#1

Blitz oder Dauerlicht, Vergleich

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.10.2016 16:44
von Kurt | 1.857 Beiträge

Hallo
Als Vergleich verwende ich einen Abbildungsmassstab von 4.5 zu 1 mit einem Rodenstock APO-Rodagon N 50mm, 1:2.8 in retro, bei Blende 3.4 an einer Nikon D810, Aufgenommen im RAW Format.
Die Stacks bestehen aus etwa 170 bis 220 Bildern, jeweils im Abstand von 0.008mm.

Die Bilder unterscheiden sich durch unterschiedlich angeordnetes Licht, unterschiedlichen Diffusor, rund um das Objekt oder der Diffusor ist eine flache Platte mit Loch, durch welches fotografiert wurde.
Durch Dauerlicht oder Blitz.
Jeder kann sich sein eigenes Urteil bilden.
Es sind Bilder dabei die hoch aufgelöst sind durch Blitz und solche die durch Dauerlicht etwas verwischt sind.
Es ist somit durch Vergleich auch möglich, ob für den eigenen Gebrauch die höhere Auflösung benötigt wird.
Die Bilder wurden in etwa gleich bearbeitet.
Die unterschiedliche Stärke der Farben ist durch den unterschiedlichen Lichteinfall entstanden.

Bei jedem Bild ist ein Link, um die Datei in voller Grösse, jedoch JPG (80%), herunterzuladen und originalnah zu vergleichen.
Der zum Bild gehörige Text ist immer unter dem Bild.


http://www.focus-stacking.com/03897.JPG
Bild 1
Blitz
Das Objektiv schaut durch einen flachen weissen Diffusor (Papier 60g)
Die Blitzgeräte beleuchten von Seite Kamera den Diffusor (20cm Durchmesser).
Der hell leuchtende Diffusor (20cm Durchmesser) beleuchtet das Objekt.
Das Licht kommt aus Richtung Objektiv.
Kein Seitliches Licht!



http://www.focus-stacking.com/03909.JPG
Bild 2
Dauerlicht, 1/13 Sekunde Verschlusszeit
Der Diffusor (Syropor/Polystyrol) Becher (ohne Boden) ist rund um das Objekt und Objektiv angeordnet.
6 Stk. Jansjö Leuchten beleuchten von aussen den Becher. Sie sind so angeordnet, dass sie den Becker, da wo er näher bei Objektiv ist heller beleuchten.
Das Objekt wird von fast allen Seiten beleuchtet, die Beleuchtung aus Richtung Objektiv ist heller wie die seitliche.



http://www.focus-stacking.com/03910.JPG
Bild 3
Dauerlicht, 1/13 Sekunde Verschlusszeit
Der Diffusor (Syropor/Polystyrol) Becher (ohne Boden) ist rund um das Objekt und Objektiv angeordnet.
6 Stk. Jansjö Leuchten beleuchten von aussen den Becher. Sie sind so angeordnet, dass sie den Becker, seitlich auf gleicher Höhe wie das Objekt beleuchten.
Das Objekt wird von fast allen Seiten beleuchtet, die seitliche Beleuchtung ist heller wie die das Licht aus Richtung Objektiv.



http://www.focus-stacking.com/03912.JPG
Bild 4
Dauerlicht, 1/4 Sekunde Verschlusszeit
Das Objektiv schaut durch einen flachen weissen Diffusor (Papier 60g, 20cm Durchmesser).
6 Stk. Jansjö Leuchten beleuchten von Seite Kamera nahe am Objektiv den Diffusor.
Der vor allem in der Mitte um das Objektiv hell leuchtende Diffusor beleuchtet das Objekt.
Das Licht kommt aus Richtung eng um das Objektiv.
Kein Seitliches Licht!
Dennoch etwas Licht, die blauen Reflexe, rechts oben und am Schildchen rechts unten nicht beachten, da hat sich etwas Tageslicht eingeschlichen.



