#1

Acrodactyla sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 07.02.2019 13:14
von Jürgen | 303 Beiträge

Servus,

hier mal ein rein wissenschaftlicher Stack, ohne auf die Ästhetik etc.. geachtet zu haben.

Ich habe im Oktober 2018 diese Streckerspinne (Tetragnatha sp.) an einem Weiher entdeckt und sah, dass sie einen kleinen Parasiten Huckepack trug.
Aufzucht und Überwinterungsversuch gestartet. Der Parasit, wahrscheinlich wird es ein Acrodactyla carinator, kann ich aber in diesem Stadium nicht beurteilen, hatte über den Winter eine Diapause eingehalten und erst vor 2 Wochen wieder Aktivität auf dem Rücken der Spinne gezeigt. In der Petrischale fand ich dann vor ca. 1 Woche zwei Kokons von Dipterenlarven, diese waren wahrscheinlich Innenparasiten der Spinne, also doppelt Pech gehabt. Da die Dipterenlarven das Tier von innen her aufgefressen oder besser formuliert ausgefressen haben, blieb für den Aussenparasiten nicht mehr viel übrig. Die Spinne ist dadurch vor ein paar Tagen eingegangen. Jetzt hängt die Acrodactyla-Larve noch drann und versucht den Rest, den sie für ihre Entwicklung zum Imago braucht, noch auszuaugen.
Bis jetzt lebt der Parasit noch, habe ich erst heute beim stacken registriert, da sich der Kopf doch immer wieder leicht bewegt hat. Ich hoffe er schafft es noch bis zur Verpuppung, was ich aber nicht glaube, denn die Spinne gibt wohl nicht mehr viel her.

Anbei meine neue vertikale Stackanlage, die ich mir zusammengebaut habe. Die Profile sind 40x40 Item Meterware, die Fotoschienen links und recht habe ich mir gebraucht bei ebay ersteigert und den Rest via GumpTrade bestellt, insgesamt knapp 200€, nicht ganz billig, aber wenn ich sehe was gebrauchte Makrotische von Kaiser oder Novoflex kosten, gehts.
Die Bilder hier sind die ersten, die ich damit gemacht habe.

Gruß Jürgen

Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: 2 160/- Nr. 066 508 ohne weitere Bezeichnung
Blende:
Belichtungszeit: 1/80
Beleuchtung: 2 Led-Lampen
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): etwas
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 42
Länge der Schritte: per Hand am Chinesenschlitten
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: HF Methode C
Artenname: Acrodactyla auf Tetragnatah
Aufnahmedatum: 07.02.2019
Sonstiges:


Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: 6,3/0,16 160/- CZJ
Blende:
Belichtungszeit: 1/50
Beleuchtung: wie oben
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG:JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): etwas
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 91
Länge der Schritte:
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: HF
Artenname: wie oben
Aufnahmedatum: 07.02.2019
Sonstiges:


nach oben springen

#2

RE: Acrodactyla sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 07.02.2019 14:31
von RheinweibAdministratorin | 2.684 Beiträge

Hallo Jürgen,
das sieht ja sehr interessant, aber auch echt fies aus, aber so ist die Natur halt manchmal.
Im ersten Bild hast Du einen fetten Hotspot in der Bildmitte, den gilt es zu bekämpfen. Dein
Stackingstativ sieht sehr gut geplant, durchdacht und aufgeräumt aus, da haben wir hier schon
ganz andere Dinger sehen dürfen
Ich kann mir nicht helfen, aber im zweiten Bild sieht der Parasit aus, als würde er grinsen, ist
wohl ein recht kameraaffines Kerlchen
Bin echt gespannt, ob er es zur Verpuppung schafft und was dann daraus wird.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Demokratie ist, wenn vier Füchse und ein Hase darüber abstimmen, was es zum Abendessen gibt
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#3

RE: Acrodactyla sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.02.2019 10:24
von Jürgen | 303 Beiträge

Im Tode vereint, waren wohl zu wenig verwertbare Nährstoffe an der ausgemergelten Streckerspinne.
Schade, seine Artzugehörigkeit bleibt nun sein Geheimnis.

Der Chinesenschlitten kommt bei solchen Vergrößerungen an seine Grenzen, ist dann doch etwas zu ungenau.
Da muss ich mir was anderes einfallen lassen.

Gruß Jürgen

Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: 10/0,25 160/- CZJ
Blende:
Belichtungszeit: 1/6
Beleuchtung: 2 Nachttischlampen LED
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): minimal am Rand
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 34
Länge der Schritte: Handkurbel am Chinesenschlitten
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: HF
Artenname: Acrodactyla sp.
Aufnahmedatum: 11.02.2019
Sonstiges:

nach oben springen

#4

RE: Acrodactyla sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.02.2019 10:41
von Kurt | 1.709 Beiträge

Hallo Jürgen

Da geht doch einiges in eine gute Richtung.
Sowohl das Setup, wie auch die Bilder machen Fortschritte.
Zur Zeit habe ich die Vermutung, dass dein Können besser ist, wie die gewählte Ausrüstung.
Ein guter Schlitten und vor allem ein gutes Objektiv,
werden bei dir sicher bessere Resultate zeigen.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Acrodactyla sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 12.02.2019 13:05
von jochen | 148 Beiträge

Hallo Jürgen,
für einen manuellen Handstack, so hab ich es verstanden, ist das wirklich beachtlich.
Dein Aufbau sieht gut aus, gefällt mir.
VG Jochen

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carlo
Besucherzähler
Heute waren 860 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2716 Themen und 22610 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).