#1

Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 02:08
von goethe19 (gelöscht)
avatar

eine Fliesche.

Componon S
2,5:1
75 Aufnahmen
sonst nix - wollte nicht bis ans Ende stacken - steps sparen


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#2

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 04:17
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Wolle,

sparen lohnt sich nicht mehr
die haben den Leitzins auf 0%
gesetzt...:-)

Das Bild gefällt mir trotzdem :-)
Oft macht es aber Sinn voll
durch zu stacken um dann
in PS einen weicheren Übergang
in die Unschärfe zu bauen.

Die Farben und die schärfe
sind sehr gut.

Super gemacht!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#3

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 06:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Wolfgang,

Alex schreibt das immer so schön blumig, für mich ist es das schlechteste Motiv was du seit langem gestackt hast, sorry. Hast du die im Kohlenkeller gefunden, die ist ja mehr verwest als sonst was.
Aber warum fängst du erst an, wenn du am Ende Stacks sparen willst, erschließt sich mir gerade nicht. Außerdem rauscht es wie im Walde.
Sorry für die klaren Worte, kam mir heute morgen gerade so in den Sinn, ich denke aber du verstehst was ich meine.


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

zuletzt bearbeitet 23.03.2016 19:09 | nach oben springen

#4

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 11:45
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Wolfgang,
die Augen hast Du aber geschafft, fast wie bei einem Porträt.
Mir stellt sich jetzt die Frage, wo darf den die Unschärfe anfangen bzw. was wäre die optimale Proportion der Schärfe zu Unschärfe?
Bzw. gibt es dazu irgendwelche Regeln (vielleicht statistischer Natur), so dass man sagen kann dass es den meisten gefällt?
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#5

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 12:01
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi,

es gibt keine regel dazu.
wenn die unschärfe zu aprupt
oder abgehackt anfängt
dann empfindet man das als unnatürlich.

Als gute beispiel wie eine schöne
unschärfe aussieht kann eine normale
gute festbrennweite bei einem normalen
einzelfoto dienen


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#6

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 12:22
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Alex,
willst Du damit sagen, dass es sinnvoll wäre eine variable Schrittgröße beim Stacken zu verwenden?
Also erst mit großen Schritten anfahren, dann mit kleinen Schritten die Gewünschte Partie stacken,
dann wieder mit jeweils größeren Schritten zu Ende in die Unschärfe fahren?
So könnte man das Verhalten eines normalen Objektives simulieren, oder?
Könnte jede Stacking-Software damit umgehen?
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 23.03.2016 12:24 | nach oben springen

#7

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 12:44
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi,

Ne so funktioniert es leider nicht.
es hat nichts mit den schritten des
rails zu tun. Sondern mit der blende.
beim mikroskop objektiv is die
apertur ja fest da kann man nichts machen.

da hilft nur fotoshop.

bei objektiven mit blende kann man
beim letzten bild auch die blende
schliesen und stackt diese bilder
einfach mit dann hat man einen
weicheren übergang.

da man die bilder aber eh
bearbeiten muss kann man
auch einfach eine unschärfe
in ps einbauem das ist nicht
viel arbeit


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen

#8

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 16:11
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Zitat von Adalbert im Beitrag #4
Hallo Wolfgang,
die Augen hast Du aber geschafft, fast wie bei einem Porträt.
Mir stellt sich jetzt die Frage, wo darf den die Unschärfe anfangen bzw. was wäre die optimale Proportion der Schärfe zu Unschärfe?
Bzw. gibt es dazu irgendwelche Regeln (vielleicht statistischer Natur), so dass man sagen kann dass es den meisten gefällt?
Danke und Gruß,
Adi



Das frage ich mich schon lange !!!!
Hier hat jeder Ideen, die man erfüllen kann - muß man aber nicht.................


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#9

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 18:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von goethe19 im Beitrag #8
Zitat von Adalbert im Beitrag #4




Das frage ich mich schon lange !!!!
Hier hat jeder Ideen, die man erfüllen kann - muß man aber nicht.................



Hallo Wolfgang,

ist Kritik nicht mehr erwünscht? Musst du nur sagen. Tut mir leid, wenn meine Kritik daneben ging. Aber die FC ist doch woanders


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK
nach oben springen

#10

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 23.03.2016 21:38
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Thomas,

den Satz kenne ich schon (kopiert ??) - Kritik war das nicht, das sehe ich mehr als persönliche Meinung - außerdem, Du kennst ja mein dickes Fell !!!
Ich darf aber sicherlich meine Ansichten zur Abbildungstiefe vorstellen und kommentieren - bei normalen Aufnahmen ist doch auch scharf/unscharf vorhanden und wird auch laut den bisherigen gültigen Fotoregeln eingesetzt. Wenn ich erkenne, dass das Motiv aus dem Kohlekeller kommt und mir dann einfach 50-100 Aufnahmen erspare - und das auch noch notiere - sei das doch wohl gestattet , warum soll ich also weiter stacken , wenn ich das selbst sehe ?? Das läuft derzeit und auch die kommenden Monate alles unter dem Motto : ÜBEN UND ERFAHRUNGEN sammeln, so komme ich weiter . Ich persönlich bin noch lange nicht auf dem Olymp angekommen, für diese Auszeichnung gibt es hier wirklich echte Könner . Im Moment erhebe ich keinen Anspruch auf perfekt gepinselte Ergebnisse, alles zu seiner Zeit - bei 3D-Motiven wie Insekten ist das auch recht schwierig, bei 2D Motiven, die nur ganz wenig Farbnuancen und einen einfachen HG und Form besitzen mag das ja angehen - aber ich denke, Du weißt das.
Sollte mein Power-Stacken aber zuviel Bildmaterial sein, stelle ich gerne weniger Arbeiten ins Forum ein - vielleicht dränge ich mich da zu sehr auf, werde mal darüber nachdenken.
Ich erkenne übrigens selbst sehr gut, wann mein Bild gut oder bullshit ist - da bin ich selbstkritisch genug und lege den Maßstab bei mir eher zu hoch an.
Und das mit der FC hatten wir auch schon mal geklärt.........ich brauche das bestimmt nicht ..............


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 23.03.2016 21:52 | nach oben springen

#11

RE: Mal wieder

in Stacking: Flora und Fauna 24.03.2016 06:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Wolfgang,

ich habe erst mal nachgedacht, was oder ob ich überhaupt was dazu schreibe. Natürlich ist meine Meinung/Kritik nicht geschönt gewesen, dies war ehrlich gesagt auch nicht meine Absicht. Auch mir ist durchaus bewusst, dass ein Kommentar zu einem Bild, auch wenn immer nur das Bild, nicht die Person gemeint ist, immer auch Befindlichlichkeiten des Fotografen auslöst.

Wenn ich mit meiner Meinung hier daneben lag und dich damit, trotz deines dicken Fells, getroffen habe möchte ich mich hier dafür entschuldigen. Ich stehe aber 100% hinter meiner Meinung, auch heute noch, werde aber in Zukunft mehr meine Finger still halten.


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 326 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17795 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).