#1

Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 18:39
von Astrolab | 197 Beiträge

Die Faszination Material wohl aus dem Asteroidengürtel in der Hand zu halten.
Einer der Eisenmeteoriten wurde rund gedreht, geschliffen und angeätzt um die Strukturen sichtbar zu machen die so nur durch langsamste Abkühlung des Materials im Weltraum entstehen können.



Grüße Rolf
nach oben springen

#2

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 18:47
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Rolf,
ein sehr interessantes Foto!
Hast Du zufällig eins von der Kugel, das mit einem größeren ABM aufgenommen worden ist?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#3

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 18:51
von Astrolab | 197 Beiträge

ADi, ne, habe ich nicht.
Ich werde aber morgen mal die Kugel auf die Acrylplatte oder den Spiegel schubsen.
Wollte ich eh mal machen.


Grüße Rolf

zuletzt bearbeitet 12.03.2017 18:51 | nach oben springen

#4

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 18:59
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Hi Rolf
Nun kommt noch mehr Neid auf
Tolle Meteoriten
Schön in Szene gesetzt
Wär was für mein metallurgisches Mikroskop ;)
Glück auf! aus Oberhausen
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#5

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 19:14
von RheinweibAdministratorin | 1.848 Beiträge

Hallo Rolf,
so ein All-Brocken in den Händen halten zu können, muss einem doch Ehrfurcht
einflößen, oder? Mir ginge es jedenfalls so.
Toll präsentiert

LG
Heike


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#6

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 20:58
von Astrolab | 197 Beiträge

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #4
Hi Rolf
Nun kommt noch mehr Neid auf
Tolle Meteoriten
Schön in Szene gesetzt
Wär was für mein metallurgisches Mikroskop ;)
Glück auf! aus Oberhausen
Sven


Danke Sven.
Grins, bei mir kommt Neid auf wenn ich metallurgisches Mikroskop lese.

Heike, ja, da kommt Ehrfurcht auf. Schon alleine wenn man sich die Entfernung zum Meteoritengürtel anschaut.
Diese kleineren Bruchstücke sind übrigens erschwinglich. Man kann sie auch in der Bucht bekommen.

ADi, ich habe die Kugel vorhin mal neu gestackt.
Sie hat einen Durchmesser von 16,7 mm und ist aus einem Bruchstück "gedrechselt" eines größeren Meteoriten welcher vor 800000 Jahren in der Nähe von dem kleinen Ort Muonionalusta in Schweden nieder ging. Vor dem Einschlag muß er wohl in der Atmosphäre zerplatzt sein und die Bruchstücke über dieses Gebiet verstreut haben.

98 Aufnahmen, FZ1000 + Canon 500 D, F/4, 1 Sek., LW -0.3, ISO 80, 519 mm Brennweite.



Grüße Rolf

zuletzt bearbeitet 12.03.2017 21:13 | nach oben springen

#7

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 21:10
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Hi Rolf
Die Bucht als Quelle ist für so etwas meiner Meinung nach denkbar ungeeignet
Oftmals hoffnungslos überteuert und man kauft schnell Fakes (Schlacke)
Bin dringend auf der Suche nach Schliffen mit Ätzung
Schwer dranzukommen
Hab vor lauter Not schon ne Schweissschule angefragt
Metallurgie finde ich neben der Mineralogie besonders spannend
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung

zuletzt bearbeitet 12.03.2017 21:11 | nach oben springen

#8

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.03.2017 21:18
von Astrolab | 197 Beiträge

Sven, ja, man muß da in der Bucht schon aufpassen. Ich hatte da aber einen Verkäufer der mit seinen Stücken bei ner Sternwarte in der Nähe als seriös bekannt war.
Auf dieser besagten Mineralienbörse in Ennepetal verkaufte auch jemand solche dünnen, geätzten Schliffe. Allerdings nicht gerade billig wenn ich richtig erinnere.


Grüße Rolf
nach oben springen

#9

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 00:36
von RheinweibAdministratorin | 1.848 Beiträge

Wie gut, das ich mir so einen Brocken eh nicht leisten kann, so bin ich
aber absolut sicher vor Bescheissern, aber mal so ein Teil in den eigenen
Händen halten zu dürfen, das wäre schon was.
Total OT:
Ich habe mal im Technikmuseum in Speyer einen beinahe schiefgegangenen
Auftritt hingelegt. Das stand die "Buran" in voller Pracht, offensichtlich mit weißer
Dispersionswandwarbe angestrichen....egal...das Teil war dort oben, ich wollte es
berühren, egal wie...hab mich sehr weit über die Touri-Brüstung rausgelehnt....das
wäre wirklich um ein Haar schief gegangen, bzw. oberpeinlich und auch schmerzhaft
geworden, aber es ist gut gegangen. Klingt vielleicht komisch, aber das war ein erhebender
Moment......OT Ende

LG
Heike


Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur überall Ideen rum.
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 13.03.2017 00:37 | nach oben springen

#10

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 08:57
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Rolf,
danke für das Foto! Übrigens, sehr gut gemacht :-)
BTW, Astronomie finde ich faszinierend.
Gruß,
ADi

nach oben springen

#11

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 10:18
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo,

die Kugel sieht ganz klar aus wie der Todesstern...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#12

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 12:19
von Astrolab | 197 Beiträge

@ Heike

Ja, ich kann mich noch an die Fernsehdokumentation erinnern wo man den Transport zeigte.

@ Alex

Grins, beim Durchmesser des Todessterns von 16,7 mm muß man dann dessen Bewohner mit dem Elektronenmikroskop suchen.


Zitat von Adalbert im Beitrag #10
Hallo Rolf,
danke für das Foto! Übrigens, sehr gut gemacht :-)
BTW, Astronomie finde ich faszinierend.
Gruß,
ADi



ADi danke, ich habe noch mit den 8 Dioptrien des Raynox 250 einen Ausschnitt gestackt.

285 Aufnahmen, FZ1000 + Raynox 250, F/4, 1/200 Sek., LW - 0.7, ISO 80, 700 mm



Grüße Rolf
nach oben springen

#13

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 12:38
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Rolf,
das sieht super aus, klasse gemacht!
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#14

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 14:30
von stekki | 1.352 Beiträge

Ich kanns kaum glauben Rolf (und bin richtig neidisch) was Du mit der "Kompaktkamera" so hinzauberst. Absolut toll


VG Ekkehard
nach oben springen

#15

RE: Eisenmeteorite und Widmanstätten Strukturen

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.03.2017 15:11
von Astrolab | 197 Beiträge

ADi, danke, gerne.

Ekkehard, nachdem ich über Jahrzehnte analog wie digital mit schweren Fototaschen herumgezogen bin, weil man ja immer vor Exkursionen sicher gehen wollte und vieles eingepackt hatte was man dann doch nicht brauchte, hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf die Schlepperei.
Die Lumix FZ300 bot sich an, mit großem Brennweitenbereich bis 600 mm, bei durchgehender Blende von 2.8, und einer guten Leica - Optik.
Leider reduzierte Panasonic beim Nachfolgemodell FZ1000 die Brennweite auf 400 mm, brachte aber den größeren 1" Chip. Und damit bin ich bei der Stackerei ganz gut unterwegs.
Jetzt wollte ich die hier gesehene Idee mit dem vorgesetzten Mikroskopobjektiv mal ausprobieren, habe aber nur Endlich - Objektive gefunden. Mal schauen...


Grüße Rolf

zuletzt bearbeitet 13.03.2017 15:12 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 282 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2215 Themen und 17827 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).