#1

Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.03.2018 11:17
von Jürgen | 463 Beiträge

Servus,

ich vermute mal, dass die meisten von euch noch nie so ein Tier zu Gesicht bekommen haben. Die Tiere leben sehr versteckt in der Bodenstreu und sind sehr gut getarnt. Sie scheiden ein Hautsekret aus, dass klebrig ist und das Umgebungsmaterial anheften läst, dadurch versschmelzen sie mit ihrem Lebensraum.
Brettkanker sind Nahrungsspezialisten und kommen nur da vor, wo es Gehäuseschnecken gibt, ihre bevorzugte Nahrung. Sie sind also da anzutreffen, wo der Boden einen gewissen Kalkgehalt aufweist. Hier im Bayerischen Jura ist Kalk keine Mangelware, wir haben hier einen Steinbruch neben den anderen.
Die Bestimmung bis auf Artebene ist nur einigen Spezialisten vorbehalten und der Kentnisstand über diese Gattung ist äußerst gering! Ein Unterscheidungsmerkmal liegt unter Anderm im Verhältnis und der Länge der ersten beiden Glieder des 2. Beinpaars. Diese Glieder sind auf 14:00 und 17:00 Uhr zu erkennen. Hier sieht man, dass die Tibia, vermutlich durch zu große Schritte, nicht abgebildet wurde.
Einige Arten kann ich dadurch ausschließen und bin jetzt im lebenden Zustand auf die Trogulus nepaeformis-Gruppe (Schönhofer A. L. 2009) gelangt.
Das Tier werde ich jetzt mal eine zeitlang beobachten, um neue Erkentnisse zu erlangen, eine spannende Sache, da man hier immer etwas neues entdecken kann.

Zum Fotografieren verwendete ich ein Lichtzelt und sehr diffuses Licht zur Grundbeleuchtung, da die Tiere sehr lichtscheu sind und bei Helligkeit mit Flucht reagieren. Die Aufnahmen habe ich geblitzt, musste aber aus oben ganannten Gründen zügig gehen. Kurz nach dem Shooting verkroch er sich wieder unter einem Moosstückchen.

Grüße Jürgen

Kamera: Nikon D300
Objektiv: Sigma 150 mm 1:2,8 APO MACRO DG HSM +2fach Konverter
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/60
Beleuchtung: Lichtzelt + Nikon SB 910
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): minimal den Rand zw. Stackingartefakte
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 17
Länge der Schritte: China-Macroschlitten
Stacking-Software: HF
Artenname: Trogulus nepaeformis-Gruppe (Schönhofer A. L. 2009)
Aufnahmedatum: 18.03.2018
Sonstiges:


zuletzt bearbeitet 18.03.2018 11:20 | nach oben springen

#2

RE: Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.03.2018 11:40
von Jürgen | 463 Beiträge

Und hier noch eine weitere Ansicht!
Daten mit oben identisch
Kamera:
Objektiv:
Blende:
Belichtungszeit:
Beleuchtung:
ISO:
Dateiformat RAW/JPG:
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 30
Länge der Schritte:
Stacking-Software:
Artenname:
Aufnahmedatum:
Sonstiges:

Gruß Jürgen

nach oben springen

#3

RE: Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.03.2018 12:51
von Alex Kraus | 47 Beiträge

Servus Jürgen,

das ist ja mal einen interessante Entdeckung. Weder habe ich je den Namen gehört noch so ein Insekt gesehen! Könnte zu den Wanzen gehören, oder?
Hast Du den Stack vor Ort gemacht (lebend?) oder zuhause.
Es ist ein bisschen schade daß die Stacktiefe nicht ausreicht. Falls es eine Studioaufnahme ist, würde ich das noch mal wiederholen.

Nachtrag: Ich habe später gesehen daß es kein Insekt sondern ein Spinnentier (Milbe) ist.


Viele Grüße,
Alexander

zuletzt bearbeitet 18.03.2018 13:49 | nach oben springen

#4

RE: Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.03.2018 16:58
von Jürgen | 463 Beiträge

Zitat von Alex Kraus im Beitrag #3

Nachtrag: Ich habe später gesehen daß es kein Insekt sondern ein Spinnentier (Milbe) ist.


Fast, Brettkanker sind Weberknechte (Opiliones). Das Tier hat eine Körperlänge von ca. 7 mm.

Die Aufnahme entstand in meinem Studio unter kontrollierten Bedingungen, aber wie geschrieben, das Tier ist sehr lichtscheu, darum muss es schnell gehen.

Ich werde definitiv nochmals einen oder mehrere Versuche starten, für heute lasse ich ihn/sie? mal in Ruhe, der/die hatte schon seine/ihre Aufregung.

Gruß Jürgen


zuletzt bearbeitet 18.03.2018 16:59 | nach oben springen

#5

RE: Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 19.03.2018 13:52
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Hallo Jürgen,
die Spinne ist wirklich lebendig? Die sieht etwas derangiert aus. Ne Schönheit ist diese Art wirklich
nicht, aber Du, als Spinnenforscher siehst das naturgemäß ganz anders. Ich finde die gruselig
aber es ist immer interessant, etwas neues zu sehen und etwas darüber zu erfahren. Danke.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der Gebrauch einer Kamera ist ähnlich dem eines Messers; man kann damit Kartoffeln schälen, aber auch eine Flöte schnitzen.
Erich Kahlmeyer
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#6

RE: Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 19.03.2018 15:00
von stekki | 2.564 Beiträge

Was mich am meisten beeindruckt hat, dass es sich um einen Weberknecht (Familie) handelt.
Bei uns sehen die völlig anderst aus *grins*


VG Ekkehard
nach oben springen

#7

RE: Brettkanker Trogulus sp.

in Stacking: Flora und Fauna indoor 31.03.2018 11:22
von Jürgen | 463 Beiträge

Und hier kommt der Nachschlag, leider konnte ich die genaue Artzugehörigkeit noch nicht feststellen, das Tierchen verputzt munter eine kleine Gehäuseschnecke nach der anderen. Ich wollte hier auch mein neues Nikon EL Nikkor testen.

Frohe Ostern
Jürgen

Kamera: Canon EOS M3
Objektiv: Nikon EL-Nikkor 50 mm 1:2,8 in Retro mit einem Abstand Objektiv -Sensor von ca. 15 cm
Blende: 4,8
Belichtungszeit: 1/6
Beleuchtung: 4 LED-Panele
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): Rand zw. Artefakte
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 51
Länge der Schritte: ?
Stacking-Software: HF
Artenname: Trogulus sp.
Aufnahmedatum: 31.03.2018
Sonstiges:



Kamera: Nikon D300
Objektiv: Sigma 150mm 1:2,8 APO Macro
Blende: 8
Belichtungszeit: 60tel
Beleuchtung: Nikon SB910,+Zelt
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): ca.15 %
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte: 7
Länge der Schritte: China-Macroschlitten
Stacking-Software: HF Methode B
Artenname: Trogulus sp.
Aufnahmedatum: 31.03.2018
Sonstiges:

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 237 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3533 Themen und 28049 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).