#1

Schmetterlingsschuppen Beleuchtung

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 16.08.2016 23:19
von Kurt | 1.665 Beiträge

Hallo
Bezugnehmend zu den Bildern von Wolfgang.
Sein erstes Bild findet man hier:
"Blauer Morpho"
Blauer Morpho

Wolfgangs Schuppen sind nur leicht gebogen, deshalb habe ich ihm empfohlen, das Licht so auszurichten, dass es unter die Schuppen leuchtet und so die Helligkeit der Schuppen in Richtung Basis wo sie unter der darüberliegenden Schuppe abgedunkelt würden, genügend Licht bekommen und somit keine dunklen Bereiche mit wenig Zeichnung entstehen. Diese Schuppen sieht man hier:
"Nochmals Morphoschuppen"
nochmals Morphoschuppen

Da das erste Bild von Wolfgang sehr gut ist, sieht man diesen Unterschied nicht stark genug.


Bei Wolfgangs Schmetterling waren die Schuppen nur leicht gewölbt. Um zu zeigen wie sich die Lichtsetzung bei stark gewölbten Schuppen äussert, fertigte ich zwei Bilder an, einmal kommt das Licht so, dass es unter die Schuppen leuchten würde und das andere Mal in der Gegenrichtung, also aus Richtung Schuppenbasis..
Um die Querbalken zwischen den Längsbalken besser zu sehen ist es nicht empfehlenswert, die Schuppen von der Seite zu beleuchten.
Da die Schuppen stark gebogen sind, steht das Ende der Schuppe nicht ab, sondern die Spitze endet auf der darunterliegenden Schuppe. Dadurch entsteht weniger ein dunkler, schlecht aufgelöster Bereich um die Schuppenspitze.
Es muss deshalb nicht unter die Schuppe beleuchtet werden.
Falls man das Licht dennoch so ausrichtet, wir das Licht durch die Rundung an den Schuppenenden, in einem Bereich direkt zum Objektiv reflektiert. Dadurch darf nicht zu hell beleuchtet werden und deshalb wird der nicht direkt reflektierende Rest der Schuppen, vor allem die grosse Schuppenfläche, zu wenig erhellt.

Wird aus der anderen Richtung beleuchtet, so dass die Basis der Schuppen näher bei der Lichtquelle ist, wird die gewölbte Schuppe an der Spitze weniger hell beleuchtet und es entsteht ein leichter Schatten auf der darunterliegenden Schuppe. Die grosse Fläche der Schuppe ist optimal hell ausgeleuchtet.

Bei den gezeigten Bildern war rund um die Schuppen und das Objektiv ein Diffusor angebracht, da sonst der Kontrast zu hart ausfallen würde.
Natürlich könnte die Lichtquelle auch gleichmässig rund um angeordnet werden, jedoch würden die Bilder flacher wirken.

Ich zeige und erwähne hier nicht ein Rezept, wie man bei Schuppen richtig Licht setzt, sondern will damit nur zeigen wie je nach Lichtsetzung, die Schuppen unterschiedlich wirken.

Kurt

Das folgende Bild wirde von oben beleuchtet, Das Ende (Spitze) der Schuppe ist näher bei der Lichtquelle, also unter die Schuppen beleuchtet:


Das folgende Bild wurde von unten beleuchtet, die Basis der Schuppe ist näher bei der Lichtquelle.


Das folgende Bild ist ein Stack der beiden ersten Bilder:


Kamera: Nikon D500
Objektiv: NIKON M Plan, 40/0.5 ELWD, 210/0
Beleuchtung: 3 Stk. Blitzgeräte aus einer Richtung
ISO: 320
Dateiformat: RAW
Abbildungsmaßstab: 40:1
Stackingschritte: 150 x 0.0005mm
Stacking-Software: Zerene
Beschnitt: minim


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 16.08.2016 23:22 | nach oben springen

#2

RE: Schmetterlingsschuppen Beleuchtung

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 17.08.2016 00:45
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Kurt,

danke für die Beispiele - wie wir bereits diskutiert haben, ergibt jede Beleuchtung ein anderes Ergebnis - genau das ist aber das "Salz der Suppe"..............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Schmetterlingsschuppen Beleuchtung

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 17.08.2016 06:29
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Kurt,

das ist eine sehr eindrückliche Darstellung wie
unterschiedliche die Bildwirkung durch das Licht sein kann.

Gerade bei den Flügelschuppen sorgt jede kleine Veränderung
des Lichtes für eine völlig andere Detailwiedergabe und
Bildwirkung.

Danke fürs zeigen!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#4

RE: Schmetterlingsschuppen Beleuchtung

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 17.08.2016 09:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Moin Kurt,

Danke für das "Handbuch Belichtung Schmetterlingsschuppen" und die Beispiele!
Verdammt clever von Dir die unterschiedlich optimierten
Ergebnisse zu etwas noch Besserem zu "verbacken"!

BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky my Website
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwarzvogel
Besucherzähler
Heute waren 440 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2651 Themen und 21958 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).