#16

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 28.08.2017 07:15
von bernd | 11 Beiträge

Danke nochmals an alle Helfer,

habe Zerene heruntergeladen und werde gerne nach dem ersten Test berichten.

Eine Frage noch vorab:
Wie ermittelt Ihr die minimale Anzahl der Stacks? Mein Verfahrweg für den gewünschten Schärfebereich und deren abs. Positionen sind mir in der REM Technik ja bekannt.

LG
Bernd

nach oben springen

#17

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 28.08.2017 10:23
von Adalbert | 2.800 Beiträge

Hallo Bernd,

je höher die Vergrößerung bzw. Auflösung, desto kleiner der Schritt.
Wie ermittelst Du die Auflösung? So, würde ich erst versuchen eine Abhängigkeit von der Auflösung zu finden.

Oder einfach mit einem Stack mit 5nm und einem mit 100nm anfangen und die Ergebnisse vergleichen :-)

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#18

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 31.08.2017 23:51
von bernd | 11 Beiträge

... hier mein erster Test (DMap) mit 9 Aufnahmen und unveränderten Grundeinstellungen und unbearbeitet, wobei ich die Bildgröße konstant gehalten habe (nach jedem Step die Bildgröße wieder auf den alten Wrt gestellt - ist erstmal aufwendig).



Die Schärfe der Haare würde ich mir höher wünschen, habt Ihr Ideen an welchen Stellschrauben man da drehen kann?

Die Bildqualität des gerechneten Bildes im Zerene-Fenster erscheint mir schlechter als in einer externen Bildbetrachtungssoftware.

LG
Bernd

nach oben springen

#19

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2017 04:39
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Hallo Bernd,
Für die ersten Gehversuche sieht es doch gut aus.
Welche Parameter hast du genutzt?
Sprich Vergrößerung,
"Apertur"
Schrittgrösse in ggf nm
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop
nach oben springen

#20

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2017 09:28
von Adalbert | 2.800 Beiträge

Hallo Bernd,
bei einer Schrittgröße von 5nm hätte ich 900 Bilder nicht 9 erwartet :-)
Scheinbar ist die Schärfentiefe von REM viel größer als bei der Optik.
Danke und Gruss,
ADi


zuletzt bearbeitet 01.09.2017 09:32 | nach oben springen

#21

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2017 10:37
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Bernd

Das ist doch schon recht gut.
Die Auflösung der einzelnen REM Bildern könnte aber höher sein.
Das Bild zeigt schöne Tonwertabstufungen und ist für eine Bearbeitung gut geeignet.
Anbei eine Version, die ich auf Wunsch wieder entferne.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#22

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2017 10:41
von RheinweibAdministratorin | 1.843 Beiträge

Was ist denn das für ein behaartes Viech?


_______________________________________________________

Gute Fotografen machen gute Bilder; sie können das auch mit schlechten Kameras.
Schlechte Fotografen machen schlechte Bilder, sie können das auch mit guten Kameras.
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#23

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2017 11:02
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Bernd,
Ich hab hier mal was zum Thema Schärfentiefe für dich.
Bei uns (die mit dem Lichtspektrum arbeiten (ca 550nm Wellenlänge) sind es meist 3-5 Aufnahmen pro Schärfentiefe.
5nm Schritte sind schon ne Ansage
Rechnen musst du nun selbst

http://www.tf.uni-kiel.de/servicezentrum...tungen/b504.pdf

Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop

zuletzt bearbeitet 01.09.2017 11:03 | nach oben springen

#24

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 01.09.2017 12:07
von leku | 642 Beiträge

Hallo Bernd,
trotz schwarz-weiß eine beeindruckende Aufnahme, gefällt mir.


Grüße Leo
nach oben springen

#25

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 03.09.2017 10:52
von bernd | 11 Beiträge

Hallo in die helfende Runde,

@Adi + Sven
Es es ist zum Ersttest ein Riesen-Nachtfalter (für REM Maßstäbe) von ca. 8 mm Länge. In diesem Vergrößerungsbereich hat ein REM üblicher weise eine Schärfentiefe von >> 1-2 mm.
Versuch 2 mit einem Objekt im µm Bereich und den genauen Stackdaten liefere ich noch nach.

