#1

Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 23.06.2019 23:22
von Lichtfänger | 371 Beiträge

diesmal eine vom Bocksbart. Auch wenn Pusteblumen schon längst totfotografiert sind.

Gruß Hans - Joachim




Kamera: EOS RP
Objektiv: 150mm Makro
Blende: 8
Belichtungszeit: 1/6s
Beleuchtung: Tageslicht
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): von 2:3 auf 3:4
Abbildungsmaßstab:
Anzahl der Schritte:203
Länge der Schritte: 0,4mm
Arbeitsabstand:
Stacking-Software: Affinity
Artenname: Bocksbart
Aufnahmedatum: 20.06.2019
Sonstiges:


zuletzt bearbeitet 23.06.2019 23:31 | nach oben springen

#2

RE: Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.06.2019 10:01
von witweb | 617 Beiträge

Hallo Hans-Joachim,

sehr schöne Aufnahme!
Vielleicht könntest du dem Hintergrund noch etwas Aufmerksamkeit schenken. Ich muss sagen, dass es mir auch öfters passiert, dass ich denke der Hintergrund ist "schön einfarbig", aber auf einem anderen Monitor, oder wenn ich mal die Helligkeit etwas aufdrehe, sieht man doch die Bearbeitungsspuren.

Unabhängig davon, ein tolles Bild!

Viele Grüße

Michael

nach oben springen

#3

RE: Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.06.2019 13:19
von RheinweibAdministratorin | 3.560 Beiträge

Hallo zusammen,
mir gefällt die riesige Bocksbart-Pusteblume auch sehr gut. Hab die hier im NSG das erste mal gesehen,
die erreichen schon stattliche Größen.
Um Bearbeitungsspuren auf dunklen Hintergründen sehen zu können, gibt es einen Trick.....ich weiß aber
nicht, ob der bei jedem Monitor funktioniert, bei mir geht das sehr gut. Man stellt sich vor den Monitor und
guckt, anstatt mit dem normalen 90°Winkel, schräg von oben drauf, also in einem steilen Winkel, so kann
man helle Stellen oder was auch immer gut sehen.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Der Mensch ist die dümmste Spezies!
Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet,
dieser unsichtbare Gott ist, den er verehrt. Hubert Reeves

______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#4

RE: Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 24.06.2019 23:16
von Lichtfänger | 371 Beiträge

Hallo Heike, hallo Michael,

danke für Eure Statements. Zur Erwiderung, der Hintergrund der Aufnahme war nicht homogen, habe ihn auch nicht bearbeitet. Habe lediglich den Kontrast etwas erhöht. Konnte aber auf keinem von meinen beiden Bildschirmen "Bearbeitungsspuren" entdecken.
Heike, ich habe Deinem Rat entsprechend die verschiedensten Verrenkungen gemacht. Einziges Ergebnis, Farbrauschen war zu finden. Selbst Schielen führte nicht zum Erfolg. Eine Übung habe ich allerdings ausgelassen, den Kopf- und Handstand. Klappt in meinem Alter nicht mehr so richtig. Aber vielleicht ist mir gerade deshalb die zielführende Entdeckung ausgeblieben.

Beste Grüße

Hans - Joachim


zuletzt bearbeitet 24.06.2019 23:16 | nach oben springen

#5

RE: Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.06.2019 15:00
von witweb | 617 Beiträge

Hallo Heike und Hans-Joachim,

ich kann den von Heike beschriebene Effekt in geringem Maße am PC-Monitor sehen, beim Tablet z.B. aber nicht, Wobei das beim Tablet bequemer wäre.

Aber, Joachim, mach dir da jetzt keine Sorgen. Alles gut! Mir wäre das auch nicht aufgefallen, wäre nicht in der linken oberen Ecke so ein "Schein" zu sehen gewesen.
Die eigentlichen Probleme entstehen meist, wenn man durch Maskierung, Übermalen, Stempeln etc. einen dunklen Hintergrund bearbeitet. Ich prüfe das Ergebnis, indem ich bei Photoshop den Weißpunkt-Regler bei der Tonwertkorrektur probehalber fast ganz nach links schiebe. Da entdeckt man dann alles Übel!
Allerdings denke ich da auch nicht immer dran...

Beste Grüße

Michael

nach oben springen

#6

RE: Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.06.2019 22:41
von Olaf | 752 Beiträge

Hallo Hans - Joachim,

mir gefällt das Bild sehr gut. Vor allem auch, weil Affinity einen sehr guten Job gemacht hat. Hier gibt es so viele sich überschneidende Linien, welche super im Bild zusammengefügt wurden. Das bisschen HG zu richten ist kein Akt,

Gut gemacht!

Tschüss Olaf

nach oben springen

#7

RE: Pusteblume,

in Stacking: Flora und Fauna indoor 25.06.2019 23:05
von walt | 71 Beiträge

nochmal zum darstellen/sichtbar machen der Bearbeitungsspuren, manchmal sieht man es auch nur von der Seite (hängt wohl von der Bauweise der Panels ab ob man jetzt von oben oder seite drauf schaut)
Es lässt sich aber auch mit einer Gammakorrektur überprüfen sofern "Wir hier von den Artefakten im Hg sprechen",
in Affinity mit der Tonwertkorrektur temporär den Gammawert ändern, in Photoshop z.B. Belichtung.

Ansonsten gefällt mir Dein Bild sehr gut auch wenn es schon tausendmal in Variationen abgelichtet wurde, auf mich wirkt es wie eine feine Illustration.

grüsse Walter

Angefügte Bilder:
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 233 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3581 Themen und 28326 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).