#1

Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 19.11.2020 09:38
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Zweiter Versuch, diesmal konnte ich bei -1° 70 Minuten zu je 65 Sekunden belichten, davon habe ich 10 Fotos mit 30 Sek. und 10 Fotos mit 15 Sek. um zu verhindern, dass mir der Kern ausbrennt.
Ganz ist es mir nicht gelungen, wenn es heute Nacht noch schön ist, werde ich noch einigen Fotos mit nur 15 Sek belichten, dann sollte der Kern nicht mehr so hell sein.



Das Problem mit den Halo um den NGC1980 habe ich noch nicht im Griff, hat jemand einen Vorschlag wie ich das Halo loswerde.

Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert UV IR Cut Filter
Objektiv: AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
15 Flat 15 Dark
ISO 1250 Blende 5,6
Nachführung: Skywatcher Star Adventurer

Liebe Grüße aus dem Salzkammergut
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#2

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 19.11.2020 15:30
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Hallo Peter, welcome back!
Dein Halo kann viele Ursachen haben, hab aber eine Vermutung. Wenn ich mich richtig erinnere, dann hast
Du doch ein Schraubfilter vorne auf dem Objektiv, richtig? Es ist gut möglich, das genau dieses Filter den Halo
an sehr hellen Sternen verursacht. Mach doch mal einen Test ohne das Filter, dann wärst Du schon ein Stück
weiter. Dein M42 gefällt mir gut. Wenn die Wettervorhersage hält, was sie verspricht, dann solls hier so ab 21:00
klar werden, dann werde ich mich auch mal etwas länger dem König am Winterhimmel widmen.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#3

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 19.11.2020 16:11
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Danke Heike für deinen Kommentar.

Ja ich habe einen Schraubfilter, aber es ist nur bei diesem Objektiv (300 mm), bei dem 150a von Sigma gibt es keine Halos, aber ich werde es mal ohne Filter versuchen ob dieser Schuld ist.

Heike du hast mehr Erfahrung wie ich, wenn ich jetzt noch 2 oder 2 Stunden belichten würde, müssten doch, die grauen Staub und Nebel Anteile in der Orion Region und um den Orion noch besser sichtbar werden, ODER???

Liebe Grüße
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#4

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 19.11.2020 16:56
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Natürlich Peter, das ist ja auch mein Plan für diesen Winter. ich werd mich nur mit zwei Objekten
befassen, die bekommen aber belichtungszeittechnisch richtig was auf die Mütze. Hab M42 und
den Pferdekopf auserkoren.
M42 hat jede Menge feiner Nebel im Außenbereich, das ist sehr viel Zeugs unterwegs.
Was auch sehr reizvoll ist, ist Barnards Loop. Auf den hab ich es auch abgesehen, aber der
braucht richtig viel BeliZeit, aber das lohnt sich. Brauchst ein Objektiv, wo der ganze Orion auf
den Sensor passt, ein 50er oder so.

Das mit dem Haloeffekt kann durchaus an diesen einen Objektiv liegen, das Sigma ist ja anders
aufgebaut. Für solche Halos gibts zig Gründe, die Foren sind voll davon, um die Ursache zu finden,
muss man sich mit System ranpirschen, aber ich würde schon drauf wetten, das es am Frontfilter
in Verbindung mit dem Objektiv liegt. Bin gespannt. Du brauchst für den Test ja nicht ewig lang
belichten, such dir einen besonders hellen Stern, Rigel oder so und halt mal ein 1/4stündchen
drauf, das müsste eigentlich reichen.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#5

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 19.11.2020 17:24
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Heike, ich habe einen kleinen kosmetischen Eingriff gemacht.
Würde sagen das Halo ist um einiges weniger oder fällt die Bearbeitung unangenehm auf.



Lg. Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#6

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 10:12
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Es geht auch noch ein bischen größer


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#7

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 15:30
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Ist das ein neuer, oder nur ein Ausschnitt?


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#8

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 15:51
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Heike, das ist nur ein Ausschnitt, ich habe ja nur ein 300 mm Objektiv zu Verfügung, aber hier möchte ich noch 3 oder 5 Stunden anhängen.

