#1

M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 15.09.2020 18:29
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Hallöle Sternenfreunde,
das ist die Triangulumgalaxie, oder der Dreiecksnebel, oder kurz, Messier 33.
M33 hat einen Durchmesser von mehr als 50.000 Lichtjahren und ist nach der Andromedagalaxie (M31) und unserer
Milchstraße die drittgrößte Galaxie der Lokalen Gruppe. M33 ist etwa drei Millionen Lichtjahre von der Milchstraße
entfernt und vermutlich eine Begleiterin der Andromedagalaxie.

Belichtet wurde 364 x 60 Sek (verteilt auf zwei Nächte)+ 120 Darks, Celestron AVX mit TS 102/714 Photoline Apo,
Hauptcam ASI 183 MC Pro, guiding per PHD2

Verdammte EBV, ich krieg das olle Teil nicht so hin, wie ich es gern hätte......








LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut...….

______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 16.09.2020 14:09 | nach oben springen

#2

RE: M33 - 6 Stunden belichtet

in Stacking: Astrofotografie 15.09.2020 18:55
von Arminius | 464 Beiträge

Hi Heike,

na das ist aber eine Hausnummer an Belichtung Jungejunge.
Zuerst einmal sei gesagt das M33 schon recht schwierig ist. Dafür ist das Bild recht gut geworden.
Allerdings fehlt in der Galaxie Leuchtkraft. Sie sollte ein wenig mehr strahlen, wenn du weißt was ich meine.
Schaffst du bestimmt noch, so wie ich dich kenne.

LG,
Armin

nach oben springen

#3

RE: M33 - 6 Stunden belichtet

in Stacking: Astrofotografie 15.09.2020 19:02
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Ja, Armin, ich hätte den Regler "Tiefen/Lichter" besser nicht angerührt, vorher hat das Zentrum mehr geleuchtet.
Werde sie wohl nochmal bearbeiten.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut...….

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#4

RE: M33 - 6 Stunden belichtet

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 08:52
von Peter Hüller | 372 Beiträge

Hallo Heike

Hat es endlich mit dem Wetter geklappt bei dir, 6 Stunden Belichte, das hat sich ausgezahlt.
Du weißt meine Augen sehen anders als dein, darum gefällt mir dein Foto sehr gut und das die Bilder immer um ein Stückchen besser sein könnten, denke ich ist doch bei den meisten so und das ist auch gut so, ansonsten gebe es ja kein weiter kommen.

Liebe Grüße
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#5

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 14:14
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Hallo Peter,
da hast Du vollkommen Recht. Hier mal meine (wahrscheinlich) finale Version. Es sind nochmal 4 Stunden
BeliZeit dazu gekommen, also jetzt 10 Std. Allerdings mit zwei völlig verschiedenen Methoden und mit zwei
verschiedenen Teleskopen, aber mit Fitswork kann man die ja sehr einfach perfekt miteinander verbacken.
Leider hab ich jetzt, durch meine 4Stunden von gestern ( sehr kurze BeliZeiten ohne guiding, war ein Versuch)
Regenrauschen eingefangen, das man auch ein bisschen sehen kann, aber jetzt hab ich erstmal genug von
M33.
Wenn man sich das leichte Regenrauschen wegdenkt, dann isses doch ein schönes Bild geworden, und, sie
leuchtet (Gruß an Armin)







LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut...….

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#6

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 16:34
von Olaf | 745 Beiträge

Hallo Heike,

also ich finde das Bild super Klasse.

10 Stunden Belichtungszeit... meine Güte. Kann man sich als Unwissender fast nicht vorstellen.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#7

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 18:20
von Peter Hüller | 372 Beiträge

Hallo zusammen-hier die kleine Version vom M33.

Ich habe den Polsucher von meinen Skywatcher Star Adventurer neu justiert, jetzt bleibt der Polarstern schön in den dafür vorgesehen Kreis.

Aufgrund einfallenden Nebel blieben mir nur 45 Minuten um zu belichten, da ich aber ohne hin immer Probleme, mit den Ausarbeiten habe, so dachte ich, ich stelle das Foto doch in das Forum, auch wenn M 33 nur sehr klein zu sehen ist, meistens stimmen die Farben nicht, speziell bekomme ich rot oder Grünstich.



Eure Meinung ist mir wichtig, ansonsten gibt es kein weiterkommen.

Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert
UV IR Cut Filter
Objektiv: Sigma 150 mm
Blende 5 ISO 1000 je 90 Sek. Gesamtbelichtungszeit 45 Minuten
10 Dark 10 Flat
Nachführung: Skywatcher Star Adventurer

Liebe Grüße
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at

zuletzt bearbeitet 16.09.2020 18:25 | nach oben springen

#8

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 21:10
von Lichtfänger | 345 Beiträge

Hallo Heike,

da zeigst Du uns eine interessante und schöne Arbeit. Aber 6 Stunden!! Das grenzt ja schon an senile Bettflucht! Wann bist Du denn dann in die Federn gegangen? Ich vermute, die ganze Übung war nicht vollautomatisiert und wurde handisch realisiert.

Beste Grüße

Hans - Joachim

nach oben springen

#9

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 22:48
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Hallo Hans-Joachim,
senile Bettflucht? Im Gegenteil, meine Nachteulenqualitäten lassen derzeit zu wünschen übrig.
Also, das geht so, es wird dunkel, dunkel genug ist es derzeit so gegen 22:00, dann wird der Montierung
durch das Alignmentprozedere gesagt, wo sie steht, also, der Stern im Norden heißt Fritz, der im Osten
heißt Karl und der im Süden heißt Roland......die heißen natürlich nicht so, die Handbox der Montierung hat
eine Liste mit Namen der helleren Sterne, die man gut sehen kann, das ist nur ein Beispiel. Ich guck dann
im Stellarium, wie die Sterne heißen, wenn ich sie nicht per Namen kenne.

Das zusammen mit den Standortkoordinaten, die ich ja nur einmal eingeben muss, weil die stationär aufm
Balkon steht, dem aktuellen Datum und der Uhrzeit "weiss" die Montierung dann, wo sie steht und erstellt
intern eine Himmelskarte. Wenn ich das bis dahin alles gut gemacht hab, dann trifft sie ihr Ziel ziemlich genau.

Dann schließe ich meine beiden langen USB-Kabel an, die vom Balkon bis zu meinem Klapprechner im
Wohnzimmer reichen, an, klemme die beiden Cams an, Hauptcam und Guidingcam, die Aufnahme und Guidingsoftware
wird gestartet und dann ist Entspannung angesagt. Neuerdings kommt Morpheus auf leisen Sohlen so gegen
2:00 angeschlichen, ich war mal viel besser (und jünger )

Hab also die letzten drei Nächte jeweils 2mal drei Stunden und einmal 4 Stunden belichtet und das dann tagsüber
miteinander verschweißt. Soviel zu seniler Bettflucht Ist also nicht so wild, es erfordert nur eine gewisse Sturheit,
sich immer wieder dem selben Objekt zu widmen, aber jetzt isses auch mal gut mit M33, ingesamt hab ich das Ding
jetzt 10 Stunden gestalkt, das ist mein persönlicher Rekord (bis jetzt).

Mein neues "Opfer" ist schon in Arbeit, der Helixnebel.

LG
Heike, die hartnäckige


______________________________________________________________________________________________________

Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut...….

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#10

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 16.09.2020 23:12
von Lichtfänger | 345 Beiträge

Hallo Heike,

das mit den nachlassenden Nachteulenqualitäten kann aber auch eine gute Seite haben. Stelle Dir einmal vor, da kommt so ein Beringer von der Vogelwarte vorbei, verwechselt Dich mit einer ordentlichen Eule und verpaßt Dir einen amtlichen Ring am Bein. So ein Ding kann gelegentlich hinderlich sein. Besonders beim Filzen auf dem Flugplatz, wenn dann der Metalldedektor plötzlich kreischt.

Beste Grüße

Hans - Joachim

nach oben springen

#11

RE: M33 - 6 Stunden belichtet - Neue Version

in Stacking: Astrofotografie 17.09.2020 00:06
von RheinweibAdministratorin | 3.531 Beiträge

Autschn.......

Das ist ein echt blöder Zustand, kein Fisch und kein Fleisch, ich schlafe viel zu lange, um kälteklamme Insekten zu erwischen, und bin
derzeit zu früh müde, um lange Astrofotosessions durchzuhalten. Naja, die Zeit arbeitet ja derzeit für die Eulen, die armen Lerchen
irren dann im Dunkeln rum
Ich bin ja sogar vom indianischen Sternzeichen ne Eule, wie könnte ich da zum Frühaufsteher mutieren........ NO WAY

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut...….

______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 17.09.2020 02:30 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 106 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3533 Themen und 28048 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).