#1

Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 19.12.2016 17:08
von Sebastian | 203 Beiträge

Hallo mal wieder ein Stack von mir.
Schneckensteingebiet, Vogtland, Sachsen


Kamera: canon eos 60d
Objektiv: Mitutoyo 20x, na 42 m Plan Apo
Belichtungszeit: 2 sec
Beleuchtung: 8 Segment LED-ringleuchte
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW-Tiff-jpg
Beschnitt in % (Breite und Höhe): minimal in der Höhe
Abbildungsmaßstab: BB: 1mm
Anzahl der Schritte: 250
Länge der Schritte: 2 steps (minimalste Schrittweite des stackshots)
Stacking-Software: HeliconFocus-B
Aufnahmedatum:
Sonstiges: tubuslinse: Raynox 150; Photoshop, geschärft mit Hochpass
Beste Grüße Sebastian

zuletzt bearbeitet 20.12.2016 17:42 | nach oben springen

#2

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 19.12.2016 17:19
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Sebastian,

ich habe inzwischen von den Mineralogen gelernt, dass diese Aufnahmen mehr zum Zwecke der Doku als der perfekt bearbeiteten Aufnahme dienen sollen. Hier würde ansonsten der rechts nicht durchgestackte Bildbereich und vielleicht die etwas weiche Darstellung angesprochen werden - das das möchte ich jedoch nicht als Kritik bewertet sehen - 20:1 ist schon ein recht hoher Anspruch, gut gemacht !!!


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 19.12.2016 18:25
von Sboernemeyer | 769 Beiträge

Den kennen wir doch bereits?!


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#4

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 12:10
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Sebastian,

ein sehr interessantes Foto!

Wenn es sich hier um eine wissenschaftliche Dokumentation handelt, dann ist alles OK aber wenn nicht,
dann könnte man doch rechts die unscharfen Bereiche entweder wegstempeln oder abschneiden.
Vermutlich befanden sich diese unscharfen Elemente auf einer ganz anderen Tiefe, so dass sich das Durchstacken gar nicht gelohnt hätte.
Bei diesem ABM kann man nur vermuten, dass das Objekt zylindrisch ist.

BTW, was bedeutet: „Länge der Schritte: 2 steps” Zwei Fotos pro Schärfentiefe oder zwei kleinstmögliche Schritte?
Wenn man die Bildbreite "BB" durch die Anzahl der Schritte teilt, dann bekommt man 0,0022mm, ist das die Schrittlänge?
Angenommen, dass das Objektiv eine Apertur von 0.42 hat, würde die Schärfentiefe 0,0031mm betragen.
Dann schon bei zwei Fotos pro Schärfentiefe wäre die Länge gegen 0,0015 angesagt.


Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 20.12.2016 12:26 | nach oben springen

#5

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 12:38
von KurtCo-Admin | 1.148 Beiträge

Hallo Adi

Zitat von Adalbert im Beitrag #4

Wenn man die Bildbreite "BB" durch die Anzahl der Schritte teilt, dann bekommt man 0,0022mm, ist das die Schrittlänge?



Kannst du mir bitte erklären, was du da genau rechnest und wozu?

Danke

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 12:43
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Kurt,
ich versuche nur die Schrittlänge herauszufinden ( und zwar für mich als Info :-)
Und habe keine Idee was: „Länge der Schritte: 2 steps“ heißen könnte :-(
Meine erste Vermutung war: 2 Fotos pro Schärfentiefe aber das ist es nicht.
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 20.12.2016 12:51 | nach oben springen

#7

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 12:53
von KurtCo-Admin | 1.148 Beiträge

Hallo Adi
Aber was berechnest du mit Bildbreite / Anzahl Stackschritte?

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 12:59
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Kurt,
tja, ich versuche verzweifelt aus den gegebenen Information die Schrittlänge zu berechnen.
Meine Vermutung ist, dass „BB“ Bildbreite bedeutet könnte.
Und wenn das Objekt prismatisch wäre dann könnte man das auch als Objekttiefe betrachten.
Klar, die Annahme ist etwas dürftig aber andere Informationen stehen nicht zur Verfügung.
Letztendlich habe ich explizit nach der Schrittgröße gefragt :-)
BTW, hast Du eine Idee, wie man auf die Schrittgröße kommt ?
Danke und Gruß,
ADI


zuletzt bearbeitet 20.12.2016 13:12 | nach oben springen

#9

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 13:12
von Sebastian | 203 Beiträge

Moin,
Also die minimale Schrittweite des stackshots mal 2.
Danke für das Feedback. Ich habe absichtlich nicht durchgestackt um die räumliche Vorstellung besser zu verdeutlichen. Durchgestackt wäre es nur eine plane Ebene, was nicht der Fall ist.
Was ich beobachtet habe ist das die Qualität mit weniger tubuslänge (hier 16cm) besser wird. Ich schau mal ob ich noch ein vergleichsbild habe. Ansonsten geht es mir darum so gute Aufnahmen, so ästhetisch wie möglich, naturgetreu abzubilden.
Gruß Sebastian
P.S. ich muss wohl sehr vergesslich sein wenn ich mich nicht daran erinneren kann das Bild hier gezeigt zu haben.

zuletzt bearbeitet 20.12.2016 13:15 | nach oben springen

#10

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 13:16
von Adalbert | 2.808 Beiträge

Hallo Sebastian,
danke für die Erklärung! Jetzt ist alles klar.
Mit der zweiten Vermutung lag ich aber richtig :-)

Zitat
“was bedeutet: „Länge der Schritte: 2 steps” Zwei Fotos pro Schärfentiefe oder zwei kleinstmögliche Schritte?”





Zitat
”die Qualität mit weniger tubuslänge (hier 16cm) besser wird. Ich schau mal ob ich noch ein vergleichsbild habe”


Meinst Du 16cm zwischen der Tubus-Linse und dem Objektiv; Du hast jetzt die Raynox 150, oder?

Gruß,
ADI


zuletzt bearbeitet 20.12.2016 13:24 | nach oben springen

#11

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.12.2016 14:03
von Sebastian | 203 Beiträge

Genau, Raynox 150 Retro. Ja da hattest du recht mit der zweiten Aussage. Ich meine die Distanz von Kamera zu tubuslinse. Dort sitzt bei mir ein Tubus von 16cm Länge. Damit komme ich ja ungefähr auf die vorgesehene auszugslänge von 210mm.
Gruß Sebastian.

nach oben springen

#12

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 21.12.2016 05:33
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Sebastian,

da Du in RAW fotograrfiert hast, kannst
Du vor der Umwandlung ins Tif, die Lichter
und die Belichtung etwas zurück nehmen. Dann
ins Tiff umwandeln und Stacken. Später kannst
du dann das fertige Tif Im Raw Converter genau anpassen.
Auf diese Art und weise kommst du der Problematik entgegen
das die Weißen Flächen zu hell ausgebrannt erscheinen
wie in deinem Bild oben. Versuchs mal das bringt auf jeden
Fall was, solange man noch im Headroom belichtet hat.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#13

RE: Ilmenorutil in Topas

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 21.12.2016 10:26
von Sebastian | 203 Beiträge

Danke für die Antwort.
Also ich sehe keine ausgebrannten Flächen. Das Stück hat Metallglanz, da ist es normal das zu starken Reflexionen kommt, ich hab aber drauf geachtet (auch bei der raw Entwicklung) das die Lichter nicht ausbrennen.
Gruß Sebastian

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 140 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2217 Themen und 17864 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).