#1

Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 10:35
von Kurt | 913 Beiträge

Hallo

Urteil der allgemeinen Objektivqualität, an Hand von Bildern.
Das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- ist ein Semiplanachromat und wird von vielen Fotografen gelobt. Mindestens einer dieser Fotografen hat erkannt, dass das Objektiv an einer Crop Kamera in der Bildmitte höher auflöst wie manch anderes Objektiv bei 6.3:1. Ich traue diesem Fotografen auch zu, dass seine Beurteilung der Bildqualität in den Bildecken einem geschulten Auge entspricht und deshalb so gut ist, dass es keinen Grund zur Bemängelung gibt.
Aus dieser Überlegung, habe ich das Objektiv besorgt und ausgemessen. Ich wollte wissen, wie hoch die Auflösung in der Bildmitte ist und wie stark sie in den Ecken absinkt, oder absinken darf, damit ein geschultes Auge eines Fotografen, die Bildqualität auch in den Ecken noch als gut oder genügend bezeichnet.
An einer Nikon D7100 (Crop Faktor 1.5) löst das Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- in der Bildmitte mit 600 LP/mm auf, dies ist ein sehr guter Wert. Die Chip Diagonale der D7100 beträgt 28.2mm und benötigt somit einen qualitativ guten Bildkreis vom Objektiv, mit einem Durchmesser von etwa 28mm. Dies ist beim Semiplan der Fall, denn es löst in den Bildecken mit 550 LP/mm auf, dies ohne sichtbar störende Farbränder, bedingt durch chromatische Aberration (CA), das sind noch 92% der Auflösung in der Bildmitte. Das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- ist somit ein Mikroskop Objektiv, das sich hervorragend für die Fotografie mit einer Kamera mit Crop Faktor 1.5 eignet. Das Objektiv kann mit einer leicht höheren Auflösung, auch bei 8:1 eingesetzt werden, es löst dabei in der Bildmitte mit 630 LP/mm und in den Bildecken mit 610LP/mm (97%) auf.
Bei 5:1 beträgt die Auflösung in der Bildmitte 560LP/mm, Ecken 450LP/mm was immer noch 80% der Auflösung in der Bildmitte entspricht.
Das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- kann somit bei einem Abbildungsmasstab von 5:1 bis 8:1 an einer Nikon D7100 erfolgreich eingesetzt werden. Dies entspricht einer Bildbreite von 4.7mm bis 3.7mm.
Der freie Arbeitsabstand beträgt 8.5 mm, der Durchmesser des Objektivs 17 mm, der daraus resultierende Abschattungswinkel für die Objektbeleuchtung beträgt etwa 90°.
Das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- an einer Vollformat Kamera (Nikon D810) und einem Abbildungsmassstab von 6.3:1 löst in der Bildmitte mit 560 LP/mm auf, in den Bildecken mit 400LP/mm, dies sind 71% der Auflösung in der Bildmitte.

Verwendet man für eine Bildbreite von 3.7mm bis 4.7mm eine Vollformat Kamera (z.B. Nikon D810, Chipbreite 35.9mm) ist dazu ein Abbildungsmassstab von (35.9mm / 3.7mm) 9.7:1 bis 7.6:1 (35.9mm / 4.7mm) nötig. Dazu eignet sich als Objektiv das Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N. Bei 10:1 besitzt es in der Bildmitte und am Bildrand eine Auflösung von 650LP/mm bei 7.6:1 beträgt die Auflösung in der Bildmitte und am Bildrand 630LP/mm, dies bei einem freien Arbeitsabstand von 35mm bis 37mm, was bei seinem Durchmesser von 50mm, einem Abschattungswinkel von etwa 54° entspricht.
Somit ist die Auflösung bei gleichem Bildausschnitt bei einer Vollformat Kamera um etwa 10% höher und die Beleuchtungsmöglichkeit durch den kleineren Abschattungswinkel (54° zu 90°) um einiges besser.
Auch hier zeigt sich, dass bei dieser Bildbreite, eine Vollformat Kamera mit Vergrösserungsobjektiv eine bessere Abbildung ermöglicht, wie eine Crop Kamera (Nikon D7100) mit einem sehr guten Mikroskop Objektiv.
Zur Vollständigkeit dieses Vergleiches muss noch erwähnt werden, dass beim Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- eine Distanz von Objektivanschluss bis Chipebene von 160mm nötig ist und beim Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N diese 410mm bis 540mm beträgt, was somit etwa das Dreifache an Distanz ist! Dies kann für manchen Fotografen ein entscheidendes Hindernis für das Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N an Vollformat sein.
Er ist somit mit einer Crop Kamera und dem Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- bestens bedient.

