#1

Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 27.07.2016 23:37
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Kamera: Sony A7R2
Objektiv: Nikon M Plan 5
Zeit: 1/6 s
Beleuchtung: LED
ISO: 100
Dateiformat: Raw
Stativ/Setup: meins
Abbildungsmaßstab: 5:1
Stackingschritte: 0,03 (habe es vergessen)
Stacking-Software: Zerene
Beschnitt: etwas
Aufnahmedatum: 26.7.2016
Besonderes: Wirklich das aller erste Bild

Gibt eigentlich nicht viel zu sagen - einfach gestern nach langer zeit mal was gemacht ...

LG Sven


---------------------
https://500px.com/svenkluegl/galleries/macro
nach oben springen

#2

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 06:04
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Sven,

auch dieses Bild ist sehr gut, das Licht
hast Du wieder sehr gut gesetzt, das Glanz
ist an den wichtigen Stellen vorhanden und
wirkt wieder sehr plastisch. Deine Kamera
arbeitet hier sehr gut mit dem EFSC.

Bei dem Bild sieht man in dieser Pose die Randschwächen
des M Plan 5 in Verbindung mit Vollformat. Bei der so genannten
Fliegenkopf fotografie (siehe Deine Ameise) fällt es nicht auf, und
es fällt auch nicht am Cropformat auf. Ich würde das Objektiv
daher in Verbindung mit Vollformat wirklich für Reine Potraits
einsetzen oder da du wirklich genug Megapixel hast, am Ende
großzügiger beschneiden.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#3

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 11:13
von Kurt | 1.683 Beiträge

Hallo Sven
Das Bild ist ein gut gelungener Stack.
Die Beleuchtung ist sehr gut, das sieht man speziell am Facettenauge.
Die Einzelaugen (Ommatidien) sind klar und deutlich erkennbar und in Richtung Optik (Betrachter) saufen sie nicht im Dunkel ab.
Ebenfalls sind die Lichtreflexe des glänzenden, schwarzen Chitinpanzers nicht überbelichtet. Das Licht sitzt somit perfekt!
Vergrössert man das Bild erkennt man Artefakte bedingt durch das Freistellen, hier wäre ein etwas weicheres Werkzeug (Pinsel) angebrachter gewesen.
Wobei ich das auch nicht gut kann, Hintergründe sind ein grosses Problem.
Dennoch die Farbe des Hintergrundes passt.
Oft gelingt es, wenn man ein Bild des Stapels, das weit ausserhalb der Schärfenebene liegt, als Hintergrund einsetzt.
Dieses besitzt einen verwandten Farbton und setzt dadurch das Objekt nicht so extrem ab.
Falls auf dem Bild aus dem Stapel noch scharfe Bereiche vorhanden sind, auch wenn ein leichtes Rauschen sichtbar ist,
kann das Hintergrundbild vor dem Einsetzen weichgezeichnet werden.

Die Haltung der Fühler geben dem Bild etwas Bewegung, es schaut aus wie beim walking,
wenn die Arme nach vorne und hinten in Bewegung sind.

Die Verminderung der Auflösung in den Ecken ist schade,
Uneinig bin ich mir mit dem Fühler, der in die Unschärfe geht. Irgendwie gibt es dem Bild tiefe,
doch dann wäre es angebracht, an einer anderen Stelle ebenfalls in die Tiefe zu weisen, nur an einer Stelle,
sieht es eher wie ein Fehler aus, als ob nicht richtig durchgestackt wurde.
Wenn das Objekt vollkommen durchgestackt ist, kann man nachtäglich immer noch mit Bildbearbeitung einen sanften Übergang
in die Unschärfe anbringen, der Übergang ist dann auch nicht so abrupt.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 28.07.2016 11:15 | nach oben springen

#4

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 11:32
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #3

Vergrössert man das Bild erkennt man Artefakte bedingt durch das Freistellen, hier wäre ein etwas weicheres Werkzeug (Pinsel) angebrachter gewesen.
Wobei ich das auch nicht gut kann, Hintergründe sind ein grosses Problem.
Dennoch die Farbe des Hintergrundes passt.
Oft gelingt es, wenn man ein Bild des Stapels, das weit ausserhalb der Schärfenebene liegt, als Hintergrund einsetzt.
Dieses besitzt einen verwandten Farbton und setzt dadurch das Objekt nicht so extrem ab.
Falls auf dem Bild aus dem Stapel noch scharfe Bereiche vorhanden sind, auch wenn ein leichtes Rauschen sichtbar ist,
kann das Hintergrundbild vor dem Einsetzen weichgezeichnet werden.

Kurt




Hallo Kurt

Artefakte? Wo siehst du die Bitte?

Ich habe keine Ahnung wie Ihr Euch einen Hintergrund macht, aber das Bild wurde vor einem Karton mit etwa der Farbe aufgenommen

in PS fliegt der dann aber raus und ich mache eine eigene Ebene und Maskiere dann das mit einem kleinen Pinsel bei 400% frei

Auf dem Hintergrund lege ich dann ein leichtes rauschen als weitere Ebene a um Tontwertabrisse zu vermeiden und b weil es dann nicht so hart aussieht

Außerdem ist ein ganz leichter verlauf im Hintergrund

Das mit dem Fühler ist Geschmackssache, aber es war schon Absicht von mir ihn nicht scharf aufs Bild zu bekommen (ums einfach sagen - es hat so weniger ärger gemacht)

Generell sollte ich mehr schneiden, da der Bildkreis der M Plans ja leider nicht meinen Sensor bedient ...