@Kurt
Da hast Du aber alle Register bei der Nachbearbeitung gezogen, lass mich raten - Kontrast hoch, Schärfen, Kunturen verstärkt, evtl. noch abgewedelt? - Es wirkt so viel dramatischer, was mir sehr zusagt.
Verrätst Du mir Deine eingesetzten Kniffe? Die Hervorhebung der Haare hinter dem Kopf würde mich besonders interessieren (auch wenn das Thema evtl. nicht zu diesem Thread passt, aber stacking ohne Nachbearbeitung ist doch wohl nur der halber Weg).

Nachtrag zur Bildauflösung: Aufgenommen sind die Bilder mit 4000 Pixel Bildbreite, durch Verkleinern zum Upload blieb wohl einiges der Auflösung auf der Strecke.


LG
Bernd


zuletzt bearbeitet 03.09.2017 10:56 | nach oben springen

#26

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 03.09.2017 11:52
von KurtCo-Admin | 1.140 Beiträge

Hallo Bernd
Ich weiss die Schritte und Einstellungen der Bildbearbeitung nicht mehr, da ich keine Standard Einstellungen verwende,
sondern sie jeweils dem Bild anpasse.
Ebenfalls kann man das Bild eher knackig oder sanft machen, je nach dem was nach eigenem Gutdünken besser passt,
oder wie man gerade aufgelegt ist.
Dein S/W Bild ist auch für mich eher Neuland.
Was ich allerdings erwähnen möchte:
"Kontrast hoch" verwende ich nie.
"Konturen verstärken" geht mit Topaz Detail und Topaz Clean sehr gut.
"Schärfen" nur ganz wenig, denn es gibt unschöne Artefakte.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#27

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 03.09.2017 14:02
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Hallo Bernd,
einen Schärfentiefebereich von 1-2mm halte ich für unwahrscheinlich.
Hast du dir das PDF mal angesehen?
Um welches REM handelt es sich eigentlich?
Mit welchen Parametern kannst du arbeiten?
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop

zuletzt bearbeitet 03.09.2017 14:50 | nach oben springen

#28

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 03.09.2017 14:32
von bernd | 11 Beiträge

Hallo Sven,

die 1-2 mm waren aus dem Bauch gesagt, bei dem nächsten Test wird es mit den Datenangaben genauer.

So viel jetzt schon, es ist ein REM mit thermischer Feldemission, hat keine mechanischen Blenden mehr, kann unterschiedliche Tiefenschärfenmodi (natürlich mit Auflösungseinbußen) mit min. 1,5 nm Stahldurchmesser.,
Du scheinst ja vom Fach zu sein, dann sagen Dir die Angaben sicherlich was aus, die anderen Leser können diese Zeilen überspringen.

LG
Bernd

nach oben springen

#29

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 03.09.2017 14:54
von Sboernemeyer | 767 Beiträge

Hallo Bernd,
Vom Fach bin ich nicht.
Bloss interessiert.
Hätte auch ein REM haben können (Leitz).
Habe es aber aus Platzgründen bleiben lassen.
Habe lediglich lichtmikroskopische Anlagen (zB Photometer mit Verlauffilter) alles Zeiss.
Und eben die StackingMaschine.
Alles also im Bereich des sichtbaren Lichts.
Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop

zuletzt bearbeitet 03.09.2017 14:55 | nach oben springen

#30

RE: REM Bilder stacken?

in Plauderecke für Techniker 07.09.2017 22:15
von bernd | 11 Beiträge

Hallo in die Runde,

hier mal mein zweiter Versuch mit Zerene (14 Bilder bei Objekttiefe von ca. 100µ) - hier als Rohbild direkt vom Stackprogramm als pmax.



Von der Schärfe des Objektes vorn/hinten bin ich angenehm überascht, nur pmax ist etwas kontraststärker und dmap etwas "verwaschener". Der Mittelwert beider Versionen wäre gut.
Aber es gibt ja PS und co.

Auf was stellt Ihr eigentlich bei der dmax Berechnung den "Kontrast"-Schieberegler ein? Ich habe die vorgeschlagene Werte übernommen.

LG
Bernd

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 94 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2211 Themen und 17798 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).