#1

Blattwanze

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.02.2019 17:23
von franzders | 97 Beiträge

Heute habe ich eine tote Blattwanze auf unserer Veranda gefunden. Habe mit meiner gebastelten Stackanlage den ersten Versuch gestartet. Licht spendete die Sonne. Durch einen weißen Jogurtbecher das Licht diffuser eingestellt. Ich weiss es ist noch nicht perfekt, vor allem die "Krümel" stören noch. Wäre dankbar für Hinweise zu Reinigung der Objekte ohne sie zu zerstören.


Kamera: OMD E-M5II
Objektiv: Zeiss 8x/0,10 unendlich
Blende:
Belichtungszeit: 1/15
Beleuchtung: Sonne
ISO: 200
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): 25/0
Abbildungsmaßstab: ~2,5
Anzahl der Schritte: 57
Länge der Schritte: 5/100mm
Arbeitsabstand: 40mm
Stacking-Software: HF
Artenname: Blattwanze
Aufnahmedatum: 28.02.2019
Sonstiges: Objektiv mit 40mm Zwischenring am MFT/T2 Adapter

VG Franz

nach oben springen

#2

RE: Blattwanze

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.02.2019 17:41
von Kurt | 2.226 Beiträge

Hallo Franz

Es handelt sich hier um eine Amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze (Leptoglossus occidentalis).

Zuerst befreie ich unter dem Binokular mit einer Pinzette Fasern und andere grössere Verschmutzungen.
Dann wird das Objekt einige Stunden in Wasser mit einem Tropfen "Spüli" eingelegt
und danach mit frischem Wasser gespült.
Wenn es nicht genügend sauber ist, kommt es in das Ultraschllbad.
Dann wird es mit Luft aus der Dose trocken geblasen.
Danach ein Bad im Spiritus und noch einmal trocknen mit Luft aus der Dose.
Beim Trocknen werden die eventuell verklebten Haare mit einem feinen Pinsel gekämmt, so dass sie einzeln frei stehen.
Die grösste Arbeit ist die Retusche, die ich beim gestackten Bild, also vor der Bildbearbeitung bewerkstellige.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 28.02.2019 17:44 | nach oben springen

#3

RE: Blattwanze

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.02.2019 21:37
von stekki | 2.564 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #2
Es handelt sich hier um eine Amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze (Leptoglossus occidentalis).


so wie diese hier: Zapfenwanze (Leptoglossus occidentalis)


VG Ekkehard
nach oben springen

#4

RE: Blattwanze

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.02.2019 21:45
von franzders | 97 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #2
Hallo Franz

Es handelt sich hier um eine Amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze (Leptoglossus occidentalis).

Zuerst befreie ich unter dem Binokular mit einer Pinzette Fasern und andere grössere Verschmutzungen.
Dann wird das Objekt einige Stunden in Wasser mit einem Tropfen "Spüli" eingelegt
und danach mit frischem Wasser gespült.
Wenn es nicht genügend sauber ist, kommt es in das Ultraschllbad.
Dann wird es mit Luft aus der Dose trocken geblasen.
Danach ein Bad im Spiritus und noch einmal trocknen mit Luft aus der Dose.
Beim Trocknen werden die eventuell verklebten Haare mit einem feinen Pinsel gekämmt, so dass sie einzeln frei stehen.
Die grösste Arbeit ist die Retusche, die ich beim gestackten Bild, also vor der Bildbearbeitung bewerkstellige.

Kurt


Danke für den Erkennungsdienst und die Reinigungsanleitung. Mal sehen welche Alternativen es zum Einstieg für das Binokular gibt.

VG Franz

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 97 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3540 Themen und 28082 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).