#1

Lichtspiel / Ü-Lichtsetup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.03.2019 11:09
von Kurt | 1.773 Beiträge

Hallo

Hier ein weiteres Licht-Setup, das ich beim Graben in meinem Licht-Setup Ordner gefunden habe.

Ich habe das Gefühl, dass sich die Beleuchtung durch einen Diffusor (z.B. Schreibpapier, Plastik-Joghurtbecher oder Styropor-Becher)
von der Beleuchtung mit reflektiertem Licht von einem Schreibpapier unterscheidet.
So richtig kann ich mir das nicht erklären, doch scheinbar zeichnet das reflektierte Licht etwas klarer.

Ich verwirkliche diese Beleuchtungsart nicht durch einen durchsichtigen Boden,
sondern von der Seite leuchte ich ein U-förmig gebogenes Schreibpapier an, ich Blitze also in das U hinein, in welchem sich das Objekt befindet.
Damit das Objekt nicht direkt beleuchtet wird, befindet sich zwischen Objekt und Blitz ein schmaler Streifen Kalk Papier.
Das Objekt wird somit vorwiegend durch das reflektierte Licht des Schreibpapiers beleuchtet und natürlich auch durch das Licht,
das durch das Kalkpapier kommt. Dazu reicht ein Blitzgerät.
Das Bild wirkt etwas knackiger wie wenn ich durch ein Schreibpapier beleuchte.
Da das Papier U Förmig gebogen ist und sich bei der Öffnung des U ein Stück Kalk-Papier befindet,
nenne ich dieses Setup: Ü-Beleuchtung oder Ü-Lichtsetup.




Hier sind zwei Blitzgeräte im Einsatz, es genügt aber auch ein Blitzgerät.
Die LED Leuchten sind an der Beleuchtung nicht beteiligt.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf

zuletzt bearbeitet 15.03.2019 11:12 | nach oben springen

#2

RE: Lichtspiel / Ü-Lichtsetup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.03.2019 14:43
von carypt | 140 Beiträge

hallo kurt ,
man muß doch wahrscheinlich unterscheiden zwischen dem diffusen lichtdurchlaß und der selbststrahlung der beleuchteten moleküle , sowie der reflektion an oberflächen . die reflektion ist etwas mehr von der richtung abhängig , wie man zb schon an der größeren leuchtkraft der viertelmondbodenfläche gegenüber der vollmondbodenfläche sehen kann , (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Mie-Streuung)
der diffuse lichtdurchlaß verliert sicher die eindeutige richtung der lichtquelle , ist jedoch wahrscheinlich beim durchlaß auch nicht ganz richtungsfrei . die selbststrahlung der angeregten moleküle wäre meiner vermutung nach völlig frei in der strahlungsrichtung .
es könnte noch sein , daß die lichtwellenlängenspektren bei durchlaß, streuung und anregung unterschiedlich sind . zumindest ist bariumsulfat ein standard-pigment bei reflektorflächen , fotopapier , https://de.wikipedia.org/wiki/Ulbricht-Kugel mit breitem spektrum (nebst optischem PTFE ) . über die ulbrichtkugel bin ich gerade über das https://de.wikipedia.org/wiki/Lambertsches_Gesetz gestolpert , das das reflerktionsverhalten von reflektoren erläutert .

scheinbar ist das reflektierte licht gerichteter . ist das ergebnis deshalb knackiger ?
(punktförmige lichtquellen geben kohärenteres licht , welches eher interferenzeffekte zeigt . ob das hier von bedeutung ist ? vielleicht an metalloberflächen)

ist das licht an einem nicht spiegelnden reflektor polarisierter ?

eine ulbrichtkugel wurde scheinbar auch verwandt um die farbigkeit von objektiven zu vermessen .https://www.lensrentals.com/blog/2018/04/looking-at-cine-lens-color-shifts-using-spectrometry/ https://www.lensrentals.com/blog/2018/03/a-geek-of-many-colors-adventures-in-spectrometry/

interessant , gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hai-Me
Besucherzähler
Heute waren 802 Gäste und 14 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2806 Themen und 23151 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).