#1

Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 18.12.2015 15:52
von jaro | 145 Beiträge

Hallo,
da ich schon länger nicht zum Stacken und Mikroskopieren gekommen bin, hier mal ein Bild aus der Konserve, so ca. 2 Monate alt. Ich weiß nicht, ob ich das Foto hier schon gezeigt habe, ich glaube aber nein. Es handelt sich um eine Ameise.



Kamera: 650d
Objektiv: CZJ 8x
Blende:
Zeit:
Beleuchtung:
ISO: 100
Dateiformat: jpg
Stativ/Setup: standard
Abbildungsmaßstab:
Stackingschritte: ~200
Stacking-Software:
Beschnitt:
Aufnahmedatum: Oktober 2015
Besonderes:

Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#2

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 18.12.2015 16:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Jan,

Wahnsinn-ABM, was ist das für ein CZJ-Glas?
Die Bildgestaltung ist sehr ansprechend, ein regelrechtes Portrait.
Was die Halos betrifft........ da mache ich gerade die Erfahrung wieviel
Arbeit das macht, bei Deinem Stack würde die Mühe sich lohnen!

BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#3

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 18.12.2015 17:03
von stekki | 1.138 Beiträge

Respekt! 200Teilbilder, welch Aufwand. Das Problem der im Ergebnis sichtbaren "Verschmierung" lässt das Gesamtergebnis ein wenig unscharf erscheinen. Kann das am Zusammenrechnen liegen?


VG Ekki
nach oben springen

#4

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 19.12.2015 19:16
von jaro | 145 Beiträge

Hallo,
das ist ein CZJ 8x/0,2, ein einfacher Achromat. Die "Halos" kommen daher, dass der blaue Hintergrund reflektiert. Ich habe das durch EBV einigermaßen korrigiert, aber eben bei weitem nicht so intensiv und grünslich. Ich bin ja eher ein Bearbeitungsmuffel. Mich würde wirklich mal interessieren, was man aus so einem Foto mit vernünftiger Bearbeitung herausholen kann. Und insbesondere ob da ein großer Unterschied zwischen gimp und PS besteht. Falls jemand interessiert ist, kann ich gerne mal ein Originalbild hochladen.
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#5

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 19.12.2015 23:04
von Uli | 421 Beiträge

Hallo Jan!

Ameisen kriegt man ja nicht sehr oft geboten...
Gefällt mir gut, ich bin auch ein Fan von hellen, klaren Bildern.
Das triffst Du mit diesem Motiv recht gut.
Könnte viellecht noch einen Tick Glättung zur Beruhigung vertragen, aber das ist Geschmackssache.
Hoffe auf weitere Bilder, so langsam lernt man die persönliche Note der Stacker hier kennen... ;)

Gruß,
Uli


Mottekk Münster auf Youtube
nach oben springen

#6

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 19.12.2015 23:56
von stekki | 1.138 Beiträge

Was ist denn der ideale Hintergrund für so ein extremes Stacking-Modell (20x)?
Hier werden ja recht oft grüne oder blaue Hintergründe gewählt.
Was ist mit weiß, schwarz oder grau?

Was macht sich am besten - auch mit Hinblick auf die Kontraste?


VG Ekki
nach oben springen

#7

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 20.12.2015 00:01
von jaro | 145 Beiträge

Hallo,
bei fast allen Bildern die du hier von den anderen siehst dürfte der Hintergrund komplett mit PS erzeugt worden sein und gar keiner oder ein neutraler beim Foto verwedendet worden sein. Mir, als Bearbeitungsmuffel ist das meistens (eigentlich immer) zu aufwendig (auch wenn es vermutlich etwas bringen würde) und daher mache ich es auf die alte, analoge weise und verwende farbigen Karton als Hintergrund. Ich denke ich werde mir demnächst mal ein paar Pastell-Töne besorgen... Blau ist vielleicht einfach zu stark.
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#8

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 20.12.2015 06:55
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hallo Jan,

das Bild hat schon noch viele Mängel

Aber gut Du bist ein bearbeitungsmufffel
und daher will ich nicht zu sehr ins detail
gehen. Aber ich finde man kann
schon unten die strichlinien von der
stackingsoftwäre abschneiden.

Das wäre einfach schöner fürs Auge und
selbst für Bearbeitungsmuffel nur ein handgriff.

Sehr gut ist dir die Positionierung gelungen,
das ist bei Ameisen nicht leicht und ziemlich
fummelig. Die Pose wirkt lebendig
und ansprechend. Details sind entsprechend
des Objektivs gut gezeichnet.

