#1

Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 17.10.2020 18:41
von leku | 869 Beiträge

Hallo zusammen,
ich habe versucht diesen Falter zu portraitieren. Kopfansicht, Auge und den Fühler.



Ockerbindiger Samtfalter
Artenname: Hipparchia semele, Ockerbindiger Samtfalter, Rostbinde
Kamera: Canon 6 D
Objektiv: Laowa 25mm f/2.8 2.5-5x Ultra Macro
Blende: 2,8
Belichtungszeit: 1/160
Beleuchtung: 3x Yongnuo 568 EXII M HI 1/64 Flaschendiffusoren
ISO: 160
Abbildungsmaßstab: 4:1
Anzahl der Schritte: 120
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Balgenauszug:
Aufnahmedatum: 14.10. 2020



Ockerbindiger Samtfalter 1
Artenname: Hipparchia semele, Ockerbindiger Samtfalter, Rostbinde
Kamera: Canon 6 D
Objektiv: Laowa 25mm f/2.8 2.5-5x Ultra Macro
Blende: 2,8
Belichtungszeit: 1/160
Beleuchtung: 3x Yongnuo 568 EXII M HI 1/64 Flaschendiffusoren
ISO: 160
Abbildungsmaßstab: 4:1
Anzahl der Schritte: 130
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Balgenauszug:
Aufnahmedatum: 14.10. 2020



Ockerbindiger Samtfalter Fühler 2
Artenname: Hipparchia semele, Ockerbindiger Samtfalter, Rostbinde
Kamera: Canon 6 D
Objektiv: NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17
Blende:
Belichtungszeit: 1/160
Beleuchtung: 3x Yongnuo 568 EXII M HI 1/64 Flaschendiffusoren
ISO: 160
Abbildungsmaßstab: 10:1
Anzahl der Schritte: 60
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Balgenauszug: 15cm
Aufnahmedatum: 15.10. 2020



Ockerbindiger Samtfalter Auge
Artenname: Hipparchia semele, Ockerbindiger Samtfalter, Rostbinde
Kamera: Canon 6 D
Objektiv: NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17
Blende:
Belichtungszeit: 1/160
Beleuchtung: 3x Yongnuo 568 EXII M HI 1/64 Flaschendiffusoren
ISO: 160
Abbildungsmaßstab: 10:1
Anzahl der Schritte: 100
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Balgenauszug: 15cm
Aufnahmedatum: 15.10. 2020


Liebe Grüße Leo
nach oben springen

#2

RE: Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.10.2020 00:39
von gogs | 179 Beiträge

Hallo Leo,
eine sehr schöne Bild-Serie, "Ockerbindiger Samtfalter" noch nie gehört, ist für mich ganz neu.
Alle Bilder gefallen mir sehr gut, mein Favorit ist Bild 2, so ein Saugrüssel mit Sensorik an der Spitze ist echt krass.
Vielen Dank, Christian

nach oben springen

#3

RE: Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.10.2020 14:28
von Kurt | 2.290 Beiträge

Hallo Leo

Ganz saubere Stacks die mir sehr gut gefallen.

Das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 an Vollformat macht sich gut.
Zum letzten Bild:
Oben am Bildrand, etwas rechts von der Mitte sieht man noch Stacking Artefakte (wie Strichcode),
ich nehme deshalb an, dass du das Bild nicht beschnitten hast, oder sind die Bilder beschnitten?
Über die Säume um die Haare vor dem Hintergrund sehe ich hinweg.

Bis jetzt habe ich es nur am Crop Format Faktor 1.5 verwendet, da sinkt die Auflösung in den Ecken nur um 5%, kommt also für Vollformat in Frage.
Werde ich ausmessen.

Zum Vergleich:
Das MITUTOYO M Plan Apo 10X/0.28 ∞/0 f=200 an Vollformat hat in den Ecken eine Auflösungsreduktion von 15%.

Zu bedenken ist ebenfalls, das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 besitzt eine Apertur von 0.3 und löst in der Bildmitte das Objekt mit 1050 LP/mm auf.
Das MITUTOYO M Plan Apo 10X/0.28 ∞/0 f=200 löst in der Bildmitte das Objekt mit 950 LP/mm auf,
also um fast 10% geringer wie das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.10.2020 16:47
von leku | 869 Beiträge

Hallo Kurt,
das erste und dritte Bild sind gering beschnitten.
Wäre es besser mit NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 im Crop Format 1.5 zu stacken?


Liebe Grüße Leo
nach oben springen

#5

RE: Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 18.10.2020 18:59
von Kurt | 2.290 Beiträge

Hallo Leo

Ein Mikroskop Objektiv, ebenfalls auch andere Objektive besitzen eine optimale Abbildungsleistung bei einem bestimmten Abbildungsmassstab.
Zusätzlich ist die Grösse (Durchmesser) des qualitativ guten Bildkreises zu beachten.
Viele Hobby-Fotografen sind auf den Abbildungsmassstab fixiert, er soll möglichst gross sein.
Vorteilhafter wäre im Bereich eines Abbildungsmassstabes bis 10:1 auf ein möglichst grosses Aufzeichnungsformat fixiert zu sein unter Verwendung von Objektiven,
die einen grossen Bildkreis besitzen, diese gibt es zur genüge.

