#1

Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 15:30
von witweb | 73 Beiträge

Hallo Experten,

ich habe gerade das erste Mal mein neues (gebrauchtes) El-Nikkor 50mm f/2.8N ausprobiert. Als Objekt habe ich mein aktuelles Teil aus der Micromount-Challenge gewählt (Arsenopyrit). Dabei traten unübersehbare Farbsäume in grün und orange/braun/violett auf (siehe Bild). Ich habe auch Aufnahmen mit Diffusor gemacht, die sehen nicht so krass aus, zeigen aber im Prinzip den gleichen Effekt. Natürlich kann ich mit ACR diese Farbsäume weitestgehend beseitigen, vermute aber, dass das auf Kosten der Schärfe geht.

Nun meine Frage:
Sind dies normale CAs oder handelt sich um einen Mangel/Fehler am Objektiv?

Viele Grüße
Michael


Das Bild ist eine unbearbeitete Testaufnahme, kein Stack.

Kamera: CANON EOS 650D
Objektiv: El-Nikkor 50mm f/2.8N
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/200
Beleuchtung: 2 Blitze
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): ca. 20%
Abbildungsmaßstab: ca. 5:1

nach oben springen

#2

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 16:14
von KurtCo-Admin | 1.091 Beiträge

Hallo Michael

Du zeigst ein Einzelbild, das in der Unschärfe Farbsäume aufzeigt.
Es ist möglich, dass sie in einem Stack weniger oder nicht mehr vorhanden sind.

Die gezeigten Farbsäume sind nicht durch die übliche Chromatische Aberration (CA) entstanden, die ja zum Bildrand stärker werden.

Bokeh, ist das Verhalten eines Objektivs in der Unschärfe, also nicht nur die Kreisflächen, die durch Reflexe entstehen können,
sondern ein Sammelbegriff für das gesamte Verhalten in der Unschärfe.
Es ist also im Bereich der Unschärfe und nicht vom Ort im Bild (Bildmitte, Bildrand) abhängig.
Dieses Verhalten ist bei Objektiven unterschiedlich.

Deine Farbränder entstehen vermutlich nicht alleine und nicht alle durch das Objektiv,
sondern durch die unterschiedliche Lichtbrechung beim Objekt, also durch das Objekt, so wie bei einem Prisma.
Es könnte somit sein, dass sie nicht zur Hauptsache durch das Objektiv entstehen.
Je mehr diese Aufspaltung des Lichtes, in die Regenbogenfarben, im Unschärfebereich ist, umso besser werden sie sichtbar.

Beim EL-Nikkor 50mm f/2.8 N, ist mir bis jetzt noch nie aufgefallen, dass es betreffend Farbränder jedwelcher Art, auffällig wäre.

Kurt


__________________________________________________________________________
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

nach oben springen

#3

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 16:45
von stekki | 1.304 Beiträge

Farbsäume CA (Chromatische Aberration) bzw. PF (Purple Fringing) sind optische Abbildungsfehler in einer Sammellinse. Im eigentlichen Sinne gebrochenes Licht je nach Wellenlänge unterschiedlich stark und farblich verschieden. Die bekannten farblichen Erscheinungsformen sind aber in der Regel grün und rot bzw. blau und gelb an Hell-Dunkel-Übergängen.

Ob dies hier den klassischen Erscheinungsformen gleichzusetzen ist, möchte ich bezweifeln.
Da ich auch mit diesem Objektiv arbeite, sind mir solche Überstrahlungen noch nie aufgefallen. Allerdings setze ich das Objektiv nur mit Vollformat Sony A7r ein.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#4

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 17:00
von Adalbert | 2.707 Beiträge

Hallo Michael,

das Objektiv habe ich auch aber keine CA festgestellt (weder mit Crop noch mit FF).
Dein Beispielfoto zeigt auch keine typische CA.

