#1

Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 14.12.2015 20:47
von goethe19 (gelöscht)
avatar

... einer Amaryllis

Kamera:50D
Objektiv:mp-e
Blende:5,6
Zeit:1/2
Beleuchtung:2 LED
ISO: 100
Dateiformat:
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab: 7:1
Stackingschritte: 55
Stacking-Software:HF
Beschnitt: 0
Aufnahmedatum:13.12.15
Besonderes: war ziemlich bestäubt


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 14.12.2015 20:48 | nach oben springen

#2

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 15.12.2015 06:01
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Wolle,



Das Bild ist super gut geworden!!!!
Die schärfe ist sehr gut, feinste
Details kann man erkennen.
Dazu hastest du die Beleuchtung
bestens im Griff, sogar ein feines
Streiflicht hast du auf dem Stengel
hinbekommen....

Die Bearbeitung ist ebenfalls,
sehr sauber und ordenlich, keine
artefakte, vom Stacken oder bearbeiten!!!

Sehr gut gemacht!!!

Aber verrate uns, was hast Du verändert?
Das Bild ist in meinen Augen, eine deutliche
steigerung und ein mächtiger Schritt
nach vorne für Dich...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#3

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 15.12.2015 07:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Wolfgang,

ja das isses!!!
Ich denke in dem Maßstab bist du zu Hause und lieferst auch die besten Resultate.
Das MP-E ist einfach knackscharf, was willst du mehr??? Mehr geht nicht, ehrlich.


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -

zuletzt bearbeitet 15.12.2015 07:45 | nach oben springen

#4

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 15.12.2015 08:41
von Uli | 421 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Schliesse mich den Vorrednern an, schöne Motivwahl, gut positioniert und von der technischen Seite alles im Griff bei Dir.
Das hätte ich gerne in größerer Auflösung gesehen.
Ein paar Kanten wirken hier im kleinen jpg einen Hauch überschärft, aber wie gesagt, kann auch an der Auflösung liegen.
Trotzdem Du mit dem MPE sehr dicht vor'm Objekt klebst ist alles perfekt ausgeleuchtet.
Top! :)

Gruß,
Uli


Mottekk Münster auf Youtube
nach oben springen

#5

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 15.12.2015 09:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Wolfgang,

mein Glückwunsch zu diesem gelungenen Stack!

BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#6

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 15.12.2015 15:57
von stekki | 2.082 Beiträge

An Wolfgang alias goethe19

Vorweg mein Eindruck: wow, hammerhart! Zum nachahmen empfohlen!

Als Interessierter und MP-E65-User nachgefragt:

1. ABM 7:1

das Objektiv hat max 5:1; wie kommst Du auf den Wert 7:1? Balgen - Zwischenringe - Vorsatzlupe?
dazu: am Crop-Faktor der Kamera 1,6 dürfte das nicht liegen - oder doch?

2. Crop-Kamera vs KB-Kamera

Ist eine Crop-Kamera (APS-C) für Stackfotografie wie dieser Deiner Meinung nach besser geeignet?


3. Blende 5,6

habe mal gelesen, dass die LichtBeugung bei Lupenobjektiven nicht so relevant ist, so dass man dort auch mit F16 arbeiten dürfte. Warum hier 5.6?
Depth of field bei 5:1 liegt bei F5.6 bei 0,095 mm bei F16 bei 0,269 mm http://www.eflens.com/images/mp_e65_28_1_5/65dof-png.png
Könnte man sich mit kleinerer Blendenzahl auf weniger Aufnahmen beschränken?
Was ist die ideale Blende beim MP-E65


4. Belichtung mit 2 LED Strahler
Welche Strahler setzt Du ein? Evtl. genaue Angaben.
Wieviel Leistung in lm (wie hell?) Wieviel Watt?
Welche Kelvin-Angaben für den WB?
Licht von Links/rechts und oder frontal? Abgedeckt mit etwas; Softbox?


5. Stacking-Methode
arbeitest Du mit einem automatisierten Prozess?
Wenn ja welchen?
mit welchem Produkt?
Ich lese: vom Statiiv... bleibt die Kamera feststehen und das Objekt wird bewegt?

Würde mich über Details freuen.

Danke

VG Ekki

nach oben springen

#7

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 15.12.2015 23:17
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Zitat von stekki im Beitrag #6
An Wolfgang alias goethe19

Vorweg mein Eindruck: wow, hammerhart! Zum nachahmen empfohlen!

Als Interessierter und MP-E65-User nachgefragt:

1. ABM 7:1

das Objektiv hat max 5:1; wie kommst Du auf den Wert 7:1? Balgen - Zwischenringe - Vorsatzlupe?
dazu: am Crop-Faktor der Kamera 1,6 dürfte das nicht liegen - oder doch?

