#1

Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 28.06.2018 18:08
von Olaf | 245 Beiträge

Hallo,

neulich Abend im Garten lag ich nach Arbeit auf der Liege, ließ meinen Blick ein wenig umherschweifen und entdeckte an einem Grashalm einen kleinen grünen Knubbel mit sechs Beinen und einem Fühlerpaar. Also: Ruhe vorbei, Fotoequipment schnell geholt und einen Stack durchgeführt. Der Knubbel war echt klein! So um die 3mm Körperlänge. Nachdem der Stack verrechnet war, ging es an die Bestimmung. Zuerst bei Käfern geschaut: nichts entdecken können und dann bei den Wanzen und fündig geworden.

Der kleine Knubbel ist ein Baby der Grünen Stinkwanze (Palomena prasina). Diese durchlaufen als Nymphe 5 verschiedene Stadien bis sie ausgewachsen sind. Das Tier auf meinem Bild befindet sich noch im Stadium 1 kurz nach dem Schlupf aus dem Ei, wo es die typische Wanzenform noch nicht hat. Bisher hatte ich solche Tiere in diesem Stadium noch nie gesehen. Freude: groß!

Tschüss Olaf


Kamera: EOS80D
Objektiv: Canon EF100 f/2.8 Macro USM @ 100mm & Raynox DCR250
Blende: f/4
Belichtungszeit: 1/200
Beleuchtung: Abendlicht
ISO: 320
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Anzahl der Schritte: 86
Länge der Schritte: 3 Steps/Bild
ABM: 2,5:1
Stacking-Software: Helicon Focus
Artenname: Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)
Aufnahmedatum: 08.06.18
Sonstiges: Focusverschiebung mit Helicon FB Tube


zuletzt bearbeitet 28.06.2018 18:17 | nach oben springen

#2

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 28.06.2018 18:40
von walt | 10 Beiträge

Hallo Olaf,
sieht sehr schön aus, da haben ja alle stillgehalten.Die habe ich noch nie gesehen danke für die Bestimmung.
Eine Frage zum stack, rein Interessehalber : Jedes Bild wird Dreimal an der gleichen Position aufgenommen?!, um
noch mehr schärfe zubekommen?

Viele grüsse
Walt


zuletzt bearbeitet 28.06.2018 18:41 | nach oben springen

#3

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 28.06.2018 18:55
von Olaf | 245 Beiträge

Hallo Walt,

"stillgehalten" ist relativ. Die Fühler waren wir Propeller - ständig in Bewegung. Da musste ich ein paar wegretuschieren.
ich nehme jedes Bild mit einer ganz leichten Focusverschiebung auf. In Abhängigkeit der Blende und des Abbildungsmaßstabes versuche ich die Focusverschiebung so gering zu halten, dass ein und der selbe Punkt zwei bis drei mal scharf abgebildet wird. Dadurch kann man leichte Bewegungen durch den Wind kompensieren und erhält nach der Verrechnung meistens ein durchgehend scharfes Gesamtbild.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#4

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 28.06.2018 19:22
von RheinweibAdministratorin | 2.334 Beiträge

Hi Olaf,
hübsches Kerlchen, gut gestackt. Die Winzlinge sind mir auch schon begegnet.
Da knallt das Abendlicht aber schon ziemlich knackig auf die kleine Hochglanzwanze. Kann
man da nicht irgendwas basteln, um das Licht etwas weicher zu machen? So eine Art diffuser
Sonnenschirm.......hast Du sowas schon mal versucht? Grade bei den hochglänzenden
Zeitgenossen kann das helfen.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#5

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 28.06.2018 19:43
von Olaf | 245 Beiträge

Hallo Heike,

die Abendsonne schien zwar noch, aber nicht auf das Wanzenbaby direkt. Aber die glänzen halt wie irre. Einen kleinen Fielddiffusor habe ich aber noch nicht probiert.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#6

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 28.06.2018 23:29
von Kurt | 1.524 Beiträge

Hallo Olaf

Das Bild ist eigentlich gut, sehr gut,
doch die Freistellung, springt mir ins Auge.
Ich weiss, Hintergründe sind auch für mich ein Graus und ich habe bis jetzt keine gute Lösung gefunden.
Der Hintergrund beim Stacken, ist fast noch anspruchsvoller wie das Objekt.
Die Freistellung ist sehr sauber ausgeführt, doch empfehle ich dir, einen weicheren Pinsel zu verwenden.


Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#7

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 09:41
von walt | 10 Beiträge

Zitat von Olaf im Beitrag #3
Hallo Walt,

"stillgehalten" ist relativ. Die Fühler waren wir Propeller - ständig in Bewegung. Da musste ich ein paar wegretuschieren.
ich nehme jedes Bild mit einer ganz leichten Focusverschiebung auf. In Abhängigkeit der Blende und des Abbildungsmaßstabes versuche ich die Focusverschiebung so gering zu halten, dass ein und der selbe Punkt zwei bis drei mal scharf abgebildet wird. Dadurch kann man leichte Bewegungen durch den Wind kompensieren und erhält nach der Verrechnung meistens ein durchgehend scharfes Gesamtbild.