Schau Dir den Zopf 50 an:
Zopf 20 & 50
In der Mitte hält sich alles noch in Grenzen aber wenn man zum Rande geht,
dann sieht man so rot/grüne Streifen. Das ist CA.
Das liegt eindeutig an dem Objektiv, das gerne mit einem passenden Okular eingesetzt werden möchte :-)

Danke und Gruß, ADi

nach oben springen

#5

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 17:08
von Sboernemeyer | 759 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #4
Hallo Michael,

das Objektiv habe ich auch aber keine CA festgestellt (weder mit Crop noch mit FF).
Dein Beispielfoto zeigt auch keine typische CA.

Schau Dir den Zopf 50 an:
Zopf 20 & 50
In der Mitte hält sich alles noch in Grenzen aber wenn man zum Rande geht,
dann sieht man so rot/grüne Streifen. Das ist CA.
Das liegt eindeutig an dem Objektiv, das gerne mit einem passenden Okular eingesetzt werden möchte :-)

Danke und Gruß, ADi



Nen Nikor mit Okular nutzen ?
Neeeeeeee - vertan !


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#6

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 17:50
von KurtCo-Admin | 1.091 Beiträge

Hallo Ekki

"Nen Nikor mit Okular nutzen ?"

Das macht auch ADi nicht ........... noch nicht!?
ADi hat lediglich erklärt wie er zu seinen CA's mit Mikroskop Objektiven kommt.

Kurt


__________________________________________________________________________
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

nach oben springen

#7

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 17:52
von Adalbert | 2.707 Beiträge

Hallo Sven,

wie kommst Du denn darauf, dass man ein Vergrößerungsobjektiv mit einem Okular nutzen soll?
Das Foto, das ich als Beispiel von CA genannt habe, wurde nicht mit EL-Nikkor 50 aufgenommen.
Kurt hat es aber sofort erkannt :-)

Übrigens, gibt es überhaupt Objektive, die absolut CA-frei sind?

Danke und Gruß, ADi


zuletzt bearbeitet 07.11.2017 17:56 | nach oben springen

#8

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 17:58
von witweb | 73 Beiträge

Hallo Kurt,

again what learned! Ohne deine Hinweise hätte ich nicht mit Stacken angefangen!

Nun habe ich von dem Motiv 100 Aufnahmen gemacht und mit Helicon gerendert (B,8,4).
Das Ergebnis, ohne jegliche weitere Bearbeitung:



Hier noch mit leichtem Entfernen der Farbsäume in Camera Raw:



Damit kann man doch schon etwas anfangen!

Also nochmals dir und auch den anderen vielen Dank für die Erläuterungen und Hinweise!

Beste Grüße

Michael

nach oben springen

#9

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 18:08
von KurtCo-Admin | 1.091 Beiträge

Hallo Michael

Das freut mich.

Allgemein, muss man sich bewusst sein, dass man erst fertig bearbeitete Bilder beurteilt und vergleichen sollte.
Als Beispiel:
Diffuse Bilder aus der Kamera oder Stacking Software, schauen nicht sehr ansprechend aus,
jedoch ist ihr Potential an Bearbeitungsmöglichkeiten viel höher,
wie bei einem Bild das knackig und ansprechend aus der Kamera oder Stacking Software kommt!!!

Kurt


__________________________________________________________________________
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

nach oben springen

#10

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 18:49
von witweb | 73 Beiträge

Da gebe ich dir absolut recht!
Ich bin immer wieder erstaunt, was man aus den flachen, unbearbeiteten RAW-Bildern, die aus der Kamera kommen, allein mit Camera Raw herausholen kann.
Wobei, "unbearbeitet" ist auch relativ. Ich bin mal deiner Empfehlung gefolgt und habe mir die Seite von Dr. J. Schuhmacher durchgeschaut...

Michael

nach oben springen

#11

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 19:30
von stekki | 1.304 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #6
Hallo Ekki

"Nen Nikor mit Okular nutzen ?"

Das macht auch ADi nicht ........... noch nicht!?
ADi hat lediglich erklärt wie er zu seinen CA's mit Mikroskop Objektiven kommt.

Kurt



Kurt, was habe ich mit einem Okular zu tun?


