#1

Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 03.08.2015 20:47
von RheinweibAdministratorin | 3.015 Beiträge

Hallo, (noch) überschaubare Gemeinde,
dann stelle ich jetzt mal meine Höllenmaschine vor:





Das ist eins der seltenen Auflichtmikroskope (Zeiss-Epimicroskope). Die ideale Maschine für Stacks mit hoher Vergrößerung.
Ich habe auf den Fototubus zusätzlich noch meinen alten Balgen geschraubt, um noch ein Stückchen näher ran zu kommen.
Dieses Mikroskop hat einen extrem feinen und sehr soliden Feintrieb, ein Teilstrich entspricht 1/100mm. Noch feinere
Schritte sind von Hand kaum machbar, dafür bräuchte man dann einen automatischen Stackshotschlitten.
Meine Beleuchtung sind, wie hier zu sehen, 4 LEDs, aber inzwischen habe ich noch zwei Blitze dazu gebaut. Der komplette
Auszug beträgt stattliche 52cm von der Frontlinse bis zum Chip

An diesem Mikroskop verwende ich ausschließlich das 6,3xSemiplan von CZJ (Carl Zeiss Jena). Dieses Objektiv, und sein
kleiner Bruder, das 3,2xSemiplan sind für das arbeiten ohne jegliche Zwischenoptik (Okular, Relaisoptik) bestens geeignet.
Und.......sie sind bezahlbar!

Dann habe ich, für kleinere Maßstäbe noch ein uraltes Lomo Biolam. Das ist mit einem 2,5er, einem 3,2er und einem 4,7er
Objektiv bestückt. An beiden Mikroskopen arbeite ich mit direkter Projektion auf den Sensor. Nirgends ist zusätzliches
Glas verbaut. Das Bild ist schon etwas älter, inzwischen habe ich auch am Lomo auf die vier sehr hellen, neutralweissen
LEDs umgestellt.

Beide Mikroskope haben den großen Vorteil, dass das Objekt und die Beleuchtung statisch sind, nur die Kamera "fährt".





Ein bisschen Werbung in eigener Sache ist hoffentlich erlaubt. Eine relativ genaue Beschreibung findet Ihr auf meiner
Homepage, und zwar hier: http://www.makrofotografie-online.de/fo ... _lomo.html


LG
Heike


schauen wir mal, dann sehen wir schon

nach oben springen

#2

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 14.10.2015 10:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Heike,
beeindruckend Dein Aufbau!
Eine Frage.......unten am Koordinatentisch
sehe ich die Einstellräder. Sind die original
am Proxxontisch gewesen?
Wie genau kann man damit einstellen?
Oder hast Du eine Bezugsquelle für mich!
Danke für eine Antwort!
LG
bernardo

nach oben springen

#3

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 14.10.2015 18:43
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Heike,

beides Superteile - Microskope haben den großen Vorteil, dass man das Motiv viel besser auf dem Tisch ausrichten kann als am horizontalen Stand - würde mich auch noch interessieren. Kennst Du Bezugsquellen ?


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#4

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 14.10.2015 21:55
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Heike, noch etwas,

ich dachte eigentlich, dass ein MicObjektiv nur an einer festgelgten Entfernung (z.B. 160mm) EXAKT ABBILDET ??? Warum geht das hier trotzdem ???


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#5

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 05:22
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hi wolle,

ein endliches Mikroskop Objektiv ist für eine Tubuslänge korregiert worden.

Wenn man diese Länge einhält, dann hat man meistens die beste Auflösung,

den Aufgedruckten ABM und "keine" Bildfehler...

erhöht oder verreingert man den Ausszug, so vergrößert oder verkleinert sich der ABM....

die Auflösung steigt in der regel nicht.....man handelt sich farbfehler und andere Probleme ein...

oft sind diese nicht so schlimm wie man glaubt....

und man kann diese ganz einfach im RAW konverter korregieren....

Allerdings steigt die Auflösung bei verlängernung des Auszugs nicht oder nur ganz geringfügig bei einigen Objektiven

so das es sinnvoller ist sich ein stärker vergrößerndes Objektiv anzuschaffen welches eine höhere Apertur zahl besitzt.

Hier sinkt dann zwar immer der Bildausschnitt, aber die Auflösung steigt....

Wenn man also bei einem Mikroskopobjektiv den Auszug erhöht steigert man zwar den ABM es werden aber nicht mehr details aufgelöst...

man spricht dann von einer leeren vergrößerung....

Ich habe das auch schon getestet...

ein 20er Objektiv löst defintiv eine viel kleinere welt auf....wie wenn ich mein 10er Ojektiv auf 20 zu 1 oder mehr Quäle...

Man sollte das ganze aber auch nicht so dramatisch sehen....

Man kann die Mikroskop Objektive schon recht Flexibel einsetzen....

So ca. 2 ABM schritte nach oben oder unten sind wirklich nicht dramatisch....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#6

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 09:01
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Alex,

merci - wieder was gelernt - werd´s ausprobieren


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#7

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 09:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Koordinatentisch:

diesen Tisch habe ich in der Bucht gefunden.
Ist solch ein Teil für Stacks mit Lupenobjektive geeignet?
Er ist schwer und kann 0,01mm.
LG
bernardo

http://www.ebay.de/itm/111791281580?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

nach oben springen

#8

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 11:12
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hallo Bernardo,

bei Lupenobjektiven sollte man wie auch bei Mikroskop Objektiven

die Tiefenschärfe über die Apertur berechnen.

die Stackschritte werden dann erheblich kleiner als 0,01mm

Es wird aber in der Regel kaum Möglich sein mit der Hand viel kleinere Schritte

als 0,01mm zu realisieren, ich wüsste zumindest auf anhieb nicht wie.

