#1

4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 10:01
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo
Die Qualität des 4K UHD Video Formates ist gut!
Ein Unterschied zur Fotografie im RAW Format ist aber klar zu erkennen.

Beim Stacken von Tieren, die sich während des Stackens leicht bewegen oder Pflanzen die welken, gelingen die Stacks nur selten.
Verzichtet man auf eine extrem hohe Klarheit der Bilder, kann man auf das klassische Stacken mit Blitzlicht und der langen Zeit der Anfertigung von vielen Bildern, bis zu einer Stunde, verzichten. Dazu eignet sich das Video Aufzeichnungsverfahren im 4K Modus.
Als Beispiel nenne ich hier die Nikon D500. Sie zeichnet 4K UHD Videos im MOV Modus auf, mit einer Auflösung von 3840x2160 mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Dazu wird der mittlere Bereich (3840x2160) des Fotochip (5568x3712) verwendet. Die Auflösung wird somit nicht reduziert, lediglich der Bildausschnitt wird in der Breite um den Faktor 1.45 und in der Bildhöhe um den Faktor 1.7 kleiner. Im Vergleich zum Vollformat mit einer Bildbreite von 36mm entspricht die Bildbreite von 16.2 mm dem Crop Faktor von 2.2. Beim Filmen im Full HD 1.080p Format (1920x1080Pixel) bleibt der Bildausschnitt in etwa erhalten, es werden jedoch bei der Nikon D500 jeweilen etwa 9 Pixel zu einem zusammengefasst, die Bildbreite entspricht, so wie beim Fotografieren dem Crop Faktor 1.53. Im Full HD 1.080p Format (1920x1080Pixel), sinkt somit die Auflösung.
Die Farbtiefe der 4K UHD Video beträgt 8Bit, dies entspricht der Farbtiefe des JPG Formates.
Sowohl die Empfindlichkeit (ISO) wie auch die Belichtungszeit kann frei gewählt werden, jedoch ist der Einsatz von Blitz mit einer extrem kurzen Abbrennzeit nicht möglich. Man ist somit auf den Einsatz von Dauerlicht angewiesen. So wie beim Filmen üblich, ist für eine gute Qualität sehr viel Licht nötig, dies auch deshalb, weil die verminderte Farbtiefe mit 8Bit eine absolut gute und genügend helle Beleuchtung benötigt. Die Empfindlichkeit sollte 100 ISO betragen und da die Kamera oder das Objekt beim Stacken, stetig bewegt wird, sollte die Belichtungszeit kürzer wie etwa 1/500 Sekunde betragen, denn nur so wird durch Verwischung keine Reduzierung der Auflösung erreicht. Wie erwähnt ist deshalb sehr viel Dauerlicht nötig.
Die Nikon D500 speichert das Video im MOV Format ab, aus welchem man z.B. mit der Freeware IrfanView die Einzelbilder extrahieren kann und im BMP Format abspeichern kann. Die BMP Bilder können dann direkt mit Zerene Stacker gestackt und im 16Bit TIF Format abgespeichert werden. Bei Verwendung von Photoshop, können die Einzelbilder im TIF 8Bit Format gespeichert werden. Beim Rendern kann eine leichte Korrektur der Bilder (z.B. Helligkeit) vorgenommen werden. Beim Filmen im 4KUHD Format verändert die Nikon D500 die Bilder nur minim mit Schärfung, Kontrasterhöhung usw.. Für eine gute Retusche und Bearbeitungsmöglichkeit kann das Bild bei doppelter Grösse abspeichert werden.
Aus dem Erwähnten wird klar, dass die Bildqualität des 4K UHD und daraus erfolgten Stacks, nicht der Qualität eines klassischen Stacks entsprechen der aus RAW Bilder hergestellt wurde.
Halten lebende Tiere kurzzeitig still oder welken Pflanzen sehr schnell, dann ist mit etwas geringerer Bildqualität ein Stacken mit dem 4K UHD Format möglich.

Die Nikon D500 bietet ebenfalls die Möglichkeit, bis zu 10 Bilder pro Sekunde im RAW Format mit voller Farbtiefe (12Bit oder 14Bit) und voller Auflösung anzufertigen, dies in einer Serie bis 200 Bilder. Verwendet man dazu mehrere Blitzgeräte mit gedrosselter Leistung (1/128 Leistung), ist die Qualität der Bilder, gut erkennbar besser.
Wenn eine Serie von 200 Einzelbilder für einen Stack reicht, ist dieses Aufzeichnungsformat, dem 4K UHD Videoformat vorzuziehen.