@Ekki

hier hast du einen Link zu meiner roten garten Ameise.
Da kannst Du sehen wie die Bearbeitung
so eines Tieres abläuft, ich habe
unten ein Gif mit den bearbeitungsschritten
verlinkt. Wenn man so ein Tier perfekt
beabreiten möchte, dann braucht man
fundierte Photoshop kenntnisse und
die beabeitung dauert mehrere Stunden
an mehreren Tagen.

KLICK

Daher kann man schon bei so einem Aufwendigen
projekt mal hier und da über den ein oder anderen feher
wegsehen.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#9

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 20.12.2015 10:32
von jaro | 145 Beiträge

Hallo Alex,
so war das nicht gemeint. Ich sehe schon ein, dass man mit Bearbeitung noch einiges herausholen könnte. Die Streifen zum Beispiel entferne ich normalerweise. habe das abher hier wohl einfach übersehen, oder versehentlich die falsche Version hochgeladen.
Mich würde einfach mal interessieren, wie viel mehr man durch die Bearbeitung noch aus den Bildern herauholen kann. Ich wäre also für jedwede Bearbeitungstipps insbesondere für gimp dankbar.
Ich habe meistens das Gefühl, dass durch die Bearbeitung zwar das Bild besser aussieht (häufig auch nur von weitem), da aber die Struktur wenn man ganz nah herangeht verlorengeht oder verrauscht. Bei diesem Bild habe ich einen GMIC Filter "Noise reduction" angewendet und wenn man nahe rangeht sieht man das leider auch.
Geht das mit gimp nicht besser oder bin ich einfach nur ncih gut genug?
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#10

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 20.12.2015 11:05
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi Jan,

ich habe vor jahren mal mit Gimp gearbeitet und
habe es dann aber gegen Ps ersetzt. Gimp ist
aber mit sicherheit recht gut.

Ich kann Dir nur halt keine Tips dazu geben weil
ich mich damit nicht auskenne.

Was aber schon mal fakt ist, wenn du weiter in
eine intensive Bearbeitung einsteigen willst, das
du deinem Workflow komplett umstellen musst.

Ein entrauschen z. b. nach dem Stacken ist
eher schlecht als recht, aus den von dir selbst
erkannten gründen. Dazu solltest du
in der höchsten Qualität fotografieren und
stacken. Ein jpeg eigenet sich nur bedingt zum
bearbeiten. jpeg ist eher ein Format zum Bilder
zeigen.

Eine saubere und ordendliche Bearbeitung
wertet ein BIld immer auf. Die Bilder werden
immer erst richtig gut durch die Bearbeitung.
Aus einem Guten Stack wird erst durch die
Bearbeitung ein schönes Bild...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#11

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 20.12.2015 11:18
von jaro | 145 Beiträge

Hallo Alex,
das wird dann mit gimp schon wieder schwierig. Gimp kann kein 16bit tiff. nur 8bit. Das ist zwar lange angekündigt, kommt aber erst mit Version 3.
Insofern bräuchte man dann glaube ich schon PS.
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#12

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 20.12.2015 11:23
von makrosuchtCo. Admin | 2.553 Beiträge

Hi,

ok das ist natürlich dann nix,
wenn das nur 8 bit Tif kann.
8 Bit Tif macht keinen Sinn,
das ist das selbe wie 8 Bit
jpeg.

Ich würde auf PS umsteigen ;-)


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#13

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 21.12.2015 06:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Jan,

wenn du die Bearbeitung scheust, hier noch ein Tipp von einem Anfänger wie mir.
Die Reflektionen oder auch die Farbsäume solltest du versuchen bereits bei der Aufnahme zu minimieren. Das kannst du durch einen einigermaßen effektiven Diffusor
schon erreichen. Was du von vorne herein nicht im Bild hast, musst du auch später nicht retuschieren.
Ich weiß, leicht gesagt, mir gelingt es oft auch nicht. habe gerade am WE wieder für die Tonne gestackt. Alles was ich gemacht habe wurede nichts und es lag meistens an mir, bzw. an meiner Schussligkeit.
Schau mal hier:
Diffusoren im Eigenbau


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -

zuletzt bearbeitet 21.12.2015 06:54 | nach oben springen

#14

RE: Ameise

in Stacking: Flora und Fauna 21.12.2015 08:49
von jaro | 145 Beiträge

Hallo Thomas,
Ohne Diffusor sähen meine Bilder aber nicht so aus :) Den benutze ich quasi schon seit Anfang an... Ein Plastik-Trinkbecher.
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
5 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SantosapowN
Besucherzähler
Heute waren 474 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1995 Themen und 15888 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).