Lg. Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#9

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 17:44
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Das halte ich für eine sehr gute Idee. Hab gestern auch 3,5 Stunden mit 15mm und der Asi 183 draufgehalten,
aber da ich nicht abblenden kann, ist das Ergebnis nicht so dolle geworden. Da ist ne fette Verkippung drin.
Ich packe meins mal hier dazu, wenn Dich nicht stört. Man kann den Bogen (Barnards Loop) aber schon ganz
gut erkennen, nur die Sternabbildung ist, gelinde gesagt, ne Katastrophe. Da muss ich mir was ausdenken.
Für alle Himmelsunkundigen, das helle Ding in der Mitte ist M42, was Peter "stand alone" fotografiert hat.






LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 20.11.2020 17:45 | nach oben springen

#10

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 17:54
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Heike bitte nicht lachen, aber wenn nötig ist es auch OK, unter Verkippung verstehst du die Unschärfe, zumindest sehe ich das am Foto so.
Ist das 15 mm Objektiv ein Weitwinkel???
Den damit hatte ich auch schon mal schlechte Erfahrung gemacht, aber wenn du es wieder versuchst mache mal 20% von den Fotos um 30% bis 40% kürzere Belichtungszeit das würde den Kern guttun.

Nur schade um die 3,5 Stunden, aber das ist mal so.

Liebe Grüße
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#11

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 18:02
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Stimmt, dem klaren Himmel weine ich heute auch hinterher. BeliZeit verkürzen wird nichts nützen,
das Objektiv sitzt nicht 100%tig fest am Adapter (Verkippung), da muss ich mal ran, so geht das nicht.
Hab mal eine Test mit dem 15er an einer Canon gemacht (ja, ist ein Weitwinkel), da war das Ergebnis
klar besser.
Das Hauptproblem ist, das ich nicht abblenden kann, da wird wohl nur ein rein manuelles WW mit
einen klassischen Blendenring helfen.
Mir gings ja nicht um den Kern von M42, sondern um den großen Bogen....naja, der is ja da. Mal
sehen, was ich da machen werde.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#12

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 18:06
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Der Bogen, ist das eine Schockwelle von einer Supernova oder ähnlichen?

Lg. Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#13

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie 20.11.2020 18:38
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

"Barnard's Loop, ist eine Stoßwellenfront einer drei Millionen Jahre alten Supernova, die auf ihrem
Weg auf dichteres Material trifft und es zum Leuchten anregt."
Quelle: spektrum.de

Man muss sich das mal vorstellen, oder versuchen, sich vorzustellen, was das für Dimensionen sind.
Ich kanns, ehrlich gesagt, nicht so richtig. Gewaltig wäre maßlos untertrieben......

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#14

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie Gestern 11:31
von Peter Hüller | 386 Beiträge

Guten Morgen Heike und natürlich auch an alle anderen.
Diesmal war der Wettergott auf meiner Seite und es war die ganze Nacht schön, aber jemand hat auf die Heizung vergessen, bei -4° schon ziemlich frisch.

Ich habe 1,6 Stunden brauchbares Material gesammelt und bin jetzt auf einer Gesamtbelichtung von 2,6 Stunden.

Ob ich mich diesmal mit der Ausarbeitung verrannt habe, kann ich echt nicht sagen, werde das Foto morgen, wenn ich ausgeschlafen bin erneut bearbeiten, aber ich würde sage die zusätzlichen 1,6 Stunden zeigen schon mehr Staub oder Nebel auch im Außenbereich vom M42.



http://www.salzkammergut-foto.at/php/ima...e/Orion2211.jpg

Was sagt dein geschultes Auge, speziell die Farben würden mir wichtig sein!!!
Aber das Rauschen finde ich ist größer geworden

Liebe Grüße
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at

zuletzt bearbeitet Gestern 13:17 | nach oben springen

#15

RE: Der Orion M42

in Stacking: Astrofotografie Gestern 14:54
von RheinweibAdministratorin | 3.599 Beiträge

Hallo Peter,
so langsam kommen die Staubwolken raus, aber das verträgt bestimmt nochmal ne bearbeitung.
Kannst du mal das unbearbeitete Rohbild hochladen? Ich kopiere es mir dann, das würde ich
nämlich gerne mal durch die Star Tools laufen lassen.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der frühe Vogel schmeckt nach Wurm..........sagte die Katze
______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 318 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3614 Themen und 28554 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).