#16

RE: Kristallzepter

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 07:34
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Der Arbeitsabstand bei dem 10:1 ist eigentlich groß genug - ich hatte da bisher keinen Probleme

Tubuslänge kann ich mal messen, aber ich habe ein Glass mit 0,1 mm Skala und habe es so auf 10:1 gebracht

Wobei ich jetzt auch nicht ständig umbauen wollte sollte ein RMS mehr haben wie 160

Wandstärke des Diffusors??

Jetzt wird es Zeit für ein Bild - weil ich nicht weis was du damit meinst Alex

LG Sven


[quote=makrosucht|p556]Hallo Sven,

Diesen kannst Du aber ausmessen.

0,25 ist die Anbabe für die Apertur.

160 ist die Tubuslänge für die das Objektiv Korregiert ist.

Die Optimale Leistung erhälst du bei dem Objektiv, wenn der Abstand von Sensorebene (kennst du das zeichen?) bis zur

Objektiv kannte 160mm beträgt.

/- bedeutet das dein Objektiv kein Deckglas beötigt....

hier ist ein Link zu einem Bild von unserem Mitglied jochen, der auch mit dem selben E.plan arbeitet.

KLICK

Wie Du siehst ist das wichtigste eine gute beleuchtung....

Nein ich meine keine Softbox, sondern die Wandstärke des Diffusors. Ich werde bei Gelegeheit meine Diffusoren

zeigen, dann siehst du was ich meine...

nach oben springen

#17

RE: Kristallzepter

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 07:37
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Was ein Diffusor ist, ist mir übrigens klar Alex

Nur was du damit genau meinst nicht!


Zitat von SvenHP im Beitrag #16
Der Arbeitsabstand bei dem 10:1 ist eigentlich groß genug - ich hatte da bisher keinen Probleme

Tubuslänge kann ich mal messen, aber ich habe ein Glass mit 0,1 mm Skala und habe es so auf 10:1 gebracht

Wobei ich jetzt auch nicht ständig umbauen wollte sollte ein RMS mehr haben wie 160

Wandstärke des Diffusors??

Jetzt wird es Zeit für ein Bild - weil ich nicht weis was du damit meinst Alex

LG Sven


[quote=makrosucht|p556]Hallo Sven,

Diesen kannst Du aber ausmessen.

0,25 ist die Anbabe für die Apertur.

160 ist die Tubuslänge für die das Objektiv Korregiert ist.

Die Optimale Leistung erhälst du bei dem Objektiv, wenn der Abstand von Sensorebene (kennst du das zeichen?) bis zur

Objektiv kannte 160mm beträgt.

/- bedeutet das dein Objektiv kein Deckglas beötigt....

hier ist ein Link zu einem Bild von unserem Mitglied jochen, der auch mit dem selben E.plan arbeitet.

KLICK

Wie Du siehst ist das wichtigste eine gute beleuchtung....

Nein ich meine keine Softbox, sondern die Wandstärke des Diffusors. Ich werde bei Gelegeheit meine Diffusoren

zeigen, dann siehst du was ich meine...




nach oben springen

#18

RE: Kristallzepter

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 09:15
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Sven,

Zitat
Was ein Diffusor ist, ist mir übrigens klar Alex

Nur was du damit genau meinst nicht!.......

...

Wandstärke des Diffusors??

Jetzt wird es Zeit für ein Bild - weil ich nicht weis was du damit meinst Alex





Mir ist klar das dir klar das Du weist was ein Diffusor ist....das habe ich nicht in Frage gestellt..

Ich werde später Bilder machen, damit das besser veranschaulicht wird.

Wenn Du eine Softbox als Lichtformer Nimmst, dann geht zu viel Licht verloren.

Es ist besser wenn um das Model ein Diffusor angebracht wird, der wie eine Art Lichtzelt wirkt.

Dünne Diffusoren also mit dünner Wandstärke z. b. aus Kunststoff, bewirken ein Kontrastreiches Härteres Licht.

Dickere Diffusoren also mit Dickerer Wandstärke z. b. aus Kunststoff, bewirken ein Matteres weicheres Licht mit schwächerem Kontrast...

Ich zeige wie gesagt später Bilder damit du dir das Später vorstellen kannst, ich habe meine Diffusoren so Kontruiert das ich jeden Diffusor

mit nur einem Handgriff, von dünner wandstärke auf Dicke wandstärke durch einfaches stecken umbauen kann..



Zitat
Tubuslänge kann ich mal messen, aber ich habe ein Glass mit 0,1 mm Skala und habe es so auf 10:1 gebracht

............Wobei ich jetzt auch nicht ständig umbauen wollte ...........




Sven es kommt dabei nicht so auf das 10:1 an.

Sondern auf dem Abstand zwischen Sensorebene und Objektivkante.

Das Objektiv ist für diesen Abstand korregiert, die Vergrößerung sollte dann 10:1 sein.

Ich würde dabei eher auf den Abstand achten, anstatt auf den ABM.

Wenn Du den Abstand zwischen Sensor und Objektiv kante veränderst also veringerst oder vergrößerst.

Steigt oder sinkt der ABM, aber das Objektiv zeigt dann nicht mehr seine beste Leistung und es können Diverse Fehler auftreten.

