#1

M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 16:32
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Hallo Sternenfans,
Frühjahr ist Galaxienzeit......
mein erster Versuch an M104 bei nicht 100%tig klarem Himmel. Hier wurden (bis jetzt) noch keine
Korrekturframes verrechnet, es wurden nur 263 Lights á 30 Sek. gestackt. Bin mir noch nicht sicher,
ob sich Korrekturframes für das Bild lohnen. Die azimutale Montierung hat einige 8ten gefahren,
die Schärfe hat deshalb ein bisschen gelitten, da muss ich nochmal bei.
Weil es aber mein Premierenbild von M104 ist, zeige ich ihn trotzdem. Vielleicht gefällt sie ja dennoch
ein bisschen.


Kamera: ASI 183 (ungekühlt)
Objektiv: TS Photoline 432/72
Blende: F6
Belichtungszeit: 263 x 30 Sek (noch) keine Flats, Darks und Biasframes
Arbeitsabstand: ca. 30 Mio. Lichtjahre
Stacking-Software: Deep Sky Stacker
Aufnahmedatum: 18.3.2020







LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet 18.03.2020 17:02 | nach oben springen

#2

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 17:10
von Arminius | 465 Beiträge

Hallo Heike,
für den ersten Versuch, jungejunge. Das Ding ist ja ziemlich klein, aber die Wirkung ist recht gut.
Allerdings hat man fast das Gefühl es sei ein s/w Bild. Macht aber nichts.
Glückwunsch.

Armin

nach oben springen

#3

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 18:18
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Hi Armin,
stimmt, aber es ist ein Farbbild, garantiert . Ich hab hier ein Problem, seit dem Update auf Win10
kann ich nicht mehr in RAW16 Bit aufnehmen, ohne einen fetten Balken am unteren Bildrand zu fangen.
Mit RAW 8Bit hab ich keinen. Komischerweise macht der DSS aus den RAW 16Bit (Aufnahmeformat .fts)
direkt ein Farbbild, mit den 8Bit-Raws bekomme ich ein monochromes Bild, das ich in Fitswork in ein
Farbbild umwandeln muss....warum das so ist, frag mich doch mal






Hast Du oder sonst wer ne Idee?

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#4

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 21:11
von carypt | 263 Beiträge

hallo heike
ich weiß ja gar nichts darüber . aber gut die zwo asi hat eine bittiefe von 12 bit laut verkaufsinformation , wohl normal für 16 bit . wie das nun geht weiß ich nicht mir fehlen da informationen was du überhaupt wie machst , welches betriebsystem war denn vorher ? ist es ein treiberproblem oder ein softwareproblem .... vielleicht hilft dir schon ein blick in die faq von dss da scheint irgendwas bei dateien zu stehen . gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#5

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 21:43
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Hallo Gerd,
hab ich alles schon abgeklappert. Das problem hab ich erst, seit dem Zwangsupdate auf Win10,
vorher hatte ich Win7. Nach der Umstellung von Tif als Aufnahmeformat auf .fts hatte ich diesen
Balken mit dem normalen Standard-USB-Verlängerungskabel auch (mit Win7), dann hab ich
so eins mit Signalverstärker gekauft und das Problem war weg. Aufnahmeformat: RAW 16 Bit
als .fts. War mit Win7 einwandfrei. Das ist ein Treiberproblem, ganz klar. Der Rechner ist immer
der selbe.
Ich wollt mal Ausschau nach einen billigen Klapprechner mit Win7 halten, ich brauch eh einen
zweiten, es nervt nämlich sehr, ständig den Hauptklapprechner durch die Gegend zu tragen.
Mal sehen, viel muss der Rechner ja nicht können, die Asi 183 ist ja eine reine Singleshot-Cam
und die einzelenen Dateien (.fts - RAW16) sind etwa 35 MB groß und sie kommen langsam
reingeflogen, das schafft auch ein älterer Rechner problemlos. Vielen Dank, das Du Dir da
Gedanken drüber machst.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#6

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 21:43
von stekki | 2.564 Beiträge

Hallo carypt,
das Thema ist sehr speziell und ich denke, wenn man damit noch nicht so viel zu tun hat und selbst im Astrobereich noch keine Erfahrungen sammeln konnte, kann man da wenig Rat geben. Heike ist da schon sehr weit... und es gibt ja hier echte Helfer.


