#16

RE: Baumwanze Teil 2

in Stacking: Flora und Fauna 17.03.2017 06:45
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi René,

dein Wanzenportrait gefällt mir gut,
das Bild wirkt lebendig. Kurt sein Weißabgleich
macht die Farben noch natürlicher und das
Bild wirkt einfach noch frischer.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#17

RE: Baumwanze Teil 2

in Stacking: Flora und Fauna 17.03.2017 08:52
von KurtCo-Admin | 1.134 Beiträge

Hallo René
In der Fotografie redet man vom subjektiven persönlichen Geschmack.
Rein technisch/optisch lässt sich der Farbabgleich mit Messgeräten eichen, Colorimeter.
So erhält man ein naturgetreues Bild.
Dies setzt voraus, dass die Lichtfarbe die zur Beleuchtung der Wanze dient, in Anwesenheit der Wanze gemessen wird,
da die Wanze Licht zum Reflektor/Diffusor reflektiert, das dann "eingefärbt" wieder auf die Wanze zurückgeworfen wird.
Bei der Beleuchtung muss eine Lichtquelle mit einem für Fotografie geeigneten Spektrum verwendet werden,
damit ein Weissabgleich erfolgreich gemacht werden kann.
Also alles gar nicht so einfach.

Vergleiche und Test's bei nicht farbenblinden und geübten Betrachtern zeigen, dass ein einigermassen einheitlicher Farbeindruck besteht, der als natürlich empfunden wird.
Dieser subjektive Farbeindruck kann je nach Objekt vom den objektiven Messungen abweichen,
dies vor allem dann, wenn uns die Objekte in ihrer natürlichen Gestalt und Farbe nicht, oder nur wenig bekannt sind.
Farbvergleiche zwischen einer vergrösserten Wanze am Bildschirm und einer Wanze in Realität sind sehr schwierig!

Geübte Fotografen erkennen mit der Zeit einen Farbstich im Bild.
In der Makro- und Mikrofotografie wo keine uns bekannte Farbe vorhanden ist und der Bildausschnitt durch z.B. eine Farbe dominiert wird
und kein reines Weiss vorhanden ist, ist es sehr schwierig zu entscheiden, ob nun natürlicherweise eine Farbe vorherrscht oder ob es ein Farbstich ist.

Farbstiche, Tendenz zu einer Farbe kann auch zur Freiheit des Künstlers/Fotografen gehören. Wir kennen die Blaue und Rosa Periode von Picasso.

Somit bist du frei, dem Bild einen eher warmen, oder kalten Eindruck zu verleihen.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#18

RE: Baumwanze Teil 2

in Stacking: Flora und Fauna 17.03.2017 09:20
von stekki | 1.341 Beiträge

BTW:
Über dem ganzen Thema steht auch ein profilierter (mit Messgerät kalibrierter) Monitor.
Da entscheidet jeder nach gusto mit Helligkeit, Kontrast, Farbton.
Meine Technik ist mit dem iOne-Pro-Colorimeter von Xrite ausgemessen und eingestellt.


VG Ekkehard
nach oben springen

#19

RE: Baumwanze Teil 2

in Stacking: Flora und Fauna 17.03.2017 14:18
von FunnyRS | 97 Beiträge

Hallo zusammen

Ich bin durch die Diskussion in keinster Art und Weise verstimmt, es ist vielmehr interessant ander Meinungen und Eindrücke auf sich wirken zu lassen.
Kurt's Weißabgleich gefällt mir am Auge der Wanze besser als mein Ergebnis, bei der Oberfläche stehe ich immer noch zu meiner Wanze.
Wie schon von Kurt schön dargelegt, ist die Sicht der Dinge bei uns unbekannten Farben von einer subjektiven Note abhängig und deshalb ist es jedem frieigestellt seine eigene Meinung zu haben.
Trotzdem Danke für die anregende Diakussion zu diesem Thema.

Ich muss jetzt das nächste Wanzenbild bearbeiten

Grüße Rene

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xf00741
Besucherzähler
Heute waren 254 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2207 Themen und 17763 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).