#31

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 08.08.2016 19:05
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo kurt,

Wir meinen vermutlich das gleiche. Mit
plan oder paralell meinte ich das das modell
so ausgerichtet sein sollte das der bildausschnitt
nicht abwandert. Ich vermute da sein stein schräg
liegt ist in dem fall der ausschnitt ausserhalb des
bildes gelaufen, wie wenn der fliegenkopf schräg
auf das objektiv zu laufen würde. Ich denke daher
Das die stichlinien am rand entstanden sind und die
heftigen gezerrten würmer.

Ich habe auch den eindruck das solche
probleme stärker werden je mehr man vergößert.
stelle ich einen stück schmetterlingsflügel mit dem
60er m plan nur leicht schräg zum objektiv ein dann habe ich teilweise
heftige strichlinien am rand. Richte ich den flügel paralell oder plan zum
objektiv aus sind meisten gar keine strichlinien an rand vorhanden.

Wenn ich manchmal nur sehr kleine strichlinien am rand habe wähle
ich in zerene "die reverse oder "aus und stacke den stack rückwärts,
dann sind die strich linien am rand meistens nicht mehr vorhanden,
warum das so ist habe ich bis jetzt nicht verstanden, aber es funktioniert
sehr oft.
schräg gekippt zum objektiv


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#32

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 08.08.2016 19:44
von Sboernemeyer | 766 Beiträge

Hi Sebastian,
Zum Thema optische Achse:

Sehr gut bei Vision-Doktor erklärt (Kamera ausrichten)
Extrem sehe ich den Versatz von 5,5 Grad an meinem Stemi
Der Spiegeltrick ist in vertikaler Ausrichtung prima geeignet


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#33

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 09.08.2016 15:49
von Sebastian | 201 Beiträge

Danke erstmal für die vielen Hilfestellungen. ich habe es nachgemessen, die Kamera hing wirklich leicht schief. Das habe ich korrigiert (nur per Augenmaß, mit Wasserwage kommt noch), aber es sollte schon besser werden. ich denke wie der Stein orientiert ist speilt keine Rolle, nur die Richtung der Bewegung sollte wichtig sein (nach meiner Vorstellung). Die Würmer bekomme ich auch in den Griff.
@ Adi
Pixel werden Würmer weil man immer einen anderen Bildausschnitt hat wenn man die Höhe verstellt oder den focus. Das gleicht ja die stackingsoftware aus.
Gruß Sebastian
P.S. Ich melde mich bald wieder mit Bildern, im Moment ist es etwas arbeitslastig die Freizeit.

nach oben springen

#34

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 09.08.2016 17:05
von Sboernemeyer | 766 Beiträge

Für die Ausrichtung empfiehlt sich ne gute Wasserwaagen App
Nicht nur die Kamera ausmessen
Auch die Auflage
Klar oder
Wie gesagt: Vision Doktor beschreibt das gut
Taschenspiegel unter die Linse
Bekommst Du schon hin
1 In Worten EIN Pixel Versatz macht schon eine Menge aus
Verkappen verkanten usw
Da gibt es viele Möglichkeiten
Stichwort ist hier die optische Achse
Diese sollte sehr exakt ausgerichtet sein
Im Fall der Mineralien kann auch noch etwas anderes helfen (klingtkomisch): ggf einfach mal die Probe um 180 grad verdrehen


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#35

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 10.08.2016 06:33
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi,

ich finde den erwähnten Link von Sven.

Daher hier noch mal der Link für alle:

KLICK


...............

@ Sebastian

ich denke trotzdem das mehrere Faktoren eine Rolle spielen können,
also nicht nur die Kamera. Bei mir ist es wie gesagt so das die Streifen
mal da sind und mal nicht. Das wird bei den meisten so sein. Ich denke
nicht das die Kamera dann einmal richtig montiert ist und einmal nicht.

Weil sie ist ja immer gleich moniert. Wenn das Objekt aus dem Bildfeld
heraus wandert also leicht schräg auf das Objektiv zu fährt und/
oder auch etwas wackelt (z. b. Das Objekt selber z. b. eine
Blume die langsam welkt) dann füllt die Software die fehlenden Informationen
mit diesen Streifen am Rand auf. Die Software sucht sich einen Punkt und baut die
Informationen nach und nach außen dran, wenn etwas fehlt entstehen die Streifen.

