#16

RE: Stillleben mit Variationen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.03.2019 18:56
von Olaf | 488 Beiträge

hmm, ich krieg es nicht hin mit dem 3D Blick. Die Auge schmerzen schon. Muss mal ein Glas Wein trinken und noch mal probieren. Vielleicht klappt es dann besser. Eventuell ist ein 17" Notebookbildschirm auch zu wenig.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#17

RE: Stillleben mit Variationen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.03.2019 19:59
von Heribert Cypionka | 15 Beiträge

Hallo Ihr lieben Augenverdreher,

es tut mir ja so leid, dass viele den Kreuz- oder Parallelblick nicht auf Anhieb hinbekommen. Ich habe es auch erst mit über 50 gelernt. Wenn man's einmal kann, ist es leicht wie Fahrrad fahren ;) Hier mal eine Anleitung mit manueller Hilfe. Man kann auch vor dem Monitor den Arm strecken, Daumen hoch (ca. 1/2 Distanz zw. Kopf und Monitor), diesen ansehen (konvergierender Blick), muss dann aber den Fokus auf den Bildschirm fallen lassen, ohne die Konvergenz zu aufzugeben. Das geht eher durch Entspannung als mit Anstrengung, Und wenn man es geschafft hat, gibt es den Wow-Effekt :) Und fast jeder kann es mit einer Virtual-Reality-Brille, weil man da gar nix anderes sehen kann...

Hier noch etwas zur Diskussion der Bildkorrekturen. Die oben verlinkte Animation beruht auf zwei Bildern: Einem scharfen Stapelbild und einer Tiefenkarte. Ersteres wurde geputzt, bevor es in die Animation ging. Auch die Karte kann man editieren, das war hier aber nur an einer Stelle nötig. Die Ränder beider Bilder mussten leicht beschnitten werden, da dort Artefakte auftreten. Die danach erzeugten Bilder für das animierte GIF (das auch von PICOLAY gemacht wird) zeigten nur ganz wenige gestörte Pixel, die sich in weniger als 5 Minuten korrigieren ließen. Voraussetzung ist, dass man die Pixeltiefe erhöht (enlarge pixel depth), damit in der Seitenansicht keine Risse auftreten.

Allen viel Erfolg,

Heribert

nach oben springen

#18

RE: Stillleben mit Variationen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.03.2019 21:33
von Lichtfänger | 70 Beiträge

Hallo Heribert,

auch wenn mir Kreuz- und Parallelblick fremd sind, mir wohl ewig verborgen bleiben werden und ich mich wohl nie in meienm Leben mit dreidimensional erscheinenden Bildern beschäftigen werde, habe ich Hochachtung vor dieser Fleißarbeit. Zumindest ist mir der dreidimensionale Eindruck bei der später eingefügten Bildtafel gelungen. Ich bin positiv überrascht. Bleibt noch eine Frage. Warum hast Du das Motiv so eng gefaßt? Ich finde, dieses Motiv verlangt etwas mehr Luft auf allen Seiten. Der Komplemantärkontrast funktioniert zwar immer. Aber der abrupte Übergang zu diesem blauen Hintergrund empfinde ich als störend. Ich finde, das Motiv würde stärker wirken, wenn Du den relativ neutralen Untergrund der Zwiebelgewächse als Hohlkehle im Hintergrund fortgeführt hättest.

Mit den besten Grüßen

Hans - Joachim


zuletzt bearbeitet 16.03.2019 21:36 | nach oben springen

#19

RE: Stillleben mit Variationen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 16.03.2019 22:29
von Heribert Cypionka | 15 Beiträge

Hallo Hans-Joachim,

vielen Dank für deinen Kommentar und deine Frage. Die Antwort ist ganz einfach. Leider sind unsere Olivenholzbrettchen zu klein.

Zitat
ist mir der dreidimensionale Eindruck bei der später eingefügten Bildtafel gelungen

Das ist doch ein erfolgreicher erster Schritt - gratuliere!

Herzlichen Gruß

Heribert Cypionka

nach oben springen

#20

RE: Stillleben mit Variationen

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.03.2019 13:51
von witweb | 307 Beiträge

Hallo Heribert,

danke für die Infos und Tipps. Ich werde das beim nächsten Stack ausprobieren!

Viele Grüße

Michael

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ameisenfan
Besucherzähler
Heute waren 21 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2835 Themen und 23329 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 61 Benutzer (07.06.2019 08:06).