#1

Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 12:53
von Adalbert | 2.424 Beiträge

Hallo zusammen,
angeregt von Heike habe ich mich auch ein bisschen umgeschaut und einige, vielleicht geeignete Linsen gefunden.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Vergrößerungsobjektiven mit den Brennweiten zwischen 60mm und 210mm ?
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#2

RE: Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 13:59
von RheinweibAdministratorin | 1.584 Beiträge

Ja, ich
zumindest 50mm und 80mm (bin über Rollfilm nie hinaus gekommen)
Kurt kann da bestimmt mehr zu schreiben.

Gutes Glas: 80/4 Componon S - Arbeitsabstand mit komplettem Satz ZW etwa 15cm - M39 Gewinde
Kommt erst morgen: Apo-Rodagon N 80/4 (wahrscheinlich fantastisch) M-39 Gewinde

Ach ja, auch gut: 100mm Leica Elmar - Arbeitsabstand etwa 20cm - M39 Gewinde
Das ist zwar kein reines Vergrößerungsobjektiv, macht sich am Balgen aber sehr gut.

LG
Heike


_______________________________________________________

Ich hab ja kein anderes Problem, deshalb leiste ich mir Focus Stacking
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
Virtual-Microscope

zuletzt bearbeitet 07.08.2017 14:07 | nach oben springen

#3

RE: Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 14:16
von Kurt | 918 Beiträge

Hallo ADi

Linsen mit hoher Brennweite besitzen bei gleicher Bauart einen höheren freien Arbeitsabstand.
Damit bei doppelt so hohem freien Arbeitsabstand die gleiche Auflösung erreicht wird, also der gleiche objektseitige Offnungswinkel, ist die gleiche Blende nötig.
Beträgt der Blendendurchmesser bei Blende 5.6 bei einem 100mm Objektiv 17.86mm, so beträgt er bei einem 200mm Objektiv 35.7mm.
Es wird also grösser und schwerer und somit unhandlicher.
Für einen Abbildungsmassstab von 1:1 sind bei Langbrennweiten Zwischenringe nötig,
oder so wie es bei manchen Makro-Objektiven funktioniert, wird im Objektiv die Brennweite verkürzt.
Das Nikon 105mm verkürzt bei 1:1 seine Brennweite auf 75.7mm.
Die Brennweite die auf dem Objektiv steht, bezieht sich immer auf die Unendlichstellung.
So sind für den gleichen Abbildungsmassstab bei einem Vergrösserungsobjektiv von doppelter Brennweite,
etwa doppelt so viele Zwischenringe nötig.
Freihändig:
Bei gleichem Abbildungsmassstab aber höherem freien Arbeitsabstand mit einer doppelten Brennweite,
verlängert sich die Apparatur, wird schwerer und jeder Wackler äussert sich doppelt so stark aus.

Für Freihand ist somit eine echte Brennweitenlänge um maximal 80mm noch gut machbar.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#4

RE: Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 14:34
von Adalbert | 2.424 Beiträge

Hallo Heike, hallo Kurt,
danke für die Info!
Da ich in diesem Bereich auch etwas ausprobieren möchte, suche nach einem geeigneten Objektiv :-)
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 07.08.2017 15:19 | nach oben springen

#5

RE: Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 15:17
von Kurt | 918 Beiträge

Hallo ADi

Zur Qualität der von dir genannten Objektive kann ich nichts sagen,
da ich beide nicht besitze und keine vergleichbaren Messdaten oder Bilder kenne.

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#6

RE: Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 15:20
von Adalbert | 2.424 Beiträge

Hallo Kurt,
Upps, wir waren gleichzeitig dran.
OK, dann schaue ich mich noch um.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#7

RE: Linsen für freihändige Fotos mit einer großen Arbeitsdistanz

in Plauderecke für Techniker 07.08.2017 15:36
von Kurt | 918 Beiträge

Hallo

Wieder einmal verweise ich auf die vergleichbaren Messdaten im PDF:
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
Ab Seite 114 findet man bei gleichem Abbildungsmassstab, Objektive mit unterschiedlicher Brennweite
und deren unterschiedlichen Werte betreffend freiem Arbeitsabstand und Auflösung.
Diese Werte sind unter möglichst gleichen Bedingungen gemessen und können somit untereinander verglichen werden.
Die absoluten Werte können nicht mit fremden Werten, aus Laboren oder anderen Quellen verglichen werden!

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
5 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SantosapowN
Besucherzähler
Heute waren 501 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2000 Themen und 15913 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).