#1

Mittagsfliege 02

in Stacking: Flora und Fauna indoor 06.05.2022 12:47
von Kurt | 2.805 Beiträge

Hallo

Nun der Kopf der Mittags- oder Rinderfliege von der Seite.
Ich habe versucht die sehr schwarze Fliege etwas heller darzustellen wie hier:
Mittagsfliege
Ich hoffe es gefällt somit besser.

Ebenfalls sieht man hier, von wo ich den Ausschnitt des Beitrages "Metallica" genommen habe:
Metallica
Es ist ein Ausschnitt des Facettenauges in S/W.


www.focus-stacking.ch/B/05486_00.JPG

Kamera: Nikon D810
Objektiv: Laowa 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro
Blende: 2.8
ISO: 64
Beleuchtung: 5 Blitzgeräte, YONGNUO YN560III
Diffusor: Weisses Schreibpapier
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Stativ: Reprostand
Artenname: Mesembrina meridiana
Stacking Software / - Methode: Zerene Stacker / PMax
Abbildungsmassstab: 3.5:1
Anzahl Stackschritte: 184
Durchschnittliche Stackschrittgrösse (µm) mit Cognisys StackShot: 20

Kurt


Bildergalie: g42-Kurt.html
http://www.focus-stacking.ch/

zuletzt bearbeitet 06.05.2022 12:48 | nach oben springen

#2

RE: Mittagsfliege 02

in Stacking: Flora und Fauna indoor 07.05.2022 20:41
von gogs | 498 Beiträge

Hallo Kurt,
wieder eine Spitzenarbeit, vielen Dank.
Ich weiß Du bist Profi, aber manchmal vielleicht doch ein bisschen mehr Pepp ?
mfG Christian

nach oben springen

#3

RE: Mittagsfliege 02

in Stacking: Flora und Fauna indoor 11.05.2022 16:09
von Kurt | 2.805 Beiträge

Hallo Christian

Pepp ist ja auch das, was bei Speisen den eigentlichen Geschack übertönt und von vielen Menschen, auch mir, geliebt wird,
die Aromen diverser Gewürze mag ich sehr.
Oft esse ich aber auch sehr gerne das Gemüse roh.

Knallige Farben mag ich auch, z.B. Pop-Art, Comic und in der Werbung.
Ebenfalls gefallen mir dezente Pastelltöne, z.B. bei der Kleidung.

Bei Tieren und Pflanzen versuche ich die natürlichen Farben wieder zu geben.
Ich mache keine Werbung für Farben, die ich verkaufen möchte.

Damit ich von den natürlichen Farben einen Eindruck bekomme, betrachte ich die Objekte zuerst mit Tageslichtleuchte (GrafiLite 2, CRI: 95+, 5000°K) unter dem Binokular.
Ich verwende eine Kamera, bei welcher sich die Hersteller grösste Mühe gegeben haben, dass sie die Farben möglichst natürlich wiedergibt.
Bei der Beleuchtung verwende ich wohl kein Tageslicht, jedoch eine Lichtquelle, die dem Tageslicht nahe kommt, Blitz (5600°K).
Meine Monitore kalibriere ich regelmässig.
Dann bei der Bearbeitung an den Reglern für Kontrast und Kontrastehöhung der Farben, wie auch der Farbsättigung zu drehen,
macht all meine Bestrebungen zu nichte und deshalb weh.

Es gibt auch Ausnahmen (wie bei Gewürzen), wo die Freude an Farben den Schmerz übertönen.

Somit sind meine Bilder in der Farbgebung meist so, wie ich sie wollte.

Kurt


Bildergalie: g42-Kurt.html
http://www.focus-stacking.ch/

zuletzt bearbeitet 12.05.2022 08:47 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 314 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4144 Themen und 31098 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 241 Benutzer (22.07.2021 04:15).