Bei stärkeren Vergrößerungen, vor allem am 20x passiert das sehr schnell.
Des wegen achte ich bei so was immer drauf das die Modelle am besten
weitest gehend flach sind aber auch plan und paralell zum Objektiv ausgerichtet
sind und am besten sehr gerade auf das Objektiv zu laufen oder davon weg.

Hier hast Du noch einen Link zu Zerene, lese die Rubrik (my_output_image_has_a_band_of_streaks_on_one_side_why_is_that)

KLICK

..................


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 10.08.2016 06:44 | nach oben springen

#36

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 10.08.2016 20:27
von Sebastian | 201 Beiträge

Hallo,
Alex, ich gehe absolut mit das es mehrere Faktoren gibt, aber bei mir ist nun mal ein systematischer Fehler zusehen. Den habe ich hoffentlich gefunden, andere Fehler sind natürlich nicht auszuschließen. Die Neigung des Steins hat darauf erstmal keinen Einfluss.
@Sven Danke für den link, und der trick ist super, hilft mir bei meinem Setup leider nicht, dazu bräuchte man eine absolut senkrechte Platte zum Stackshot, ist leider nicht möglich bei mir. Da würde immer ein Fehler sich einschleichen.

Ich muss aber nochmal eure Augen quälen. Ich habe jetzt die selben Bilder als RAW in Tiff entwickelt und nochmal gestackt (HC-C) jetzt sind die Wümer anders orientiert. Woran liegt das, ich kann mir keinen Reim daraus machen, es sind doch die selben Bilder, nur etwas bearbeitet (Schärfe, lichter..) Aber das sollte doch nichts an der Orientierung der Würmer ändern.

Gruß Sebastian

nach oben springen

#37

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 10.08.2016 21:19
von Sboernemeyer | 766 Beiträge

Probiere mal mit Methode b in default
Sieht aber tatsächlich nach Verschmutzung aus
Mach mal nen Schmutzblatt
Blende schön zu
Unscharf den Himmel leicht überbelichten#dann siehst du den Schmutz sehr gut
Hast du mal ne dustmap im Helicon angelegt?
Ich Grabs mir angewöhnt: ich mache mit dem Setup ein Bild für die dustmap
Importiere die
Oft hilft das recht zuverlässig


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#38

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 10.08.2016 21:21
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Sebastian
Das Bild ist beim zweiten Stack im oberen Bereich und unten Mitte (Ferne) nach rechts verzogen.
Nur die unscharfe Nähe unten Links und unten Rechts ist noch am selben Ort.
So ist das obere Ende der Würmchen immer noch am selben Ort und das untere Ende nach rechts verzogen.
Vermutlich hast du in umgekehrter Reihenfolge gestackt?
Vergleicht man die Bilder, dann wird klar, dass Focus Stacking für wissenschaftliche Zwecke nicht taugt,
da das resultierende Bild nicht Massstabgetreu ist, es ist sogar innerhalb des Bildes, unterschiedlich stark verzogen.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#39

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 10.08.2016 21:36
von RheinweibAdministratorin | 1.843 Beiträge

@Adi
Hotpixel und Staubpunkte verhalten sich beim stacken gleich. Die Staubpunkte wandern ja auch nicht,
genau so wenig, wie die Hottis. Beide sind auf dem Sensor stationär und erzeugen die Würmchen.
Hotpixelwürmchen sind leicht an ihrer Farbe und der Schärfe zu erkennen, Staubwürmer sind immer
schwarz-grau und unterschiedlich scharf.

Ein interessanter Faden, man lernt nie aus.

LG
Heike


Der Vorteil der Umwege ist, dass man die Umgebung kennen lernt...Kurt Wirz
meine Homepage

zuletzt bearbeitet 10.08.2016 21:38 | nach oben springen

#40

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 10.08.2016 23:47
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Heike,
ich dachte nicht an die Staubpartikel auf dem Sensor sondern auf dem Objektiv.
Meine Vermutung war, dass sich diese Würmchen die davon stammen etwas anders verhalten als die von dem Sensor.
Um das zu beobachten sollte man aber das Alignment in der Stacking-Software ausschalten bzw. gleich in PS beobachten, wie der Staub wandert, wenn das Objekt beim Stacken bewegt wird (bzw. anders fokussiert wird).
Das wären eigentlich keine Stacking-Würmchen, sondern Staub-Spuren. Vielleicht könnte man damit das Verhalten des Schlittens bestimmen (ob er von der Achse abweicht).
Das Verhalten der normalen Stacking-Würmchen hängt noch zusätzlich von der Stacking-Software ab und ist schwieriger zu analysieren.
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 10.08.2016 23:48 | nach oben springen

