#1

Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 18:00
von Soki | 160 Beiträge

Hallo,

ich habe mein erstes Schmetterlings-Schuppenbild gemacht. Für den Anfang ist es ganz okay. Mein Ziel wäre es aber, alles aus meinem Equipment rauszuholen. Ich habe nur zwei Lichtleiter zur Verfügung, Blitze möchte ich mir nicht anschaffen. Ich kann auch maximal 0,001mm Schritte händisch am Mikroskop ausführen. Für mich stellen sich jetzt einige Fragen, da dieser ABM völlig neue Herausforderungen mit sich bringt.

Hat irgendjemand Tipps und Empfehlungen zum Beleuchten? Aktuell beleuchte ich von zwei Seiten schräg von oben durch einen Actimel Becher.

Manche Schuppen bedecken andere Schuppen, was zur Unschärfe in einigen Bereichen führt. Kann man das irgendwie reduzieren? Bei den Profis sticht dieser Effekt kaum bis garnicht ins Auge.

Sollte ich etwas unter- oder überbelichten?

Ich bin für jegliche Tipps dankbar:)


Setup:

Mikroskop: CZJ Mono
Kamera: Nikon D3400
Objektiv: Nikon M Plan 40 0.5 ELWD 210/0
Blende: /
Belichtungszeit: 1s
Beleuchtung: Mitutoyo Kaltlichtquelle mit zwei Armen (mit Neutralfilter)
ISO: 100
Abbildungsmaßstab: 40:1 (200mm Tubus)
Anzahl der Schritte: 178
Länge der Schritte: 0,001mm
Stacking-Software: Affinity Photo
Artenname: Pieris rapae - Kleiner Kohlweißling
Aufnahmedatum: 26.07.2020


Unbearbeitet:



Bearbeitet:



Grüße,
Simon


insta: micro_and_macro_life
zuletzt bearbeitet 26.07.2020 18:23 | nach oben springen

#2

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 18:14
von leku | 856 Beiträge

Hallo Simon,
eine gelungene Aufnahme der Schmetterlingsschuppen.
Ein kleiner Tipp noch von mir bezüglich der Dateninfo. Es ist manchmal
hilfreich zu wissen, welche Einstellungen man beim Foto vorgenommen hat.
Ich habe mir so eine Maske zugelegt wo ich die verwendeten Daten hineinschreibe.

Als Beispiel:
Kamera: Canon 6D
Objektiv: Laowa 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/40
Beleuchtung: LED Ringlicht, mit Diffusor
ISO: 500
Abbildungsmaßstab: 5:1
Anzahl der Schritte: 50
Länge der Schritte:
Stacking-Software: Helicon C
Artenname: Lycaena phlaeas - Kleiner Feuerfalter
Aufnahmedatum: 6.5.2020


Liebe Grüße Leo
nach oben springen

#3

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 18:18
von Soki | 160 Beiträge

Hallo Leo,

danke!! Das ergänze ich gleich mal;)


insta: micro_and_macro_life
nach oben springen

#4

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 18:39
von RheinweibAdministratorin | 3.536 Beiträge

Liebe Leute.....oben in der Leiste ist ein "making of"-Button, der ist genau dafür gedacht.




Grüsschen
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut...….

______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 26.07.2020 18:43 | nach oben springen

#5

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 18:46
von Kurt | 2.225 Beiträge

Hallo Simon

Ja, das sieht gut aus!
Es bedarf lediglich etwas Bearbeitung.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 19:46
von Peter Hüller | 372 Beiträge

Hallo Simon

Das gefällt mir gut und schön, dass du uns auch zeigst das einfach nur stacken und zeigen nicht nur alles ist, man muss auch sehr viele Würmer und Sensorflecken entfernen.

Ja und das mit dem Licht, das interessiert mich auch, vielleicht ist auch eine Lösung für mich dabei, denn ich belichte ähnlich wie du.

Liebe Grüße
Peter


https://www.salzkammergut-foto.at
nach oben springen

#7

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 26.07.2020 22:12
von Kurt | 2.225 Beiträge

Hallo Simon

Von der Beleuchtung ist es wichtig, dass die oberen Schuppen keinen Schatten auf die darunter liegenden werfen.
Dies erreicht man damit, dass das Hauptlicht unter die Schuppen leuchtet.
Bei deinem Bild hier, somit von unten kommt.

Dennoch entsteht bei der darunterliegenden Schuppe ein unscharfer Bereich entlang dem Rand der darüberliegenden Schuppe.
Liegen die Schuppen sauber aufeinander, ist dieser unscharfe Rand gering.
Stehen die Schuppen minim ab, so dass die Spitze der darüberliegenden Schuppe, die darunter liegende nicht berührt, dann ist der unscharfe Rand breiter.
Bei deinem Bild sieht man das gut. Diese Stellen müssen retuschiert werden.
All die Schuppenbilder hier:
http://kurtwirz.ch/html/2020.html
habe ich entsprechend retuschiert.
Selbst wenn man in Retusche geübt ist, kann diese Arbeit mehrere Stunden dauern.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#8

RE: Schuppen von kleinem Kohlweißling 40:1

in Stacking: Flora und Fauna indoor 27.07.2020 05:57
von Soki | 160 Beiträge

Hallo Heike,

danke für den Tipp:)
Das habe ich noch garnicht bemerkt, da ich Beiträge meistens über mobile Ansicht der Website verfasse.


Hallo Peter,

die Bildbearbeitung ist für mich der aufwendigste Part. Die Sensorflecken waren hier recht schnell weggestempelt. Wenn dann aber noch Schmutz dazukommt, der sich nicht abwaschen ließ, wird das Stempeln zur Geduldsprobe:)


Hallo Kurt,

vielen Dank für die Tipps!!! Das hilft mir enorm weiter.


Grüße Simon


insta: micro_and_macro_life
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3539 Themen und 28077 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).