#1

Meine Beurteilung der Objektive nach ihrer Auflösung

in Plauderecke für Techniker 13.04.2016 13:13
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo

Wenn von den fotografischen Aufnahmen, Bilder ausgedruckt werden, gelten in den Ansprüchen an das Objektiv, etwas andere Massstäbe wie bei der Betrachtung von Auge am Mikroskop. Während bei der Betrachtung am Mikroskop der Bereich des Interesse in die Bildmitte gerückt werden kann, also der Bereich mit der höchsten Auflösung und wenigsten Farbränder bedingt durch die chromatische Aberration, sind die Ansprüche eines ausgedruckten Bildes, auch im Randbereich, den Ecken hoch.
Fotoobjektive für die "normale" Fotografie sollten in den Ecken höher wie 80% der Auflösung in der Bildmitte auflösen. So bewerte ich auch Lupen-, Vergrösserungs- und Mikroskop Objektive für ihre Tauglichkeit in der Fotografie.
Neben den Messungen der Auflösung in der Bildmitte, ermittle ich auch die Auflösung in den Bildecken. Ist sie in den Bildecken unter 80%, dann sind oft auch Farbränder durch die Chromatische Aberration so stark, dass sie störend wirken. Das Objektiv erachte ich dann als nicht geeignet für die Fotografie.
Mikroskop Objektive sind oft in der Bildmitte sehr hoch auflösend (hohe Apertur).
Üblicherweise geht die hohe Auflösung in der Bildmitte, mit einem starken Auflösungsabfall zum Bildrand, den Bildecken einher. Die Auflösung in den Bildecken sinkt aber stärker ab, wie sie sich in der Bildmitte steigert. Da in der Fotografie eine möglichst gleichmässige Auflösung bis in die Ecken erwünscht ist, eignen sich solche, in der Bildmitte speziell hoch auflösenden Objektive nicht, denn ihr Auflösungsabfall zu den Bildecken ist sichtbar und wirkt störend.
Mikroskop Objektive mit einer etwas geringeren Apertur, sind oft für die Fotografie, besser geeignet. (Ebenfalls ist ein Plan Objektiv für das Fokus Stacking nicht nötig).
Bei meiner Beurteilung, ob sich ein Objektiv für die Fotografie eignet, berücksichtige ich deshalb zusätzlich auch die durchschnittliche Auflösung. Auflösung in der Bildmitte addiert mit Auflösung in den Bildecken, durch 2.
Beispiel bei 4:1
Luminar 40mm, Version 3, 1:4/A0.13 (an Vollformat)
Auflösung Bildmitte = 320 LP/mm, Bildecken 320 LP/mm, Ecken 100%,
Durchschnitt = 320 LP/mm

Nikon E Plan 4/0.1 160/- (an Nikon D7100 Crop Faktor 1.5)
Auflösung Bildmitte = 370 LP/mm, Bildecken 280 LP/mm, Ecken 76%
Durchschnitt = 325 LP/mm

Nikon Plan Apo 4/0.20 160/- (an Nikon D7100 Crop Faktor 1.5)
Auflösung Bildmitte = 450 LP/mm, Bildecken 225 LP/mm, Ecken 50%
Durchschnitt = 338 LP/mm

Rodenstock APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm (in Retro an Vollformat)
Auflösung Bildmitte = 360 LP/mm, Bildecken 340 LP/mm, Ecken 94%,
Durchschnitt = 350 LP/mm

Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N (in Retro an Vollformat)
Auflösung Bildmitte = 400 LP/mm, Bildecken 350 LP/mm, Ecken 88%,
Durchschnitt = 375 LP/mm

Ist eine möglichst hohe Auflösung in der Bildmitte erwünscht, ist das Nikon Plan Apo 4/0.20 160/- passend.
Ist eine hohe Auflösung in den Bildecken wichtig, dann ist das Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N vorzuziehen.
Ist eine absolut gleichmässige Auflösung bis in die Bildecken erwünscht, ist das Luminar 40mm, das keinen Auflösungsverlust aufweist, bestens für Fotografie geeignet.
Ist eine hohe Auflösung und ein möglichst gleichmässig aufgelöstes Bild erwünscht, dann ist das Rodenstock APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm vorzuziehen.

Für die Fotografie und grosse Ausdrucke, bevorzuge ich deshalb bei 4:1 an einer Vollformat Kamera das Rodenstock APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm und das Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8.


Obwohl das Nikon E Plan 4/0.1 160/- in der Bildmitte höher auflöst wie das Luminar 40mm und höher wie das Rodenstock APO Rodagon, ist es für Fotografie auch an einer Crop Kamera Faktor 1.5 nicht zu empfehlen, zu hoher Verlust in den Bildecken.
Verwendet man eine Kamera mit Crop Faktor 2, dann ist das Mikroskop Objektiv Nikon E Plan 4/0.1 160/- interessant. Jedoch löst das Vergrösserungsobjektiv Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N auch an einer Kamera mit Crop Faktor 2 um etwa 10% höher auf und dies bis in die Bildecken!