2. Crop-Kamera vs KB-Kamera

Ist eine Crop-Kamera (APS-C) für Stackfotografie wie dieser Deiner Meinung nach besser geeignet?


3. Blende 5,6

habe mal gelesen, dass die LichtBeugung bei Lupenobjektiven nicht so relevant ist, so dass man dort auch mit F16 arbeiten dürfte. Warum hier 5.6?
Depth of field bei 5:1 liegt bei F5.6 bei 0,095 mm bei F16 bei 0,269 mm http://www.eflens.com/images/mp_e65_28_1_5/65dof-png.png
Könnte man sich mit kleinerer Blendenzahl auf weniger Aufnahmen beschränken?
Was ist die ideale Blende beim MP-E65


4. Belichtung mit 2 LED Strahler
Welche Strahler setzt Du ein? Evtl. genaue Angaben.
Wieviel Leistung in lm (wie hell?) Wieviel Watt?
Welche Kelvin-Angaben für den WB?
Licht von Links/rechts und oder frontal? Abgedeckt mit etwas; Softbox?


5. Stacking-Methode
arbeitest Du mit einem automatisierten Prozess?
Wenn ja welchen?
mit welchem Produkt?
Ich lese: vom Statiiv... bleibt die Kamera feststehen und das Objekt wird bewegt?

Würde mich über Details freuen.

Danke

VG Ekki



Hallo zusammen,
zunächst herzlichen Dank für Eure Kommentare - fühle mich wirklich geehrt !!!!!!
Habe einfach mal ein Motiv ausgewählt, das nicht so viel Staub hat und dann halt so sauber, wie es mir möglich war, gearbeitet.
als Lerneffekt, die Tipps von Alex berücksichtigt, so gut ich eben konnte - hat hier geklappt. Kann aber morgen schon wieder ganz anders aussehen...............


Hi Ekki,

Viele Fragen - aber der Reihe nach:

1. mit Zwischenring
2.halte APS-C für ausreichend - außerdem will ich meine 5D nicht verschleißen
3.kann hierzu nichts sagen, weil noch nicht nachgelesen - ggf. ist auch Blende 8-11 noch ok
4.LED - Marke IKEA - reichen völlig und sind sehr preiswert - alles andere wird über die software korrigiert
5.Kamera steht fest auf meinem "Panzerstand" und das Motiv fährt

hoffe, die Info ist ok


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 15.12.2015 23:24 | nach oben springen

#8

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 16.12.2015 01:02
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Zitat von makrosucht im Beitrag #2
Hi Wolle,



Das Bild ist super gut geworden!!!!
Die schärfe ist sehr gut, feinste
Details kann man erkennen.
Dazu hastest du die Beleuchtung
bestens im Griff, sogar ein feines
Streiflicht hast du auf dem Stengel
hinbekommen....

Die Bearbeitung ist ebenfalls,
sehr sauber und ordenlich, keine
artefakte, vom Stacken oder bearbeiten!!!

Sehr gut gemacht!!!

Aber verrate uns, was hast Du verändert?
Das Bild ist in meinen Augen, eine deutliche
steigerung und ein mächtiger Schritt
nach vorne für Dich...



Hi Alex,

einfach mal mit der Beleuchtung gespielt - der Rest kam diesesmal von fast alleine..........?!
Im Übrigen : bin ab 16.12.15 bis 23.12.15 im Schiurlaub - bis denne...............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#9

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 16.12.2015 07:19
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Wolle,

ich wünsch dir einen schönen Urlaub...:-)


@Ekki

Zitat von stekki im Beitrag #6


2. Crop-Kamera vs KB-Kamera

Ist eine Crop-Kamera (APS-C) für Stackfotografie wie dieser Deiner Meinung nach besser geeignet?


3. Blende 5,6

habe mal gelesen, dass die LichtBeugung bei Lupenobjektiven nicht so relevant ist, so dass man dort auch mit F16 arbeiten dürfte. Warum hier 5.6?
Depth of field bei 5:1 liegt bei F5.6 bei 0,095 mm bei F16 bei 0,269 mm http://www.eflens.com/images/mp_e65_28_1_5/65dof-png.png
Könnte man sich mit kleinerer Blendenzahl auf weniger Aufnahmen beschränken?
Was ist die ideale Blende beim MP-E65




Die Crop Kameras zeigen nicht so schnell Randprobleme, vorallem
wenn man mit Mikroskop Objektiven Arbeitet. Daher arbeite ich
auch lieber mit Crop.

