#46

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 02.02.2018 13:14
von witweb | 196 Beiträge

Hallo zusammen,

das Thema beschäftigt mich auch gerade.
Den Schlitten, Arduino, Keypad-Shield und Treiber habe ich schon.

Der Aufbau soll dann wie folgt aussehen:
Hardware entsprechend ADIs Projekt. Steuerung des Schlitten und Auslösen der Kamera (IR-LED) über Arduino, ebenso Blitzüberwachung...
Eingabe von Schrittweite und -anzahl, Delay über das Keypad-Shield, ebenso Ausgabe von Statusmeldungen.

Einrichten der Kamera und Beleuchtung, Festlegen des Startpunktes usw. über Helicon Remote. Ebenso die Übernahme der Bilder von der Kamera und Weitergabe an Adobe Bridge. In Adobe Bridge sichte ich dann die Bilder, lösche die mit Blitzfehlern oder die, die am Anfang oder Ende das Stacks zu viel aufgenommen wurden. Dann Übergabe an Camera RAW
und konvertieren in TIFF...
Die Lösung würde natürlich auch ohne PC laufen, dann bleiben die Bilder eben erst mal auf der Speicherkarte. Die Steuerung arbeitet ja autonom.

Für das Schreiben des Programms habe ich Visual Micro (eine Extension für Microsoft Visual Studio) installiert. Gegenüber der Standard-IDE von arduino.cc kann man damit auch Debuggen (und noch 1000 Dinge mehr tun ).

Für die eigentliche Programm-Entwicklung werde ich ADis Software als Basis nehmen, aber trotzdem meine eigene Version schreiben. Das auch, um eine Grundlage für weiterführende Projekte zu haben. Außerdem brauche ich einiges (noch) nicht (Ventilsteuerung, einige Berechnungen...).

Gruss

Michael

nach oben springen

#47

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 02.02.2018 14:57
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Michael,

Zitat
Eingabe von Schrittweite und -anzahl, Delay über das Keypad-Shield


Ich habe das etwas anders umgesetzt.
Zuerst wähle ich die Apertur des Mikroskop-Objektives aus und dann markiere den Startpunkt und den Endpunkt (anhand des Arduino-Controllers).
Die Schrittgröße wird auf der Basis der Apertur berechnet. Daraus resultiert die Anzahl der Schritte, die ich nur als Info ausgebe.
Dann fährt der Schlitten nicht zurück zu dem Startpunkt sondern stackt vom Endpunkt bis zum Startpunkt.
OK, ganz am Anfang wähle ich das Gerät (Schlitten mit Getriebe, ohne Getriebe, Ventilsteuerung, etc.
Dann kommt die Verschlusszeit und danach die Akku-Ladezeit für die Blitze.

Zitat
Festlegen des Startpunktes usw. über Helicon Remote


Falls ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du den Startpunkt mit dem Smartphone via Helicon-Remote bestimmen.
Wobei so ein Handydisplay nicht viel größer als das Display einer Kamera ist. Oder willst Du den Arduino-Controller mit dem Helicon-Remote verbinden? Falls ja, wie?

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#48

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 02.02.2018 15:39
von witweb | 196 Beiträge

Hi ADi,

war vielleicht missverständlich, ich nutze Helicon Remote auf dem PC. Dabei ist die Kamera per USB-Kabel mit dem Computer verbunden.
Bisher löse ich die Kamera auch über die Intervallfunktion aus, damit ich mich auf das händische Kurbeln konzentrieren kann . Das würde dann alles der Controller machen.
Gelegentlich nutze ich Helicon Remote auch mal auf dem Tablet, spielt aber für diese Vorhaben keine Rolle.

Das mit den Berechnungen der Schrittgröße habe ich gesehen. Ich mache das bisher mit Kurts Excel-Tabelle. Allerdings nutze ich auch noch Foto-Objektive.
Ich denke mal drüber nach. Ansonsten werde ich das wohl im Großen und Ganzen so machen, wie du es beschrieben hast.

Den Arduino mit Helicon Remote zu verbinden, wäre eine schöne Sache. Ich sehe aber da im Moment keine Möglichkeit.
Ich gehe die Sache mal Schritt für Schritt an. Deshalb will ich die Software auch gleich in der richtigen Umgebung (IDE) erstellen, damit ich später alles noch "gewaltig aufblasen" kann..