Ein Sonderfall ist die "Fliegenkopf Fotografie". Ein Kreisrundes Objekt wird mit einer Kamera mit Seitenverhältnis 2:3 formatfüllend fotografiert. Ein Auflösungsverlust in den Bildecken ist somit nicht nachteilig. Benötigt eine Vollformat Kamera (z.B. Nikon D810), wenn die Auflösung bis in die Bildecken optimal sein soll, einen Bildkreis von 43.2mm. Wird nun ein kreisrundes Objekt mit einer Vollformat Kamera formatfüllend fotografiert, so muss der Bildkreis mit guter Abbildung nur 24mm (Bildhöhe) betragen. Dies entspricht etwa der Bilddiagonale von 28.2mm einer Crop Kamera mit Faktor 1.5, vor allem dann, wenn der Fliegenkopf (kreisrundes Objekt) den oberen und unteren Bildrand nicht berührt.
Dies bedeutet, dass das Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- beim fotografieren eines Fliegenkopfes auch an einer Vollformat Kamera mit sehr guten Bildergebnissen verwendet werden kann.
Auch hier ist zu beachten, dass mit der Crop Kamera, Faktor 1.5 und dem Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- ein Fliegenkopf (rundes Objekt) mit einem Durchmesser von 2.4mm formatfüllend fotografiert werden kann und mit einer Vollformatkamera (Nikon D810) mit einem Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/- formatfüllend ein Fliegenkopf (rundes Objekt) mit einem Durchmesser von 3.8mm. Entsprechend dem Crop Faktor von 1.5 stehen die Durchmesser der Fliegenköpfe ebenfalls im Verhältnis von 1.5 zueinander.

Wie der Name sagt, ist der Carl Zeiss Jena Apochromat 6.3/0.20 160/- bei drei Farbfrequenzen korrigiert. Erwähnt muss werden, dass dies nur in der Bildmitte der Fall ist! An einer Crop Kamera (Faktor 1.5) sind in den Bildecken sehr viele Farbränder, bedingt durch Chromatische Aberration zu sehen. Während in der Bildmitte die Auflösung (700LP/mm) bedingt durch die Apertur von 0.2 höher ist wie beim Semiplan (600LP/mm), ist sie in den Ecken, in einer Suppe von Farbrändern bei etwa 200LP/mm, während das Semiplan 550LP/mm sauber zeichnet.

Das weniger stark vergrössernde Carl Zeiss Jena Semiplan 3.2/0.10 160/- löst an der Nikon D7100 (Crop Faktor 1.5) bei einem Abbildungsmassstab von 3.2:1 in der Bildmitte mit 340LP/mm sehr hoch auf, jedoch sinkt die Auflösung in den Bildecken sehr stark, auf 180LP/mm, das sind nur noch 53% der Auflösung in der Bildmitte, mit nur minimen Farbrändern (CA). Dies bei einem freien Arbeitsabstand von 20mm und einem Abschattungswinkel von nur 40°.
Das Schneider Componon-S 2.8/50 und das Rodenstock APO Rodagon 1:2.8, f = 50mm (mit, oder ohne "N") lösen bei 3.2:1 in der Bildmitte und in den Ecken mit etwa 300LP/mm auf. Dies bei einem freien Arbeitsabstand um die 47mm und einem Abschattungswinkel von ebenfalls nur 40°.

Das CARL ZEISS JENA MIKROSKOP 6,3x/0,12 PLANACHROMAT POL OBJEKTIV kenne ich noch nicht, doch an Hand der nicht allzu grossen Apertur, könnte es sein, dass es bis in die Ecken eine gute Auflösung zeigt.

Kurt

nach oben springen

#2

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 13:14
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,

super Ausführung mit sehr sehr nützlichem Inhalt - ich habe ein CZJ 6,3/0,16 160/- POL und bisher (ohne entsprechende Messungen) visuell sehr gute Ergebnisse bis in die Ecken produziert. Hatte den Eindruck, dass es dem Semiplan mindestens ebenbürtig ist..............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 13:40
von Adalbert | 2.418 Beiträge

Hallo Wolfgang, hallo Kurt,
ich habe auch ein Objektiv mit der POL Bezeichnung.
In meinem Falle bedeutet POL , dass es sich um ein herausgesuchtes Objektiv handelt, das auch für Polarisation geeignet ist.
Wolfgang, wenn das bei Dir auch so wäre, dann hättest Du das normale Semiplan 6,3 aber mit besonders klaren und reflexionsfreien Linsen :-)
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 02.04.2016 13:42 | nach oben springen

#4

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 15:09
von stekki | 1.138 Beiträge

Danke Kurt für die außerordentlich umfangreiche Doku über das CZJ Semiplan 6,3x! Mit dem Mikro-Objektiv wurden hier ja schon einige sehr ansprechende Fotos gezeigt. Das gilt aber auch für das CZJ Semiplan 3,2x.

