#1

Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 06.02.2016 17:37
von cuwohler | 362 Beiträge

Hallo Forum,

heute ist es mir gelungen, im Garten ein Stück Holz mit Moos und Trompetenflechte
so klein abzubekommen, dass es unter das SteMi passt. Und hiermit zeige ich (leider)
auch gleich meine Unfähigkeit, den Hintergrund freizustellen und zu verändern. Meine
Methode beschränkt sich auf den Zauberstab in PS. Aber der Übergang von Vorder- zu
Hintergrund ist äußerst unbefriedigend (unnatürlich). Auch ist der Hintergrund uni und
damit langweilig.
Wie macht Ihr das, oder gibt es ein gutes Tutorial (von denen es augenscheinlich auch viele schlechte gibt)?









Danke und viele Grüße
aus der Lüneburger Heide

Cai-Uso
www.sandphoto.de

nach oben springen

#2

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 06.02.2016 20:00
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Cai-Uso,

das ist nicht schlecht gemacht - lieber so, als schlecht retuschiert. Was hättest Du denn gerne anders gemacht ?
Die Motive sind ja prima gesehen und aufgenommen...........


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 07:20
von cuwohler | 362 Beiträge

Hallo Wolfgang,

naja, die Übergänge, vor allem vom Moos zum Hintergrund sehen irgendwie unnatürlich aus.
Auch ist der Hintergrund ohne Verläufe etwas zu statisch. Farbverlauf habe ich versucht, aber
da kamen dann die alt bekannten Zonen.

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#4

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 08:12
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Cai Uso,

ich finde das sieht schon sehr gut aus,
meine Anfänger mit der retusche sahen deutlich
schlechter aus.

Ich würde den Zaubestab weglassen.

Nimm einen normalen Pinsel in "rund".

Dann nimmst du an einer Stelle nähe der Kante zum Motiv Farbe auf.

Und malst mit 100% Deckkraft das ganze Motiv fein säuberlich aus.Die Härte
würde ich nicht so auf volle Pulle setzen vielleicht so auf 80-90%. Gehe
dazu in die 500% ansicht oder noch größer. Male jeden Pixel für Pixel, ganz fein aus.

Hier hast du ein Video von mir wie ich dabei vorgehe.

KLICK

Wenn am ende die Kante zu hart oder unnatürlich aussieht, ist das nicht schlimm.
die Kante kann man dann wieder weiche zeichnen. Wenn man noch einen verlauf
über das Bild legt verändern sich die Kanten auch ein wenig, aber jetzt malst, du
erstmal. Wenn du damit fertig bist, dann erkläre ich dir das mit den verläufen...

eins nach dem anderen...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#5

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 08:34
von cuwohler | 362 Beiträge

Dank' Dir Alex!
Dann werde ich mich mal daran versuchen.
Heute wird das zwar nix, aber ich melde mich.

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#6

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 08:40
von makrosucht | 2.567 Beiträge

hi,

kein problem, lass dir zeit,
es wird viel zeit in anspruch nehmen.

Dafür ist das ergebniss dann oft um so besser...;-)


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#7

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 10:40
von Adalbert | 2.799 Beiträge

Hallo Hi Cai Uso,
Deine Trompeten gefallen mir auch sehr gut.
Und freigestellt sind sie auch ganz gut :-)
Die Methode von Alex ist zwar prima aber sehr aufwendig (habe ich auch schon probiert und natürlich nicht mit so einer Geschwindigkeit, wie Alex das macht :-)
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#8

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 10:59
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo Adi,

in echt bin ich nicht so schnell.
Das ist ein speedretouching video.
Das ist deultich schneller abgespielt
als in echt. Ich glaube 4 mal so schnell
oder so, weiß es nicht mehr genau...

Sag es bitte aber keinem, dann denken
alle weiterhin ich wäre so schnell.....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#9

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 14:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Cai-Uso,

jetzt konzentriert sich jeder auf den HG. Ich finde die Stacks sehr gut gelungen.
Die HG Freistellung muss man üben, aber in der 500% Ansicht geht es recht einfach, aber nicht schnell


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -
nach oben springen

#10

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 16:38
von cuwohler | 362 Beiträge

Hallo Adi und Thomas,

vielen Dank, das ermutigt mich!
Beim nächsten Mal werde ich dann die Methode von Alex ausprobieren .