Hier als Beispiel, das Bild einer etwas alten Wespe mit noch verklebten Haaren, also ungekämmt.

MOV mit Nikon D500 erstellen
Umwandlung der MOV Datei mit Photoshop in 8Bit TIF, mit Camera RAW bearbeiten und in 16Bit TIF umwandeln.
Mit Zerene Stacken.

Filmformat 4K UHD, 3840x2160 (8.3 MPixel), ISO 250, 24 Bilder in der Sekunde, Belichtungszeit 1/250 Sekunde.
2 Dia Projektoren als Lichtquelle.
Um das Objekt (Wespe) war ein weisses Papier, durch welches Beleuchtet wurde..

Das Folgende Bild (1.5:1) besitzt eine Stacktiefe von ca. 5mm und besitzt 356 Bilder, also Stackschritte von etwa 0.015mm.
Da die Schärfentiefe des Objektivs (RodagonN Blende 5.6) etwa 0.26mm beträgt, sind es 17 Bilder innerhalb der Schärfentiefe, das sind zu viele Bilder,
beim Rendern habe ich deshalb nur jedes zweite Bild rendern lassen (Stackschrittgrösse somit 0.03mm).
Die nun 178 JPG Bilder konvertierte ich mit Camera RAW, leichter Veränderung der Belichtung und entrauschen, in 16Bit TIF Bilder.
Beim Stacken mit Zerene hat sich gezeigt, dass es Artefakte gibt.
Verwende ich jedes zweite Bild, hat es weniger Artefakte und kein Auflösungsverlust, also Stackschrittgrösse = 0.06mm, das sind etwa 4 Bilder innerhalb der Schärfentiefe.
Dann habe ich bei der Bearbeitung alle Register gezogen.

Ich sehe im Bild einiges das mir nicht gefällt und die Auflösung ist nicht prickelnd.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#2

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 10:23
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo

Nicht so prickelnd?
Hier sind Vergleichsaufnahmen:

Es handelt sich jeweils um einen Bildausschnitt.
Jeweils wurde der Kopf der Wespe Formatfüllend fotografiert.
Der Abbildungsmassstab betrug:
1.5:1, Nikon D500 4K Format = Crop 2.2, Dauerlicht 2 DIA Projektoren.
2.5:1, Nikon D500 Crop 1.5, schnelle Bildfolge 10 Bilder/ Sek., Blitz
4:1, Nikon D810 Vollformat, normaler Stack, Blitz

Für den gleichen Bildausschnitt muss mit der Vollformat stärker vergrössert werden, damit steigt auch die Auflösung.

Wir starten mit:
1.5:1, Nikon D500 4K Format = Crop 2.2, Dauerlicht 2 DIA Projektoren.


Das zweite Bild:
2.5:1, Nikon D500 Crop 1.5, schnelle Bildfolge 10 Bilder/ Sek., Blitz


Und nun die D810:
4:1, Nikon D810 Vollformat, Blitz


Scheinbar geht beim 4K Filmformat einiges an Auflösung verloren, da das MOV komprimiert ist. Das kann auch mit Bearbeitung im 16Bit TIF Format nicht behoben werden.
Der Unterschied von schneller Bildfolge (10 Bilder/sec. im RAW Format) mit der D500 ist nicht extrem gross zum normalen Stack mit Vollformat.
Doch das 4K kann man von der Bildqualität vergessen.

Wenn es schnell gehen muss, nehme ich die D500 mit 10 Bildern/sec. und meine YONGNUO YN560II Blitze machen das mit reduzierter Leistung mit, allerdings gibt es nur maximal 200 RAW Bilder am Stück.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#3

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 11:08
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Kurt,

falls die Bilder im Internet präsentiert werden sollen, wäre es nicht besser auf UHD zu verzichten dafür aber die Videos in RAW aufzunehmen?
Z.B. http://www.eoshd.com/2017/06/magic-lante...s-updated-2017/

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#4

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 11:25
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo ADi

Ja vom darüber reden, klingt das nicht schlecht, so wie vieles.
Interessant sind aber lediglich realistische Vergleiche als Bilder.
Gerne schaue ich mir solche Vergleiche an, darüber reden ist nicht überzeugend.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#5

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 11:34
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Kurt,

was für Bilder möchtest Du sehen? Geht es Dir um den Unterschied zwischen RAW und JPG ?
Übrigens, ich bin kein typischer BILD-Leser :-)

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#6

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 13:26
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #3
falls die Bilder im Internet präsentiert werden sollen, wäre es nicht besser auf UHD zu verzichten dafür aber die Videos in RAW aufzunehmen?
Z.B. http://www.eoshd.com/2017/06/magic-lante...s-updated-2017/


Sorry Adi, aber das sind doch keine vollen 4K-Auflösungen, die ML hier anbietet. Ich würde da nicht so viel Zeit darauf verschwenden.
Meine FZ2000 (Kompaktkamera 800,00 EUR Klasse gebraucht wie neu) zeichnet 4K UHD 2160p25/30 extern mit 10bit und 4.2.2 auf.
Da geht aktuell nur die Panasonic GH5 mit 2160p50/60 darüber...

