#1

Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 18:42
von Sebastian | 201 Beiträge

Hallo,
anbei mein erstes Bild mit neuem Objektiv. Es handelt sich um Cubanit (ein KupferEisenSulfid) auf Bornit von der Wismuthalde 310 in Schlema, Sachsen.
Es hat noch ein paar Makel (oben rechts z.B., einzelne Flares...) und in voller Auflösung bin ich mit dem Bild etwas zufriedener. Aber man sieht doch ein paar chromatische abberrationen, auch wenn es ein CF-Objektiv ist.

Kamera: Canon 60d
Objektiv: Nikon Cf 10x Na 0,3 (unendlich) wd 16,5 epi
Blende:
Belichtungszeit: 2sec
Beleuchtung: 8 Segment-LED
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW-tiff-JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): minimal
Abbildungsmaßstab: ~10x
Anzahl der Schritte: 400
Länge der Schritte: 4 x minimaler Stackshotschritt
Stacking-Software: HF-C
Artenname: Cubanit auf Bornit
Aufnahmedatum:
Sonstiges: nicht perfekt retouchiert, da fehlt mir die Übung...

Gruß Sebastian

zuletzt bearbeitet 13.02.2017 21:05 | nach oben springen

#2

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 18:50
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Sebastian,
Glückwunsch zum Kauf eines neuen Objektivs!
Ein sehr interessantes Foto!
Probiere mal die CA, wie folgt zu entfernen:
http://www.photomacrography.net/forum/vi...0493&highlight=
Bist Du immer noch mit der Raynox 150 unterwegs?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#3

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 18:56
von Sebastian | 201 Beiträge

Stimmt, die Info fehlte im Making of. Ja Raynox 150 (208mm Brennweite) in retrostellung ist die Tubuslinse.
Danke für den Link. Werd ich mal ausprobieren. TRotzdem überrrascht mich das Ergebnis. Die M-plan Mitutoyos sind in der Hinsicht deutlich besser korrigiert.
Gruß Sebastian

nach oben springen

#4

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 19:03
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Sebastian,
ich verwende die LU Plans von NIKON, die mit dem 25mm Gewinde und bin damit eigentlich ganz zufrieden.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#5

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 19:08
von Sebastian | 201 Beiträge

Mit dem Objektiv bin ich absolut zufrieden. Gute Schärfe, aber die Nikons sind alle nicht so gut auskorrigiert bezüglich der longitudinalen CA.
Sollte bei deinem CFI System nicht anders sein. Aber das heißt nicht das das Objektiv schlecht ist, im Gegenteil, ein sehr gutes Objektiv.
Gruß Sebastian

nach oben springen

#6

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 19:27
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Das Objektiv ist mit den originalen Okularen bzw PhotoLenses optimal auskorregiert


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#7

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 19:33
von Sebastian | 201 Beiträge

Kannst du mir dazu eine Quelle geben?
Gruß Sebastian

nach oben springen

#8

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 21:16
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Zitat von Sebastian im Beitrag #7
Kannst du mir dazu eine Quelle geben?
Gruß Sebastian


Hab ich mal in den Nikon Unterlagen gesehen
Weiß im Moment nicht genau wo das war

Habs gefunden

In meinen eigenen Unterlagen:

... the CF System eliminates CA in both objective and Eyepiece

Ich selbst habe mir im Tubus einen Adapter für die passenden PL (PhotoLens) bauen lassen
Damit dann zweistufige >Vergrößerung optimal aufeinander abgestimmt


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung

zuletzt bearbeitet 13.02.2017 21:38 | nach oben springen

#9

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 21:32
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Sebastian,
da ich immer noch auf der Suche nach der ultimativen Tubus-Linse bin, habe ich mal eine Liste erstellt:
http://www.photomacrography.net/forum/vi...2929&highlight=
Das Ranking basiert auf einer statistischen Auswertung meiner Recherche in photomacrography.net.
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 13.02.2017 21:32 | nach oben springen

#10

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 21:45
von Sebastian | 201 Beiträge

Das sollte man mal in einem separatem Thread klären. Ich hab gelesen das die CFi objektive unter den longitudinalen CAs leiden. Das wird auch nicht korrigiert, da die objektive ja schon als CF korrigiert sind. (Color free)
Ist beim stacken meistens nicht wichtig, aber ab und zu sieht man sie doch...
Wichtig bei dem Vergleich der tubuslinsen ist es wichtig die selben Brennweiten zu vergleichen.

Hallo Sven, Danke für die Info! Welches CF System meinst du? Hier müssen wir genau darauf achten das wir über das selbe reden. Ich hab ja ein unendlich System, da wird wenn überhaupt der Rest mit der tubuslinse korrigiert. Kann es sein das deine Infos für endliche Systeme gelten?
Beste Grüße,
Sebastian

zuletzt bearbeitet 13.02.2017 21:48 | nach oben springen

#11

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 21:58
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

@Sebastian: die Info stammt von Nikon
Sie gilt für oo
Ich bin immer dafür die originalen Systeme zu nutzen
Alles andere ist Flickschusterei for meinen Geschmack
Der Hersteller wird es wissen warum die das so gemacht haben


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung
nach oben springen

#12

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 22:04
von Sebastian | 201 Beiträge

Danke für die Info. Ich hab gerade selber mal gesucht und bin auf gegenteilige Informationen gestoßen. Wie vermutet wird bei oo CF-Objektiven mit der Tubuslinse korrigiert und bei endlichen mittels okular. Infos nachzulesen hier ganz unten :
https://www.microscopyu.com/tutorials/chromatic
Grüße Sebastian

zuletzt bearbeitet 13.02.2017 22:10 | nach oben springen

#13

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 22:29
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Sebastian,
deswegen habe ich Dir auch die Liste mit den Tubus-Linsen gezeigt.
Schade, dass der Bild-Prozessor nicht, so wie das menschliche Gehirn die CA ausblenden kann :-(
(für die dem Prozessor bekannten Objektive klappt das aber schon)
Den Trick mit dem Punkt lila zu blau in rot kannte ich nicht.
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 13.02.2017 22:34 | nach oben springen

#14

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.02.2017 23:06
von Sebastian | 201 Beiträge

Im Moment bin ich sehr zufrieden mit der Raynox.
Die Schärfe passt, alles gut. Aber gut vielleicht hol ich mir die Nikon tubulslinse, aber nur wenn ich dadurch wirklich auch die CAs rauskorrigiert bekomme.
Grüße Sebastian

nach oben springen

#15

RE: Cubanit auf Bornit

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 14.02.2017 00:04
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Ich kenne Berichte von Mitu Nutzern die die Raynox DCR150 nutzen
Die sagen z.B. Die wäre besser als die Mitu eigene Linse ...

Wie gesagt: ich nutze am liebsten aufeinander abgestimmtes Systeme


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7II Vollformat, a5000 CROP)
Setup: Stonemaster StackUnit mit PS3, StackMaster, XY, MKT mit Halterungen)
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova 8x LED-Segmentleuchte
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, NIKON Mikroskopobjektive (M Plan) tlws ELWD am Mikroskop Nikon Metaphot und am Vertikalen Setup
Relais/Tubuslinse: Raynox DCR250 in Retrostellung

zuletzt bearbeitet 14.02.2017 00:07 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 262 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2215 Themen und 17824 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).