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#11

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 07.02.2016 20:01
von stekki | 1.341 Beiträge

Zitat von cuwohler im Beitrag #1
heute ist es mir gelungen, im Garten ein Stück Holz mit Moos und Trompetenflechte
so klein abzubekommen, dass es unter das SteMi passt. Und hiermit zeige ich (leider)
auch gleich meine Unfähigkeit, den Hintergrund freizustellen und zu verändern. Meine
Methode beschränkt sich auf den Zauberstab in PS. Aber der Übergang von Vorder- zu
Hintergrund ist äußerst unbefriedigend (unnatürlich). Auch ist der Hintergrund uni und
damit langweilig.
Wie macht Ihr das, oder gibt es ein gutes Tutorial (von denen es augenscheinlich auch viele schlechte gibt)?


Ich denke auch, dass interessante Hintergrundbilder für solche Stacking-Sachen sehr wichtig sind. Am besten gleich bei der Aufnahme vorsehen.

Blau, wie Himmel ist ja grundsätzlich nicht ganz falsch, sieht aber wie Du bereits bemerkt hattest,
sehr steril aus. Ich probiere da bei meinen Stacking-Versuchen auch viel aus.

Ohne Anspruch auf die perfekte Ausarbeitung, habe ich mal bei 2 Bildbeispielen von Dir, das Blau gegen einen echten HG ausgetauscht:

#1


#2



Natürlich sind die Kanten unbearbeitet... es geht mir nur ums Prinzip und die Frage, ob man nicht mit ähnlichen Motiven im HG arbeiten kann bzw. sollte gegenüber sterilen einfarbigen Flächen.

Bei diesen Beispielen hätte man die Helligkeit der "Trompeten" natürlich etwas dem Gesamtbild anpassen sollen ... wollte ich aber jetzt wegen eines Vergleichs mit dem Blau nicht machen.

Was meint ihr?


VG Ekki

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 20:03 | nach oben springen

#12

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 08.02.2016 05:40
von cuwohler | 362 Beiträge

Hallo Ekki,

das sieht tatsächlich schon ganz anders aus.
Da habe ich noch viel zu probieren.

Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#13

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 08.02.2016 07:57
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo Ekki,

solche sachen funktionieren leider bei
mikroskop Objektiven nicht, wenn man
es direkt in die Aufnahme intregrieren möchte.

Strukturen im HG verschwimmen im nichts. Ich
bin schon froh wenn ich eine Farbe darstellen kann.

Dazu ist bei solchen vergrößerungen auch der
einfarbige HG der monoton und trauig aussieht der
natürlichere.

Das ist es schon in der natur bei Makros mit kleiner
also 1:1, denn da is der HG schon oft eintönig und
strukturlos.

Ich würde bei der wahl der HG farbe immer darauf achten
das sie zum Motiv past, und/ oder das ähnliche Töne im HG
vorkommen die dann auch im Bild zu finden sind.

Wenn man bernardo seine Flechten Bilder anschaut
entdeckt man teilweise ein zartes pastel grün, eine trauige
zarte farbe. Die würde zu dem Bild in diesem Thread auch
sehr gut passen.

Es gibt im Bastelladen ganz viele unterschiedliche matte
kartons in unterschiedlichen Farben oder wenn man
an die Mustertafeln für farben im baumarkt denkt, scheint
die auswahl grenzenlos.

Leider lassen sich nicht alle farben so darstellen...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#14

RE: Jedem seine Trompete ...

in Stacking: Flora und Fauna 08.02.2016 08:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Cai-Uso,

schön das Du Dich an ein weiterführendes Thema mit neuen Herausforderungen wagst!!!
Die Trompeten sehen Klasse aus und die Hintergrundlösung findest Du!
Alex hat auch mich animiert die EBV ernst zu nehmen, sie bietet vielfältige Möglichkeiten
braucht aber Zeit. Das sind die ersten eigenen Schritte und jede vorgetragene Lösung ist
subjektiv. Probiere und spiele mit den Möglichkeiten. Es wird sich ergeben!!!

BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17795 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).