Achso Du musst dann umbauen?

Ich drehe einfach meinen Balgen zurück oder vor messer Kurz mit einem Lineal nach und fertig ist die Sache.

Zitat
............sollte ein RMS mehr haben wie 160.....



Ich verstehe diesen Satz nicht, ich vermute Du verwechselt etwas?

RMS bedeutet das das Objektiv ein genormtes DIN gewinde besitzt , diese Gewinde wird auch "Whitworth-Gewinde W 0,8" × 1/36" genannt, oder einfach

RMS gewinde. Diese Bezeichnung ist sogar glaube ich weltweit genormt.

160 (mm) ist einfach der Abstand zwischen Sensorebene und Objektivkante den man einhalten sollte, da das Objektiv für diese Abstandslänge Korregiert wurde.

Es gibt auch andere Endliche Mikroskop Objektive die für einen anderen Abstand Korregiert wurden z. b. 210mm

Es gibt auch Mikroskop Objektive, die ein anderes Gewinde besitzen und für z.b. 160 oder 210 mm Korregiert wurden.

Das Gewinde hat also nichts mit der Auszugslänge zu tun...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#19

RE: Kristallzepter

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 09:51
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Das mit dem Diffusor brauchst du nicht mehr mir zeigen, ich habe es jetzt verstanden was du meinst - aber vielleicht jemand anderes nicht

die 160 mm habe ich ca, aber ich arbeite mit zwischenringen und nicht mit einem Balgen, deswegen nur ca.

Aber ich kann es noch mal nachmessen - das RMS Gewinde ist der Messpunkt?

WO du unten nicht verstanden hast sollte genau das sagen!
RMS hat immer 160mm? wobei ich kein Objektiv habe was 210 drauf steht soweit ich weis

LG Sven


Zitat von makrosucht im Beitrag #18
Hi Sven,

Zitat
Was ein Diffusor ist, ist mir übrigens klar Alex

Nur was du damit genau meinst nicht!.......

...

Wandstärke des Diffusors??

Jetzt wird es Zeit für ein Bild - weil ich nicht weis was du damit meinst Alex





Mir ist klar das dir klar das Du weist was ein Diffusor ist....das habe ich nicht in Frage gestellt..

Ich werde später Bilder machen, damit das besser veranschaulicht wird.

Wenn Du eine Softbox als Lichtformer Nimmst, dann geht zu viel Licht verloren.

Es ist besser wenn um das Model ein Diffusor angebracht wird, der wie eine Art Lichtzelt wirkt.

Dünne Diffusoren also mit dünner Wandstärke z. b. aus Kunststoff, bewirken ein Kontrastreiches Härteres Licht.

Dickere Diffusoren also mit Dickerer Wandstärke z. b. aus Kunststoff, bewirken ein Matteres weicheres Licht mit schwächerem Kontrast...

Ich zeige wie gesagt später Bilder damit du dir das Später vorstellen kannst, ich habe meine Diffusoren so Kontruiert das ich jeden Diffusor

mit nur einem Handgriff, von dünner wandstärke auf Dicke wandstärke durch einfaches stecken umbauen kann..



Zitat
Tubuslänge kann ich mal messen, aber ich habe ein Glass mit 0,1 mm Skala und habe es so auf 10:1 gebracht

............Wobei ich jetzt auch nicht ständig umbauen wollte ...........




Sven es kommt dabei nicht so auf das 10:1 an.

Sondern auf dem Abstand zwischen Sensorebene und Objektivkante.

Das Objektiv ist für diesen Abstand korregiert, die Vergrößerung sollte dann 10:1 sein.

Ich würde dabei eher auf den Abstand achten, anstatt auf den ABM.

Wenn Du den Abstand zwischen Sensor und Objektiv kante veränderst also veringerst oder vergrößerst.

Steigt oder sinkt der ABM, aber das Objektiv zeigt dann nicht mehr seine beste Leistung und es können Diverse Fehler auftreten.

Achso Du musst dann umbauen?

Ich drehe einfach meinen Balgen zurück oder vor messer Kurz mit einem Lineal nach und fertig ist die Sache.

Zitat
............sollte ein RMS mehr haben wie 160.....



Ich verstehe diesen Satz nicht, ich vermute Du verwechselt etwas?

RMS bedeutet das das Objektiv ein genormtes DIN gewinde besitzt , diese Gewinde wird auch "Whitworth-Gewinde W 0,8" × 1/36" genannt, oder einfach

RMS gewinde. Diese Bezeichnung ist sogar glaube ich weltweit genormt.

160 (mm) ist einfach der Abstand zwischen Sensorebene und Objektivkante den man einhalten sollte, da das Objektiv für diese Abstandslänge Korregiert wurde.

Es gibt auch andere Endliche Mikroskop Objektive die für einen anderen Abstand Korregiert wurden z. b. 210mm

Es gibt auch Mikroskop Objektive, die ein anderes Gewinde besitzen und für z.b. 160 oder 210 mm Korregiert wurden.

Das Gewinde hat also nichts mit der Auszugslänge zu tun...



nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: biloli
Besucherzähler
Heute waren 223 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2105 Themen und 16807 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).