#1

Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 11:33
von Sebastian | 332 Beiträge

Hallo,
ich denke es macht Sinn solche umfassenden Themen nicht stückweise in Fotothreads zu diskutieren.
Deshalb schlage ich vor, dass wenn es neue Erkenntnisse oder Diskussionen aufkeimen das hier gesammelt aufgearbeitet werden kann.
Adi hatte so etwas ja schon in dem Nachbarforum angefangen.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#2

RE: Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 11:52
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sebastian,

OK, dann noch Mal meine Liste:
1.) Nikon 200mm Tube Lens
2.) Thorlabs TTL200 / ITL200
3.) Leitz Elpro 2 (16542)
4.) Raynox DCR 5320AB set
5.) Raynox DCR 150
6.) Raynox DCR 250

Sie habe ich für meine NIKON LU Plans erstellt, die eine Tubus-Linse mit 200mm Brennweite benötigen.

Die Raynox 250 hat zwar eine kleinere Brennweite, wodurch die Vergrößerung auch kleiner wird.
Sie wird aber sehr häufig eingesetzt und zwar sowohl normal als revers.

Ich persönlich verwende statt einer Tubus-Linse zwei CANON Objektive:
- CANON EF 70-200L
- CANON EF 100L macro
Wobei mit dem Tele 200mm die normale Vergrößerung erreicht wird, mit dem Macro 100mm nur die Hälfte.

Die Länge der Objektive spielt auch eine Rolle.
Zu dem Olympus 50x / 0.55 / f=180 scheint das Macro 100mm besser zu passen, wahrscheinlich wegen der Objektivlänge.
Z.B. Punktauge

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 14.02.2017 12:10 | nach oben springen

#3

RE: Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 12:29
von Sebastian | 332 Beiträge

Danke für die Liste.
Also ich bin den gnazen Vormittag am googlen und nicht am schreiben (, allerdings konnt eich folgendes herausfinden:
Mein CF infinty Objektiv ist ein Achromat. Welche Tubuslinse für dieses System genutzt wird weiß ich noch nicht. Die Nikon Tubuslinse bei Edmundoptics
ist für das etwas modernere CFi60 System (das von Adis Lu Plans (ich meine auch das ist ein Achromat)). http://www.nikon.com/products/industrial...sory/objective/
Nikon schreibt zwar überall das CF-Objektive vollständig korrigiert sind,
allerdings irgenwie doch nicht.
Mich würde sehr interessieren was die Originaltubuslinse ist und ob die Vorteile hat gegenüber der z.B. der Raynox.
Beste Grüße Sebastian

nach oben springen

#4

RE: Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 12:35
von Kurt | 2.810 Beiträge

Hallo und hallo Sebastian
Nikon schreibt zur Bezeichnung "CF" Chrome-Free, und nicht Color-Free.
Beide Bezeichnungen sind nicht gut gewählt, da weder das Element Chrom noch Farbe entfernt wurde.
Die Objektive sind betreffend der chromatischen Aberration (CA) korrigiert.
Also fehlerfrei, was die Farbabweichung bei der Lichtbrechung betrifft.
Genau betrachtet sind sie nicht absolut farbfehlerfrei, sondern annähernd voll auskorrigiert.
Dies trifft aber bei allen optischen Systemen zu, auch bei den zweistufigen Systemen!

Bei deinem Link zur Nikon Seite steht ganz unten,
dass neuere unendlich korrigierte Mikroskope entweder die CA vollständig im Objektiv korrigieren
oder die Korrektur auf Objektiv und Tubuslinse verteilt sind.
Was dann bei jedem System eine andere Tubuslinse benötigt.

Ausser bei Verwendung von voll auskorrigierten endlich Mikroskop-Objektiven, bei welchen die direkte Projektion zur Anwendung kommt,
in diese Kategorie gehören auch alle Foto-Objektive,
ist bei allen anderen Systemen, endlich und unendlich, ganz genau zu beachten was beim jeweiligen Objektiv gefordert ist.
Es können keine generellen Regeln für endlich oder unendlich Systeme gemacht werden.
Hat man bei einem System eine Beobachtung gemacht, darf diese nicht unbesehen auf ein anderes System übertragen werden.

Somit sind Beobachtungen am eigenen System wichtiger, wie Diskussionen über Systeme die nicht genau definiert, oder falsch eingestellt sind.

Weiters werden die chromatischen Abbildungsfehler hier subjektiv empfunden.
Je nach Betrachter, Objekt, verwendetem Bildkreis, geschultem Auge, Anspruch und individueller Fehlsichtigkeit,
die beim Farbempfinden, vor allem bei Männern stark verbreitet ist,
werden die Farbränder besser oder weniger gut gesehen.

Deine Äusserung:
"Hier müssen wir genau darauf achten das wir über das selbe reden."
Muss sehr genau beachtet werden.

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 12:56
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sebastian,

zu den LU PLANs habe ich folgendes gefunden:

Zitat
”Designed to correct chromatic aberrations over the entire field of view, Nikon’s new
CFI LU Plan objectives produce images that are of high contrast, extremely sharp,
and have a minimum of flare.”



http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...147134024,d.d24

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#6

RE: Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 13:11
von Sebastian | 332 Beiträge

Hallo Kurt, danke das du den Beitrag hier auch nochmal zur Verfügung stellst.
Du hast absolut Recht mit der Aussage bezüglich der Abkürzung.
Bezüglich meines Objektivs kann man davon ausgehen das das Bild nicht 100% im Objektiv korrigiert wird (CAs belegen dies).
Die Cf Infinity Mikroskopobjektive sind anscheinend für das Optiophot-System von Nikon ausgelegt. Nach gelesenen Tests ahbe ich gelesen das auch die Tubuslinse für die CFi60 Syteme die CAs nicht korrigiert (Meines CF-Objektivs). Also bleibt es bei der Raynox.

