#1

Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 22.12.2020 12:06
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo

Eine Florfliege, diesmal den Kopf nicht ausgeschnitten,
nicht freigestellt und Hintergrund nicht ersetzt.
Wirkt für mich gesamthaft angenehm und natürlich, trotz einiger Artefakte.



Kamera: Nikon D810
Objektiv: MITUTOYO M Plan Apo 10X/0.28 ∞/0 f=200
Tubuslinse: Nikon ITL 200
Belichtungszeit: Blitz
ISO: 64
Beleuchtung: 4 Blitzgeräte
Diffusor: weisser Jogurtbecher
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): 0, 0
Stativ: Reprostand
Artenname: Chrysopa
Multishot-Technik: Stack
Stacking Software / - Methode: Zerene Stacker / PMax
Abbildungsmassstab: 10:1
Objektseitige Bildbreite (mm): 3.6
Stacktiefe (mm): 1.128
Anzahl Stackschritte: 282
Durchschnittliche Stackschrittgrösse (mm) mit Cognisys StackShot: 0.004

Gleiches Exemplar wie hier:
Florfliege etwas frontaler
Florfliege frontal

Kurt
Zusätzlich noch etwas wärmer im Ton

Angefügte Bilder:
05052_D810_Mitutoyo10_10zu1_Chrysopa_0p004_Seitlich.JPG

_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 26.12.2020 23:40 | nach oben springen

#2

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 23.12.2020 15:09
von Soki | 186 Beiträge

Sehr schön, Kurt! Die Pose hat fast was elfenhaftes:)
Das Bild ist schön weich, aber dennoch sehr klar und knackig!
Präferierst du gerade deine undendlich-Objektive?

Grüße,
Simon


Focus Stacking mit dem Mikroskop:

https://www.instagram.com/micro_and_macro_life/
nach oben springen

#3

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 23.12.2020 16:54
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo Simon

Vielen Dank für den positiven Kommentar.

"Präferierst du gerade deine undendlich-Objektive?"

Ich bevorzuge die Mitutoyo Objektive nicht, weil sie unendlich sind!
Ob endlich oder unendlich macht in der Bildqualität keinen sichtbaren Unterschied.
Unendlich Objektive haben vor allem den Vorteil, dass im Strahlengang Filter erfolgreicher eingesetzt werden können,
da ich keine Filter verwende, ist die unendlich Konstruktion für mich kein Argument.
Für mich besteht der Vorteil, dass der qualitativ gute Bildkreis um einiges grösser ist und ich somit das 10X Mitutoyo an Vollformat verwenden kann.
Für den gleich grossen Bildausschnitt, muss am Vollformat optisch 1.5x stärker vergrössert werden,
wie wenn ich ein endlich Objektiv (mit kleinerem Bildkreis) am Crop Format Faktor 1.5 verwende.
Wird im Bereich dieses Abbildungsmassstabes (6.6:1) optisch 1.5x stärker vergrössert (10:1),
erhöht sich die Auflösung des Objektes um den Faktor 1.5, das sieht man im Bild gut!

Natürlich erhöht sich dadurch bei Focus Stacking auch die Problematik, wenn das Objekt eine hohe Tiefe besitzt.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 01.01.2021 20:29
von Soki | 186 Beiträge

Hallo Kurt,

ich verstehe! Es geht dir also primär um den Bildkreis. Das Nikon CF 10 0,30 160/0.17 ist wohl nicht so gut für Vollformat geeignet.

beste Grüße und ein Frohes Neues ,
Simon


Focus Stacking mit dem Mikroskop:

https://www.instagram.com/micro_and_macro_life/
nach oben springen

#5

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 02.01.2021 12:14
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo Simon

Bis zu einer 10 fachen Vergrösserung gibt es gute Fotoobjektive.
Fotoobjektive lösen in der Bildmitte nicht unbedingt so hoch auf wie Mikroskop Objektive, doch ist ihr qualitativ guter Bildkreis im Durchmesser 40mm und grösser.
Fotoobjektive lösen eher bis in die Ecken gleichmässig gut auf.
Für den gleich grossen objektseitigen Bildausschnitt muss mit einer Kamera die einen grösseren Sensor besitzt, entsprechend dem Crop Faktor stärker vergrössert werden.
Dies bringt automatisch von Seite Objektiv, im Bereich von 1:1 bis 10:1 eine dem Crop Faktor entsprechend höhere Auflösung.
Beispiel:
Mit einer Crop Kamera Faktor 1.5 und einem Abbildungsmassstab von 1:1 wird eine Auflösung des Objektes von etwa 100 LP/mm erreicht,
die objektseitige Bildbreite beträgt 23.5mm.
Um mit einer Vollformat Kamera einen 23.5mm breiten objektseitigen Bildausschnitt zu fotografieren,
benötigt es einen Abbildungsmassstab von (35mm/23.5mm) etwa 1.5:1.
Bei 1.5:1 erreicht man von optischer Seite (Objektiv) eine Auflösung des Objektes von 150 LP/mm.
Die Auflösung des Objektes ist mit der Vollformat Kamera somit um den Crop Faktor höher, sofern die Kamera dies auflösen kann.