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#12

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 07.11.2017 19:45
von Sebastian | 196 Beiträge

Wenn ich mich nicht irre sollten das longitudinale Chromatische Aberrationen sein. Gerade die Nikon Cf unendlich Objektive weisen die auf.
Diese Unterscheiden sich von den axialen CAs (was wir gemeinhin unter CA verstehen). Die Longitudinalen CAs sollten wie Kurt richtig schreibt nach dem stacken verschwinden, da nur scharfe Bereiche eingerechnet werden. Wenn du aber so krass Überbelichtete Stellen hast, werden die als scharf erkannt und der Farbsaum wird mit abgebildet.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#13

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 08.11.2017 08:47
von witweb | 73 Beiträge

Hi Sebastian,
ja, könnte sein. Dieses goldene Material ist aber auch eine Herausforderung. Es soll ja auf dem Bild auch noch als solches zu erkennen sein und "ordentlich funkeln".
Ich habe mit Blitzen ohne Diffusor gearbeitet, um das harte Licht für die Darstellung des Katzengoldes und der Kristalle zu nutzen. Mit Diffusor sind die CA-Effekte wesentlich geringer. Es sieht aber nicht mehr so "goldig" aus. Ich werde mal weiter mit den Blitzen experimentieren. Ich habe auch schon über HDR nachgedacht. Habe aber noch nicht herausgefunden, wie ich das technisch unkompliziert beim Stacken mit Blitz machen kann.
Danke jedenfalls für die Anmerkungen.
Beste Grüße
Michael

nach oben springen

#14

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 08.11.2017 08:54
von Sebastian | 196 Beiträge

Hallo,
Ich glaube bei Heike „Pyromorphit“ hatten wir eine
Ähnliche Diskussion über die Reflexe. Konsens da war, leicht diffus, sodass die Flächen betont werden
Aber nicht ausbrennen. Deine Bereiche sind viel zu stark überbelichtet, da dann lieber diffuser belichten, die sind zu stark zu sehen. Ist aber auch kein einfaches Motiv.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#15

RE: Farbsäume beim El-Nikkor 50mm f/2.8N

in Für Einsteiger und Ratlose: Typische Fehler und Stacking-Effekte 11.11.2017 18:03
von witweb | 73 Beiträge

Hallo,

ich habe mich mit meinem El-Nikkor 50 mm f/2.8N immer noch nicht anfreunden können!
Nach einigen Stacks im ABM 5,5:1 musste ich feststellen, dass alle Bilder eine unerwartet starke Unschärfe aufweisen (neben den schon beschriebenen Farbsäumen).
Um erst einmal für mich eine Orientierung zu bekommen, habe ich mehrere Mini-Stacks mit ca. 25 Bildern jeweils mit dem El-Nikkor und meinem bisher
verwendeten 6,3/0,16 160/- "aus Jena" gemacht.

Dabei habe ich bei beiden
- nicht direkt geblitzt um harte Reflexionen zu vermeiden (2 Blitze über Diffusor /Joghurtbecher)
- gleiche Blitzleistung eingestellt und eine mittlere Belichtung gewählt (durch Abstand Blitz -> Diffusor)
- die kleinsten mir möglichen Schrittweite von 0,025mm gewählt
- bei Helicon Focus verschiedene Methoden verglichen und B,8,4 als beste bei beiden ausgewählt
- keinerlei weitere Bearbeitung vorgenommen (außer vor dem Stacken mit ACR leicht entrauscht und Umwandlung in 16-Bit TIFF)

Die Unterschiede in der Perspektive sind nicht beabsichtigt und beim Umbau der Objektive entstanden.
Die ABM sind 5,5:1 beim El-Nikkor (Maximum mit meinem Balgen) und 6,3:1 mit dem CZJ-Objektiv.

Hier die Ergebnisse:

El-Nikkor 50 mm f/2.8N, Blende 5,6


6,3/0,16 160/- "aus Jena" Abstand Sensor-Objektivanschluss 145mm



Was soll ich nun davon halten?

Beste Grüße

Michael

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: trissi
Besucherzähler
Heute waren 95 Gäste und 14 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2172 Themen und 17409 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).