Gruß
Michael

nach oben springen

#49

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 02.02.2018 17:21
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Michael,

Zitat
Allerdings nutze ich auch noch Foto-Objektive


Man kann das gleiche für die Foto-Objektive machen.
Ich verwende die Formeln aus dem Excel-Sheet:
Wiki:berechnung-der-schaerfentiefe


Zitat
noch "gewaltig aufblasen"


Du kannst auch von C/C++ auf Java umsteigen und mit Eclipse entwickeln.

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#50

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 02.02.2018 18:21
von witweb | 196 Beiträge

Danke Adi,
Excel-Sheet schaue ich mir mal an.
C/C++ ist schon in Ordnung. Vielleicht schaue ich mir auch noch das aktuelle Atmel Studio an, bevor ich anfange, Zeit rein zu stecken. Da habe vor Jahren mit gearbeitet. Das Visual Micro lässt sich dort ebenfalls integrieren.
Welche IDE verwendest du?
Michael

nach oben springen

#51

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 02.02.2018 19:10
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Michael,
ich arbeite (noch) mit dem originalen IDE von Arduino aber werde demnächst auf Eclipse bzw.- InteliJ umsteigen.
Bin aber noch nicht sicher, ob ich JArduino oder Arduino und jSerialComm nehme.
Wenn ich mal Zeit habe, werde ich beide ausprobieren :-)
Danke und Gruß, ADi

nach oben springen

#52

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 03.02.2018 09:46
von witweb | 196 Beiträge

Alles klar ADi,
ich melde mich, wenn es Fortschritte gibt.
Ein schönes Wochenende!
Michael

nach oben springen

#53

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 00:05
von Tsubo | 28 Beiträge

Hallo nochmal zusammen :)

Zitat von Adalbert im Beitrag #45
Das machst Du aber nicht während der Stack-Session sondern vorher.

Schon richtig. Aber wenn ich das Notebook eh für die Vorbereitung brauche, dann kann ich es auch gleich stehen lassen und fürs Stacking verwenden.
Ich gehe mal davon aus, dass der Controller auch nur einmalig den Befehl in den Zwischenspeicher läd und dann peu à peu die Schritte abarbeitet. In der Zeit kann der Rechner denke ich auch in den Stand-By gehen. Ist für mich jetzt jedenfalls nicht die Einschränkung

Zitat von Adalbert im Beitrag #45
Ich habe Mal den Akku gewechselt und mir dabei die Schrittnummer (Foto-Nummer) gemerkt.

Die Gefahr habe ich dank einer 20.000 mAh Powerbank an einem Dummy-Akku schon längst gebannt. War bei der A7R II auch schwer nötig. Der Sony geht gefühlt schon nach 15 Minuten Dauereinsatz die Puste aus

Ich werde einfach mal schauen, ob der Controller von MJKZZ zu gebrauchen ist.


Habe mir inzwischen auch noch einige Gedanken gemacht, wie ich den Aufbau mechanisch umsetzen könnte.
Geplant ist bei mir ja der Einsatz der Kamera an einem Doppel-Balgen mit Auszügen von bis zu 30-40cm und einem Vergrößerungsobjektiv vorne dran. Heute sind endlich meine Arca Swiss Klemmen gekommen, somit konnte ich den ganzen Aufbau schonmal auf meiner 400mm Schiene montieren:


(Anmerkung: in der Mitte fehlt genau genommen noch ein Zwischenring, um die beiden Balgen zu koppeln. Kommt hoffentlich die Tage.)

Die Schiene samt Kamera, Balgen etc. wiegt nun insgesamt 2,3kg.
Meint ihr, dass es sich angesichts des Gewichts und der Länge dieses Aufbaus noch lohnen würde, die Kamera direkt auf den Stepper Motor zu setzen?

Rein vom Datenblatt her wäre es denke ich in Ordnung, da der Slider bis zu 4,5kg stämmen kann. Auch von der Stabilität her sehe ich erstmal keine Probleme, da die Klemmen die beiden Balgen - zu meinem Erstaunen - wirklich bombenfest in Stellung halten.

Ansich wäre es natürlich deutlich einfacher, die lange Schiene fest zu montieren und lediglich das Motiv per Motor zu bewegen. Allerdings sehe ich da noch Schwierigkeiten mit der Beleuchtung, da sich das nah herangeführte Blitzlicht (2x YN 560 IV) nicht mitbewegt und sich damit während der Stacks dann der Schatten verschiebt.
Habe mir schon überlegt, die Blitze einfach per Magic Arm oder Schwanenhals irgendwo an der Motiveben anzubringen...