http://www.focus-stacking.com/03913.JPG
Bild 5
Dauerlicht, 1/1.3 Sekunde Verschlusszeit
Das Objektiv schaut durch einen flachen weissen Diffusor (Papier 60g, 20cm Durchmesser).
6 Stk. Jansjö Leuchten beleuchten von Seite Kamera den Diffusor gleichmässig.
Der Diffusor mit 20cm Durchmesser beleuchtet das Objekt.
Das Licht kommt grossflächig aus Richtung Objektiv.
Kein Seitliches Licht!
Dennoch etwas Licht, die blauen Reflexe, rechts oben und am Schildchen rechts unten nicht beachten, da hat sich etwas Tageslicht eingeschlichen.



http://www.focus-stacking.com/03914.JPG
Bild 6
Blitz
Der Diffusor (Syropor/Polystyrol) Becher (ohne Boden) ist rund um das Objekt und Objektiv angeordnet.
Drei Blitzgeräte beleuchten von aussen den Becher.
Das Objekt wird von fast allen Seiten beleuchtet, die seitliche Beleuchtung ist heller wie die Beleuchtung aus Richtung Objektiv.


- An den Rundungen des Panzers kann die Anfälligkeit für Reflektionen und deren Aussehen verglichen werden.
- Die Sichtbarkeit der Farben in ihrer Stärke und Härte beurteilt werden.
- In den Löchern die Helligkeit beurteilt werden, Ausleuchtung.
- Die Höhe der Auflösung verglichen werden.
- Verglichen werden, wie gut die Haare oben am Schildchen erkennbar und aufgelöst sind.

Ich empfehle die Bilder herunter zu laden und in einem separaten Verzeichnis zu speichern, damit bei der Ansicht einfach zwischen den Bilder gewechselt werden kann.

Mein Schluss:
Wie im letzten Bild 03914.JPG sichtbar, mein bevorzugtes Setup:
Blitz!
Der Diffusor (Syropor/Polystyrol) Becher (ohne Boden) ist rund um das Objekt und Objektiv angeordnet.
Drei Blitzgeräte beleuchten von aussen den Becher.
Das Objekt wird von fast allen Seiten beleuchtet, die seitliche Beleuchtung ist heller wie die Beleuchtung aus Richtung Objektiv.

Hohe Auflösung.
Wenig Reflexe und wenn dann mit sanftem Verlauf.
Löcher werden (natürlich wirkend) sanft erhellt.

Es entsteht ein rundum gut ausgeleuchtetes Objekt im Bild.
Lichteffekte müssen mit Tricks bei der Bearbeitung hinzugefügt werden.
Ein unterschiedlicher Effekt dieser "beleuchtungs" Tricks, benötigt nicht ein erneutes Anfertigen der Bilder mit einem anderen Lichtsetup, sondern lediglich eine andere Bearbeitung.
Dieses Lichtsetup mit Styroporbecher habe ich auch bei anderen Objekten immer wieder erfolgreich eingesetzt, sowohl bei flächigen Objekten, wie auch bei ganz sichtbaren Objekten (Insekten).

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 28.10.2016 16:58 | nach oben springen

#2

RE: Blitz oder Dauerlicht, Vergleich

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.10.2016 17:49
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hi Kurt,

Hier sieht man das der Blitz klar
höher und härter auflöst. Ich kann deutlich auch ohne Deine
Beschreibung erkennen welches Bild ein Blitzbild und welches
eine Dauerlicht Bild ist.

Bei meinen eigenen Vergleichen war das ebenfalls so und
der Effekt wurde immer stärker je mehr ich vergrößert habe.

Ich gehe davon aus, das Du hier auch mit der D500 mit dem EFSC
(Electronicfirstshuttercurtain) gearbeitet hast, also für das Dauerlicht
nahe zu Erschütterungsfrei. Somit wären alle Bedienungen gegeben,
das es für das Dauerlicht unter optimalen Bedingungen ab lieft.