Kurt zeigt doch den Unterschied... das sind Welten... bleib beim alten Eisen.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#7

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 14:34
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Ekki,

Zitat
”das sind doch keine vollen 4K-Auflösungen”


Ja, aber das sind RAW-Videos! Kann das Deine Kamera?

Übrigens, um ehrlich zu sein, würde ich persönlich auch lieber stacken als filmen.
Von Magic-Lantern gefällt mir “Focus-Stack” viel besser als “Focus-Rack”.

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#8

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 15:52
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #7
Ja, aber das sind RAW-Videos! Kann das Deine Kamera?


Hallo ADi,
ich nutze Video als Stackersatz doch gar nicht. Wollte nur aufzeigen, dass ML vielleicht fürs normale Video (mit Canon-Technik) eine Verbesserung darstellt, aber nicht als Stacking-Ersatz. RAW-Video mit den kleinen Formaten für Stacking... was soll das? Vielleicht fürs WEB, wenn Dich das befriedigt?

Ich will Dir nur ersparen, in etwas zu investieren (auch Zeit), wenn am Schluss nichts Gescheites rauskommt.
Obwohl ich weiß, dass Du Dich gerne wie ein Terrier in eine Idee verbeißt *lach*

Du suchst ja eigentlich eine Lösung für Outdoor, wenn ich das richtig überblicke.
Draußen sind für Stacking ganz andere Faktoren Hindernisse (Wind und Wetter). Aber das wirst Du auch noch selbst feststellen.

Danke an Kurt für die Mühe und das erwartete Ergebnis.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#9

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 16:12
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Ekki,

Zitat
“Vielleicht fürs WEB“


Klar, deswegen habe ich das auch ins Spiel gebracht. Jetzt muss ich mich selbst (aber nur für Dich) zittieren:

Zitat
“ falls die Bilder im Internet präsentiert werden sollen, wäre es nicht besser auf UHD zu verzichten dafür aber die Videos in RAW aufzunehmen?“


Klar habe ich Internet gemeint, was sonst. Und natürlich kleine ABMs, weil solche Spielereien, wie Focus-Bracketing von Olympus und Post-Focus von Panasonic nur bei kleinen ABMs funktionieren.

Wenn Du mir nicht glaubst, dann versuche damit einen Stack 50:1 zu erstellen. Der kleinste Schritt ist einfach viel zu groß. Das habe ich mehrmals probiert.
Also das Stackem mit dem AF ( bzw. Zoom ) bzw. Filmen sind für große ABMs nicht geeignet. Dafür braucht man schon einen Schlitten, der kleine Schritte erlaubt.

BTW, was möchtest sonst noch mit Bildern machen als ins Internet zu stellen?
Die Zeiten der großen Plakate und Prints sind längst vorbei (ob es mir gefällt oder nicht).

Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 21.08.2017 16:14 | nach oben springen

#10

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 16:43
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #9
BTW, was möchtest sonst noch mit Bildern machen als ins Internet zu stellen?
Die Zeiten der großen Plakate und Prints sind längst vorbei (ob es mir gefällt oder nicht).


Wie Du sehen kannst, printe ich noch selbst auf Epson-Grossformat-Printern, wenn es sein muss bis 3 m.
Da komme ich mit WEB-Bildchen nicht hin.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#11

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 16:54
von Adalbert | 2.801 Beiträge

Hallo Ekki,
welche Auflösung brauchst Du für 3m ?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#12

RE: 4K UHD mit Nikon D500

in Hardware 21.08.2017 18:53
von stekki | 1.349 Beiträge

Zitat von Adalbert im Beitrag #11
welche Auflösung brauchst Du für 3m ?


Ich möchte hier Kurts Eingangsstatement nicht noch weiter belasten.

Das Printer-Thema ist ein Kapitel für sich. Die Print-Größe hängt primär vom Printmedium ab.
Dafür habe ich heute als Rentner meine A7r. Hatte, als ich noch beruflich damit unterwegs war, auch PhaseOne-Mittelformat...


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2213 Themen und 17812 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).