LG Sven


---------------------
https://500px.com/svenkluegl/galleries/macro
nach oben springen

#5

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 11:53
von Kurt | 1.683 Beiträge

Hallo Sven

" Vergrössert man das Bild erkennt man Artefakte bedingt durch das Freistellen"


Ist ja nicht tragisch, doch dennoch etwas störend.
Vor allem deshalb, weil sonst das Bild sehr gut ist.

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 12:03
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Wenn du ein Bild auf über 100% vergrößerst siehst du immer die JPG Artefakte und das liegt am JPG ...



Zitat von Kurt im Beitrag #5
Hallo Sven

" Vergrössert man das Bild erkennt man Artefakte bedingt durch das Freistellen"


Ist ja nicht tragisch, doch dennoch etwas störend.
Vor allem deshalb, weil sonst das Bild sehr gut ist.

Kurt


---------------------
https://500px.com/svenkluegl/galleries/macro
nach oben springen

#7

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 12:12
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Sven,

ich glaube das Du nicht richtig verstanden hast was Kurt
genau meint. Kurt meint die Kanten um die Haare, also den Übergang
von den Haaren zum HG. Hier sieht
man das Du etwas zu hart gemalt hast.

Schau hier:



Du kannst das umgehen in dem Du beim malen wie Kurt
beschrieben habt eine weichere Kante verwendest. Ich mache
das auch so und gehe am Ende noch mal mit dem Weichzeichner
über die Kante mit einer Maske und unterschiedlichen Deckkräften.

Mit der Zeit wird man mit dieser Technik immer besser und irgendwann
ist man so gut, das man nicht mehr erkennen kann ob der HG
echt oder unecht ist....


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

zuletzt bearbeitet 28.07.2016 12:13 | nach oben springen

#8

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 12:16
von Kurt | 1.683 Beiträge

Hallo Sven
Beim Ausschnitt unten sieht man KEINE Artefakte bedingt durch die Freistellung, sondern nur die durch das JPG Format bedingten Artefakte.
Du kannst es also auch perfekt.



Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#9

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 12:27
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Sven,

ich zeige dir ein Beispiel von meinen Bildern,
Wenn Dich die Bilder hier stören gib mit bescheid
dann entferne ich sie wieder.

Schau hier die Rote Garten Ameise



Hier bin ich sogar beim Malen noch einen Schritt weiter gegangen.
Ich habe erst mit einer weichen Kante frei gemalt, dann habe
ich die Kante Weich gezeichnet, Dann habe ich Haare Ausgeschnitten
und am Kopf wieder dran gesetzt. Diese Haare habe ich dann leicht
unscharf gezeichnet, dadruch ergibt sich ein täuschend echter
Übergang. Klick auf den Screen Shot und er wird groß...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#10

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 12:48
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Sven,

ein tolles scharfes Foto, klasse!

@Alex,
das ist ja schon ein bisschen crazy.
Erst macht man alles Mögliche um die höchste Schärfe zu bekommen, dann wird es weichgezeichnet :-)
Das erinnert mich an eine endlose Schleife mit TWAs und Rauschen, die ich in MF gedreht habe.
http://www.makro-forum.de/viewtopic.php?t=113200&start=10
Kannst Du Dich noch dran erinnern?
Da braucht mach schon viel Übung, damit man nicht übertreibt.
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 28.07.2016 12:50 | nach oben springen

#11

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 12:55
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi,

jaaaa ich erinnere mich...

Stimmt man muss ich schon da durch fuchsen...


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#12

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 13:08
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Ich sage nur die Wege des JPG sind unergründlich

Ausschnitt 200% aus meinem Tiff Bild

Mal sehen ob PNG hochzuladen geht (geht nicht, also JPG)

DAS RAUSCHEN (nur der Hintergrund!!!) habe ich absichtlich eigefügt - wer nicht versteht warum muss noch ein wenig sich mit der BEA beschäftigen

Und jetzt ende mit den Thema

Ach ja, die Stelle ist schon recht weit außen und da fällt die Qualität schon ab - was wohl auch an meinen 42 MP liegt ...

Angefügte Bilder:
Bildschirmfoto 2016-07-28 um 13.02.31.png

---------------------
https://500px.com/svenkluegl/galleries/macro

zuletzt bearbeitet 28.07.2016 13:28 | nach oben springen

#13

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 13:44
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Sven,

danke das Du einen Ausschnitt aus dem Original zeigst,
er zeigt klar das die Problematik die Kurt und ich beschrieben
haben nicht von jpeg artefakten kommen sondern wegen
Deiner Bearbeitung. Das ist aber auch nicht schlimm, wir
wollten Dir ja nur ein paar Tipps geben wie Du dich verbessern kannst.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#14

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 13:46
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Wie ich dir schon Privat geschrieben habe Alex

Ich werde hier keine Zeit mehr reinstecken ...


Zitat von makrosucht im Beitrag #13
Hallo Sven,

danke das Du einen Ausschnitt aus dem Original zeigst,
er zeigt klar das die Problematik die Kurt und ich beschrieben
haben nicht von jpeg artefakten kommen sondern wegen
Deiner Bearbeitung. Das ist aber auch nicht schlimm, wir
wollten Dir ja nur ein paar Tipps geben wie Du dich verbessern kannst.


---------------------
https://500px.com/svenkluegl/galleries/macro
nach oben springen

#15

RE: Firstlight Nikon M Plan 5 - Golden Bug

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 28.07.2016 14:22
von Kurt | 1.683 Beiträge

Hallo Sven
Das ist aber schade!
Denn somit ist auch meine Zeit, die ich damit verbrachte, dein Bild zu Kommentieren im Eimer.
Bist du dir eigentlich bewusst, dass du hier absolut gratis, dienliche Tips erhalten hast?

Kurt


___________________
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 28.07.2016 14:29 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dawin
Besucherzähler
Heute waren 782 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2667 Themen und 22152 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).