#1

Feder eines Turmfalken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 01.07.2019 17:38
von Nikonudo (gelöscht)
avatar



genauer gesagt ein Ausschnitt einer Unterfeder.

Hallo zusammen,

mein 2. Stack in diesem Forum. Das ganze dauerte einige Stunden nur für die 277 gemachten Fotos.
Wie heißt es so schön?! Schön am Rädchen drehen.


LG Udo

Kamera: Nikon D850
Objektiv: Olympus NEO S Plan 10 NIC
Vergrößerung 10 (Objektiv) * 2,5 (NFK Projektiv) * Tubusfaktor = ca. 70 Fach
Belichtungszeit: 25sec.
Beleuchtung: Auflicht
ISO: 400
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe):
Abbildungsmaßstab: 10:1
Anzahl der Schritte: 277
Länge der Schritte: 0,001
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Zerene
Artenname: Feder Turmfalke
Aufnahmedatum: 26.06.2019
Sonstiges: Mikroskop Olympus BH2


Meine Fotos werden nie perfekt sein. Aber wenn ich ein Foto zeige, dann gefällt es MIR.

zuletzt bearbeitet 02.07.2019 21:07 | nach oben springen

#2

RE: Feder eines Turmfalken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 02.07.2019 09:56
von witweb | 635 Beiträge

Hallo Udo,

wie hast du denn dem Falken die Feder ausgezupft?

Du schreibst, dass du Auflicht verwendet hast. War dass das Auflicht vom Mikroskop? Das würde erklären, weshalb das Motiv, aus meiner Sicht, etwas flach erscheint.
Vielleicht wäre eine separate Beleuchtung von der Seite besser dafür geeignet, um auch die 3. Dimension zu zeigen. Ganz flach ist die Feder ja nicht, denn du hast immerhin knapp 0,3mm gestackt. Nur ein Vorschlag...

Beste Grüße

Michael

nach oben springen

#3

RE: Feder eines Turmfalken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 02.07.2019 11:01
von Nikonudo (gelöscht)
avatar

Hallo Michael,


du liegst da richtig. Das Licht leite ich zur Zeit noch
durch das Objektiv. Neue "Lichter" für seitlich sind
bereits bestellt und werden bei mir in wenigen Wochen
eintreffen. Diese Aufnahme ist ja erst meine erste mit
einem Mikroskop. Warten wollte ich nicht.

LG Udo


Meine Fotos werden nie perfekt sein. Aber wenn ich ein Foto zeige, dann gefällt es MIR.
nach oben springen

#4

RE: Feder eines Turmfalken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 02.07.2019 12:21
von RheinweibAdministratorin | 3.603 Beiträge

Hallo Udo,
an Stacks von Federn sind schon viele gescheitert, es ist fast unmöglich, da sowas wie Tiefe reinzuzaubern
aber wirklich erklären konnte das bisher noch Niemand. Mir gefällt Dein Stack, er hätte aber durchaus noch
etwas mehr Kontrast vertragen, aber das ist ja kein Problem.
Apropos Falken, ich komm zwar nicht an Federn ran, aber dafür hab ich einen Logenplatz zu ihrem Loft
und dieses Jahr gibt's, wider erwarten, wieder kleine Turmfälkchen. Bisher hab ich zwei entdeckt. Da kommt mir
bei der Beobachtung natürlich mein Astrojedöns wie gerufen

Hier ein Bild von gestern, als ich sie entdeckt hatte.....die Qualität ist eher mäßig, weil das Licht im Begriff
war, sich zu verkrümeln.
Hatte die Montierung und das Teleskop auf der nordhessischen Mount-Palomar-Fensterbanksternwarte
aufgebaut und da sah ich die Zwerge ......ab jetzt stehen sie unter ständiger Beobachtung. Ich freu
mich sehr, die nochmal stalken zu können, denn die Elterntiere sind schon sehr alt. Letztes Jahr gabs keinen
Nachwuchs und dieses Jahr sind sich auch ausgesprochen spät dran. Vielleicht ist das ja die letzte Brut.






LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der Mensch ist die dümmste Spezies!
Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet,
dieser unsichtbare Gott ist, den er verehrt. Hubert Reeves

______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online

zuletzt bearbeitet 02.07.2019 12:25 | nach oben springen

#5

RE: Feder eines Turmfalken

in Stacking: Flora und Fauna indoor 02.07.2019 12:34
von Nikonudo (gelöscht)
avatar

Hallo Heike,


danke fürs zeigen der kleinen Falken und dem nützlichen Kommentar zu den Federn.
Wir ( meine Frau ) und ich haben am Wochenende auch ein paar Falken aufnehmen können.
Allerdings auch nur von weitem. Das Paar hat 8 ( acht! ) Junge. Die Leben in einem Nest auf
einer Burg in Kefermarkt ( Austria ). Werde die mal durchforsten und das beste hier zeigen.


LG Udo


Meine Fotos werden nie perfekt sein. Aber wenn ich ein Foto zeige, dann gefällt es MIR.
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 188 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3619 Themen und 28581 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).