#41

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 11.08.2016 02:08
von RheinweibAdministratorin | 1.843 Beiträge

Hallo Adi,
Staub auf den Linsen? Die hinterlassen keine Würmchen, das können sie gar nicht..
Dieser Staubpunkte verschwinden in Unschärfe und sind deshalb auch nicht sichtbar.
Unsere "Lieblingstierchen", die Würmchen, haben ihren Ursprung AUSSCHLIESSLICH
auf der Sensorebene.

Auf der Front oder Hinterlinse könnten sogar Schrammen und Kratzer sein, selbst die
würden das Endbild nicht nennenswert beeinflussen, weil sie weit außerhalb der Schärfeebene
liegen.

LG
Heike


Der Vorteil der Umwege ist, dass man die Umgebung kennen lernt...Kurt Wirz
meine Homepage

nach oben springen

#42

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 11.08.2016 05:49
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo,

ich habe noch eine Idee.

Sebastian, wie viele Bilder hast Du die vor dem ersten
schärfepunkt in der unschärfe liegen?

Ich vermute das Du in Helicon, sofern das so geht wie
in Zerene,? aktiviert hast das die Software mit dem
nächsten Punkt anfängt und dann in die entsprechende Richtung
stackt?

Ich vermute daher wie Kurt das Du jetzt in die andere Richtung gestackt hast,
also Rückwärts. Das ist das Phänomen was ich in einigen Postings zuvor
beschrieben hatte. Es kann auch vorkommen, wenn man die Richtung beim
stacken in der Software ändert, das die Streifen auf einmal völlig weg sind.

Versuche mal alle Bilder die wirklich in der Unschärfe liegen zu löschen (ein paar
Bilder in der Unschärfe machen nichts aus, aber keine 50 oder 100),
dann Deaktiviere die Automatik Funktion das Helicon die Richtung bestimmt,
Dann Stacke den Stack, einmal vorwärts und einmal rückwärts.

Eine andere Idee habe ich auch noch.

Der Stackshot hat wie alle Stackschlitten ein Getriebespiel beim Richtungswechsel.
Er fährt vor, es wird ein Bild aufgenommen. Dann fährt er noch ein Stück vor, dann geht
der stack los. Dieser Verfahrensweg überwindet das Getriebespiel und das erste
Bild kann man löschen. War man jetzt nicht weit genug in der Unschärfe bevor
das erste Bild gemacht wird, dann ist das erste Bild schon in der schärfe und man
glaubt es gehört dazu. Man hat dann aber das Getriebespiel mit aufgenommen. Stackt
man diese Bilder mit bildet sich oft ein deutlicher Versatz. Gerade bei stärkeren Vergrößerungen
merkt man das sehr.

Da Dein Bild noch unscharfe Bereiche hat, vermute ich das das bei Dir der Fall sein könnte.

Es macht daher Sinn mit dem Schlitten weit in der Unschärfe zu beginnen um gar nicht
erst in diese Problematik zu kommen. Beim Stacken macht es dann wiederum Sinn, diese
vielen unschärfen Bilder nicht mit zu stacken, sondern wirklich kurz vor der Schärfe
zu beginnen.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#43

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 11.08.2016 09:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sebastian

auch wenn ich den ganzen Äußerungen nicht immer folgen kann.
Ob es nun Sensordreck oder Hotpix auf dem Sensor sind ist letztendlich doch pillepalle.

Den Sensor kannst du reinigen lassen oder es elbst machen wenn du dich traust am offenen Herzen deiner Kamera zu operieren.
Ich habe immer diese Würmchen, auch wenn der Sensor von der Canon-Fachwerkstatt gereinigt wurde. So viele wie auf deinem Bild würde ich aber dennoch eine Nassreinigung preferieren.

