#1

Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 09.10.2017 18:14
von witweb | 109 Beiträge

Hallo,

hier ist nun mein erstes Bild im Forum.
Wir haben immer verschiedene „Microgreens“ auf der Fensterbank. Diese muss ich alle paar Tage neu aussähen. Nun habe ich mal ein paar Radieschen-Keime separiert und davon einen Stack aufgenommen. Die Fokusreihe habe ich mit HF Remote gemacht, mit der Default-Einstellung „Schrittweite groß“. Das entspricht bei dem verwendeten Tamron etwa einer Schrittweite von 0,22mm.
Wie ich später bei der Bearbeitung festgestellt habe, ist dieser Wert zu groß. Die kleinste einstellbare Schrittweite beträgt ca. 0,00175mm.
Ich werde mich mal durchs Forum lesen und Kurts Kompendium studieren, um den optimalen Wert für die nächsten Aufnahmen zu finden.

Beste Grüße

Michael



Kamera: CANON EOS 650D
Objektiv: Tamron Makro SP AF 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1
Blende: 5,6
Belichtungszeit: 1/200
Beleuchtung: 2 Blitze
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): ca. 15%
Abbildungsmaßstab: ca. 1:1
Anzahl der Schritte: 46
Länge der Schritte: 0,22mm (Fokusreihe mit Helicon Remote)
Stacking-Software: Helicon Focus, Methode C
Artname: Radieschen
Aufnahmedatum: 07.10.17

nach oben springen

#2

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 09.10.2017 21:00
von RheinweibAdministratorin | 1.849 Beiträge

Hallo Michael,
Dein Bild gefällt mir ausgesprochen gut, ich mag knackige Kontraste sehr, wenn sie
passen, und hier passen sie meiner Meinung nach sehr gut.
Es wirkt durch die geschickte Beleuchtung auch sehr plastisch, fast wie 3D.
Ganz klar

LG
Heike


_______________________________________________________

Gute Fotografen machen gute Bilder; sie können das auch mit schlechten Kameras.
Schlechte Fotografen machen schlechte Bilder, sie können das auch mit guten Kameras.
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope
nach oben springen

#3

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 09.10.2017 22:04
von KurtCo-Admin | 1.142 Beiträge

Hallo Michael

Mir gefällt das Bild gut, es wirkt klar, plastisch und natürlich.

Die Schärfentiefe bei 1:1 und Blende 5.6, beträgt nach meiner Rechenweise 0.45mm.
Je nach Rechenweise und Definition, kann sie etwas geringer oder höher sein.
Aber Stackschritte von 0.22mm sollten reichen.
Selbst bei Schritten von 0.4mm sieht man keine unscharfen Bereiche, man wird sie selbst bei Schritten von 0.8mm nicht sehen.
Ich empfehle vor allem bei höheren Abbildungsmassstäben, also dann wenn die Kamera höher auflöst wie das Objektiv,
3 Schritte innerhalb der Schärfentiefe, dies aus folgenden Gründen.
1. Die Schritte können ungleichmässig gross sein.
2. Kann ein Bild ausfallen, z.B. wenn der Blitz nicht blitzt.
3. Wenn die Kamera höher wie das Objektiv auflöst, erhöht sich die Klarheit und Schärfe (minim), je mehr Bilder man macht.
4. Wird die Schärfentiefe unterschiedlich berechnet.
5. Gilt die berechnete Schärfentiefe für eine Linse. Ein Objektiv besteht aber aus einer Serie von Linsen, die oft nicht für einen Abbildungsmassstab von z.B. 1:1 berechnet sind.
6. Stimmt der Blendenwert, oder Abbildungsmassstab nicht.

Bei starker Vergrösserung bewirken mehrere Bilder innerhalb der Schärfentiefe ein besseres Bild und bei wenig Vergrösserung ist es einfach mehrere Bilder anzufertigen.

Aus all diesen und weiteren Gründen, habe ich mich auf 3 Bilder innerhalb der Schärfentiefe als optimal entschieden.
Dies ist nur zum Teil eine theoretisch, optisch-mathematische Berechnung, sondern ein Wert, der sich in der Praxis bewährt hat
und Platz lässt, für die alltägliche Unvollkommenheit.
Wenn ich bei 1:1 sehr schnell stacken muss, habe ich auch schon in der Praxis Schritte gemacht,
die doppelt so gross waren, wie die theoretisch berechnete Schärfentiefe war und die Internet-Bilder waren deshalb nicht mangelhaft.

Kurt


__________________________________________________________________________
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 09.10.2017 22:44
von jochen | 63 Beiträge

Hallo Michael,
ich finde, eine saubere Arbeit zeigst du hier. Das Licht ist sehr gut und dezent gesetzt.
Um Remote zu nutzen habe ich leider die falsche Kamera (Sony).
VG Jochen

nach oben springen

#5

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 10.10.2017 16:13
von witweb | 109 Beiträge

@ Heike -
ja, mich haben auch die Farben gereizt. Mit starken Kontrasten ist das aber auch immer ein bisschen eine Gratwanderung...

@ Jochen -
ich finde die Lösung mit Helicon Remote für Canon- und Nikon-DSLR für den Einsteiger ganz nützlich, bevor man anfängt in Macro Rails zu investieren...
Es gibt ja ähnliche Software/Apps, z.B. qDslrDashboard, geht da nicht was mit Sony DSLRs? Oder etwas direkt von Sony?

@ Kurt -
vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung!

Ich hatte, bevor ich mit der Fokusreihe angefangen habe, ein paar Testaufnahmen gemacht. Als Target habe ich ein Stück Zeitung ausgeschnitten, dass entsprechend gerastert war. Dann habe ich mit allen Blendenstufen Aufnahmen im Winkel von 45 grd gemacht um festzustellen,

- bei welcher Blende die erreichbare Schärfe am grössten ist,
- um die Schärfentiefe bei dieser Blende (hier 5,6) abschätzen zu können.



Ich denke, das Ergebnis entspricht recht gut deinen errechneten Werten.

Irritiert war ich dann später, nach dem Stacken mit HF, als ich einige Stellen nacharbeiten wollte und im Stapel nicht immer den wirklich scharfen Ausschnitt gefunden habe. Immer kurz davor oder danach..

Bei den Testaufnahmen hatte ich dann auch festgestellt, dass das Objektiv (Tamron Makro SP AF 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1) offenbar
erkennbare chromatische Aberrationen aufweist. Beim Stacken habe ich diese vorher mit ACR entfernt.

Beste Grüsse

Michael

nach oben springen

#6

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 10.10.2017 17:40
von leku | 642 Beiträge

Hallo Michael,
eine sehr schöne und plastische Aufnahme.


Grüße Leo
nach oben springen

#7

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 10.10.2017 17:53
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Michael,
das ist ein Hammer-Foto, gefällt mir sehr!
Die Farben sind toll, die Beleuchtung ist klasse!
BTW, bin nur neidisch das HF Remote auf meiner M3 nicht läuft :-(
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 10.10.2017 17:54 | nach oben springen

#8

RE: Frisch geschlüpfte Radieschen

in Stacking: Flora und Fauna 10.10.2017 18:35
von witweb | 109 Beiträge

Hi Leo und ADi,

Danke fürs Lob!

@ADi - ist ja schade, geht wohl nur für DSLRs

Grüße

Michael

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 358 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2215 Themen und 17828 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).