Das Mikroskop Objektiv, Nikon Plan Apo 4/0.20 160/- löst in der Bildmitte bemerkenswert hoch auf, dies ist für die mikroskopische Betrachtung sehr wertvoll. Sein Auflösungsverlust zum Bildrand, ist bei einem üblichen Bildkreis von 20-25mm in der Mikroskopie, mit dem Auge betrachtet, kein Nachteil.
Für die Fotografie, bei einem Bildkreis von 28mm, wie er bei einer Crop Kamera, Faktor 1.5, erforderlich ist und dem Anspruch, dass die Auflösung in den Ecken nicht geringer wie 80% der Auflösung in der Bildmitte betragen soll, ist das Nikon Plan Apo 4/0.20 160/-, mit seinem Randverlust der Auflösung von 50%, nach meiner Meinung, nicht geeignet!
Ein weiterer Nachteil, ist sein hoher Preis.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
nach oben springen

#2

RE: Meine Beurteilung der Objektive nach ihrer Auflösung

in Plauderecke für Techniker 13.04.2016 13:49
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Kurt,

tausend Dank für diesen Bericht.

Das Plan Apo 4 0,20 160/- wollte ich schon mal kaufen.

Es wird immer sehr teuer angeboten immer um die 600 Euro teilweise
ich dachte die hohe Apertur wird der Hammer von der Auflösung
her sein.

Die Amy`s schwärmen von diesem Objektiv durchweg.

Ich habe es nur nie gekauft, weil ich immer
dachte es muss einen Haken irgendwo haben,
Sei es der Arbeitsabstand oder der Mangelhafte Rand.

Ich hätte eher auf den Arbeitsabstand getippt. Aber jetzt
ist es umgekehrt, der Arbeitsabstand ist sehr gut, aber
der Rand ist Mangelhaft, auch an Crop 1,5.

Ich danke Dir... ich habe durch Deine Messungen
eine Menge Geld gespart!!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#3

RE: Meine Beurteilung der Objektive nach ihrer Auflösung

in Plauderecke für Techniker 13.04.2016 13:59
von leku | 642 Beiträge

Hallo Kurt,
vielen Dank für deinen ausführlichen Objektivvergleich.
Kannst du mir bitte etwas zu diesem Objektiv sagen und wie man es am besten einsetzt, hast du das vielleicht auch schon einmal getestet?

Nikon M Plan 20 /0,35 SLWD 210/0


Grüße Leo
nach oben springen

#4

RE: Meine Beurteilung der Objektive nach ihrer Auflösung

in Plauderecke für Techniker 13.04.2016 14:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Kurt

vielen Dank für die ausführlichen Testergebnisse, sie werden jetzt wieder die ebay-Preise hochjagen, Recht so, ich habe mein Nikkor


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK
nach oben springen

#5

RE: Meine Beurteilung der Objektive nach ihrer Auflösung

in Plauderecke für Techniker 13.04.2016 17:24
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Leo

Ich verwende das Nikon M Plan 20/0.4 LWD 210/0 mit freiem Arbeitsabstand von 6.0mm und bin sehr zufrieden.
Sicher ist das Nikon M Plan 20/0.4 ELWD 210/0 mit 10.5mm freiem Arbeitsabstand, von der Beleuchtungsmöglichkeit besser, aber je höher der freie Arbeitsabstand ist, umso geringer die Auflösung, eventuell hier nicht gross sichtbar.
Das Nikon M Plan 20/0.35 SLWD 210/0 mit 19.9mm freiem Arbeitsabstand ist von der Beleuchtung noch besser, jedoch von der Apertur (0.35), löst es 12.5% geringer auf (wie eine Apertur von 0.4) und auch hier bewirkt der erhöhte freie Arbeitsabstand zusätzlich eine Reduzierung der Auflösung.
Ich vermute, dass das Nikon M Plan 20/0.4 ELWD 210/0 empfehlenswert ist, bezweifle aber, dass man mit dem SLWD glücklich wird.

Nikon M Plan 20/0.4 210/0 = 2.7mm
Nikon M Plan 20/0.4 LWD 210/0 = 6.0mm
Nikon M Plan 20/0.4 ELWD 210/0 = 10.5mm
Nikon M Plan 20/0.35 SLWD 210/0 = 19.9mm

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
nach oben springen

#6

RE: Meine Beurteilung der Objektive nach ihrer Auflösung

in Plauderecke für Techniker 20.04.2016 21:28
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Kurt,
Du hast eine wichtige Eigenschaft der Objektive angesprochen :

Zitat
“ Mikroskop Objektive sind oft in der Bildmitte sehr hoch auflösend (hohe Apertur).
Üblicherweise geht die hohe Auflösung in der Bildmitte, mit einem starken Auflösungsabfall zum Bildrand, den Bildecken einher.“



Mich würde sehr interessieren, ob Du auch die Auflösung von Pano-Stacks gemessen hast.
Falls ja, dann würde ich Dich bitten Deine Anmerkungen in dem folgenden Thread zu schreiben,
weil das von dem eigentlichen Thema dieses Threads etwas abweicht.
Stitching / Pano-Stacks

Danke im Voraus.

Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 20.04.2016 21:29 | nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xf00741
Besucherzähler
Heute waren 243 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17790 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).