Ein bestimmter Abbildungsmassstab besitz eine dazugehörige optisch maximale Auflösung (vorausgesetzt für das Ergebnis im Bild,
dass die Kamera diese Auflösung auch aufzeichnen kann).

Für fotografisch gute Bilder ist nicht der Abbildungsmassstab in erster Linie interessant,
sondern die Grösse des objektseitigen Bildausschnittes und wie hoch er aufgelöst ist.
Für Vergleiche zwischen unterschiedlichen Aufzeichnungsformaten und deren Bildergebnis, ist nicht der Abbildungsmassstab wichtig,
sondern die gleiche objektseitige Bildbreite, der passende Abbildungsmassstab ergibt sich daraus.!

Für einen objektseitigen Bildausschnitt mit einer Breite von 3.6mm benötigt es
bei einer Crop Kamera Faktor 1.5 (Chipbreite 23.5mm (Nikon D500)) einen Abbildungsmassstab von 23.6mm / 3.6mm = 6.55,
also eine Vergrösserung von 6.55:1.
Optisch beträgt die Auflösung eines Objektes bei einem Abbildungsmassstabes 6.55:1 = 655 LP/mm.

Verwendet man für den gleichen objektseitigen Bildausschnitt (Breite = 3.6mm) eine Vollformat Kamera,
muss man um den Crop Faktor (1.5) stärker vergrössern.
Es ist somit ein Abbildungsmassstab von 10:1 nötig (1.5 x 6.55 = 9.8 etwa 10), also 10:1.
Ein gutes Objektiv das 10x (z.B. NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17) vergrössert,
löst das Objekt mit etwa 1000 LP/mm auf, also ist die Auflösung im Bild mit der Vollformatkamera um etwa 50% höher.

Sofern das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 an Vollformat in den Bildecken eine akzeptable Auflösung liefert,
ist bei einer objektseitigen Bildbreite von 3.6mmim Bild die Auflösung um 50% höher wie mit Crop Format, was super ist!

Ein Nachteil bei stärkerer Vergrösserung ist die geringere Schärfentiefe, doch dieses Problem kann man mit Fokus Stacking einfach lösen.

Ich habe mich ausführlich erklärt, da wir weniger erfahrene Mitleser haben.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 18.10.2020 19:16 | nach oben springen

#6

RE: Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 20.10.2020 12:30
von leku | 869 Beiträge

Danke Kurt, für deine nochmalige Erklärung.


Liebe Grüße Leo
nach oben springen

#7

RE: Ockerbindiger Samtfalter

in Stacking: Flora und Fauna indoor 21.10.2020 14:39
von Kurt | 2.290 Beiträge

Hallo Leo

Das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 am Crop Format Faktor 1.5 weist in den Bildecken im Vergleich zur Bildmitte
ein absinken der Auflösung um etwa 10% auf.
Dabei wird ein Bildkreis, entsprechend der Diagonale des Aufnahmeformates von 28.4 mm genutzt.

Wird ein Runder Kopf mit einem 10x Objektiv am Vollformat fotografiert, sollte ein Bildkreis mit einem Durchmesser von 24mm qualitativ gut sein,
das ist beim NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 der Fall.
Befindet sich der bildwichtige Teil im Mittelbereich des Bildes, kann das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 mit gutem Ergebnis am Vollformat verwendet werden.

Ist in einem Bild mit Vollformat eine qualitativ gute Abbildungsleistung bis in die Bildecken gewünscht,
muss das Objektiv einen qualitativ guten Bildkreis mit einem Durchmesser von etwa 43mm besitzen.

Vermutlich liefert das NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 einen akzeptablen Bildkreis von etwa 30mm,
Auflösungsabfall um 20%, was im Bild nicht unbedingt störend erscheint.

Bei noch grösserem Bildkreis wie 30mm sinkt die Auflösung rapide ab und Artefakte werden störend sichtbar.

Bei Auflösungsmessungen mit dem NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 in den Ecken am Vollformat, kann ich die Beschriftung der Auflösung kaum mehr lesen,
es ist ein Chaos von Unschärfe und Aberrationen, das Bild verwischt sich zum Zentrum.

Das Folgende Bild mit dem NIKON CFN, PLAN 10/0.30, 160/0.17 am Vollformat in der Ecke.
Das unterste Linienpaket besitzt eine Auflösung von 320LP/mm, also ein Drittel von der maximalen Auflösung in der Bildmitte (1000LP/mm)
und selbst dieses ist unakzeptabel aufgelöst.
Linien zur Bildmitte (sagittal) erkennt man noch, doch sie sind etwa um den Faktor 1.7 länger, wie sie sein sollten.



Je nach Objekt fällt dies nicht jedem stören auf.
Akzeptiert man einen Unschärfeverlauf in die Bildecken, kann es akzeptabel sein.
Für mich bei Schmetterlingsschuppen jedoch absolut inakzeptabel.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 21.10.2020 15:08 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 197 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3582 Themen und 28346 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).