VG Ekkehard
nach oben springen

#7

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 18.03.2020 21:53
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Ekki, da hast Du zweifellos Recht, das ist ziemlich speziell. Ich behelfe mir derweilen mit
Raw 8Bit, besser als nix, nach etwa 35 Tiefs 2020 muss man die klaren Nächte nutzen,
die da jetzt kommen werden, und ich werde sie nutzen, zumal LaLuna abwesend ist.

Hab ein Langzeitprojekt am Start, den kompletten Orion mit 50mm und der mod. Eos 450D
am Star Adventurer. Derzeit werden wieder fleißig Photonen gesammelt, 70 Minuten hab ich
schon zusammen, das reicht aber noch lange nicht für das, was ich vor hab.

LG und bleibt alle gesund!
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#8

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 01:21
von carypt | 263 Beiträge

ja, bleibt ihr man auch gesund.
und am einfachen kurzen kabel geht es vielleicht ? erkennt win10 das signalverstärkerkabel nicht ? hat es einen eigenen treiber ? den kompatibilätsmodus in windows für ältere software (auch geräte) kennst du wahrscheinlich . ist doch schon mal besser wenn man etwas mehr informationen hat . die länge von usb-kabeln ist ja begrenzt es kann zu datenfehlern kommen wenn zu lang . die bits prallen am kabelende zurück . kann überlagerung geben , deshalb ist ein ring aus ferromagnet auf dem kabel um die hochfrequnezechos abzuschwächen . sicher schon bekannt . ist der rechner denn durch win10 schneller geworden ? könnte es etwas bringen das bildannahmeprogramm auf höherer priorität laufen zu lassen ? oder ist es eine prozessordrosselung in den energieeinstellungen daran schuld ?
das wären meine weisheiten dazu , ich hoffe etwas damit geholfen zu haben , bb carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#9

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 01:44
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Hallo Gerd,
die Länge des Kabels ist bei meinem Problemchen nicht die Ursache, es ist vollkommen egal, ob ich nur das originale ZWO Asi-Kabel
angeschlossen hab, oder die Verlängerung. Hab zwei Asi-Kabel, beide machen das selbe. Was mich auch ein "bisschen" irritiert hat.....unter
1,5 Sekunden BeliZeit habe ich im RAW16-Modus diesen Balken nicht, erst wenns länger wird...und 1,5 Sekunden sind in Sachen Astro
inakzeptabel. Komischerweise sind die realen Bilddateien nicht kleiner, wenn die BeliZeit so kurz ist, an der Datenrate an sich kanns dann
ja auch nicht liegen.....das ist mir echt zu hoch. Das ist ne OneShot-Cam, da kommt in aller Gemütlichkeit ein Bildchen nach dem anderen
reingeflattert, das lief sogar gut auf meinem ganz alten Klapprechner, der aber leider hinüber ist.
Ich schieße mir irgendwann mal, wenn sich meine arg gebeutelte Haushaltskasse von diversen Viren erholt hat, einen älteren Klapprechner
in der Bucht, einer, wo Win7 drauf ist. Das ist ja nur eine Datensammelmaschine ohne am Netz zu hängen.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#10

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 08:36
von Arminius | 465 Beiträge

Heike,
ich bin gerade nicht zuhause und kann somit nichts testen.
Hat deine Aufnahmesoftware die Möglichkeit eine Auszeit einzustellen?
Das heißt, 30sec. Belichten, 5 sec. Pause, 30 sec. Belichten ......
Es könnte ja sein das ein Bild erst komplett aus dem Cache gespeichert wird wenn die Belichtungszeit voll ist.
Kommen dann schon neue Daten könnte es zum Konflikt kommen. Ist aber nur eine Theorie.
Bei einer DSLR habe ich das mal erlebt, da wurden dann das eine oder andere Bild übersprungen ohne Pausenzeit.
Oder aber du machst mal nur ein Bild und schaust ob das dann in Ordnung ist.

