#1

kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 01:12
von Olaf | 467 Beiträge

Hallo,

ich war vor ein paar Tagen wieder mal früh zu Sonnenaufgang draußen und bin in das nahe gelegenes Naturschutzgebiet gefahren. Das Naturschutzgebiet befindet sich auf einem alten russischen Militärgebiet aus der Besatzungszeit bis 1989, welches im oberen Bereich, wo es relativ gerade ist, ein paar schöne Tümpel beheimatet. Diese entstanden durch große Löscher von Geschützeinschlägen der russischen Truppenübungen. Lediglich durch Regen, welcher sie (un)regelmäßig mit Wasser speist, halten sie sich das ganze Jahr über. Eigentlich bin ich hin gefahren um Libellen zu fotografieren. Als ich ankam war es ein Graus! Von den ca 8 Tümpeln waren bis auf zwei Tümpel alle vollständig ausgetrocknet. Die zwei verbliebenen boten ein schauriges Bild. Ca 80% der Wasserfläche war weg und auf dem kläglichen kleinen Rest versuchten noch ein paar Frösche zu überleben. Libellen habe ich gar keine gefunden. Auch sonst waren Insekten absolute Mangelware. Als ich nach ca 40 Minuten vergebenen Suchens schon wieder frustriert gehen wollte, fand ich doch noch ein interessantes Insekt: eine Raupenfliege. Solch ein Tier hatte ich noch nie gesehen. Sah sehr putzig aus mit dem roten Hinterleib. Die Larven leben als Parasiten bei Baumwanzen der Gattung Dolycoris. Also, schnell die Kamera gezückt und versucht einen einen brauchbaren Stack hinzubekommen. Das war dann allerdings leichter gedacht als umgesetzt, da mittlerweile Wind aufzog und die kleine Fliege recht hoch im Gras saß. 8 Versuche konnte ich durchführen, bevor die Fliege das Weite suchte. Letztendlich hatte ich Glück. 7 Versuche waren windbedingt für den elektronischen Papierkorb, aber ein Versuch glückte:


Kamera: Olympus E-M1MarkII
Objektiv: M.ZUIKO DIGITAL ED 60mm 1:2.8 MACRO + Raynox DCR250
Blende: f/4
Belichtungszeit: 1/25
Beleuchtung: Sonnenaufgang
ISO: 64
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt: keiner
Anzahl der Schritte: 63
Länge der Schritte: 1 Steps/Bild
Stacking-Software: Helicon Focus mit Methode B
Artenname: Raupenfliege - Cylindromyia brassicaria
Aufnahmedatum: 11.08.2018
Sonstiges: Kamera interne Bracketingfunktion

Tschüss Olaf


zuletzt bearbeitet 26.08.2018 11:53 | nach oben springen

#2

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 09:00
von stekki | 2.205 Beiträge

Hallo Olaf,
Gratulation für diesen seltenen Treffer, der wunderbar umgesetzt wurde. Ja, die Trockenheit hat in der Fläche viele Tümpelchen austrocknen lassen. Ich hatte noch nie so viele fliegenden Besucher an meinen Teichanlagen wie diesen Sommer ... allerdings konnte ich bei der Hitze das auch an der Wasseruhr ablesen !!!

Wie nah musstest Du mit den 120mm Brennweite (KB) + Ray250 ran an die Fliege?

Heike: Das wäre vielleicht noch eine Position für den "Making of-Aufruf": Arbeitsabstand...


VG Ekkehard

zuletzt bearbeitet 26.08.2018 09:01 | nach oben springen

#3

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 10:54
von Olaf | 467 Beiträge

Hallo Ekki,

der Arbeitsabstand mit der Raynox DCR 250 ohne Zwischenringe liegt je nach Focus am Objektiv zwischen 4 und 5cm. Mit Zwischenringen ist er noch mal deutlich geringer. Das ist der einzige Nachteil, den die Kombi hat. Wenn ich die Raynox an dem Canon 100er Makroobjektiv hatte, war der Arbeitsabstand deutlich größer. Da konnte ich sogar noch eine kleine Sonnenblende verwenden. Das wird bei der Oly schon sehr eng. Da das aber der einzige Nachteil ist und die Vorteile deutlich überwiegen, wird es die Oly für Fieldstacks dauerhaft bleiben.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#4

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 13:49
von RheinweibAdministratorin | 2.762 Beiträge

Zitat von stekki im Beitrag #2

Heike: Das wäre vielleicht noch eine Position für den "Making of-Aufruf": Arbeitsabstand...