Tschüss Olaf


Ah, okay ich dachte das sich dadurch eventuell noch mehr schärfe erreichen lässt, wenn es darum geht die Bewegung im Motiv zumindest in einem der drei Bilder zubekommen
war das der Grund für die drei Aufnahmen/pro Position.

Walt

nach oben springen

#8

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 09:55
von stekki | 1.821 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #6
Das Bild ist eigentlich gut, sehr gut,
doch die Freistellung, springt mir ins Auge.
Ich weiss, Hintergründe sind auch für mich ein Graus und ich habe bis jetzt keine gute Lösung gefunden.
Der Hintergrund beim Stacken, ist fast noch anspruchsvoller wie das Objekt.
Die Freistellung ist sehr sauber ausgeführt, doch empfehle ich dir, einen weicheren Pinsel zu verwenden.


Hallo Kurt, so wie ich das verstanden habe, ist der HG bei der Outdoor-Aufnahme-Serie naturgegeben und nicht eingefügt.


VG Ekkehard
nach oben springen

#9

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 11:50
von Kurt | 1.524 Beiträge

Hallo Ekki
Dieser Hintergrund ist nicht naturgegeben, sondern nachträglich mit Bearbeitung eingefügt!

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#10

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 12:17
von Olaf | 245 Beiträge

Hallo Ekki und Kurt,

Kurt hat Recht! Der original HG war bedingt durch den hohen ABM sehr homogen und bedingt durch die Umgebung sehr eintönig grün ohne jegliche Kontraste oder Farbmuster. Im Zusammenspiel mit dem grünem Grashalm und der grünen Nymphe sah das nicht gut aus. Daher habe ich beides frei gestellt und einen HG aus meiner Sammlung drunter gelegt. Leider sind die Übergänge - wir Kurz schon feststellte - zu hart geworden, sodass sich das Motiv nicht ganz homogen in den HG einbettet. Da muss ich noch mal schauen, wie ich das besser in PS hinbekomme. Das Werkzeug: "Kante verbessern " ist da eventuell eine Möglichkeit.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#11

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 12:46
von stekki | 1.821 Beiträge

Normlerweise sind die natürlichen Hintergründe (unscharf Bokeh) viel bildfördernder als künstliche - vor allem, wenn es sich um ein Outdoor-Foto handelt.
Da hab ich mich täuschen lassen. Mir gefällt aber die Lösung mit HF Tube.


VG Ekkehard
nach oben springen

#12

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 20:04
von Olaf | 245 Beiträge

Hallo Ekki,

täuschen wollte ich niemanden. Nur hat mir das langweilige Original nicht gefallen. Deshalb der Aufwand mit dem neuen HG.

Tschüss Olaf

PS: so ähnlich wäre das Ergebnis gewesen:

nach oben springen

#13

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 20:22
von stekki | 1.821 Beiträge

Olaf, dieser langweilige HG wäre besser gewesen.


VG Ekkehard
nach oben springen

#14

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 29.06.2018 20:56
von RheinweibAdministratorin | 2.334 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #13
Olaf, dieser langweilige HG wäre besser gewesen.


Dem schließe ich mich an, man sieht auf den ersten Blick, dass das erste freigestellt
wurde. Sobald das der Fall ist, ist die Freistellung nicht 100%tig gelungen. Freistellen
ist allerdings auch die Königsklasse der EBV, das ist wahrlich nicht einfach.
Mein Rat wäre, wenn Dir das Original zu langweilig erscheint, halt bei der Ausnahme einen
anderen dahinter, falls das technisch möglich ist, das wirkt alle male natürlicher, als das Motiv
auszuschneiden.
Mir gefällt das mit dem Originalhintergrund auch deutlich besser und....langweilig finde
ich den wirklich nicht, der ist natürlich und passt zum Motiv. Das ist aber Geschmackssache.
Ich find ihn gut und passend.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#15

RE: Kleiner Stinker ganz groß

in Stacking: Flora und Fauna "outdoor" 30.06.2018 02:33
von Saga | 174 Beiträge

... ich weiß aber was Olaf meint, mit "langweilig". Da ich nicht gerne freistelle, spiele ich bei zu homogenem Hintergrund immer etwas mit der Vignette oder lege einen anderen Hintergrund mit nur 10% Deckung drunter und stelle ganz grob frei, das macht es dann etwas natürlicher.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Onkel-Herbert
Besucherzähler
Heute waren 248 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2508 Themen und 20681 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).