Bei stärkerer Vergrösserung (über 10:1) sind die Fotoobjektive nicht mehr effizient, sie bilden wohl das Objekt grösser ab, jedoch ist die Auflösung mangelhaft.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass Mikroskop Objektive keine eigentlichen Fotoobjektive sind, sich zum Teil aber eignen.
Die meisten Mikroskop Objektive sind nicht voll auskorrigiert und benötigen ein passendes Okular oder eine spezielle Tubuslinse für Fotografie.
Die Mehrzahl der etwas älteren Mikroskop Objektive besitzen einen Bildkreis von 20mm Durchmesser.
Mit passender Tubuslinse kann man das Bild für bis zu Vollformat Kamera vergrössern, jedoch wird das Objekt nicht höher aufgelöst (leere Vergrösserung).
Ist bei einem bestimmten Abbildungsmassstab (z.B. 10:1) die Apertur hoch (z.B. 0.3, also 10/0.3),
dann ist die Auflösung in der Bildmitte hoch und der qualitativ hoch aufgelöste Bildkreis eher kleiner.
Es gibt einen sichtbaren Auflösungsabfall zum Bildrand.
Ist die Apertur bei 10:1 geringer z.B. 0.28 oder 0.25 ist die Auflösung in der Bildmitte etwas geringer,
jedoch der Auflösungsabfall zum Bildrand geringer und oft höher wie bei einem Objektiv mit höherer Apertur
und somit das Objektiv betreffend gleichbleibende Bildqualität bis in die Ecken für Fotografie besser geeignet.

Für einen Bildkreis von 20mm eignet sich eine Kamera mit Crop Faktor 2, sie besitzt eine Chipdiagonale von 21.6mm.
Sehr gute Mikroskop Objektive können auch am Krop Format Faktor 1.5 oder 1.6 benutzt werden.
Je nach Objekt fällt die etwas mangelhafte Bildqualität in den Ecken nicht auf.
Am Vollformat muss das Bild oft beschnitten werden.
Das Erwähnte trifft für die meisten Mikroskop Objektive zu.

Es gibt aber auch Ausnahmen.
Voll auskorrigierte Mikroskop Objektive, die ohne Zwischenlinsen oder Okular bis in die Bildecken am Krop Format Faktor 1.5 oder 1.6 qualitativ akzeptabel sind
(somit einen etwas grösseren Bildkreis besitzen).
Ebenfalls gibt es Mikroskop Objektive die einigermassen gut, auch am Vollformat benutzt werden können. Z.B. Mitutoyo Mikroskop-Objektive,
das sind unendlich Objektive, die eine Zwischenlinse (Tubuslinse) benötigen, sie besitzen einen qualitativ guten Bildkreis von 30mm Durchmesser,
jedoch sind da auch nur einzelne geeignet, z.B. das MITUTOYO M Plan Apo 10X/0.28 ∞/0 f=200.
Das MITUTOYO M Plan Apo 20X/0.42 ∞/0 f=200 zeigt in den Ecken am Vollformat schon Schwächen,
die aber nicht auffallen, wenn sich das Objekt vorwiegend im mittleren Bildbereich ausdehnt.

Um einigermassen Klarheit zu bekommen, kauft man Mikroskop Objektive für Fotografie,
wenn man unbeschnittene Bilder beurteilen konnte und das verwendete Aufnahmeformat kennt.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 02.01.2021 12:15 | nach oben springen

#6

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 08.01.2021 21:19
von Soki | 186 Beiträge

Hallo Kurt,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Leider kann ich bei meinem Setup keine Fotoobjektive verwenden. Besonders vermisse ich diese beim Maßstab <3:1.
Da gibt es keine einwandfreie Lösung für Mikroskopobjektive im Endlich-Sektor. Recht gut sind allerdings das Zeiss Jena 2 (vermutlich mit Apertur <= 0,06, komplett schwarz) und das Zeiss Winkel 2,5 (vermutlich Apertur <= 0,08). An den Ecken muss man ein wenig das Nachsehen haben.
Da wäre z. Bsp. das LAOWA 25mm f/2.8 2,5‑5x sicherlich eine hervorragende Alternative.