Danach weiter ausprobieren, es sollten weniger sein. Die Würmchen treten übrigens fast nur bei HF Methode C auf, was ja physikalisch auch nachvollziehbar ist. Methode C stackt in Pyramidenform, also sucht sich immer das nächste passende Puzzleteil und setzen dieses dann pyramidenartig eben aufeinander. Bei den Methoden B oder auch A ist das anders, die folgen einem anderen Berechnungsmodus.

Halos kann an versuchen zu minimieren, indem man in B oder A an den Einstellungsreglern für Radius und Glättung dreht, das ist Fummelei und auch nicht bei jedem Bild gleich. Du kannst dir keine Parameter wirklich merken und auf andere Fotos anwenden.

Was aber absolut unabdingbar ist, die Fotos müssen im Urzustand bereits ideal belichtet sein. Wenn sie da schon ausgefressene Stellen haben wirst du nie zu einem vernünftigen Ergebnis kommen.

Probiere es aus, reinige den Sensor, optimiere die Belichtung und teste einfach verschiedene Stackmethoden in HF. Am Ende wirst du um PS oder PSE nicht vorbei kommen.

Würmchen sind, wenn sie linear verlaufen, nicht schlimm, denn bei geradem Verlauf auch ein untrügerisches Zeichen, dass das System gleichmäßig funktioniert. Würden die Würmchen schlangenlinienartig verlaufen oder ganz weglaufen, würde dein Schlitten "unrund" laufen.

So, das ist meine Erfahrung.

Da ich die "wiki" gerade nicht finde, hier ein Anhang einer von mir verfasste Beschreibung der HF Parameter.


Dateianlage:
Meine Bemerkungen spiegeln lediglich meine persönlichen Ansichten wider.
Ich würde mir wünschen daß sie helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse bzw. bevormundend gemeint.
VG und jederzeit ein gutes Licht
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK
nach oben springen

#44

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 11.08.2016 10:36
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo zusammen,
irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Kollegen, die mittendrin in dem Thread eingestigen sind, nicht auf das ursprüngliche Problem eingehen.
Die Frage war: was kann man hier verbessern. Die erste Vermutung war, dass die Ausrichtung der Kamera oder des Schlittens falsch ist.
Dann haben wir versucht herauszufinden, ob das der Fall ist.
Es gab bis jetzt zwei Ansätze die These zu prüfen:
1.) Optisch zu überprüfen ( von Sven )
2.) Auf der Basis der bereits gemachten Bildern zu ermitteln.
Bei der Methode 2 habe ich implizit folgendes vorgeschlagen:
- Die Bilder in PS laden (am besten mit PhotoMerge als Ebenen)
- Einen isolierten Punkt am besten in der Mitte wählen
- Dann die Ebenen Überblenden (für Fokus)
- AUF KEINEN FALL DIE DIE EBENEN AUSRICHTEN (=ausgeschaltetes Alignement bei Stacking-Software)
- Dann das entstandene Würmchen betrachten
- Auf der Basis von diesem Würmchen könnte man feststellen, ob die optische Achse der Kamera und des Schlittens OK war.

Auf diese Art und Weise entstehen Stacking-Würmchen aber keine Stacking-SOFTWARE Würmchen.
Falls der ausgewählte Punkt an der gleichen Stelle bleibt oder um den Punkt kreist, dann ist OK.
Wenn er aber davon läuft, dann wäre das nicht OK.
Die Analyse von so einem Würmchen ist einfacher, als von einem Software-Würmchen, wo man noch die Stacking-Algorithmen berücksichtigen muss.

Hoffentlich habe ich jetzt meine Idee etwas verständlicher erklärt.

Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 11.08.2016 11:06 | nach oben springen

#45

RE: Was muss ich besser machen?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2016 13:41
von Sebastian | 201 Beiträge

Moin, nochmals danke für alle antworten hier.
Im Monetn war es etwas stressig bei mir, deshalb konnte ich keine Fotos machen.
Was mich gerade beschäftigt, wie stelle ich den High precision mode beim stackshot ein?
Ich kenn mich in dem Menü nicht aus. Und über Helicon Focus komm ich da nicht hin.
Danke für die Hilfe.
Gruß Küken Sebastian
P.S. Bald kommen wieder Bilder.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xf00741
Besucherzähler
Heute waren 247 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17790 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).