#1

Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 11:34
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo zusammen,
für die Tropfenfotografie werden bei mir Blitzgeräte nicht von der Kamera aus aktiviert.
Man könnte diese Methode auch beim Stacken einsetzen und zwar, wie folgt.
In der Dunkelheit im Live-View filmen, das Objekt bewegen, dann blitzen, Objekt bewegen, blitzen, etc.
Bin gespannt, ob die M3 brauchbare Resultate liefert.
BTW, hat jemand irgendwelche Tipps dazu ?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#2

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 11:40
von RJW | 38 Beiträge

Hallo Adi,
ich muß gestehen, mir erschliesst sich noch nicht der tiefere Sinn des Vorschlags. Wo ist denn der Vorteil gegenüber dem konventionellen Auslösen der Kamera? Bei der Tropfenfotografie braucht man extrem kurze Zeiten, um das Bild "einzufrieren". Andere Baustelle, oder?
Viele Grüße,
Rainer

nach oben springen

#3

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 11:47
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Adi

Wir sind ja Praktiker!
So möchte ich praktische Ergebnisse sehen und nicht irgendwelche theoretische Turnübungen lesen.
Verwirkliche deine Ideen selber und zeige die Ergebnisse und gebe sie nicht in Auftrag!
Also nicht "man könnte", sondern zeig uns ein Ergebnis deiner Idee.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 11:50
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Kurt,
ja, ja das kommt noch :-)
Ich habe nur wenig Erfahrung mit dem Filmen und Zerlegen auf die Einzelbilder,
deswegen habe ich nach den Tipps gefragt.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#5

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 11:54
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Rainer,
das Blitzen gehört zu den besten Methoden der Beleuchtung beim Stacken.
Bei großen ABMs gibt es noch keine brauchbare Alternative.
Man Blitzt mit der kleinsten Leistung um die kürzesten Belichtungs-Zeiten zu bekommen
und um die Verwacklungen zu vermeiden.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#6

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 12:26
von RheinweibAdministratorin | 1.718 Beiträge

Hi Adi,
aber Du weißt schon, das die Auflösung beim filmen deutlich geringer ist, als beim
normalen fotografieren, oder? Ich hab das ja schon oft gemacht (gefilmt). Meine
ganzen XXL-Bilder sind alle gefilmt. Aber während des filmens zu blitzen halte ich
für nicht praktikabel. Da hast Du dann eine herrliche Sucherei nach den geblitzten
Frames. Bei Dauerlicht und anschließendem stitchen sieht die Sache anders aus.
Das funktioniert sehr gut. Man muss ja nicht unbedingt solche Riesenbilder machen,
wie ich sie gelegentlich mache.
Ein 10er Stitch (z.Bsp.) mit einem schwach vergrößernden, lichtstarken Objektiv ergibt
ein gutes Resultat, das eine hohe Auflösung und eine überschaubare Dateigröße hat,
und die Kamera wird extrem geschont.
Fürs filmen wäre mindestens 4K empfehlenswert. Ich hab meine älteren XXL-Bilder
zwar nur im Full-HD-Modus gefilmt, aber die Dinger bestehen ja auch einer großen
Menge an "Kacheln". Das muss aber nicht unbedingt sein, es geht auch kleiner, dann
aber mindestens in 4K.

LG
Heike


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 26.04.2017 12:27 | nach oben springen

#7

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 12:35
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Heike,
danke für die Hinweise!
Mit der 6D könnte ich mit 4K in RAW unter Magic Lantern filmen.
Ich wollte zuerst aber mit der M3 ( ohne CHDK ) probieren.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#8

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 12:40
von RheinweibAdministratorin | 1.718 Beiträge

Adi, wenn Du im RAW-Modus filmst, dann brauchst Du aber Anbindung an ein NASA-Rechenzentrum
für die Umwandlung in Tifs. In einer gefilmten Kachel sind schnell mal 600 bis 800 Frames.
Dat ziiiieht sich .

LG
Heike

achja, was bitte ist CHDK?


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 26.04.2017 12:41 | nach oben springen

#9

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 13:30
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Adi

"das Blitzen gehört zu den besten Methoden der Beleuchtung beim Stacken.
Bei großen ABMs gibt es noch keine brauchbare Alternative.
Man Blitzt mit der kleinsten Leistung um die kürzesten Belichtungs-Zeiten zu bekommen und um die Verwacklungen zu vermeiden."

Schön, diese Zeilen aus deiner Feder zu lesen, das ist Einsicht!

Etwas das auch schon erwähnt wurde, ist dass beim Filmen der Verschluss geschont wird.
Hat denn schon jemand durch das viele Stacken und den häufigen Gebrauch des Verschlusses einen Defekt des Verschlusses fest stellen können?

Filmen macht beim Stacken Sinn, wenn ein Objekt nicht genügend lange still hält.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#10

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 13:55
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Heike,

Zitat
”Dat ziiiieht sich“


Das glaube ich Dir :-)

Meine größte Sorge ist die Synchronisation der Blitze mit den einzelnen Aufnahmen des Filmes.
Ich kann mir vorstellen, dass man unter Umständen nur wenig Treffer haben wird.