@Ekki: gute Idee.....gesagt - getan

Hallo Olaf,
wirklich toll, die borstige Fliege ist Dir sehr gut gelungen, Deine Geduld hat sich gelohnt.
Im meinem Revier ist auch nicht mehr allzuviel los, aber Wassermangel gibt's in unmittelbarer Nähe des
Borkener Sees nicht. Die Wohngegend der Frösche und Libellen ist durch einen oberirdischen Ablaufbach
des Sees in Bestform, aber sonst sieht es auch dort ziemlich traurig aus.

LG
Heike


______________________________________________________________________________________________________

Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte ist mir gegeben
______________________________________________________________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#5

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 14:30
von Kurt | 1.770 Beiträge

Hallo Olaf

Das ist ein sehr schönes Bild der Raupenfliege (ev. Cylindromyia bicolor) und ein sehr gut gelungener Stack, so was von perfekt!
Bei mir im Garten sind sie häufig auf den Blüten der Pfefferminze anzutreffen.

Kurt


_____________________________________________
In der Fotografie gilt es auch, das Schöne zu entdecken.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 22:46
von Saga | 284 Beiträge

Boah! Wat ein hammer Bild!!! Meinen höchsten Respekt. Ich habe im Urlaub auch mal etwas außerhalb vom Studio das stacken versucht, daher zieh ich vor so nem Bild gleich mal doppelt den Hut... ohne Blitzen klappt das bei mir garnicht.

nach oben springen

#7

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 26.08.2018 23:50
von stekki | 2.205 Beiträge

Bracketingfunktion der Kamera nutzen ... mehr macht Olaf hier auch nicht.

Was mich mehr wundert ist, dass die Fliege bei 4-5 cm Arbeitsabstand einfach so hocken bleibt


VG Ekkehard

zuletzt bearbeitet 26.08.2018 23:52 | nach oben springen

#8

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 27.08.2018 07:05
von Olaf | 467 Beiträge

Hallo Ekki,

es war früh 06:32 Uhr. Die Sonne kam gerade hinter dem Berg vor. Das Flieglein war anscheinend noch nicht ganz wach - so wie ich eigentlich auch...

Sie hat ja auch nicht lange still gehalten. Nach wenigen Minuten war sie weg. Früh, zum Sonnenaufgang, sind die meisten Insekten aber noch sehr ruhig. Da geht schon was...

Tschüss Olaf

nach oben springen

#9

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 27.08.2018 08:02
von stekki | 2.205 Beiträge

Hallo Olaf, das mit dem frühen Aufstehen, wird dann wohl nix für mich als Nachtmensch/Eule...


VG Ekkehard
nach oben springen

#10

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 29.08.2018 12:48
von Jürgen | 327 Beiträge

Klasse Aufnahme, dieser Detailreichtum ist umwerfend.
Ich kann mir vorstellen, dass man bei solch einer Qualität so manche Art anhand der Lebendfotos bestimmen kann!

beneidente Grüße
Jürgen

nach oben springen

#11

RE: kleiner Borstenhintern...

in Stacking: Flora und Fauna outdoor 06.09.2018 11:54
von denju | 117 Beiträge

Moin Olaf,
habe das Bild schon bei Flickr gesehen. Tiptop! Du holst aus Helicon wirklich alles raus.
Allerdings finde ich, dass du etwas zu stark nachgeschärft hast. Sieht für mich etwas zu "körnig" aus... fällt mir besonders bei den Augen auf.
Ansonsten spitzenmäßige Arbeit!

Viele Grüße
denju

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yaya2017
Besucherzähler
Heute waren 920 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2805 Themen und 23139 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).