Werde da nochmal ein paar Optionen ausprobieren müssen.
Grundsätzlich hatte ich eigentlich die Idee, die oben abgebildete Schiene mit Kamera/Balgen/Objektiv fest an eine Säule zu hängen und dann von oben nach unten zu fotografieren.
Der Motor würde dann auf den Boden gestellt und die Motivebene per Winkellverbinder in die Horizontale gebracht werden. Auf den Winkel würde ich eine Plattform in z.B. 10x10cm oder 15x15cm montieren, auf der ich das von oben herab fotografierte Motiv dann ausrichten kann. Aber ob das mit den jeweils 500g der Blitze an den Magic Arms, welche an der in die Horizontale gebrachten Plattform zerren, dann noch so hinhaut... keine Ahnung

Wie sehen da eure Einschätzungen aus?

Lieben Gruß,
Lucas


zuletzt bearbeitet 04.02.2018 00:19 | nach oben springen

#54

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 00:42
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Lucas,

Zitat
Ansich wäre es natürlich deutlich einfacher, die lange Schiene fest zu montieren und lediglich das Motiv per Motor zu bewegen


Auf jeden Fall.


Wenn Du einen dicken Diffusor verwenden wirst, dann bekommst Du auch keine Probleme mit der Beleuchtung.
Du hast aber Recht, einfach ausprobieren :-)

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#55

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 01:15
von Tsubo | 28 Beiträge

Danke, ich werd einfach mal was probieren!

Als Diffusoren verwende ich zur Zeit Joghurtbecher. Da die Blitze allerdings sehr nah dran stehen (so nah wie möglich, damit ich die Abbrenzeit aufs Minimum reduzieren kann), sollten Verschiebungen des Schattens eigentlich stärker hervortreten.

Lieben Gruß,
Lucas


zuletzt bearbeitet 04.02.2018 01:16 | nach oben springen

#56

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 10:32
von Sboernemeyer | 927 Beiträge

Hi Lucas,
Sieht doch schon echt gut aus
Blitze an die Motivplattform wäre mein Favorit
Viel Erfolg
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#57

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 10:46
von stekki | 1.949 Beiträge

Bei den Gewichten ist das aber keine Outdoor-Lösung *grins*


VG Ekkehard
nach oben springen

#58

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 10:49
von stekki | 1.949 Beiträge

Zitat von Tsubo im Beitrag #53
Zitat von Adalbert im Beitrag #45
Ich habe Mal den Akku gewechselt und mir dabei die Schrittnummer (Foto-Nummer) gemerkt.

Die Gefahr habe ich dank einer 20.000 mAh Powerbank an einem Dummy-Akku schon längst gebannt. War bei der A7R II auch schwer nötig. Der Sony geht gefühlt schon nach 15 Minuten Dauereinsatz die Puste aus


Die Sony im "Studio" ... dafür gibt es doch die Adapter mit Netzteil; da brauchts doch keine Powerbank.


VG Ekkehard
nach oben springen

#59

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 13:20
von Sboernemeyer | 927 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #58
Zitat von Tsubo im Beitrag #53
Zitat von Adalbert im Beitrag #45
Ich habe Mal den Akku gewechselt und mir dabei die Schrittnummer (Foto-Nummer) gemerkt.

Die Gefahr habe ich dank einer 20.000 mAh Powerbank an einem Dummy-Akku schon längst gebannt. War bei der A7R II auch schwer nötig. Der Sony geht gefühlt schon nach 15 Minuten Dauereinsatz die Puste aus


Die Sony im "Studio" ... dafür gibt es doch die Adapter mit Netzteil; da brauchts doch keine Powerbank.




Nimm nichts nachgemachtes
Nimm das Original Sony
Hatte auch mal einen Nachbau: der hat die a7rII mit Strom versorgt
Eigenartig war nur man könnte der Akkuanzeige dabei zuschauen wie sie leer gelaufen ist
Hat man den dummy dann abgezogen und ca einen Ladezyklus lang gewartet war der Akkustand wieder bei 100
Hat bei mir nicht lang überlebt
Original Sony macht seinen Job zuverlässig


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#60

RE: Elektro-Schlitten zum Selbermachen

in Plauderecke für Techniker 04.02.2018 13:32
von stekki | 1.949 Beiträge
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alexander Tripolski
Besucherzähler
Heute waren 197 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2587 Themen und 21336 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).