#1

Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 17.12.2016 19:32
von Sboernemeyer | 766 Beiträge

Guten Abend,
Was meint ihr dazu?
Glück auf! Aus Oberhausen

SysNr: 251
Größe: MM (Micromount)
Mineral / Paragenese: Azurit
Fundort / Gebiet / Land: Altenmittlau, Hessen, Deutschland
xx auf Matrix Kristalle bis 2,99mm
--------------------------------------------------------------------------------------
Kamera: SONY a7II
Format: Vollformat 36mm
Auflösung: 6000x4000
Dateiformat: RAW(.ARW)-TIF(16bit)-JPG
Objektiv: Carl Zeiss Luminar 25mm f3.5 (NA 0.14)
ISO: ISO100, AWB
Belichtung (s) / Belichtungskorrektur (EV): 1s / 0EV
--------------------------------------------------------------------------------------
Bildbreite (mm) / Abbildungsmassstab (n:1): 5,2mm / 6,9:1
Stackabstand (mm) / Schrittgrösse (mm) / Anzahl Bilder: 5,0144mm / 0,031mm / 163
Stativ: Stonemaster StackUnit
Beleuchtung: Stonemaster SuperNova mit Diffusor
Tubuslänge - Sensorebene (mm): 165mm
Tubuslinse: Raynox DCR-250 in Retrostellung
--------------------------------------------------------------------------------------
Stacking-Software: HeliconFocus PRO
Workflow: LR: Schärfen (Betrag) 0, Rauschreduzierung (Luminanz) 10, Export TIF16
HF: Dustmap, B Tiefenabbild (R10, G2), C Pyramide, Speichern TIF
LR: Schärfen (Betrag) 50, Rauschreduzierung (Luminanz) 10, Export TIF, Export JPG
Grössenkorrektur 1200px, 240dpi, Schärfen Std

Staubschutzkarte: ja
--------------------------------------------------------------------------------------
Besonderes: Xxxxxx
--------------------------------------------------------------------------------------


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#2

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 17.12.2016 20:34
von Adalbert | 2.793 Beiträge

Hallo Sven,

ein interessantes Foto und eine interessante Technik!

Du verwendest also eine Raynox revers und ein Lupenobjektiv.
ME wird eine Tubuslinse nur bei unendlich korrigierten Mikroskop-Objektiven verwendet.
Hast Du schon mal das Luminar ohne Raynox verwendet? Falls ja, wie war das Ergebnis?

Sorry für so viele Fragen aber das interessiert mich schon.

Danke du Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 17.12.2016 20:36 | nach oben springen

#3

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 17.12.2016 20:38
von Sboernemeyer | 766 Beiträge

[quote=Adalbert|p12548]Hallo Sven,

ein interessantes Foto und eine interessante Technik!
Danke

Du verwendest also eine Raynox revers und ein Lupenobjektiv.
Ja genau


ME wird eine Tubuslinse nur bei unendlich korrigierten Mikroskop-Objektiven verwendet.
Die Raynox in Retro dient als Relaislinse bei Lupenobjektiven Brennweite kleiner 40mm soll siendienAuflösung um ca 20% steigern

Hast Du schon mal das Luminar ohne Raynox verwendet? Falls ja, wie war das Ergebnis?
Ja habe ich auch -mErgebnis war auch MIST (für meinen Geschmack)

Sorry, für so viele Fragen aber das interessiert mich schon.
Kein Problem

Gruß
Sven


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#4

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 11:04
von Sebastian | 201 Beiträge

Hallo,
Wie häufig haben wir das hier schon diskutiert? U.a. Mit dir adi, such doch mal im Forum, da steht es wirklich häufig drin.
Die Meinungen ob das die Auflösung erhöht gehen da auch auseinander wie ich erfahren habe. Die Tests habe ich mir nicht angeschaut um das selber beurteilen zu können.

Ein paar azurite sind deutlich überbelichtet. Da würde ich weicheres Licht bevorzugen.
Gruß Sebastian

nach oben springen

#5

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 11:29
von KurtCo-Admin | 1.136 Beiträge

Hallo
Wie schon mehrfach erwähnt:

Brennweite, wenn zwei Objektive hintereinander montiert werden.
Formel für EXCEL:
=1/((1/Brennweite 1.Objektiv)+(1/Brennweite 2.Objektiv))
Beispiel:
Ein Luminar 25mm 1:3.5 wird auf ein Fotoobjektiv mit Brennweite 105mm aufgesetzt.
Brennweite = 1 / ((1/25)+(1/105)) = 1 / (0.04+0.0095) = 1 / 0.0495 = 20.2mm
Die Brennweite dieser Kombination beträgt 20.2mm.
Bei grösserem Blendenwert erhöht sich die Auflösung.
Wird nun das Luminar 25mm 1:3.5 auf ein 105mm Objektiv mit offenster Blende aufgesetzt, dann beträgt die Brennweite der Kombination 20.2mm.
Da sich der Durchmesser in Millimeter der Blende des Luminars nicht verändert hat, ist somit der Blendenwert kleiner.
Beim Luminar 25mm 1:3.5 mit Linsendurchmesser 7.14mm, beträgt der Blendenwert:
25mm / 7.14 = 3.5.
Bei der Kombination Luminar 25 mit 105mm Objektiv, rechnet sich:
20.2mm / 7.14 = 2.83
Mit der Kombination erhält man ein "Luminar 20.2mm 1:2.83".
Ein Blendenwert von 2.83 löst höher auf wie Blende 3.5!
Zum Verständnis:
Der Blendenwert 1:3.5 ist gleichbedeutend wie Blende 3.5
Blendenwert = Blende

Es ist absolut normal, dass bei Objektiven in retro (ZEISS Luminar), sich durch eine kleinere Brennweite (25mm --> 20mm) der Abbildungsmassstab erhöht,
also die Vergrösserung sich erhöht, sich dadurch "hoffentlich" auch die Auflösung erhöht und der Bildausschnitt dadurch kleiner wird.
Alles völlig normal und nicht aussergewöhnlich.

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 18.12.2016 11:31 | nach oben springen

#6

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 11:41
von Adalbert | 2.793 Beiträge

Hallo Sebastian,
stimmt, aber diesmal ging es mir um den Vergleich mit und ohne Raynox.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#7

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 11:46
von Adalbert | 2.793 Beiträge

Hallo Kurt,
danke für die Erklärung!
Gilt das Verhalten auch für die Kombination von zwei Foto-Objektiven?
Z.B. Tele 200mm an der Kamera und 50mm revers drauf.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#8

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 12:36
von KurtCo-Admin | 1.136 Beiträge

Hallo Adi
Lese dazu in meinem PDF ab Seite 77.
"Retro- und Tandemstellung von Fotoobjektiven"

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#9

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 13:43
von Adalbert | 2.793 Beiträge

Hallo Kurt,

Seite 78:

Zitat
“Die Tandemlösung bringt in etwa die gleiche Leistung, wie wenn das 24mm Objektiv alleine in Retro verwendet wird, also keinen Vorteil.“


Im Falle von einem Luminar würde statt revers normal heißen, weil es schon revers gebaut ist.




Seite 99:

Zitat
“Wird das Luminar 25mm vor ein 105mm Makro Fotoobjektiv montiert, erhöht sich die Auflösung um 30%.“



Das würde bedeuten, dass die Tandemlösung (mit z.B. Macro 105) mit Luminaren eine Verbesserung der Auflösung bringt
aber nicht mir den normalen Objektiven, die revers eingesetzt werden.

Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#10

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 14:33
von KurtCo-Admin | 1.136 Beiträge

Hallo Adi
Durch das aufsetzen des Luminar 25mm auf ein 105mm Fotoobjektiv, besitzt die Kombination eine Brennweite von 20mm.
Ein 20mm Objektiv besitzt normalerweise eine höhere Auflösung, wie ein 25mm Objektiv. Und damit muss der Gewinn an Auflösung verglichen werden.
Jedoch sinkt die Grösse des Bildausschnittes.
Gesamthaft betrachtet sinkt bei einem 20mm Objektiv die Bildinformation im Vergleich zum 25mm Objektiv.
Denn bei stärkerer Vergrösserung, steigert sich die Auflösung nicht im gleichen Masse, wie sich der Bildausschnitt verkleinert!
Je stärker man vergrössert umso geringer wird die Bildinformation (LP/BB)!
Man muss nicht nur die Steigerung der Auflösung beachten, sondern auch die Grösse des Bildausschnittes.
Deshalb sollte angestrebt werden, so wenig wie möglich zu vergrössern!

Kombinationen von Objektiven sind nur interessant, wenn man einen ganz bestimmten Bildausschnitt benötigt und kein Objektiv besitzt, das genau diesen Bildausschnitt abbildet!
Das ist aber eine Situation die nur ganz selten zutrifft!

Kurt


________________________________________________
Ich Antworte auf Beiträge, die keine Abkürzungen beinhalten!
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#11

RE: Versuch Azurit Altenmittlau

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 18.12.2016 15:08
von Adalbert | 2.793 Beiträge

Hallo Kurt,
da hast Du aber Recht, solche Dinge macht man nur dann wenn man kein passendes Objektiv zu dem verlangten ABM hat.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xf00741
Besucherzähler
Heute waren 308 Gäste und 28 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2208 Themen und 17775 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).