Wenn du Tiefer in die Materie tauchen willst so ist wohl das Stackshoot rail von Cognisys unumgänglich.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#9

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 12:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke für die Antwort Alex.
BG
bernardo

nach oben springen

#10

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 15:20
von jaro | 177 Beiträge

Hallo,
ich habe ein spezielles Mikroskop, welches früher einmal für Tiefenmessungen konzipiert war. Das kann Schritte von 1µm, Etwas darunter vielleicht auch noch. Aber nach meiner Erfahrung benötigt man solch kleine Schrittweiten ohnehin quasi nie. Auch mit meinem Zeiss Standard 14 Stativ kann man sehr kleine Schritte durch vorsichtiges drehen erreichen. Alle meine Stacks sind so entstanden. Das ist alles eine Frage der Übung. Man wird mit der Zeit geschickter beim Drehen :) Meiner Meinung nach ist meist nicht unbedingt die Schrittweite an Unschärfen Schuld, sondern Vibrationen durch Wackeln am Tisch auf dem das Mikroskop steht, wenn man dreht etc. Ich glaube man kann auch mit sehr begrenztem Equipment und viel viel Übung und damit perfekter Beherrschung dieses Equipments sehr viel und meist sogar mehr erreichen kann als jemand mit wenig Übung und dem perfekten Equipment.
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#11

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 15.10.2015 20:44
von RheinweibAdministratorin | 3.015 Beiträge

Hallo Bernardo,
den Proxxonkreuztisch benutzt ich ja nicht für den Vorschub, das ist bei mir nur
ein Luxusteil zum einstellen des Motivs. Ob er zum horizontalen stacken geeignet
ist, habe ich noch nicht ausprobiert, weil, fürs horizontale habe ich mir einen sehr
simplen Stacktisch gebaut, der hier zu sehen ist.

LG
Heike


schauen wir mal, dann sehen wir schon
nach oben springen

#12

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 16.10.2015 08:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke für die Erläuterung Heike!

Ich stacke draussen bis jetzt mit einem
Proxxon-Tisch und mit meinen Fotoobjektiven
die ich hin-und wieder mit Zwischenringen ergänze.

Jetzt habe ich mir eine Art Koordinatentisch (X) von
Misumi mit Vortrieb (grob) zugelegt und will sie mit
einem Micrometer nachrüsten....deshalb die Fragen.

Das Semiplan ist gestern eingetroffen und ich bin
mal gespannt wie weit ich damit komme.
Die Anregung von Dir hatte schon aufgenommen (Stacktisch)

LG
bernardo


zuletzt bearbeitet 16.10.2015 09:13 | nach oben springen

#13

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 16.10.2015 19:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Bernado, also ich habe ursprünglich auch den Proxxon vewendet. Bis etwa 3:1 geht das ganz ordentlich. Ich habe mir aber darauf auch einen Lineartisch gebaut.
Das ist natürlich feiner und auch exakter einzustellen. Jetzt ist der Proxxon nur noch zu grob einstellen und eben bis 3.1 gut zu benutzen. ich habe mir auch schon überlegt, ihn für outdoor umzubauen. Schaun wir mal


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -
nach oben springen

#14

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 16.10.2015 20:11
von SvenHP (gelöscht)
avatar

Hi Alex

Ich bin zwar noch nicht fertig so ganz, aber die ersten Testbilder habe ich schon gemacht mit meinem Makroschlitten umbau

Von Hand habe ich jetzt gestern mal 2 Testbilder gemacht wo ich auf 0,0025 etwa gekommen sein müsste :-)

da ich noch kein Bild wirklich bearbeitet habe und jetzt auch packen muss kommt dann mal was längeres wenn alles so ist wie ich es haben will ... ich bitte um etwas Geduld

LG Sven


Zitat von makrosucht im Beitrag #8
Hallo Bernardo,

bei Lupenobjektiven sollte man wie auch bei Mikroskop Objektiven

die Tiefenschärfe über die Apertur berechnen.

die Stackschritte werden dann erheblich kleiner als 0,01mm

Es wird aber in der Regel kaum Möglich sein mit der Hand viel kleinere Schritte

als 0,01mm zu realisieren, ich wüsste zumindest auf anhieb nicht wie.

Wenn du Tiefer in die Materie tauchen willst so ist wohl das Stackshoot rail von Cognisys unumgänglich.




zuletzt bearbeitet 16.10.2015 22:09 | nach oben springen

#15

RE: Mein Setup

in Die Focus-Stacking Setups unserer Mitglieder 17.10.2015 06:05
von makrosucht | 2.574 Beiträge

Hi Sven,

verstehe ich das richtig, das du diese kleinen Schritte mit der hand dann

weiter drehtst?

OMG....das wird eine menge arbeit....

wüsste gar nicht wie ich das präzise schaffen würde...

bin gespannt was du da baust...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anaj
Besucherzähler
Heute waren 474 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3019 Themen und 25006 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 206 Benutzer (05.08.2019 02:35).