16:04
von Diana1982 | 171 Beiträge

Alles klar, das mit dem Hochladen und making of wird beim nächsten Bild beachtet!

LG
Diana

nach oben springen

#7

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 16:05
von stekki | 1.339 Beiträge

Hi Diana,
wenn bei den meisten (auch bei mir) das Flohbild zu dunkel vorkommt, könnte es auch daran liegen, dass Dein Monitor zu hell eingestellt ist.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#8

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 17:51
von Diana1982 | 171 Beiträge

Oh Mann,
Das mit dem Monitor könnte wirklich stimmen, am Handy wirkt es auch bei mir viel zu düster...dass das soviel ausmachen kann!

Viele Grüße
Diana

nach oben springen

#9

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 18:03
von stekki | 1.339 Beiträge

Zitat von Diana1982 im Beitrag #8
Oh Mann,
Das mit dem Monitor könnte wirklich stimmen, am Handy wirkt es auch bei mir viel zu düster...dass das soviel ausmachen kann!


Das wird es dann wohl sein...


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#10

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 18:10
von Adalbert | 2.784 Beiträge

Hallo Diana, hallo Ekki,
so ein Effekt kann auch gewünscht sein.
Z.B. in dem Film Alien (Teil 1) ist das Monster in der Dunkelheit kaum zu sehen.
Trotzdem (bzw. deswegen) war es gruselig.
Diese Atmosphäre haben die nächsten Teile aber nicht erreichen können :-)
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#11

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 19:15
von Diana1982 | 171 Beiträge

Ein bisschen düster sollte es schon sein :-) aber nicht so düster, dass man kaum mehr was auf dem Bild erkennt.

LG Diana

nach oben springen

#12

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 19:38
von RheinweibAdministratorin | 1.839 Beiträge

Zitat von Diana1982 im Beitrag #11
Ein bisschen düster sollte es schon sein :-) aber nicht so düster, dass man kaum mehr was auf dem Bild erkennt.

LG Diana


......das wäre in der Tat, ziemlich suboptimal. Denn, das andere (alte) Wort für Fotos lautet ja Lichtbilder.
Nix Licht, nix Bild

klugscheissernde Grüsse
Heike


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#13

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 19:49
von Diana1982 | 171 Beiträge

Morgen versuch ich ein neues "etwas-Glanzbildchen" ohne Grusel und dafür mit Licht hinzubekommen :-)
Ursprünglich war ja mein Ziel, die von Natur aus glänzende in eine matte Oberfläche zu verwandeln, aber wenn ihr jetzt sagt, ein bisschen Glanz ist eher gut, dann glaub ich Euch als Profis das jetzt einfach mal!

(Auf der Arbeit hatten wir einen Kollegen, der in der Gothic-Szene unterwegs war. Vielleicht frag ich den nochmal nach seiner Meinung, damit das Bild außer mir wenigstens einem gefällt )

LG Diana

nach oben springen

#14

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 26.06.2017 20:21
von RheinweibAdministratorin | 1.839 Beiträge

Zitat von Diana1982 im Beitrag #13


Auf der Arbeit hatten wir einen Kollegen, der in der Gothic-Szene unterwegs war. Vielleicht frag ich den nochmal nach seiner Meinung, damit das Bild außer mir wenigstens einem gefällt




ganz so schlimm isses nu auch wieder nich


Keep calm and vape on
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#15

RE: Katzenfloh - Einstandsbildchen von einer Anfängerin

in Stacking: Flora und Fauna 27.06.2017 09:25
von Diana1982 | 171 Beiträge

Hallo :-)

Auch auf die Befürchtung hin, dass es immer noch zu dunkel ist, hier das neue Bild. Ich habe es nur entstaubt und dezent bearbeitet. Ich finde die Beinchen sind nun besser, aber immer noch nicht "das gelbe vom Ei". Um den Hintergrund, sehe ich gerade, muss ich mich auch nochmal kümmern, aber das ist ja zweitrangig.

Vermutlich liegt es echt am Stemi und ich muss mir noch eine andere Ausrüstung besorgen. Bis dahin habe ich aber den Ehrgeiz aus dem Stemi noch das Beste herauszuholen. Oder ich übe mal nur an den Beinchen...

Liebe Grüße
Diana

Objektiv: Olympus DF Plapo 1,2x
Blende: - (Blende am Mikroskop auf)
Belichtungszeit: 1 sek.
Beleuchtung: Joghurtbecher mit Ringleuchte darübergestülpt
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW später in JPG umgewandelt
Beschnitt in % (Breite und Höhe): Breite ca. 40%, Höhe ca. 20% (abgeschnitten)
Abbildungsmaßstab: ?
Anzahl der Schritte: 127
Länge der Schritte: ? immer einen halben Strich am Feintrieb
Stacking-Software: Helicon Focus, Methode C
Artenname: Katzenfloh
Aufnahmedatum: 26.06.2017
Sonstiges:

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xf00741
Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2207 Themen und 17749 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).