Hallo Adi, das schreiben sie bei jedem Nikon CF-System...
Beste Grüße Sebastian


zuletzt bearbeitet 14.02.2017 13:13 | nach oben springen

#7

RE: Tubuslinsen

in Hardware 14.02.2017 14:41
von Kurt | 2.810 Beiträge

Hallo
Argumente, die für ein Mikroskopiker wichtig sind, wie extrem hoher Kontrast, der für die Betrachtung von Auge ein Vorteil ist,
ist für Fotografie nicht von Vorteil, sondern ein Nachteil!

Kurt


_____________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine Kunstform, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

zuletzt bearbeitet 14.02.2017 23:03 | nach oben springen

#9

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 17:30
von Rawfoto | 92 Beiträge

Hallo Sebastian

Die passende Tubuslinse sitzt in der Auflichteinheit des Nikon Mikroskopserie "L & LV Series Industrial Microscope", ich hatte das Glück eine gebrochene Auflichteinheit im eBay zu bekommen ...

Die Tubuslinse habe ich in einen eigenen Drehteil montiert, kann aber auch mit der Auflichteinheit verwendet werden (man schraubt den Arm ab und montiert eine lichtdichte Abdeckung). Ich habe den Teil aber nicht mehr, den hat man mir mit Gold aufgewogen da er auch problemlos im Freiland einsetzbar war .-)

Der Abstand wird durch die Entfernung vom Objektiv zur Lage der Tubuslinse vorgegeben ==> die Abmessung muss passen, sonst funktioniert es nicht zufriedenstellend

Die von Edmund Optic ist für die CFI-60 Unendlichmikroskopserie und bringt keine Verbesserung bei Deinen Objektiven ...

Dein erstes Bild finde ich aber gut, Du bist am richtigen Weg

Liebe Grüße

Gerhard

nach oben springen

#10

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 17:51
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Gerhard,
und welche Tubus-Linse würdest Du für die LU-PLANs empfehlen?
Ich habe versucht eine Ranking-Liste zu erstellen, aber je nach Forum, werden andere Linsen favorisiert :-)
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#11

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 20:45
von Sebastian | 332 Beiträge

Da die Lus zum CFI60 System gehören die entsprechen tubuslinse (das wäre die bei Edmunds )
Ansonsten wird garantiert auch die raynox gute Bilder liefern (wird von den meisten genommen).
Danke Gerhard für den Beitrag, erspart mir suchen.
Mit der raynox bin ich sehr zufrieden, die paar Bildfehler kann man durch bessere Lichtsetzung in den Griff bekommen.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#12

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 21:24
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sebastian,
komischerweise wird nicht immer die Original-Linse als die beste befunden.
Und von Raynox werden auch verschiedene verwendet.
In photomacrography.net findest Du diesbezüglich viele Berichte und Vergleiche.
Wahrscheinlich hast Du auch gelesen, dass gerade die 250 und dazu noch normal (nicht revers)
in einigen Tests am besten abgeschnitten hat (obwohl sie von der Brennweite her nicht ganz passt).
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#13

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 21:27
von Sebastian | 332 Beiträge

Nein im Gegenteil schneidet die 150er eigentlich immer besser ab. Versuch mal mit der 250er die selbe Vergrößerung zu bekommen wie mit der 150er. Oder wie willst du 2 völlig verschiedene Linsen vergleichen? Du musst doch die selbe Vergrößerung betrachten.

zuletzt bearbeitet 15.02.2017 21:28 | nach oben springen

#14

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 21:39
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sebastian,
man hat ja vor allem die Auflösung verglichen. Suche einfach nach Raynox.
Dass es bei dem Unterschied der Brennweiten zwischen den beiden Raynox auch unterschiedliche Vergrößerungen gibt, ist selbstverständlich.
Ich habe aber den Eindruck, dass die Testenden keinen großen Wert auf die Vergrößerung gelegt haben.
Gruß,
ADi

nach oben springen

#15

RE: Tubuslinsen

in Hardware 15.02.2017 22:12
von Sebastian | 332 Beiträge

Mach es uns doch nicht so schwer und verlinke die Beiträge hier damit man sich ein Bild davon machen kann. Es kommt ja auch immer darauf an welche objektive benutzt werden etc. wie gemessen wurde. Die Bewertungen ich gelesen habe und vernünftig waren, sahen immer die 150er im Vorteil. Dies war meistens in Verbindung mit einem Nikon CFi 60 10x na 25 oder mitutoyo Objektiven getestet. Und was ich verstanden habe bisher von Optik, kann die Auflösung nicht bei sinkender Vergrößerung steigen bei dem gleichen Objektiv.
Grüß Sebastian
Also wieder aufpassen das du nicht Äpfel mit Birnen vergleichst. Es ist doch nicht sinnvoll ein 10x objektiv mit einem 20x objektiv zu vergleichen. Sondern eher sinnvoll 10x objektive untereinander sowie 20x objektive untereinander.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 290 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4145 Themen und 31110 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 241 Benutzer (22.07.2021 04:15).