Bei den Blitzen weiß ich das Du alle gleich syncron auslöst und den zweiten
Vorhang verwendest.

Somit denke ich das für beide Lichtquellen das bestmögliche heraus geholt
wurde und halte den Test für sehr Objektiv!!!

Eine Zeit lang wollte ich auch auf Dauerlicht umsteigen, man kann damit
ganz tolle Ergebnisse erzielen und es ist einfacher und praktischer, da man
gleich sieht was man bekommt. Ich bin aber zu Detailversessen um
meine Blitze an den Nagen zu hängen.....

Ich bleibe auch bei den Blitzen, auch wenn ich das Gefühl habe das wir
Blitzer bald aussterbende Dinosaurier sein werden....da viele Neueinsteiger
einfach nicht damit gut klar kommen....:-)

Danke für diesen Vergleich!!!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#3

RE: Blitz oder Dauerlicht, Vergleich

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.10.2016 18:33
von Sboernemeyer | 998 Beiträge

Danke für den ausführlichen Test


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#4

RE: Blitz oder Dauerlicht, Vergleich

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.10.2016 20:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Kurt,

ein sehr schöner Vergleich! Aber wenn ich mir die Bilder auf meinen 27" 5K Monitor anschaue, der nun wirklich alle Schwächen und Stärken eines Bildes zeigt, besonders in den ganz hohen Auflösungen muss ich sagen das ich im Vergleich der Bilder sowohl scharfe und auch weiche Bereiche finde. Du sprichst die tiefen Bereiche an, dass diese mit Blitz besser dargestellt werden, das empfinde ich besonders bei den dritt letzten Bild nicht so.

Aber wie so oft im Leben ist das ein Vergleich auf ganz hohen Nivo und lässt meiner Meinung nach nicht viel Luft zur Kritik zu, egal ob für den Blitz oder das Dauerlicht.
Was mir aber klar auffällt ist das die Farben besonders bei den Blitz-Bildern besser zur Geltung kommen und auch den Gesamteindruck der Bilder mit Dauerlicht schlechter da stehen lassen.

LG Hansgünter

nach oben springen

#5

RE: Blitz oder Dauerlicht, Vergleich

in Stacking: Flora und Fauna indoor 28.10.2016 21:09
von Sboernemeyer | 998 Beiträge

Zitat von hgkleffi im Beitrag #4
Hallo Kurt,

ein sehr schöner Vergleich! Aber wenn ich mir die Bilder auf meinen 27" 5K Monitor anschaue, der nun wirklich alle Schwächen und Stärken eines Bildes zeigt, besonders in den ganz hohen Auflösungen muss ich sagen das ich im Vergleich der Bilder sowohl scharfe und auch weiche Bereiche finde. Du sprichst die tiefen Bereiche an, dass diese mit Blitz besser dargestellt werden, das empfinde ich besonders bei den dritt letzten Bild nicht so.

Aber wie so oft im Leben ist das ein Vergleich auf ganz hohen Nivo und lässt meiner Meinung nach nicht viel Luft zur Kritik zu, egal ob für den Blitz oder das Dauerlicht.
Was mir aber klar auffällt ist das die Farben besonders bei den Blitz-Bildern besser zur Geltung kommen und auch den Gesamteindruck der Bilder mit Dauerlicht schlechter da stehen lassen.

LG Hansgünter




Ja so ein Retina 5k display legt alles schonungslos offen


... ich wollt noch DANKE sagen ...
nach oben springen

#6

RE: Blitz oder Dauerlicht, Vergleich

in Stacking: Flora und Fauna indoor 30.10.2016 11:14
von leku | 757 Beiträge

Hallo Kurt,
danke für diesen interessanten Vergleich.
Hast du vielleicht auch Bilder wie du die Blitze und die Difussoren plaziert hast?
Du weißt, Bilder sagen mehr als 1000 Worte...


Grüße Leo
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hofes
Besucherzähler
Heute waren 379 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2987 Themen und 24782 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).