#1

Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.09.2020 18:10
von Distra | 4 Beiträge

Hallo zusammen,

für mein erstes Bild hier im Forum habe ich einen Fluorit Kristall von der Erzgrube Mina Uchuccacua (Provinz Oyon, Dept. Lima) in Peru gewählt.

In erster Linie interessieren mich hier die vielfätigen Flächen und Formen, man spricht dann von Formkombinationen. Der Kristall ist tw hoch transparent, und die Herausforderung ist für mich die Flächen darzustellen, um die Form gut zu zeigen.

Lässt man in Zerene den Stack gesamt durchrechnen so wird der Untergrund in den transparenten Partien sichtbar, was dann die darüberliegenden Flächen undeutlich erscheinen lässt, trotzdem sollte halt die Transparenz nicht verloren gehen
.
Ich bin auf euere Kommentare schon gespannt, schreibt bitte auch Anregungen was ich bei meiner Fotografiererei verbessern kann

LG Dieter



Kamera: Fujifilm X-T2
Objektiv: Laowa 25/2.8
Blende: 2.8
Belichtungszeit:1/13
Beleuchtung: Dauerlicht mit LED/ Diffusor
ISO: 200
Dateiformat : RAW->TIFF->JPEG
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 5:1
Anzahl der Schritte: 208
Länge der Schritte: 0,018 mm
Stacking-Software: Zerene
Artenname: Fluorit
Aufnahmedatum: 26.07.2020

nach oben springen

#2

RE: Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 01.09.2020 21:24
von Olaf | 745 Beiträge

Hallo Dieter,

mir gefällt Dein Kristall ausgezeichnet. Die Lichtsetzung ist sehr gut gelungen. Man kann jede Fläche sehr gut erkennen ohne das es an den wichtigen Stellen durch zu viel Spiegelungen ausgebrannte und strukturlose Bereiche gibt. Auch das Umfeld ist interessant mit dem schwarzen und roten Mineralien. Mich würde mal deine Lichtsetzung mit dem Diffusor interessieren. Hast Du eventuell auch ein Bild?

Tschüss Olaf

nach oben springen

#3

RE: Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 02.09.2020 05:09
von Soki | 157 Beiträge

Hallo Dieter,

ein wirklich tolles Einstandsbild! Mit Mineralienfotografie kenne ich mich leider nicht aus. Eine Schwierigkeit ist es sicherlich, die Reflexionen in den Griff zu bekommen, was dir sehr gut gelungen ist.

Grüße,
Simon


insta: micro_and_macro_life
nach oben springen

#4

RE: Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 02.09.2020 12:43
von witweb | 607 Beiträge

Hallo Dieter,

schön, dass uns hier ein Mineralienbild zeigst. Hatten wir schon länger nicht..
Zunächst eine Frage zum Fluorit-Kristall. Ist der mit dem Untergrund "verwachsen", oder liegt er dort locker auf?

Nun zum Bild. Gleich vorweg, gerade bei der Mineralienfotografiererei wirst du viele unterschiedliche Meinungen finden, wie diese Bilder aussehen sollten. So hat dann jeder seinen Stil, der dem einen Betrachter gefällt, dem anderen weniger. Es kommt natürlich auch darauf an, welchem Zweck das Bild dienen soll. Ist es zur Dokumentation vorgesehen, oder soll es einfach nur schön aussehen? Bilder zur Dokumentation sollten wir jetzt mal ausklammern.

Man sieht, dass du dir sehr viel Mühe gegeben hast, das Objekt und den Hintergrund perfekt auszuleuchten und Reflexionen und Überstrahlungen zu vermeiden.
Meiner Meinung nach gewinnen Bilder von Mineralien/Kristallen aber meist durch eine Beleuchtung, die das Objekt "knackig" darstellt. Es handelt sich ja um Steine und nicht um zarte Blüten. Und meistens funkeln die Kristalle im Licht. Das sollte alles im Bild rüber kommen. Also etwas weniger diffus belichten und eine klare Richtung des Lichteinfalls wählen. Reflexionen dürfen auch sichtbar sein, wenn sie beim Original vorhanden sind. Natürlich sollte es keine ausgefressenen Stellen geben.
Das ist oft schwer zu erreichen, aber da du ja in RAW fotografierst, sind die Voraussetzungen für einen großen Dynamikumfang schon gegeben.

Noch ein Wort zur Nachbearbeitung des gerenderten Bildes. Um den Fluorit Kristall herum sind noch ein paar diffuse Stellen sichtbar. Ich kenne die Retuschefunktion von Zerene nicht. Vielleicht könnte man da noch etwas verbessern. Ansonsten Photoshop...

Beste Grüße

Michael

nach oben springen

#5

RE: Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 11.09.2020 16:10
von Distra | 4 Beiträge

Hallo zusammen

Besten Dank für eure Kommentare zu meinem Einstandsbild.

@Olaf: Ein Foto meiner Beleuchtungssituation habe ich angefügt, es ist eine Standardanordnung wie bei vielen Mineralienfotografen, ein Eigenbau, den ich in der Höhe und in der Tiefe beliebig verstellen kann, mit LED`s von Rainer Ernst, was mir doch relativ flexibles Beleuchten ermöglicht.



@Michael: Eigentlich müsste mit meiner Beleuchtung schon eine gewisse Lichtrichtung darstellbar sein, zumindest theoretisch, einfach weiter probieren, es wird schon noch werden.

LG Dieter

nach oben springen

#6

RE: Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 12.09.2020 10:48
von witweb | 607 Beiträge

Hallo Dieter,
da bist du doch bestens ausgestattet!
Und ansonsten, mach einfach mal ein paar Versuche. Dann kannst du vergleichen. Aber, das Ergebnis muss natürlich vor allem dir gefallen!
Beste Grüße
Michael

nach oben springen

#7

RE: Fluorit Kristall aus Peru

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 13.09.2020 18:24
von Olaf | 745 Beiträge

Hallo Dieter,

schöne Stackingmaschine. Gefällt mir sehr gut. Damit kann man schon viel anstellen.

Tschüss olaf

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 119 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3533 Themen und 28048 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).