Gruß,
Armin


zuletzt bearbeitet 19.03.2020 08:39 | nach oben springen

#11

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 13:07
von carypt | 263 Beiträge

also energiespareinstellungen , kompatibilitätsmodus (treiber im kompatibilitätsmodus neu installieren), prozesspriorität (prozesspriorität auf höher bis echtzeit einstellen), usbenergiesparmodus gelten als lösungsoptionen als überprüft erledigt ergebnislos ? ist es am usb3 oder usb2 , sind noch andere usbgeräte dran , ist die stromversorgung stabil (schwer zu prüfen) .
ist es diese kamera : ZWO Kamera ASI 183 MC Color https://astronomy-imaging-camera.com/product/asi183mc-pro-colorgenau ? die treiber und software gibts ja hier https://astronomy-imaging-camera.com/software-drivers was davon ist installiert ? die schreiben was von usb-turbo-mode etc ist denn so etwas aktiviert ?
wo genau werden die längere belichtungszeitbilder zusammengerechnet (meine kamera überlegt erst eine weile wenn sie ein langes abspeichert) ist vielleicht gerade bei den langen bilder viel datentraffic deswegen . was was was gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#12

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 14:41
von carypt | 263 Beiträge

habe jetzt erstmal selbst versucht an den datentraffic von den usb-schnittstellen zu kommen . dieses programm https://www.incentivespro.com/usb-logger.html kostet nix und macht wohl auch kein trabbel . man muß den usb stecker rein und rausziehen um eine recording bzw abbruch zu starten . irgendwelche events werden protokolliert , man sieht zumindest an der menge der events ob was geht und wieviel . zb meine usb festplatte , still im leerlauf , aber aktiv wenn mp3-wiedergabe davon .
na viel spaß noch dammit gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#13

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 16:00
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Hallöchen,
Carypt, Du scheinst davon auszugehen, das ich ein Computer-Profi bin, davon bin ich allerdings Lichtjahre
entfernt. Was für mich aber eigentlich viel sinnvoller wäre, wäre ein zweiter Klapprechner mit Win7 drauf. So
eine mittelalte Möhre, denn die ständige hin und Hertragerei von dem aktuellen ist ziemlich nervig. Da wir aber
derzeit in seltsamen Zeiten leben, werde ich meine bescheidenen Reserven jetzt sicher nicht für einen Läbby
ausgeben. Wenn irgendwer so einen älteren Läbby übrig hat, wo Win7 gescheit drauf läuft und drei USB-Anschlüsse
vorhanden sind (USB2 reicht völlig aus), Festplattenkapazität ist relativ egal, ich kann extern speichern, dann wäre
ich interessiert. Das würde gleich zwei Probleme lösen, kein Rumgetrage meines "Hauptrechners" mehr und Bilder
ohne Balken.
Die beiden gelben Vergleichsbilder sind ja einzelne Shots, eine Überlastung hat da sicher nicht stattgefunden. Bis
das soweit ist, werde ich wohl wieder aufs Tif-Format wechseln, aber auch das muss ich erst testen, denn Tif hab
ich schon länger nicht mehr verwendet. Probiere ich gleich mal aus.