CHDK ist ein Aufsatz/Ersatz des internen Betriebssystems der EOS M3.
Man kann es mit Magic Lantern vergleichen.

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#11

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 26.04.2017 14:10
von Adalbert | 2.563 Beiträge

Hallo Kurt,

ich stehe total aufs Blitzen! Ich habe nur Probleme mit Batterien gehabt.
Seit dem ich die Akkus Eneloop Pro verwende, hat sich die Lage entspannt.

Zitat
“Etwas das auch schon erwähnt wurde, ist dass beim Filmen der Verschluss geschont wird.“


Das Schonen des Verschlusses ist ein psychologischer Aspekt und gilt für die neuen Kameras mit einem voll elektronischen Verschluss sowieso nicht mehr.
Man will unbewusst die vom Hersteller genannte Zahl nicht erreichen.
Ob das Sparsamkeit oder Angst eine Grenze zu überschreiten ist, weiß ich nicht :-)

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#12

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 27.04.2017 07:57
von basilaris | 3 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #9

Etwas das auch schon erwähnt wurde, ist dass beim Filmen der Verschluss geschont wird.
Hat denn schon jemand durch das viele Stacken und den häufigen Gebrauch des Verschlusses einen Defekt des Verschlusses fest stellen können?


Ja, ich mache jetzt seit dreieinhalb Jahren sehr viele Aufnahmen mit Fokusstacking, und da sind nun schon etliche Hunderttausend Auslösungen zusammengekommen. Ich habe dafür zwei Olympus E-5 und viermal musste ich eine Kamera zum Service schicken, um den Verschluss zu repaprieren bzw. zu ersetzen. Für die E-5 hieß es, dass 150.000 Auslösungen garantiert sind. Eine der beiden Kameras hat auch schon mal über 300,000 Auslösungen geschafft; die andere, die ich gebraucht gekauft hatte, hat auch schon etwas früher schlapp gemacht. Der mechanische Verschluss ist also nicht ewig haltbar und insofern ist der elektronische Verschluss eine Alternative. Eine Olympus EM-5 II steht nun auch schon bereit, um vielleicht beim nächsten Verschlussdefekt einzuspringen. Dafür muss ich aber dann meinen Aufbau und die Software wechseln, so dass ich den Übergang bisher gescheut habe.

nach oben springen

#13

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 27.04.2017 08:07
von basilaris | 3 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #11
ich stehe total aufs Blitzen! Ich habe nur Probleme mit Batterien gehabt.
Seit dem ich die Akkus Eneloop Pro verwende, hat sich die Lage entspannt.


Da kann ich nur zustimmen. Auch ich verwende Blitze, um Verwacklungsprobleme zu minimieren. Zunächst hatte ich Akkupacks verwendet, um das dauernde Austauschen der Akkus zu vermeiden. Allerdings ist deren Kapazität nach einiger Zeit stark gesunken, so dass deren Einsatz keinen Sinn mehr machte. Seitdem verwende ich auch die Eneloop Pro und kann so doch einige Tausend Aufnahmen ohne Wechsel machen (die Blitze blitzen mit 1/32-1/64 der Leistung), und ich muss dann nur noch einmal am Tag wechseln.
Leider gibt es wohl derzeit keine Kompaktblitze auf dem Markt, für die Netzadapter erhältlich sind. Viel lieber würde ich die Blitz direkt ans Netz anschließen und dann auf das Wechseln der Akkus ganz verzichten. Die erhältlichen Studioblitze wiederum sind mir zu groß und passen nicht in meinen Aufbau.

nach oben springen

#14

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 27.04.2017 10:14
von stekki | 1.222 Beiträge

Thema Blitzen allgemein:

Gibt es Erfahrungen mit Ringblitzen (nicht die von Canon LZ 14 und 24) beim Stacken?
Z.B. sowas hier mit bis zu 77mm Filtermaß: https://www.amazon.de/dp/B0155VQVMY/ref=cm_wl_huc_continue


VG Ekkehard

Canon/Sony Vollformat 8-600mm ... APS-C 10-300mm |KB-Altglas|DMC-FZ1000|DSC-RX10II
nach oben springen

#15

RE: Filmen, Blitzen, Verschluss schonen

in Plauderecke für Techniker 27.04.2017 10:26
von Kurt | 1.009 Beiträge

Hallo Basilaris

Vielen Dank für deine Zahlen.
300000 Auslösungen bei einer Kamera sind nun wirklich sehr viele.
Bei den sechs Nikon Kameras, die ich in den letzten 10 Jahren für Focus-Stacking verwendete, komme ich total auf etwa 800000 Auslösungen,
bei der am meisten gebrauchten Kamera auf 250000 Auslösungen und hatte dabei nie ein Problem mit dem Verschluss.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
6 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger_K
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2095 Themen und 16711 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).