#1

Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 14:19
von Jürgen | 471 Beiträge

Dieses reife Weibchen der Krabbenspinnenart Misumena vatia habe ich gestern Abend als ich nach Hause gefahren bin, beim Schwarzfahren auf meinem Traktor erwischt.
Heute hatte sie dann den ganzen Vormittag ein Fotoshooting in meinem Studio. Da sie eine Lauerjägerin ist, die meistens Hautflügler und Zweiflügler fängt, indem sie regungslos auf einer Blüte sitzt, war das Shooting einigermaßen erfolgreich. Von 38 Versuchen sind 12 gelungen, bei den anderen malen hat sie sich dann doch etwas bewegt.
Reife Weibchen der Art sind in der Lage, ihre Körperfarbe aktiv zu ändern. Dabei sind zwischen sattem Zitronengelb über grünliche Farbtöne bis hin zu rein weißen Tieren alle denkbaren Zwischenstufen möglich.
Misumena vatia gleicht sich in ihrer Färbung an einen weißen, einen gelben und in geringerem Umfang auch an einen grünen Untergrund an. Dieser Farbwechsel ist von den Augen abhängig. Die Gelbfärbung entsteht durch Einlagerung von flüssigem gelben Farbstoff in die Hypodermiszellen. Durch die Versetzung einer gelben Spinne auf eine weiße Blüte wird eine Verlagerung des Pigmentes ins Innere des Hinterleibes bewirkt. Die Hypodermis wird dann durchsichtig und das in die oberflächlichen Blindsäcke der Mitteldarmdrüse eingelagerte weiße Guanin bestimmt die Färbung. Juvenile Tiere zeigen keine farbliche Anpassung. Männliche Tiere ebenfalls nicht. (KAESTNER A. 1956)
Dennoch trifft man immer wieder auf Exemplare, deren Färbung nicht der Blütenfarbe der Blume entspricht, auf der sie sitzen. Eventuell haben sich diese Tiere noch nicht umgefärbt, oder sie nutzen andere Effekte aus (Saftmale, Reflektion von UV-Licht) um ihre Beute zu täuschen.

Alle Aufnahmen sind mit der selben Einstellung entstanden.
Nikon D300, bei Blende 8 und 1/6 sec. Belichtungszeit, ISO 200
Objektiv: Sigma 150 mm 1:2,8 APO Macro DG HSM
Fotozelt mit zwei LED-Schwanenhälse als Beleuchtung
Novoflex-Schlitten Castel –L
Die Anzahl der Stackschritte ist 14/12/20/14

Gruß Jürgen







nach oben springen

#2

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 14:26
von Kurt | 2.285 Beiträge

Hallo Jürgen
Die Bilder sind genial und perfekt!
Das ist ja mal ein ganz anderes Problem:
Das Tier bewegt sich nicht, doch es färbt sich um, es ist doch immer was!

Keine Ratschläge, keine Kritik und nix dergleichen,
sondern nur Staunen.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 14:27 | nach oben springen

#3

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 14:27
von stekki | 2.564 Beiträge

Super Jürgen... gefällt mir gut. Ein toller Lebendstack.


VG Ekkehard
nach oben springen

#4

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 16:10
von Saga | 409 Beiträge

absoluter geiler shit! Sehr, sehr schöne Bilder! Ich denke besser geht es nicht!

nach oben springen

#5

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 16:40
von Jürgen | 471 Beiträge

Danke für die Blumen.
Ich denke schon, dass es noch besser geht, die Bildbearbeitung.......

Beim Hintergrund hätte ich im Nachhinein auch noch etwas mehr durchtesten können, wollte aber die Farben in etwa so hinbekommen, wie heute der bewölkte Himmel ausshiet.

Jürgen

nach oben springen

#6

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.05.2018 15:06
von leku | 867 Beiträge

Hallo Jürgen,
wunderschöne Bilder die du da gemacht hast.


Grüße Leo
nach oben springen

#7

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.05.2018 16:08
von RheinweibAdministratorin | 3.559 Beiträge

Hallo Jürgen,
technisch sind die Bilder wirklich sehr gut, aber das Viech ist mir äußerst unheimlich.
Wenn die die Größe einer Vogelspinne hätten, dann würde ich keinen Schritt mehr nach
draußen machen
Tolle Bilder!

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#8

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 06.06.2018 19:07
von Jürgen | 471 Beiträge

Danke für die postiven Rückmeldungen.
Da ich im wunderschönen Südtirol Urlaub gemacht habe und anschließend für ein paar Tage mit der Arbeit auf Fortbildung durfte, erst jetzt meine Antwort.

@Heike, auch in Deutschland gibt es 3 Arten von Vogelspinnenartigen, mit bis zu 15-18 mm Körperlänge zwar nicht ganz so groß wie ihre tropischen Verwandten, doch auch schon sehr eindrucksvoll.

Gruß
Jürgen

nach oben springen

#9

RE: Veränderliche Krabbenspinne als Fotomodel

in Stacking: Flora und Fauna indoor 06.06.2018 19:47
von RheinweibAdministratorin | 3.559 Beiträge

Zitat von Jürgen im Beitrag #8

@Heike, auch in Deutschland gibt es 3 Arten von Vogelspinnenartigen, mit bis zu 15-18 mm Körperlänge zwar nicht ganz so groß wie ihre tropischen Verwandten, doch auch schon sehr eindrucksvoll.



ja, die Tapezierspinnen, hab mich grad mal etwas schlau gemacht. Die bekommt man aber wohl eher nicht
zu Gesicht, bzw. vor die Linse. Das ist aber nicht wirklich schlimm

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ich bin nicht faul.....ich habe Geduld.
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3580 Themen und 28321 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).