#1

Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 16:30
von Saga | 403 Beiträge

Eines meiner aufwendigsten Bilder bis jetzt. Allein zwei Tage je vier Stunden benötigte ich für das präparieren und das setzen des Lichts. Die 155 Bilder wurden in vier verschiedenen Sets gestackt um die Vorder/-Hintergrund-Problematik beim rechnen ausgleichen zu können. Somit kamen über 10 Stunden Bildbearbeitung dazu. Im Nachhinein wieder schade, dass ich davon kein Panorama erstellt habe. Ein Glück das die Facetten bei dieser Art kaum verwesen, bzw. die Verwesung kaum sichtbar ist. Die Weibchen besitzen an den Fühlern ein weißes Band, dass beim Männchen fehlt. Die Bestimmung war sehr schwierig aber ich hatte einen Insektenexperten und einen Hymenoptera Kurator an der Hand die sich einig und ziemlich sicher waren, somit glaube ich das mal.

Objektiv: Rodenstock Rodagon 50mm/2.8 @ f5.6
Distanz Sensor-Objektiv: ca.90mm
Belichtung: 1/60s @ ISO100
Licht: Müllermilch + Watte + Schreibpapier
Schrittweite: 0,070980mm

nach oben springen

#2

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 16:37
von Jürgen | 463 Beiträge

Hervorragende Arbeit Thorben, wie schaffst du es, dass die Fühler, Flügel und Beine in dieser Position bleiben?

Gratulation zu diesem tollen Foto

Jürgen

nach oben springen

#3

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 16:47
von Saga | 403 Beiträge

vielen Dank. Naja die Krallen funktionieren ja auch nach dem Ableben der Insekten wunderbar, nur deshalb geht das überhaupt. Ich benutze bei diesem "cleanen" Look immer normales Druckerpapier aus meinem Drucker als Untergrund und biege dies ca. 4cm hinter dem Insekt nach oben, da haben die Krallen gerade noch Halt ohne das die Oberfläche schon zu grob wirkt. Jedoch muss ich das Papier dann an den schattigen Stellen in die Unschärfe schicken, da man bei der Vergrößerung jede Menge Fasern sieht, die aber zum Glück alle plan liegen.

nach oben springen

#4

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 17:07
von stekki | 2.564 Beiträge

Wieder ein Highlight für den Kalender. Gleiche Technik, gleich guter Erfolg.
Ab jetzt wird es wohl gewerblich


VG Ekkehard
nach oben springen

#5

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 22:45
von Jürgen | 463 Beiträge

Zitat von Saga im Beitrag #3
Naja die Krallen funktionieren ja auch nach dem Ableben der Insekten wunderbar, nur deshalb geht das überhaupt.


bei den Beinen kann ich mir die Positionierung noch so gedanklich rechtbiegen, bei den Fühlern und den Flügeln nicht?
Bleiben die einfach so in der Ursprungshaltung still, oder verwendest du eine Fixierlösung, Kleber, weis der Geier....

Jürgen

nach oben springen

#6

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.05.2018 23:13
von Kurt | 2.225 Beiträge

Hallo Thorben
Wieder ein lupenreines Bild das bestens gefällt!
Es ist mir eine grosse Freude, dass du deine Bilder hier zeigst.
Danke

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#7

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.05.2018 05:38
von Saga | 403 Beiträge

Zitat von Jürgen im Beitrag #5
Zitat von Saga im Beitrag #3
Naja die Krallen funktionieren ja auch nach dem Ableben der Insekten wunderbar, nur deshalb geht das überhaupt.


bei den Beinen kann ich mir die Positionierung noch so gedanklich rechtbiegen, bei den Fühlern und den Flügeln nicht?
Bleiben die einfach so in der Ursprungshaltung still, oder verwendest du eine Fixierlösung, Kleber, weis der Geier....

Jürgen



naja um ehrlich zu sein ist die Körperhaltung der Wespe alles andere als Natürlich, normalerweise sitzen diese (wie fast alle Schlupfwespen) ziemlich flach da und stecken die Fühler immer suchend, zitternd nach vorne, die Flügel liegen flach am Körper an. Aber auf den ersten blick wirkt es dann doch irgendwie "natürlich". Die Fühler rollen sich etwas ein beim trocknen und bleiben dann so wie auf dem Bild, leicht gekrümmt. Diese können am Kopfansatz am "Kugelgelenk" ziemlich stabil in die gewünschte Position gebracht werden. Die Flügelpaare haften gegenseitig in gewünschter Stellung mit Hilfe der feinen Haaren, die den kompletten Flügel überziehen, die Stellung nach oben kommt auch vom trockenen, kann aber etwas nach oben oder unten korrigiert werden. Sämtliche Hilfsmittel würde man auf dem Foto sehen, das funktioniert leider nicht.

Freut mich auch das es dir gefällt Kurt.

Zitat von stekki im Beitrag #4
Wieder ein Highlight für den Kalender. Gleiche Technik, gleich guter Erfolg.
Ab jetzt wird es wohl gewerblich
...danke ;-) stimmt ein Kalender ist gar keine schlechte Idee, das mach ich im Dezember mal einen.


zuletzt bearbeitet 25.05.2018 05:39 | nach oben springen

#8

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.05.2018 07:40
von Olaf | 748 Beiträge

Hallo Thorben,

...und schon wieder ein super Bild von dir. Diese Vollansichten in etwas geringerem ABM sind einfach toll. Vermitteln sehr viel Natürlichkeit gepaart mit feinen Details. Einfach Top. 👍👍👍

Tschüss Olaf

nach oben springen

#9

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.05.2018 15:38
von leku | 856 Beiträge

Hallo Thorben,
wieder ein sehr gelungenes Bild. Wie hast du die Wespe befestigt,
geklebt?


Grüße Leo
nach oben springen

#10

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.05.2018 19:32
von witweb | 608 Beiträge

Hi Thorben,
es ist schon genial, was du da machst!!!
Grüße
Michael

nach oben springen

#11

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 27.05.2018 15:11
von jochen | 149 Beiträge

Hallo Thorben,
der 2.te Hammer fällt nicht weit..
wieder absolute Spitzenklasse diese Arbeit.
VG Jochen

nach oben springen

#12

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 31.05.2018 19:01
von witweb | 608 Beiträge

Hi Thorben,
ich habe gerade das Interview mit dir im Commag gelesen. Herzlichen Glückwunsch!
Hat mir sehr gefallen!
Grüße
Michael


zuletzt bearbeitet 31.05.2018 19:27 | nach oben springen

#13

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 31.05.2018 19:48
von stekki | 2.564 Beiträge

Das Interview kann man hier downloaden: https://www.psd-tutorials.de/commag/view/commag-mai-2018
Interessant zu lesen, dass Thorben nur wenige Kilometer am Neckar von mir entfernt wohnt...


VG Ekkehard
nach oben springen

#14

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 05.06.2018 12:53
von Saga | 403 Beiträge

haja echt? Woher kommst du denn? Das wir da wohnen ist ja logisch, wo denn sonst?

nach oben springen

#15

RE: Schlupfwespe, Stenichneumon culpator

in Stacking: Flora und Fauna indoor 05.06.2018 13:36
von stekki | 2.564 Beiträge

Thorben, Du hast ne Mail


VG Ekkehard
nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 350 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3538 Themen und 28077 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).