Ich dachte übrigens immer, das ab >5:1 Mikroskopobjektive vorzuziehen sind. Mich würde sehr interessieren, welche Fotoobjektive im Bereich 5:1 bis 10:1 sehr gut sind.

beste Grüße,
Simon


Focus Stacking mit dem Mikroskop:

https://www.instagram.com/micro_and_macro_life/
nach oben springen

#7

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 09.01.2021 09:10
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo Simon

Schneider Componon-S 2.8/50
Rodenstock APO Rodagon (N) 1:2.8, f = 50mm
ZEISS Luminar 25mm 1:3.5/0.15
ZEISS Luminar 16mm 1:2.5/A0.2
Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N
Schneider-Kreuznach Componon 4/28

Das Nikon EL-NIKKOR 50mm 1:2.8 N, löst bei 7:1 das Objekt mit etwa 600LP/mm sowohl in der Bildmitte wie auch in den Ecken auf,
also für Fotografie bestens geeignet.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.01.2021 10:02
von Rumpstack | 145 Beiträge

Zitat
Unendlich Objektive haben vor allem den Vorteil, dass im Strahlengang Filter erfolgreicher eingesetzt werden können



Das ist nicht korrekt:
auch bei Endlich Objektiven kann man Filter im Strahlengang verwenden.
Nur ist der zur Verfügung stehende Platz geringer . . .

Gruss
Alfred


++++++++
nach oben springen

#9

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.01.2021 11:38
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo Alfred

Man muss nicht lange suchen, um auf Fachseiten die Bestätigt zu finden, dass im unendlich korrigierten Strahlengang, Filter ERFOLGREICHER eingesetzt werden können!
Dies ist der hauptsächlichste Grund, weshalb Hersteller auf das unendlich System umgestellt haben.

https://www.edmundoptics.de/knowledge-ce...-magnification/

"Nur unendlich korrigierte Objektive lassen sich ohne Probleme mit zusätzlichen optischen Filtern, Polarisationsfiltern, Strahlteilern und Inline-Beleuchtungskomponenten im optischen Strahlengang nutzen."

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 10.01.2021 11:45 | nach oben springen

#10

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.01.2021 14:47
von Saga | 422 Beiträge

Ein unglaublich tolles Bild. Jeder der es schon einmal versucht hat, wird das bestätigen. Die sind aber auch klein.
Mich würden so sehr die Mundwerkzeuge interessieren, da die adelten Tiere ja genauso wie ihre Larven räuberisch leben.
Da habe ich noch nie ein Bild davon gesehen. Wie siehts aus Kurt ? ;-)

nach oben springen

#11

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.01.2021 14:55
von Rumpstack | 145 Beiträge

Hallo Kurt,

oh jaa, das hatte ich nicht bedacht: die Filter sind ja nicht unendlich dünn, und ein schräg auftreffender Strahl wird zweimal gebrochen. Sorry für meine Bemerkung !

Gruss
Alfred


++++++++
nach oben springen

#12

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 10.01.2021 18:15
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo Thorben

Ich habe da einen Ausschnitt eines unbearbeiteten Bildes mit den 20er Mitutoyo.
Die Fresswerkzeuge von unten.
Die Fliege ist inzwischen schon etwas strapaziert und ich vermute, dass das Bild nicht aufklärend ist, dennoch zur Information.



Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#13

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.01.2021 18:14
von Saga | 422 Beiträge

Vielen Dank Kurt. Das ist somit das erste Detailbild vom Florfliegenmund welchen ich zu Gesicht bekomme!
Dennoch kann ich keine "zerlegenden" Werkzeuge erkennen, nur zwei Arten "Tast/Geschmacks-Fühler" wie etwa bei den Laufkäfern. Vermutlich werden die nach innen gezogen oder so ähnlich... das macht das Ganze für mich noch spannender....

nach oben springen

#14

RE: Florfliege (eine grüne)

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.01.2021 18:50
von Kurt | 2.388 Beiträge

Hallo Thorben

Man kann sich ja der Sache mal widmen.
Frühling wäre angebracht.
Ist notiert.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Ich zeige, was man mit blossem Auge nicht sehen kann.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 267 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3669 Themen und 28839 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).