Vielen Dank und LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen

#14

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 17:46
von carypt | 263 Beiträge

naja das meine ich doch , das ist kein astro-problem sondern ein technikproblem .
also du hast wirklich keine ahnung was der kompatibilitätsmodus ist , ich mache mal eine liste mit den lösungsoptionen und du machst bitte ein + oder - zum kenntnisstand und ob du es schon versucht hast , also 2 zeichen . copy paste

prozesspriorität :
kompatibilitätsmodus :
signalverstärkungskabel hat separaten treiber ? :
welche kamera genau :
wie heißt computer genau :
energieoptionen in windows :
energieoptionen des usb-gerätes :
das manual der kamera gelesen punkt 6.6 :
welche software ist beim aufnehmen beteiligt , in welcher reihenfolge :
gibt es ein zweites gerät um ins internet zu kommen :
kannst du etwas DOS windows-dos , ein bischen befehle eingeben , eingabeaufforderung in windows , dos-prompt ?:
kannst du partitionieren :
kannst du formattieren :
schon mal windows setup selbst gemacht ? :
gibt es einen richtigen monitor zum computer anschließen ? :

sind beim win10 update die einstellungen übernommen worden , oder hast du die kameratreiber und software neu installiert :
hast du eine eigene windows-installations cd ? für win 7 :
wenn nicht , also windows von festplatte installiert , gibt es ein backup der installation , restore möglichkeit ?:
einfach wäre auch sich eine win7 installations cd oder lizenz zu besorgen und einfach wieder windows 7 zu installieren . die kosten nicht viel , und wenn man windows nicht updatet , laufen die auch problemlos weiter . updates aus .
aber das ist sicher nur eine einstellungssache für treiber oder software , und windows10 .

du mußt schon etwas information rausgeben , sonst kann man nicht helfen . also
gruß carypt

nachtrag , es gibt auch die fernwartung , also hilfe durch das internet m, wenn du das erlauben würdest jemandem zugriff auf deinen rechner zu gestatten . ich nicht , weil ich nicht win10 , so richtig wollen tu ich auch nicht , aber vielleicht jemand anders .


fipradio.fr

zuletzt bearbeitet 19.03.2020 17:55 | nach oben springen

#15

RE: M104 - Die Sombrerogalaxie

in Stacking: Astrofotografie 19.03.2020 18:04
von RheinweibAdministratorin | 3.532 Beiträge

Aaaaalso…..downgrade auf Win7 fällt aus, weil ich mit diesem Rechner auch alles andere erledige, Onlinebanking usw.,
da werde ich den Teufel tun, und ein nicht mehr unterstütztes Betriebssystem zu installieren.


prozesspriorität : Hä?
kompatibilitätsmodus : Hab ich schonmal was von gehört
signalverstärkungskabel hat separaten treiber ? : nein
welche kamera genau : Zwo Asi 183 MC (Colorkamera ungekühlt)
wie heißt computer genau : Dell Latitude E5430
energieoptionen in windows : ausbalanciert
energieoptionen des usb-gerätes : ? hat keine
das manual der kamera gelesen punkt 6.6 : nö, gibt's da eins?
welche software ist beim aufnehmen beteiligt , in welcher reihenfolge : Sharp Cap
gibt es ein zweites gerät um ins internet zu kommen : nein, derzeit nicht, also keiner, der sicher wäre
kannst du etwas DOS windows-dos , ein bischen befehle eingeben , eingabeaufforderung in windows , dos-prompt ?:ICH???? Definitiv nein...ok, die Eingabeaufforderung kenn ich
kannst du partitionieren : ja
kannst du formattieren : naja.....theoretisch schon
schon mal windows setup selbst gemacht ? : ja, mit einem anschließenden "Windows old"-Ordner, den ich nicht weggekriegt hab, war wohl was falsch
gibt es einen richtigen monitor zum computer anschließen ? : schon, aber wozu? Das wäre in der Astro-Praxis nicht machbar

Die Einstellungen sind übernommen worden, die Software hab ich neu installiert, weil es eine aktuellere Version gab.
Ne Win7-CD hab ich.


______________________________________________________________________________________________________

Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

______________________________________________________________________________________________________
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 273 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3534 Themen und 28050 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).