#1

Mulmbock mit drei Neuerungen

in Stacking: Flora und Fauna 03.08.2017 22:44
von Olaf | 134 Beiträge

Hallo,

in letzter Zeit hatte ich wenig vorgestellt. Das lag aber nicht an Desinteresse o.ä. sondern einfach daran, dass ich mich versucht habe in Photoshop einzuarbeiten, einen neuen LED-Cube baute und ich letztendlich auch noch die rein manuelle Verschiebung des Schlittens umstellen wollte (Test!) auf eine App gesteuerte Focus Bracketing Funktion.

Nun ja, Photoshop war ne harte Nuss... aber nun habe ich so langsam die Ebenen, Freistellungswerkzeuge und Smartobjekte in den Grundfunktionen begriffen. Bis ich sie voll umfänglich beherrsche vergeht bestimmt noch viel Zeit - für den Anfang bin ich aber erst mal zufrieden.

Was den Cube angeht, möchte ich mich für die vielen Tipps und Anregungen sowie Diskussionen bedanken. Hauptsächlich habe ich da sicher von der Vorstellung und dem Beitrag von Heike profitiert. ich habe vier dimmbare LED Panel verbaut, wobei der "Deckel" per beweglichem Arm weg klappbar ist, um die Objekte besser positionieren zu können.

Schlussendlich hat es mich schon immer ein wenig genervt, den Novoflexschlitten per Hand zu verstellen. Hier wollte ich einfach mal die App "DSLR Controller" testen.

Nun ja, hier ist das Ergebnis:


Kamera: EOS80D
Objektiv: Canon EF100 f/2.8 Macro USM plus Zwischenring
Blende: f/5.6
Belichtungszeit: 1/8
Beleuchtung: LED-Cube
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW
Beschnitt in % (Breite und Höhe): ca 3%
Abbildungsmaßstab: ca.1,4:1
Anzahl der Schritte: 64
Länge der Schritte: per "DSLR Controller" gesteckt mit je 3 Steps im Profil Small
Stacking-Software: Helicon Focus B - Radius4, Smoothing2
Artenname: Ergates faber
Aufnahmedatum: 30.07.17
Sonstiges: entwickelt mit DXO als TIF, Stacking mit HF, Bearbeitung mit PS CC 2017

Mein LED-Cube sieht folgendermaßen aus:


Nun, ich bin fast mit allem Zufrieden. Der LED-Cube funktioniert super. Vor allem die Dimmbarkeit und die Farbe von 6500K begeistern mich. Das ist doch ein ganz anderes Arbeiten als vorher. Die App hatte ich auch mit je 1 Step im Profil Small getestet. Das ging nicht gut. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob die Funktion mit dem Objektiv zu kritisch ist. Da fehlen mir noch ein paar Tests. Grundsätzlich läuft der Stack aber sehr ruhig und vor allem auch schnell durch. 200 Bilder in ca. 6 Minuten ist schon sehr akzeptabel - gegenüber der Handmethode. In den nächsten Tagen werde ich mal die Focusverschiebung in mm messen, um bei den verschiedenen ABM die richtigen Stepeinstellungen zu kennen.

Mit dem Ergebnis von Photoshop bin ich leider noch nicht ganz zufrieden. Beim Exportieren in JPG erscheinen auf dem Bild leider im HG diese Farbringe statt schöner sanfter Verläufe. In PS und Tif ist noch alles optimal. Nun ja, vielleicht bekomme ich es ja noch hin - oder jemand hat einen Tipp.


Wenn es gefällt, oder auch nicht... Kritik immer willkommen.

Tschüss Olaf


zuletzt bearbeitet 03.08.2017 22:50 | nach oben springen

#2

RE: Mulmbock mit drei Neuerungen

in Stacking: Flora und Fauna 03.08.2017 23:59
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Olaf,
hast Du zwischen dem Cube und dem Objekt einen Diffusor eingebaut?
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass das Licht immer noch etwas zu hart ist.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#3

RE: Mulmbock mit drei Neuerungen

in Stacking: Flora und Fauna 04.08.2017 06:57
von Olaf | 134 Beiträge

Hallo Adi,

mein erster Versuch war ohne Deffusor. Denn habe ich gleich verworfen. Der Käfer glänzt sehr stark, sodass selbst das homogene Licht im Cube zu hart war. Beim obigen Bild habe ich vor die Panels noch je ein Blatt Papier angebracht, was schon deutlich besser - aber auch noch nicht perfekt - war. Für solche "Glanzstücke" muss ich aber wahrscheinlich noch mehr das Licht brechen.

Die Lichtmenge möchte ich aber auch nicht weiter runter dimmen, da ich endlich mal bei ISO100 auf bessere Verschlusszeiten komme und somit die Verwacklungsschärfe besser im Griff habe.

Tschüss Olaf

nach oben springen

#4

RE: Mulmbock mit drei Neuerungen

in Stacking: Flora und Fauna 04.08.2017 10:35
von Adalbert | 2.804 Beiträge

Hallo Olaf,
stimmt, für die glänzenden Käfer braucht man sehr weiches Licht.
Ich habe schon mit einen Doppel-Diffusor probiert:
Mistkäfer vertikal mit Camera-Connect und einer variablen Schrittgröße
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen

#5

RE: Mulmbock mit drei Neuerungen

in Stacking: Flora und Fauna 07.08.2017 08:21
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hi Olaf,

das Bild gefällt mir sehr gut, die Reflexe auf
dem schwierigen Schwarz sind sehr plastisch.
Der HG mit seinem Verlauf ist ebenfalls sehr passend
und schön.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr
nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Karl443
Besucherzähler
Heute waren 357 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2215 Themen und 17828 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).