Da der Sensor und die Auflösung der angesprochenen Nikon D7100 exakt die gleichen Daten beinhalten, wie bei meiner NEX-7, habe ich Hoffnung, damit ebenfalls gut stacken zu können.

Wegen anderer Ausgaben habe ich den Invest für die nötige Cognisys-Technik auf Mai verschieben müssen.
Erst waren die Mikro- und Lupen-Objektive dran, die ich nun beinander habe.


VG Ekki
nach oben springen

#5

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 17:54
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Kurt,

danke für Deinen Beitrag zu den Semiplan`s.

Ich habe beide Objektive, also das 6,3er und das 3,2er.

Das 6,3er finde ich sehr gut, Deine Messergebnisse
bestätigen auch meinen Eindruck. Ich muss aber sagen
das meine Augen anscheinend sehr Pingelig sind.

Ich hatte immer beim 6,3er den Eindruck schon Randschwächen
sehen zu können und hätte nicht vermutet das es im Prinzip
auch noch an Vollformat bei entsprechenden Motiven
tauglich ist. Thomas Haut hat ich mich hier im Forum
schon eine besseren belehrt, denn er hat schon des öfteren
Bilder mit dem 6,3er an einer Vollformat Kamera gezeigt, sogar
mit flächigen Motiven und die Bilder sehen sehr gut aus.

Was mich am 6,3er ein wenig stört ist, das es bei mir recht
Gegenlicht anfällig ist. Ich beleuchte ja immer meinen HG
mit LED Hintergrund licht und hier bildet sich recht schnell
bei mir ein heller runder Schein um die Motive. Manchmal
ist er da und manchmal nicht. Bei hellen HG`s ist es manchmal
gar nicht auffällig. Ein seltsame Phänomen, welches aber nicht
dramatisch ist.

Das M Plan 5 hingegen hat eine Innen liegende Linse, die nicht
wie beim 6,3er Plan abschließt an der Front. Dazu ist beim
M Plan 5 die Frontpartie Schwarz mattiert und das Objektiv
ist einfach genial zum Lichtsetzen. Beim 6,3er Semiplan kann
auch bei Spiegelungen in Augen (z. b. Springspinnen) der
Runde Messingring an der Front störend werden.

Der Vergleich hinkt aber etwas, da das M Plan eine kleinere
Apertur besitzt wie das 6,3er Semiplan. Besonders
erstaunlich und gut finde ich das man das Semiplan so Flexibel
auch im ABM einsetzen kann. Das hätte ich ebenfalls nicht vermutet.

Mein Semiplan 3,2 ist ebenfalls ein POL. Das Objektiv
ist auch für Polarisierendes Licht geeignet. Die Linsen
sollen Handverlesen sein, ohne Einschlüsse und manuell
geprüft, auf besondere Hochwertigkeit. Adi hat
das Thema oben schon angeschnitten. Ich glaube allerdings
nicht das sich hierbei dann die Bildqualität verbessert, sondern
es hat wohl eher den Sinn, das die Linsen starken Temperatur
Unterschieden Stand halten können ohne zu bersten.

Deine Messergebnisse mit dem 3,2er kann ich ebenfalls
vollsten bestätigen. Die Bilder werden in der Mitte
sehr klar und sehr scharf aber zum Rand hin ist es Murks.
Man kann damit runde Modelle fotografieren, diesen dürfen
aber wirklich auch nicht zu groß sein. Bei meinem Buffalo Wurm
ist schon der eine Zahnstocher in den schlechten Randbereich gefallen.
Man kann die Schlecht Auflösung am Rand kaum kompensieren.

Hier kann man die beiden Semiplan`s noch mal sehen:

DSC_3928 by Alexander Rühl, auf Flickr


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#6

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 18:17
von Kurt | 913 Beiträge

Hallo Alex
Wie ich schon im Beitrag von Heikes Mücke erwähnte, könnten die Lichthöfe von der "mangelnden" Vergütung der Linsen sein.
Ich meine damit, dass sich diese Lichthöfe an den Linsen innerhalb des Objektives bilden.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
nach oben springen

#7

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 18:31
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Kurt,

ich vermute in der Tat das es so ist.
Eine andere Erklärung hätte ich auch
nicht dafür.