Die Beugung ist sehr relevant. Bei F16 kommen da nicht mehr viele Details auf
den Sensor an. Hier findest du ein paar hinweise dazu:

KLICK

Es gibt aber noch weitere zahlreiche beispiel im Netz.
Es ist immer am besten bei Lupen Objektiven und co., die schärfste Blende zu wählen.
Die Tiefenschärfe ist dabei nebensächlich, da wird das Bild ja stacken.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#10

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 16.12.2015 09:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Im Übrigen : bin ab 16.12.15 bis 23.12.15 im Schiurlaub - bis denne...............


Eiskristalle stacken-wie geil iss das denn

Viel Spaß und brich dir nicht die Knochen.


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -

zuletzt bearbeitet 16.12.2015 09:38 | nach oben springen

#11

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 16.12.2015 16:56
von RheinweibAdministratorin | 2.601 Beiträge

Hallo Wolfgang,
da sag ich nur:

GENIAL!

LG
Heike


Man lebt nicht länger, wenn man sich beeilt

zuletzt bearbeitet 16.12.2015 16:57 | nach oben springen

#12

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 16.12.2015 18:13
von stekki | 2.082 Beiträge

Vielen Dank Wolfgang und Alex für die Tipps.

Thema APS-C vs KB: Werde trotzdem auf meine A7r zurückgreifen wollen, wegen des besseren Sensors.

Thema optimale Blende: die Randschärfe dürfte doch im Ergebnis nicht die Rolle spielen, wenn immer nur die schärfsten Bildanteile gesammelt werden und dabei das Hauptmotiv abgrenzend zum Hintergrund gezeigt wird. Als alter Fotograf ist mir schon bewußt, möglichst die förderliche Blende zu nehmen. Aber im Bereich von 10tel Millimeter-Schichten wird es doch nur von der Qualität des Objektivs abhängen, scharf und kontrastreich abzubilden. Das eine bei 5.6; vielleicht das andere bei F11-16.

VG Ekki

nach oben springen

#13

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 17.12.2015 05:58
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Ekki,

es kommt ja auch dauf an mit was du fotografieren möchtes?
Bei mikroskop Objektiven sinkt die Auflösung zum Rand hin
schnell mal auf 70%. Diese unschärfen können mehr oder
weniger sichbar werden. Bei Vollformat werden
sie schneller sichtbar, da das Cropformat eigentlich
schon etwas zu groß ist für den Bildkreisdurchmesser
eines Mikroskop Objektivs. Hier geht es aber noch gerade so.
Es kommt aber auch auf das Objektiv an einige kann man auch
erfolgreich am Vollformat einsetzen und hier und da gibt es noch ein paar tricks
die man anwenden kann um die Abberationen am rand zu verringern.
Trotzallem würde ich immer bei Mikrsokop Optiken Crop bevorzugen.
Wenn ich mit vollformat stacken wollte, würde ich auf die Zeiss Luminare
zurückgreifen, diese sind für ein format von 6x6 gerechnet worden
und haben somit so gut wie keine Randschächen am Vollformat.

Doch die Randschärfe spielt ein Rolle, weil wenn du unscharfe Bildteile
sammelst, dann ist das ergebiss unscharf. Du hast aber den richtigen
Ansatz nämlich das freigestellte Model. Wenn der freigestellte teil
in der Randunschärfe liegt, dann ist das praktisch egal. Trotzallem
bringt die höchstauflösenste Blende aber im scharfen bereich
die höchste Auflösung. Dazu gibt es auch Modelle, die in die Randunschärfe
fallen.

Einen kompromiss zwischen Blende und Tiefenschärfe zu wählen macht
nur outdoor bei Einzebildern oder bei Schnellen Stacks an lebenden Modellen
Sinn, wenn sich diese Bewegen und man keine zeit hat.

Im Studio müssen wir keine Kompromiss eingehen. Wir haben alle Zeit
der welt und haben die Tiefenschärfe durch das Stacken unter kontrolle.
Wir wählen daher die kritische Blende, also immer die Blende die die
höchste Auflösung bietet. Bei mikroskop Objektiven geht es nicht anders
man arbeitet immer mit offenblende da diese ja eine apertur bestitzen.
aber auch bei Lupen Optiken oder makroobjektiven sollte man
durch vergleichsaufnahmen die schärfeste Blende ermitteln.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#14

RE: Stempel

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 19.12.2015 12:11
von stekki | 2.082 Beiträge

Thema: APS-C vs KB: Der Beitrag hier bestärkt mich, mit KB-Sensoren (zunächst mal als Test) zu arbeiten : http://www.lmscope.com/produkt22/FAQ_22.shtml


VG Ekki
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwarzvogel
Besucherzähler
Heute waren 783 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2652 Themen und 21974 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).