#16

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 19.04.2017 19:43
von FunnyRS | 97 Beiträge

Hallo Jürgen

Ich hoffe Du hast Dein Eigenbau Tubus-Rohr von innen entspiegelt!?
Schwarzer Samt oder Schultafellack haben bei mir sehr geholfen.

Gruß
René

nach oben springen

#17

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 19.04.2017 19:54
von RheinweibAdministratorin | 1.849 Beiträge

Zitat von FunnyRS im Beitrag #16
Hallo Jürgen

Ich hoffe Du hast Dein Eigenbau Tubus-Rohr von innen entspiegelt!?
Schwarzer Samt oder Schultafellack haben bei mir sehr geholfen.

Gruß
René


Genau, René, da gibt es im Baumarkt ein Spitzenzeugs von DC-Fix. Schwarzer Samt
zum kleben. Ich hab alle Tuben usw. damit innen ausgekleidet und seit dem nie mehr
auch nur den Hauch eines Hotspots gehabt. Kann ich nur jedem empfehlen.

LG
Heike


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#18

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 20.04.2017 17:57
von Jürgen | 80 Beiträge

@Renè
ich hab das Rohr nach anfänglichen Reflektionsproblemen mit selbstklebendem schwarzen Samt ausgekleidet, Samt um einen Kochlöffelstiel gerollt und , naja mehrere Versuche bis der Samt in etwa passte.
@Heike, von wo bis wo muss ich diesen Abstand einhalten? Ich nehme mal an ein Messpunkt ist der Chip in der Kamera, der andere Punkt?

Gruß Jürgen


zuletzt bearbeitet 20.04.2017 17:58 | nach oben springen

#19

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 20.04.2017 18:42
von RheinweibAdministratorin | 1.849 Beiträge

Der ungefähre Abstand reicht aus (beim endlich, wie empfindlich Unendlich da ist, weiß ich nicht).
Gemessen vom Objektivgewinde bis Oberkante Tubus sollten es etwa 160mm sein, die Nikons
haben aber 210mm Tubuslänge, aber das fällt nicht weiter ins Gewicht.
Kürzer geht übrigens auch, aber alles im Rahmen.

LG
Heike


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#20

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 21.04.2017 10:43
von Jürgen | 80 Beiträge

OK Danke, da muss ich dann wohl nochmals an die Säge!

Gruß Jürgen

nach oben springen

#21

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 21.05.2017 07:53
von Jürgen | 80 Beiträge

So kann man sich täuschen, aus der vermeintlichen Dame ist nach der letzten Reifehäutung ein stattlicher Herr mit dem Namen Drassodes lapidosus hervorgegangen.
Man kann die Geschlechter nur bei adulten Tieren sicher trennen und ab dem Erwachsensein auch die Tiere erst bis zur Art determinieren. Aber das nur so am Rande.
Das gezeigte Bild ist leider nicht ganz fertig geworden, die Beine im Vordergrund sind nicht mehr scharf abgebildet, da das Tier beim Fotografieren auf einmal die Position geändert hat, tja Pech gehabt.
Aber mir geht es hier mal wieder um was ganz anderes. Ich habe mir 2 Sätze Zwischenringe und die Reduzierung von M42mm auf M40,5mm ( wie ADi mir empfohlen hat) bestellt und sie sind seit ca. einer Woche bei mir.
Jetzt tauchen mehrere Fragen auf.
Die Adaption des Rodagon in Retrostellung funktioniert noch nicht, da der Reduzierring M42-M40,5 ja nur ein Innengewinde besitzt, zur Adaption mit einem M42 auf z.B. Nikon-Anschluss bräuchte ich hier aber ein Außengewinde um beide Adapter zu verbinden.
Da ich aber mein Rodagon mal testen wollte, habe ich es als Normalobjektiv an die Kamera geschraubt. Gibt es denn einen Unterschied beim ABM, wenn das Objektiv in Retro montiert wird? Ich konnte jetzt beim provisorischem „hinhalten“ keine Unterschiede feststellen, oder gibt es hier qualitative Unterschiede?
Die Bilder in „Normalstellung“ haben alle einen „Schleier“ als würde Streulicht oder Ähnliches in die Linse gelangen. Als Streulichtblende habe ich an den Adapter M42-M40,5 einen Zwischenring angeschraubt (Innen-Außengewinde hier funktioniert es natürlich), die Bilder traue ich mir hier gar nicht zeigen, an was kann das liegen?
Hoffe ich nerve nicht mit meinen amateurhaften Fragen.

Auf jede Antwort dankbar!

Grüße Jürgen


Kamera: Nikon D300
Objektiv: TamronjSP Di 90mm 1:2,8 Macro 1:1
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/100
Beleuchtung: 2 LED-Lampen seitlich
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): Rand zw. Stacking-Artefakte
Abbildungsmaßstab: 1:1
Anzahl der Schritte: 56
Länge der Schritte: per Hand gekurbelt
Stacking-Software: Helicon Focus Methode C
Artenname: Drassodes lapidosus
Aufnahmedatum: 21.05.2017
Sonstiges:


zuletzt bearbeitet 21.05.2017 07:55 | nach oben springen

#22

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 22.05.2017 08:33
von Adalbert | 2.805 Beiträge

Hallo Jürgen,
Bei dieser Lösung braucht man einen Umkehrring als Anschluss an die Kamera.

Den ersten links (für meine Kamera EOS-M-->52mm für Dich aber einen für Nikon :-)
Man sollte auch die Öffnung für die Beleuchtung der Blendenskala verdecken.
Gruss,ADi


zuletzt bearbeitet 22.05.2017 17:46 | nach oben springen

#23

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 22.05.2017 09:48
von stekki | 1.352 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #22
Bei dieser Lösung braucht man einen Umkehrring als Anschluss an die Kamera.
Man sollte auch die Öffnung für die Beleuchtung der Blendenskala verdecken.


Hier wurde das Thema "Beleuchtung" beim APO Rodagon schon mal erklärt: Blendenbeleuchtungs-Fragen bei EL-Nikkor und APO-Rodagon


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#24

RE: Drassodes sp.

in Stacking: Flora und Fauna 22.05.2017 17:55
von Jürgen | 80 Beiträge

Ah, jetzt ist der Groschen gefallen, so einen Umkehrring brauche ich dann auch noch.

Danke Jürgen

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2215 Themen und 17830 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).