Heike schreibt ja auch, das die
Reflexe kommen und gehen je nach dem
wie man das Licht ausrichtet.

Genau so ist es bei mir auch.

Das Objektiv ist aber trotzdem sehr gut.
das ganze ist jammern auf hohem Niveau..


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#8

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 18:36
von Kurt | 913 Beiträge

Hallo Alex
Jammern auf hohem Niveau macht doch Freude.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
nach oben springen

#9

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 02.04.2016 19:49
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Kurt,

japp auf jeden Fall...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#10

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 03.04.2016 16:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Kurt

vielen Dank für diesen ausführlichen Beitrag, Alex hat ihm mir vorab bereits mal ans Herz gelegt.

Ein mir sehr gut bekannter Fotograf glaubte ja immer, dass (wie ich es verwende), das 6,3 er Semiplan an den Ecken bei Vollformat abfällt. Wenn überhaupt sehe ich das nur esotherisch .

Bei mir sind die Ergebnisse sehr gut, damit sehe ich mich durch deinen Beitrag bestätigt (Jubelfaktor ein). Ich werde es ach nicht mehr hergeben und mir, wenn ich eines für 35 € bekommen würde (Seitenhieb auf Adis Tabelle ), glatt nochmal kaufen (nur um den Markt zu minimieren und auf eine höhere Rendite warten). (Jubelfaktor wieder aus).


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK
nach oben springen

#11

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 03.04.2016 17:09
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi thomas,

du hast auch das el nikkor 50 2,8N.

dieses ist sogar noch besser an vollformat
wie kurt oben festgestellt hat. Auch
der beleuchtungswinkel ist noch besser.

ich glaube das nikkor werde ich mir
auch bald zulegen.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#12

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 03.04.2016 17:57
von Adalbert | 2.418 Beiträge

Hallo Thomas,

Zitat
“wenn ich eines für 35 € bekommen würde (Seitenhieb auf Adis Tabelle :-)“


Manchmal macht man ein Schnäppchen ein anderes Mal wieder nicht, so dass man letztendlich auf dem Durchschnitt landet.
Die meisten und die besten Schnäppchen habe ich in der Bucht gemacht.
Bei dem Semiplan 6,3 hat sich der Verkäufer noch entschuldigt, weil er das Objektiv versehentlich als Apochromat inseriert hat :-)
Bei mir wird es auch an einer VF Kamera eingesetzt und bin damit auch sehr zufrieden.
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 03.04.2016 17:58 | nach oben springen

#13

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 03.04.2016 18:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von makrosucht im Beitrag #11
Hi thomas,

du hast auch das el nikkor 50 2,8N.



Hi Alex,

ja das habe ich auf Tipp von Kurt in der Bucht erstanden, wusste aber damals noch nicht dass es ein "N" ist, das erfuhr ich erst von dir

Hallo Adi,

ja Schnäppchen muss man machen und Glück muss man haben, aber s it sicherlich kein Preis, der etwas über den aktuellen Marktpreis aussagt.


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

zuletzt bearbeitet 03.04.2016 18:08 | nach oben springen

#14

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 04.04.2016 05:40
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi,

ich habe mal auf der Festplatte
nach einem Bild gesucht wo man
diesen hellen Schein sehen kann
den ich beschrieben habe und ich bin
fündig geworden.

Es fällt bei einem hellen HG kaum auf.
Blöd wird es nur wenn der HG hell ist, aber
eine dunklere Farbe hat. Dann kann es störend
werden.

Hier ein Stack im original mit dem hellen Schein.
Je nach dem wie man die Blitze und das HG
Licht ausrichtet, ist der Schein dann weg oder eben da.



Für die, die den Schein nicht sehen können hier noch mal
in schwarz weiß sichtbar gemacht.



Bearbeitet sieht das Bild dann so aus.



Eine Zeit lang bin ich immer davon ausgegangen, das das der Runde
Bereich ist der einfach in die Randunschärfe fällt. Das kann ja aber
am Crop Format nicht sein, wie wir an Kurt seiner Messung alle gesehen haben.

Jetzt begründe ich es wie eine Art Steulicht Effekt wie Kurt auch
oben erklärt hat.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#15

RE: Mikroskop Objektiv Carl Zeiss Jena Semiplan 6.3/0.16 160/-

in Plauderecke für Techniker 04.04.2016 08:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Alex,

danke fürs suchen und zeigen, ich dachte immer es sind Störungen aus der Stacking Software, aber Streulicht kann natürlich auch möglich sein. Werde mal genauer hinschauen.


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
3 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SantosapowN
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1995 Themen und 15888 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).