#16

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 10.02.2016 06:42
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi,

Zitat von leku im Beitrag #11
Hallo Alex,
welche Yongnuos verwendest du bei deinen Aufnahmen, nimmst du dann auch Funk und Empfänger von der gleichen Marke? Kannst du mir die Artikelnummer oder den Link geben, dass ich sie mir einmal ansehe?
LG Leo


ich verwende diesen Chinesen hier:

KLICK

und dann den passenden Funkauslöser dazu:

KLICK


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#17

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.02.2016 15:30
von leku | 642 Beiträge

Hi Alex,
danke für die Chinesen Links.
LG Leo

nach oben springen

#18

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.02.2016 17:23
von Adalbert | 2.784 Beiträge

Hallo Wolfgang,

ach so! Also die Raynox DCR-250 wird bei Dir als eine Tubus-Linse eingesetzt.
Bei meiner unendlichen Lösung dient dazu ein 200mm Tele-Objektiv.
Welche Entfernung hast Du zwischen dem Sensor und der Raynox-Linse und welche zwischen dem Mikroskop-Objektiv und der Raynox-Linse?
Soweit ich weiß, kann Mitutoyou direkt auf die Linse kommen, bei NIKON bräuchte ich noch einen 10cm Zwischen-Tubus.

Ich frage danach, weil ich mir auch so ein System aufbauen möchte.

Danke im Voraus.

Gruß,
Adi

nach oben springen

#19

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.02.2016 18:18
von stonemaster (gelöscht)
avatar

Hallo Adi,
bei Wolfgang sieht das so aus:
Objektiv, Adapter M42 auf M26x0,706, Gewindehülse M42, Adapter M42 auf M43 (Raynox) , Adapter M49 auf M42, dann Balgen
Siehe Foto
Gruß
Rainer|addpics|2fc-7-a07a.jpg|/addpics|


Geht net - gibt´s net

zuletzt bearbeitet 11.02.2016 18:19 | nach oben springen

#20

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.02.2016 18:36
von Adalbert | 2.784 Beiträge

Hallo Rainer,
danke, jetzt ist alles klar :-)
Für NIKON bräuchte ich aber statt des Adapters “M42 auf M26x0,706”
einen etwas längeren (fast, wie ein Tubus) Adapter M42 auf M25x0,75, oder ?
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#21

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.02.2016 18:55
von stonemaster (gelöscht)
avatar

Hallo Adi,
alles kein Problem. Den kann ich aus der Schublade ziehen.Bzw. sieht dann das so aus:
1 Stck. Adapter Objetivgewinde auf M42 (oder T2) dann den Tubus und fertig. Tuben gibts bei mir auch meistens lagermäßig.
Ich habe ja den Binärsatz entwickelt (kreiert) D.h. je 1 Stck. 10/20/40/80/160mm
Damit kann man sich jede Länge von 1 bis 31 cm, in 1cm-STufen, zusammenschrauben.

Also du siehst - es gibt für alles eine Lösung.
Gruß
Rainer


Geht net - gibt´s net
nach oben springen

#22

RE: Nr. 387

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.02.2016 19:10
von Adalbert | 2.784 Beiträge

Hallo Rainer,
danke für die Antwort!
Dafür würde ich die M42 verwenden. Davon habe ich noch viele von den Makro-Zwischenringen.
Nur die beiden Seiten von der Raynox muss ich wahrscheinlich am einfachsten mit den Step-UP / Step-Down Filter-Ringen überbrücken.
Danke noch Mal für die wertvollen Tipps!
Gruß,
Adi

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xf00741
Besucherzähler
Heute waren 17 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2208 Themen und 17754 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).